Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltung mit Humor
Die Bücher von Herrn Rogge sind keine langweiligen Übermittlungen von Fachwissen, sonder Unterhaltung mit einer Portion Humor und es macht mir einfach Spaß sie zu lesen. So ging es mir auch bei diesem Buch.

An ausführlichen Praxisbeispielen in Dialogform zeigt er, wozu unklare Aussagen und inkonsequentes Verhalten führen, wie wichtig...
Vor 12 Monaten von HappyKids veröffentlicht

versus
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zusammenfassung der bisheringen Bücher
Für die Eltern, die noch kein Buch von Rogge gelesen haben, ist dies eine schöne Zusammenfassung.
Da ich schon einige Bücher von Rogge gelesen habe, habe ich mich sehr geärgert, dann kennt man sogar fast alle Fallbeispiele, von denen seine Bücher leben. Auch inhaltlich nichts neues- die alten Bücher in neuem schickeren Layout. Auch...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2011 von annika


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zusammenfassung der bisheringen Bücher, 24. Oktober 2011
Für die Eltern, die noch kein Buch von Rogge gelesen haben, ist dies eine schöne Zusammenfassung.
Da ich schon einige Bücher von Rogge gelesen habe, habe ich mich sehr geärgert, dann kennt man sogar fast alle Fallbeispiele, von denen seine Bücher leben. Auch inhaltlich nichts neues- die alten Bücher in neuem schickeren Layout. Auch verspricht der Titel mehr, als er zu diesem Thema tatsächlich hergibt. Es ist eher ein allgemeiner Erziehungsratgeber mit vielen Fallgeschichten.
Wer etwas zu dem Titel des Buches lesen will, sollte die Familienkonferenz von Thomas Gordon lesen- das handelt wirklich von der Eltern-Kind-Kommunikation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen erstaunliche Titelwahl, 8. Januar 2012
Von 
G. Binz (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Dies ist keine Rezension zum Buch, sondern ein Kommentar zur missverständlichen Wahl des Titels. Der Titel ist die Übersetzung des Buches von Faber - Mazlish, im Original "How to talk so kids will listen & how to listen so kids will talk". Die Titelauswahl trägt zur Verwirrung bei, wie an einigen Kommentaren zu ersehen ist und befremdet. Das Original von Faber Mazlish heisst auf Deutsch " Wie sag ich es meinem Kind" und ist ein grossartiges Praxisbuch. Ich frage mich, warum sich jemand, der einen Namen in der Pädagogik- Ratgeberliteratur hat eines Titels bedient, der solche Missverständnisse aufkommen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltung mit Humor, 24. August 2013
Die Bücher von Herrn Rogge sind keine langweiligen Übermittlungen von Fachwissen, sonder Unterhaltung mit einer Portion Humor und es macht mir einfach Spaß sie zu lesen. So ging es mir auch bei diesem Buch.

An ausführlichen Praxisbeispielen in Dialogform zeigt er, wozu unklare Aussagen und inkonsequentes Verhalten führen, wie wichtig authentisches Handeln sowie Werte und Normen sind und die Kinder die Verantwortung für ihr Handeln selbst übernehmen sollten.

Er macht dem Leser nichts vor i.S. von nach lesen dieses Buches haben sie nie wieder Probleme", vielmehr gibt er den Eltern nützliche Strategien, nimmt Ihnen das schlechte Gewissen und macht deutlich, dass man nicht immer perfekt handeln kann und Streit, Konflikte und Fehler einfach dazu gehören.

Es gibt jede Menge Beispiele mit typischen Konflikten und deren Auflösung zu folgenden Themen: Schlafenszeit, Pünktlichkeit, alle anderen dürfen-warum ich nicht, Trödeln, Aufräumen, Klamotten, Schimpfwörter, Ärger beim Essen, Hausaufgaben und Grenzüberschreitungen.

Im 1. Kapitel geht es um die Wichtigkeit von Grenzen und Konsequenzen.

Im 2. Kapitel wird deutlich gemacht, dass zur Sprache nicht nur das gesprochene Wort gehört, sondern auch Mimik, Gestik und Klang dazu passen müssen und wohin es führt, wenn Eltern ihre Grenzen und Bedürfnisse nicht klar äußern.

In Kapitel 3 wird anhand einer Geschichte dargestellt, welche unterschiedlichen Auswirkungen ein Satz haben kann, weil die Gesprächspartner diesen ganz verschieden interpretieren.

Kapitel 4 widmet sich Strategien, die man bei Schimpfwörtern anwenden kann und gibt Tipps, wie Eltern mit unangemessenen Verhalten umgehen und das Anschreien verhindern können.

Im 5. Kapitel erfährt man welche Sätze Kinder hemmen bzw. unterstützen, es geht um Ich-Botschaften & Doppelte-Botschaften" und es gibt eine tolle Idee für festgefahrene Situationen, den Wundertag.

In Kapitel 6 erfahren Sie etwas über Fragetechniken und aktives Zuhören, wie gute Gespräche gelingen können, woran es liegt, wenn Kinder nicht erzählen mögen sowie geschlechtsspezifische Unterschiede im Spracherwerb und -verhalten.

Im letzten Kapitel gibt es einen Test, der als humorvoll angekündigt wird. Nun, mein Humor wurde nicht angesprochen und ich finde den Test überflüssig. Sinnvoller wäre meiner Meinung nach eine Zusammenfassung der Tipps auf einen Blick gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, alles schon bekannt, 9. Januar 2012
Seit vielen Jahren lesen wir Jan-Uwe Rogge mit Gewinn. Seine Bücher haben uns sehr geholfen, das richtige Verhältnis zu unseren Kindern zu gewinnen. Aber es fällt uns auf, dass er bei seinen letzten Büchern einfach zuviel aus seinen älteren Büchern übernimmt. Uns kommt das meiste in diesem Buch bekannt vor, die Geschichten sind dieselben. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geklauter Titel, 7. Januar 2013
Der Titel ist die genaue Kopie/Übersetzung des Originaltitels eines anderen, viel älteren Buches aus den USA: "How to talk so kids will listen and how to listen so kids will talk". Dieses ist ein SEHR empfehlenswertes Buch. Auf Deutsch erhätlich als: "So sag ich's meinem Kind: Wie Kinder Regeln fürs Leben lernen" von Adele Faber, Elaine Mazlish und Christine Steffens (Februar 2009). Dass Rogge den amerikanischen Titel eins zu eins klaut finde ich peinlich und spricht gegen eine mögliche Seriosität des Autors.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts Neues, 27. Dezember 2011
Ich kann der Rezensentin Annika nur zustimmen. Das Buch enthält leider nichts Neues, selbst die Fallbeispiele sind bekannt. Die Erfahrung habe ich schon mit vielen Rogge-Büchern gemacht. Es reicht, "Kinder brauchen Grenzen" zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf den Punkt gebracht, 30. November 2011
Also mir gefällt das Buch gut! Ich finde, der Autor hat mit wirklich humorvollen Beispielen und Ausführungen die Themen auf den Punkt gebracht. Ich kenne zwar noch nicht viel von ihm, finde seine Herangehensweise aber sehr hilfreich für Eltern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der Herr der Pädagogik, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Herr Rogge hat es geblickt, manchmal denken wir Erwachsenen einfach zu kompliziert. Mit wunderbaren Tipps aus dem Alltag und Praxisnahen Tipps wird der Fokus auf die Sprache gerichtet. Es geht darum Sprechen ansprechend zu gestalten. Ich habe für die Praxis ein paar tolle Tipps gefunden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toll!, 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ob dieses Buch nun wirklich hilfreich ist kann ich nicht sagen. Aber Jan-Uwe Rogge schreibt sehr unterhaltsam. Und man erkennt sich selbst doch immer wieder. Habe ihn übrigens mal bei einem Vortrag gehört, ist auch sehr empfehlenswert, ein echter Comedy-Abend! Das Fazit daraus: Nich rumlabern, konkret sagen was man will. Kann man auch auf die Erwachsenen übertragen...;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ratgeber, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe erst angefangen zu Lesen.Habe manchmal das Gefühl gewisse Umstände wiederzuerkennen..Kann nur eine richtige Anleitung für besorgte Eltern als Wegbegleiter nicht ausmachen.Komme aus diesem Bereich,würde mir mehr Stategie und Anleitung wünschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen