Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Wotan, 17. Januar 2012
Von 
Thomas Barisch (Euerbach, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Walküre (Audio CD)
Zum Wagnerjahr 2013 rüsten die Opernhäuser zum Mahl: Von Detmold bis zur Met werden Ringe geschmiedet, ganz große Würfe - musikalisch wie szenisch - sind nicht wirklich in Sicht. Der Frankfurter Ring besticht zumindest musikalisch, was man dem Booklet und Kritiken entnimmt, wäre eine Video-Dokumentation sicher auch lohnenswert gewesen. So aber die Konzentration auf die Musik und da kann dieser Mitschnitt mit allen Tondokumenten - vor allem den Bayreuther Live-Mitschnitten - mithalten.
Sebastian Weigle und das vorzügliche Frankfurter Opern- und Museumsorchester (was für ein schrecklicher Name) haben sich tief in den Ring eingearbeitet, da werden überraschende Details hörbar, da wird über vier Stunden jede Phrase, jedes Detail herausgestellt, individuell beleuchtet - toll. Ich hatte Sebastian Weigle auch eher als romantischen Weichzeichner im Ohr, diese Walküre zeigt aber Ecken und Schroffheiten, das Blech darf auch mal scharf tönen. Tief in den Orchestergraben wurden wohl auch die vielen Mikrophone versenkt, da ertönt kein wohliger Mischklang sondern ein ein sehr exakt und scharf getrenntes Klangbild - die Fachleute würden wohl sagen: analytisch! Romantiker bleibt Weigle aber doch in den großen Höhepunkten, auf die er ganz gezielt hinsteuert.
Auch sängerisch ist fast alles im Lot: Frank van Aken mit kräftigem, hellen Heldentenor, seine Ehefrau Eva-Maria Westbroek ist ja schon die Sieglinde vom Dienst, wenn auch nicht mehr ganz so überzeugend wie bei Thielemann. Martina Dike und Ain Anger als die Negativfiguren können mit allen bekannteren Rollenvertretern konkurrieren. Susan Bullock ist eine helle, eher lyrische Stimme, in der Höhe nicht ganz ohne Schärfe. Aber in der Walküre ist die Brünnhilde hier ja auch noch das "kleine Mädchen Wotans", am Beginn dieser riesigen Entwicklung und so klingt das für mich passend und mehrfach sehr bewegend. Wie sie die Götterdämmerung aber meistern wird, da habe ich doch ein wenig Zweifel.
Grandios und neben Weigles Dirigat eigentlich den Kauf schon wert ist Terje Stensvolds Wotan. Ein wenig erinnert er mich an den Hans Hotter der 50iger Jahre, nicht den des Solti-Rings. Schön gesungen, volltönend, aber auch mit der notwendigen Härte und Autorität schafft der fast 70jährige Sänger ein tolles Rollenporträt - man höre nur mal die berühmte Stelle im 3.Akt: "in den Trümmern der eigenen Welt meine ewige Trauer zu enden" - da schreien, drücken oder röcheln manche nur, Stensvold singt das scheinbar mühelos mit breitem Legato.

Insgesamt nicht nur eine interessante Alternative zu den berühmten Aufnahmen, sondern eine eigenständige, große Interpretation - ich bin gespannt, wie es weitergeht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Walküre
Die Walküre von Richard Wagner (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen