holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2011
Ich möchte gerne meine Erfahrungen mit dem Pioneer SC-LX 85 beschreiben.
Vor 4 Wochen habe ich mir den AV Receiver nach langem hin und her zugelegt, da ich ihn ganz in ruhe Zuhause testen konnte.
Ich war vorher im Besitzt eines NAD C 375 BEE in Verbindung mit einem Creek EVO 2 und 2 KEF XQ 40.
Mit der Kombi war ich soweit auch zufrieden, allerdings stand nun die Erweiterung auf 7.1 an.
Deshalb musste ein AV Receiver her, der zumindest teilweise mit dem NAD im Stereo Betrieb mithalten kann.
Da ich aus der Car Hifi Branche komme und Pioneer dort schon als absolute Referenz Marke zählt und auch der Test in einer Zeitschrift sehr gut ausfiel, entschied ich mich halt für den Pioneer.
Kurz und knapp: Ich habe keine Sekunde den Kauf bereut, der AV Receiver ist mit Abstand das beste was ich an AV Receivern gehört habe.
Sowohl im Stereo Betrieb als auch im Multikanal.
Fangen wir mit dem Stereo Betrieb an:
Als Test CD musste die MTV Unplugged Xavier Naidoo her halten.
Lied 10 Woman in Chains...
Der Pioneer treibt schon zu Anfang die XQ 40 sauber und sehr präzise im Bass an. Die Bassdrum ist klar abgezeichnet und klingt total glaubwürdig.
Die Stimmen vom Duett sind wieder sehr sauber getrennt und weder aufgedickt noch übertrieben in den Höhen.
Jede Drehung der Köpfe bzw Bewegungen können zugeordnet / geortet werden.
Das komplette zusammenspiel der Instrumente und Stimmen passt einfach super zusammen, ich würde sagen sogar ebenbürtig zum NAD.
Vielen Behauptungen entgegen Digitale Endstufen klingen nicht so gut wie Analoge Class A/B, kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Nächste Test CD Sheffield Bass & Drums:
Bei dieser CD konnte der Pioneer dem NAD allerdings nicht das Wasser reichen. Der NAD hatte doch mehr Kontrolle im unteren Frequenzbereich und klang noch ein kleines Stück kontrollierter. "ABER" für ein AV Receiver immer noch beeindruckend!
Ich könnte jetzt noch 10 CD's beschreiben, allerdings sprengt das den zeitlichen Rahmen.
Im Multikanal (2x KEF XQ 40 ; 1x KEF XQ 50c ; 4x KEF XQ 20 ; 1x Velodyne SPL 1200 ultra) weiß der Pioneer sich zu präsentieren!
Ein noch NIE gehörtes kräftiges,klar abzeichnendes und glaubwürdiges Klangbild baut sich im raum auf!
Ob bei Transformers 3, Pirates of the Caribbean oder die Live Blue Ray von der Blueman Group.
Jeder der sich für das Gerät interessiert wird wohl wissen was es kann, deswegen habe ich mich (wenn auch nur kurz) auf den Klang beschränkt.
Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Gerät!

Allerdings gibt es bei jedem Gerät auch negatives:
- Die Bedienung ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig.
- Ich hätte mir Lautsprecherterminals mit Aufnahme für Bananas gewünscht (wusste es aber vorher schon).
- Es fehlt eine Schriftliche Bedienungsanleitung, diese kann kostenlos bei Pioneer bestellt oder runter geladen werden (CD Navigation vorhanden)
- Das Menü hätte ruhig ein schöneres Layout bekommen dürfen

Das sind aber Sachen, die durch den absoluten Top Klang wettgemacht werden!

Eine persönliche Bewertung:

Stereoklang: 10/10
Multikanalklang: 10/10
Ausstattung: 10/10
Bedienung: 8/10
Wertigkeit: 9/10
Preis/Leistung: 10/10
1313 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2013
Bin begeistert von der umfangreichen Ausstattung und dem überzeugenden Klang.
Vor Kauf lohnt es sich, die (dicke) Bedienungsanleitung zu lesen, kann man downloaden.

Ein paar Hinweise
Für die Installation hilft die beiliegende Software und führt durch die Anschlüsse bis zur Einmessung.
Für die Einmessung muss das Mikro auf ein Stativ, wenn man es auf die Couchlehne setzt gibt es total andere (ungute) Ergebnisse.
Für Video braucht man allerdings modernes Equipment, es gibt keine Scart/S-Video Ein-/Ausgänge.
WLAN-Einrichtung ist easy, der Betrieb von Internet-Radio braucht immer ein wenig Startzeit.
Wenn man mit dem Ipod direkt neben dem Gerät auch über WLan arbeitet kommt es zu Aussetzern, ebenfalls wenn man mal mit Apple Airplay Musik vom Ipod wiedergibt und dann wieder auf Internet Radio umstellt.
Anschlüsse sind für Ipod/Iphone 4 mit Video, für Ipod touch 5 funktioniert das Lightning Kabel, allerdings dann keine Weiterleitung des Videosignals.
Airplay funktioniert gut, ich hatte allerdings 'Aussetzer' im LAN-Betrieb. Video wird nicht über Airplay weitergeleitet.
Fernbedienung ist lernfähig und ersetzt für die wichtigsten Funktionen eine Menge anderer Fernbedienungen, ihre Bedienung ist leider ein wenig umständlich (Kippschalter der zwischen Source und A/V Receiver hin- und hergeschaltet werden muss, Internet-Radiostationen-Anwahl über mehrere Tasten)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Ich habe den Receiver seit ca. 1 Jahr im Betrieb und habe immer noch ein Lächeln im Gesicht, wenn ich diesen Pioneer höre. Alles hängt allerdings von Einmessergebnis ab. Dieses sollte man evtl. mehmals starten und unter dem 1-6 Speicherplätzen speichern. Das erste Einrichten empfand ich allerdings als nicht gerade einfach.Das Menü ist nicht ganz einfach, dies ist bei Yamaha besser gelöst. Bis alles an Kabeln dran hatte und ich die ersten richtigen Töne gehört habe sind, glaube ich, 2 Stunden vergangen. Das erste was ich hörte, war Internteradio. Da dachte ich schon, der klingt ja bei der niedrigen Qualität richtig gut. Meistens höre ich MP3 in 320kb Auflösung vom Rechner im Nebenraum, mit der ich sehr zufrieden bin. Sicherlich gibt es noch besseres. Bei Filmen sind die Unterschiede vielleicht nicht so groß, aber bei diesem Pioneer höre ich mir jetzt sogar immer die Abspannmusik an. Der klingt wirklich super. Wie er die Musik auf die Lautsprecher verteilt, einfach Klasse. So einen tollen Bass habe ich noch nicht gehört. Ich denke die digitalen Endstufen ( von vielen verpönt )sind mit der Schlüssel zum Erfolg.
Der LX-85 erwärmt sich kaum, hat einen unschlagbaren Stromverbrauch, lässt sich über das I-Pad super bedienen, hat die beste Fernbedienung (besser als beim LX-86), tolle optik, super Einmessystem und Ausstattung.
Ich schwärme so für den Pioneer, weil ich mir für ein Wochende bei meinem HIFI-Laden um die Ecke einen Pioneer LX-75 und einen Yamaha 2010 ausgeliehen habe. Diese habe ich dann ca.14 Stunden (in allen Lautstärken) im Vergleich [ teilweise mit meiner Frau, die auch die Unterschiede hören konnte] zu meinem Denon 4306 gehört. Da hat sich der Pioneer klar von den Anderen abgesetzt. Der klingt auch leise voll geil.
Die ersten Messergebnisse beim Einmessen des LX-85 waren nicht zufriedenstellend, da habe ich mir noch einmal den LX-75 geholt um die gespeicherten Messergebnisse auf den LX-85 zu übertragen. Da klang dieser schon ordenlich. Dann habe ich aber noch einmal eine eigene Messung mit dem LX-85 mit anderen Vorgaben ( leider hat man sehr viele Einstellmöglichkeiten) gemacht. Diese war dann doch noch besser als die vom LX-75.
Für den LX-85 habe ich mich wegen des bessern Angebots {BDP-55 und I-PAD] und er Fernbedienung ( die vom LX-75 geht gar nicht)entschieden.
Das Display ist abschaltbar und wenn ich meinen Samsung Fernseher abschalte geht der LX-85 auch automatisch aus.
Ich bin total begeistert!
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Habe mir den SC-LX85 geleistet da er im Preis nun erheblich gefallen ist (Mehrfunktionalität des SC-LX86 vermutlich nur für absolute Freaks nötig) - verglichen zu meinem Yamaha RX-V3067 legte der Klang nochmal erheblich zu !
Bedienung und Einstellung sind auch flüssiger als beim Yamaha - an der einen oder anderen Stelle aber noch durchaus Potential für Verbesserung (Internetradio,....).

Alles in allem aber ein absolutes Topgerät - kann ich jedem nur empfehlen !
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Der Pioneer hat das beste Einmesssystem, hat Airplay an Board, man kann FLAC via Netzwerk streamen und dank einem App lässt er sich mit einem Smartphone steuern. Der Fernbedienung ist hochwertiger verarbeitet wie die von der Konkurenz. Dank seiner Digital Endstufen hat er genug Leistung und kommt mit den schwierigsten Lautsprecher zurecht.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)