Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Deluxe Edition - Stray Sheep|Ändern
Preis:22,99 € - 418,32 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2012
Kann leichte Spoiler enthalten: Catherine ist schon eine Videospielperle, solang man kein Problem mit vielen Dialogen und dem Animelook hat. Das Spiel gliedert sich quasi in 3 verschiedene Formen, die sich dann abwechselnd wiederholen. Zum Einen hat man relativ lange, relativ gut animierte Zwischensequenzen, in denen man nur maginal Einfluss auf den Spiellauf nehmen kann (hier werden allerdings die "moralischen" Entscheidungen in den beiden Anderen Abschnitten berücksichtigt). Diese sind teilweise in der Spielgrafik und teilweise in Animeform realisiert.
Dann kommt ein Abschnitt, in der für diese Edition namensgebenden Stray Sheep Bar, in der man mit verschiedenen Personen sprechen (oder es bleiben lassen kann, was sich auch auf die Geschichte auswirkt) und zwischen Antworten wählen kann. Außerdem erhält man hier SMS und Handyanrufe die man beantworten kann (oder man lässt es wieder bleiben, ist manchmal sogar positiver...), man kann freischaltbare Lieder an der Jukebox einlegen sich betrinken und ein Videospiel am Automaten spielen.
Die beiden letzteren (Trinken, Zocken) haben dann direkt mit dem dritten Abschnitt zu tun, den Alpträumen des Helden Vincent. Hier wechselt das Spiel dann zu einem Mix aus Plattformer und Knobelspiel und überzeugt auch damit. Der Haken ist, dass das ganze auf Zeit läuft. Man hat zwar die Möglichkeit in der Zeit zurückzuspringen (beliebig oft, bis zu einem gewissen Punkt), aber auf dem normalen Schwierigkeitsgrad wird das ganze spätestens in der dritten Nacht schon ziemlich schwer und kann Spieler, die eher wegen der Story spielen, schnell frusten. Mir ging es zumindest so. Zum Glück gibt es aber auch einen leichten Schwierigkeitsgrad, bei dem das ganze doch wesentlich entspannter ist und ich eigentlich fast nie richtige Frustmomente hatte. Allerdings kann man zwischen den verschiedenen Schwierigkeiten nur in den "Adventure"Abschnitten in der Bar wechseln, nicht während der Alpträume.
Zwischen den Plattformlevels gibts in den Träumen auch Dialoge zu führen und moralische Fragen zu beantworten, die sich, genau wie die Dialoge in der Bar, auf das Charaktermeter des Helden auswirken, welches entscheidenden Einfluss auf die Handlung hat (zb. wie vorhin erwähnt die Entscheidungen in den Cutscenes). Ist man eine treue Seele oder will man lieber Freiheit und Abenteuer, hier entscheidet es sich. Das ganze verläuft aber relativ dynamisch, so dass man sich nicht auf einem einmal erreichten Level des Charaktermeters ausruhen kann. Eine Antwort in die andere Richtung, und der Pegel ändert sich wieder deutlich. Hier gibt es im Grunde kein Richtig und Falsch, es wird einfach die Sicht des Spielers gefragt und je nachdem wie man sich entscheidet, kann man sich vorstellen in welche Richtung es sich grob entwickeln wird. Wie gesagt ist aber sehr dynamisch, man muss nicht gleich neu laden, wenn man mal eine "falsche" Antwort gegeben hat.
Man muss wiegesagt schon ein Faible für Spiele mit viel Storyanteil und Anime haben, aber wenn dies zutrifft ist Catherine wirklich eine tolle Erfahrung irgendwo zwischen Psychothriller und Lovestory mit leichter Erotik.

Die Box ist ebenfalls sehr schön ausgefallen. Ich hab die Außenhülle leider nicht aufbekommen ohne die Lasche etwas zu verknicken, aber sonst hab ich keine Beschwerden. Unter dem wirklich sehr schönen Cover findet sich als innere Hülle ein robuster, kleiner Pizzakarton und darin dann die oben beschriebenen Gimmicks, wobei das Highlight da sicher das rosa "Rave" T-Shirt ist, das Vincent auch im Spiel meist trägt. Ich muss zugeben, ich ab die Sachen und meinen Vorbestellerbonus komplett in der Box gelassen, aber die allein ist aber Dank des tollen Covers schon ein Blickfang und das Spiel ist wie gesagt definitiv ein Highlight, bei dem man zu so einer schönen Edition greifen kann. Klare Empfehlung von mir, wenn besagte Voraussetzungen auf einen zutreffen.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Lange habe ich nach einem Spiel gesucht das mich von meinen Online Games erlöst und mich wieder an die Konsole fesselt. Dies ist ein solches Spiel. Ich war sehr skeptisch, vorallem im Bezug auf das Gameplay in den Albträumen. Grundlos. Was wir hier finden sind:

- Glaubwürdige Charaktere
- Sehr gute Story
- Wunderschöne Anime-Sequenzen
- Maximaler Spielspaß

In vielen Punkten kann ich mich sogar in dem Protagonisten wiedererkennen. Eigentlich kann er einem aber nur Leid tuen, was das Fiebern auf ein akzeptables Ende aber umso größer macht. Auch die Fragen die beantwortet werden müssen, oder die Entscheidungen vor die man gestellt wird sind gelungen. Immer wieder muss man in sich gehen und darüber nachdenken was man selbst vom Leben hält und davon erwartet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2012
Ein absolut stilistisches Highlight - für mich als Manga-Fan - wunderschön gezeichnete Figuren und Sequenzen. Aber so wie mich der visuelle Stil flasht, nervt das Spiel zeitweise total.

Negativ:
- es ist ein schweres Puzzlespiel
- die Musik verstärkt in den Puzzle-Szenen die schlechte Laune, da sie aggressiv/nervig ist
- schleppende Erzählweise
- stupide wechseln sich Puzzle-Szenen und Bar-Szenen ab

Positiv:
+ der grafische Stil
+ interessante Charaktere
+ mehrere Enden durch unterschiedliche Entscheidungen
+ coole, chillige Barmusik in den Bar-Szenen
+ "Gruselfaktor"

Da ich die Box habe kann ich noch sagen, die Pizzaschachtel, Bierdeckel, Poster und T-Shirt sind echt cool, ob sie das extra Geld wert sind ist wohl Geschmackssache.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Hat mich wirklich positiv überrascht. Interessantes und komplexes Puzzle Erlebnis. Da ich bereits von der Personareihe( ebenfalls aus der Schmiede von Atlus )begeistert war, entschied ich mich dem Spiel eine Chance zu geben und habe es nicht bereut.
Das Anime Artdesign des Spieles ist vielleicht nicht jedermanns Sache, Leute die jedoch Freude an guten Japano Games haben und gerne etwas knobeln kommen hier voll auf ihre Kosten.
Zeitweise treibt einen das Spiel aufgrund seines schnell ansteigenden Schwierigkeitsgrades regerecht in den Wahnsinn. ( Mann kann zwischen drei Schwierigkeitsgruppen wählen.)
Wer dann immer noch nicht genug hat kann sich online mit anderen Spielern im Modus Babel messen.
Vorsicht hohes Suchtpotenzial :- ).
Das Thema rund um die Beziehungsproblematik zwischen Vincent und Kathrine/Catherine fügt sich überraschend gut ins Gameplay ein und ist eine erfrischende alternative zu anderen eher düsteren Games.
Zur Story möchte ich nicht sehr viel sagen einfach selber zocken ;- )
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Ja es gibt Games die fesseln einen von der ersten Minute an! Catherine ist eines davon. Was auf ersten blick wie ein Erotic-Game wirkt ist ein Beziehungs-Mysthery-Puzzle-Thriller! Ja anders kann man es nicht beschreiben!
Die Story mal ganz kurz angerissen: Vincent Brooks ist 32 Jahre alt hat eine Langzeitbeziehung mit Katherine die langsam ihre biologische Uhr ticken hört und die Ehe mit Vincent anstrebt! Vincent weis nicht zu recht was er davon halten soll ausserdem plagen ihn seltsame alpträume in denen er als Schaf Blockwände empor klettern muß, und nun auch noch das. Um seine Sorgen zu vertreiben hängt der mit seinen Freunden abends in seiner Stammkneipe dem "Stray Sheep" ab und trinkt ma gerne einen übern den durst! nach einer weiteren alptraum erfüllten Nacht wacht unser Vincent neben einer fremden Frau auf....Catherine und von nun an wird es kompliziert!
Der Hauptteil des Spiels besteht aus den Alptraumhaften kletter Pasagen. Um den rettenden Gipfel zu erreichen muss man Blöcke verschieben. Klingt erstma einfach kann aber aufgrund des Zeitdrucks ( denn die unternen Teile der Blockberge fallen in die tiefe) durchaus schwierig werden. Vorallem in den sehr hecktischen Endgegener Zonen kann die Steuerung an Genauigkeit verlieren und in verbindung mit wenig Kontrollpunkten an den man bei fehlern neu starten kann, kommt hin und wieder ein wenig verzweiflung auf! Allerdings ist dies mein einziger wirklicher Kritikpunkt! Wer auch glaubt die Puzzels seinen nicht anspruchsvoll der irrt gewaltig selbst im Easy-mode sollte man bedacht klettern und schieben (okay hier gibt es die return funktion die den lezten zug rückgänig macht). Der rest des spiels ist ein ein so eine art RPG man trifft entscheidungen, redet mit anderen Personen all dies entscheidet wie das Spiel endet!
Fazit zum Game wer was anspruchsvolles sucht ist hier gut aufgehoben, Story und Gameplay gleichermaßen!

die Deluxe Edition kommt in einer Pizzaschachtel (wohl für ne Calzone gedacht) mit dem aufdruck "stray sheep" und beinhaltet neben dem Spiel noch das T-Shirt von Vincent ,rosa mit dem aufdruck Rave...genau für mich Metal-fan gemacht ;)! zwei untersetzer und einem Poster von Catherine Vorbesteller erhielten auch noch ein Artbook + Soundtrack! Dem Sammler kann man daher diese EDITION empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Mir ist das Spiel schon vor dem Release aufgefallen und hatte sehr gehofft, dass es auch zu uns kommt. Bereits auf der GamesCom 2011 konnte ich das Spiel anspielen, dort haben ich aber nicht wirklich viel vom wahren Gameplay testen können. Da ich noch einen Gutschein hatte, habe ich mir natürlich die Stray Sheep Edition geholt. Diese fällt in einer Box schon mal sehr groß aus. Die Packverpackung mit Logo ist um einer Pizzaschachtel, in der Pizzaschachtel befinden sich einige kleine Extras. Ein T-Shirt Größe L, fällt leider sehr sehr groß aus. ArtBook und Sountrack sind auch dabei, ein schönes Poster mit Catherine und natürlich die Bierdeckel im Catherine-Design (welche leider aus hartpappe sind) ich hatte so sehr auf kunststoff-untersetzer gehofft. Das Spiel besitzt interessanter Weise ein Wendecover, so können Sammler/Spieler sich aussuchen ob sie als Cover lieber Katherine oder Catherine haben möchten (sehr schöne Idee)

Das Gameplay ansich ist sehr innovativ und mal was anderes, die Puzzle und Jump and Run-Einlagen gefallen mir sehr. Man wird oft vor Fragen gestellt wo man selbst handeln und überlegen muss, so kann sich auch der Spielverlauf ändern!!! Leider ist das Spiel auf Englisch mit Untertiteln, aber das habe ich mir schon fast gedacht. Schöne Zwischen-Sequenzen, sehr zu empfehlen!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
dieses spiel macht ziemlich viel spaß und ist immer wieder lustig an vielen punkten. bei den Traumwelten wird man ziemlich gefordert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

49,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)