Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


87 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Titel - noch schöneres Album
Legacy ' das bedeutet Vermächtnis oder Erbe und meint in diesem Fall für mich das Bewahren, Ehren und Weitergeben von wundervoller Musik und den Emotionen, die sie heute noch genauso in uns Menschen weckt wie in der Zeit ihrer Komposition. Insofern klingt allein dieser Album-Titel schon wie Musik.

David Garrett präsentiert uns hier einen sehr...
Veröffentlicht am 6. November 2011 von Tamino

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geschmackssache
zuerst das positive- die kreisler-stücke sind mir bislang nicht bekannt gewesen, beim ersten hören haben sie mir ausnehmend gut gefallen. dies kann auch deshalb so sein, weil ich keinen vergleich dafür habe.

anders liegen die dinge beim violinkonzert von beethoven. ich möchte dem david garrett nicht die virtuosität absprechen, die hat...
Vor 15 Monaten von rosa mund veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

87 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Titel - noch schöneres Album, 6. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Audio CD)
Legacy ' das bedeutet Vermächtnis oder Erbe und meint in diesem Fall für mich das Bewahren, Ehren und Weitergeben von wundervoller Musik und den Emotionen, die sie heute noch genauso in uns Menschen weckt wie in der Zeit ihrer Komposition. Insofern klingt allein dieser Album-Titel schon wie Musik.

David Garrett präsentiert uns hier einen sehr sanften und zarten Beethoven. Die sich dem Solisten in diesem Konzert durchaus bietenden Momente der Selbstdarstellung nutzt er niemals unangenehm aufdringlich aus, sondern interpretiert in einer wunderschön harmonischen Einheit mit dem Orchester. Sein Ton ist sehr hell, sehr strahlend und in den tiefen Lagen erstaunlich warm. Die beiden Kadenzen im ersten und im dritten Satz sind energisch, virtuos und mitreißend. Ich habe dieses Konzert von ihm schon sehr viel energischer und kraftvoller gehört, was zusammen mit seiner ausdrucksstarken Mimik, live schlichtweg atemberaubend ist, aber diese CD-Einspielung nimmt mich in ihrer Unaufgeregtheit und Zartheit auf andere Art und Weise genauso gefangen. Wunderschön!

Die Auswahl der Kreisler-Stücke ist stimmig und passt. Dramatisch das Allegro, leidenschaftlich der Rachmaninov, beschwingt die Caprice Viennoise, überschäumend der Corelli, romantisch das Larghetto, spielerisch das Tambourin Chinois und hingebungsvoll das Liebesleid. Die Arrangements gefallen mir ausnehmend gut ' etwas klarer und mit etwas weniger Zuckerguss als die der 'Classic Romance', aber immer noch sehr lyrisch und durchweg herzerwärmend ' denn darin liegt Davids größte, interpretatorische Stärke.

Der Inhalt der DVD der Deluxe Edition ist überraschend umfangreich und informativer, als ich es erwartet hatte. Davids Lebensweg wird sehr interessant aufbereitet. Dass dabei unter vielen anderen auch der große Itzhak Perlman zu Wort kommt, freut und beeindruckt mich sehr. Auch bisher unveröffentlichte Privataufnahmen machen die Dokumentation zu einer sehr persönlichen Erzählung und bringen einem den Musiker und Menschen David Garrett ein Stückchen näher.

Legacy ' große Musik von Beethoven und Kreisler ' wunderschön weitergegeben von David Garrett!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geschmackssache, 17. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Audio CD)
zuerst das positive- die kreisler-stücke sind mir bislang nicht bekannt gewesen, beim ersten hören haben sie mir ausnehmend gut gefallen. dies kann auch deshalb so sein, weil ich keinen vergleich dafür habe.

anders liegen die dinge beim violinkonzert von beethoven. ich möchte dem david garrett nicht die virtuosität absprechen, die hat er ganz bestimmt. aber der beethoven kommt mir hier zu schlafmützig daher, will heißen, mir fehlt hier die energie, das furiose, das enthusiastische, das ich von andren interpreten schon mit freude hören durfte.

der erste satz ist sehr milde, langsam gar, ohne esprit. die kadenzen kommen wiederum gut. der zweite satz ist für meine begriffe noch viel langsamer und lähmender. man möchte meinen, hier wird eines der romantischsten violinkonzerte gespielt und kein lebenspraller beethoven. zu viel zuckerguß hier und auch das begleitorchester schient mir sehr, sehr schläfrig.

würde ich keine andere interpretation kenne und schätzen, könnte mir diese scheibe hier womöglich insgesamt besser gefallen, so aber reicht es für mich nicht für die höchstwertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein Klassik Album jenseits ausgetretener Pfade. - Modeschmuck für meinen mp3-Player.., 6. November 2011
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Legacy (MP3-Download)
Da war David Garrett also gestern wieder bei "Wetten dass..?" (noch immer Gottschalk) und hat auf die Art nebenbei (;-) wieder für seine Alben Werbung gemacht. Wie nett von ihm und wie nett, das das jüngst erschienene "Vermächtnis" (Interpretaiton des Titels "Legacy"), das noch dazu zu als mp3 Download erhältlich ist.
Ziemlich genau zwei Jahre, dass ich David Garrett zum ersten Mal wahrgenommen habe, das Album Classic Romance (mp3) damals umgehend erworben - allerdings als CD. Seine Crossover Alben (Encore und Rock Symphonies) nicht ganz mein Ding, doch seine Klassik-Ausflüge!! Die glücklicher Weise mit Rieu'schem Schmalz wenig zu tun haben.
Als Klassik-Semi-Profi, und gerne Nebenbei-Klassik Hörer fand ich schon das erwähnte Album "Classic Romance" erfrischend anders und soweit ich nach einigen Durchläufen dieses Neuerwerbs sagen kann: Lecacy ist mindestens so gut gelungen.
Abwechslungsreich, das ist es vor allem, was mir dazu einfällt. Mein neuer Favorit: Tambourin Chinois, Op.3 - Fritz Kreisler. Stücke wie dieses, sind auf den üblichen Samplern für Nicht-Klassik-Kenner kaum einmal vorhanden.
Ich komme nicht umhin den Auftritt des lässig-smoothen Interpreten, das Preis-/ Leistungs-Verhältnis und die erworbene Unterhaltung in Kombination zu bewerten. Und da komme ich auf glatte 5 Geigen.

Reinhören und selber entscheiden.
Es gibt das Album als...
mp3 Download... Legacy
CD (Normal-Version) ... Legacy
CD (Deluxe Version) ... Legacy Deluxe Edition)

Wenn Ihnen die Rezension gefallen hat, oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen.
Nur auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vermächtnis??, 24. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Legacy (MP3-Download)
Es ist löblich, dass ein so erfolgreicher Künstler wie David Garrett ein rein klassisches Album vorlegt und sich dabei Beethovens Violinkonzert zur Brust oder zum Kinn ;-) nimmt. Es muss sich dann jedoch mit den ganz großen wie Oistrach, Kogan, Szeryng oder auch einer Janine Jansen oder Isabelle Faust messen lassen; beide haben bereits hoch gelobte Einspielungen diese Konzerts vorgelegt. Wer sein Album dann noch 'Vermächtnis' (Legacy) nennt, ist überzeugt, etwas ganz besonderes geschaffen zu haben. Und das ist leider der Knackpunkt. Kogan und Oistrach spielen Beethoven mit einer Verve, Emotion, Leidenschaft und technischen Versiertheit, dass es einem den Atem verschlägt, dass man gebannt ist, von dem, was aus den Lautsprechern kommt. Da kann David Garrett einfach nicht mithalten, das Orchester genauso wenig. Alles fließt schön gleichmäßig, ruhig dahin, dass man schon fast einschläft. Als meditative Musik gut zu gebrauchen, aber ob Beethoven mit diesem Urteil über sein Werk glücklich wäre? Wo bleibt der jugendliche Schwung? Etwas mehr Demut, was den Titel der CD betrifft, wäre angebracht gewesen. David Garrett gebührt das löbliche Verdienst, vielen jugendlichen Menschen den Zugang zu klassischer Musik zu verschaffen, mit den großen Geigern kann er sich aber nicht messen. Mit Jansen und Faust haben sich gerade zwei in etwa gleichaltrige Künstlerinnen mit ihren Interpretationen von Beethoven, Bach, Vivaldi, Britten etc. in den Geigerolymp gespielt; es ist zu bezweifeln, ob er je ein solch hohes Niveau erreichen wird, da bei ihm die Vermarktung wohl wichtiger ist als Ruhm aufgrund von herausragenden Einspielungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister des Cross-Over mal klassisch, 5. November 2011
Von 
Logan Lady (FR) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Audio CD)
Wie viele habe ich David Garrett durch seine Cross-Over-Stücke kennengelernt. Mit seinen Interpretationen von Smooth Criminal oder He's a pirate hat er mich in seinen Bann gezogen. Doch ursprünglich kommt er aus dem Klassikbereich und hat sich mit seiner neusten CD "Legacy" einen Traum erfüllt: klassische Stücke von Beethoven und Fritz Kreisler zu spielen und für seine Fans zugänglich zu machen.

Doch kann dieses "Experiment" klappen?
Ich bin der Meinung: ja es kann. Ich habe wenig Berührungspunkte mit klassischer Musik und kenne eher nur die bekannten Stücke wie Beethovens 5. Symphonie oder Für Elise. Auch andere Klassikwerke sind mir bekannt, jedoch laufen sie bei mir höchstselten.
Doch warum nicht der Klassik eine Chance geben, gerade wenn sie von meinem Lieblingsgeiger eingespielt wurde?
David Garrett und das Royal Philharmonic Orchestra spielen perfekt zusammen. Die Musik ist beschwingt und leichtgängig. David Garrett nimmt sich sehr zurück und fügt sich sehr gut in das Gesamtensemble ein. Nichtsdestotrotz hört man ihn und seine Stradivari raus und vernimmt seine typische Spielweise.

Die Interpretation der Werke empfinde ich als gelungen und sehr harmonisch. Fröhlichkeit und Dramatik kommen genauso gut rüber wie Leichtigkeit und Schwermut. Die CD passt sehr gut zu einem entspannten Abend auf dem Sofa, ebenso wie zu einem Abendessen bei Kerzenschein oder einem gemütlichen Lesenachmittag.

Fazit:
David Garrett zeigt hier seine klassische Seite und wird auch damit seine Fans und diejenigen, die es vielleicht noch werden wollen, erreichen. Eine unbedingte Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassik vom Feinsten, 7. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich gehöre zu denjenigen "Musik-Konsumenten", die alles hören - über Rock, Pop, Swing, Jazz bis zu Klassik, bei letzterer auch wiederum alles von Oper und Sinfonien bis zu Konzerten. Einiges davon kann ich ganz gut beurteilen und kann sagen, dass ich mich recht gut auskenne - die Klassik gehört bislang definitiv nicht dazu. Klassik gehe ich gefühlsmäßig an. Die Musik gefällt mir oder eben nicht, sie berührt mich tief drinnen oder eben nicht, sie tut meiner Seele gut oder eben nicht. Ich bin nicht in der Lage, kleine Patzer oder Unregelmäßigkeiten herauszuhören oder einen kleinen "Schleifer" zu identifizieren, man möge mir deshalb meine wenig professionelle Rezension nachsehen. Ich gehöre zu denen, die gerade in Sachen Violinkonzerte einigen Nachholebedarf haben - also doch eigentlich die ideale Zielgruppe für David Garrett.

Nun habe ich so meine Probleme mit Leuten, die mir durch raffiniertes Marketing oder unablässige Werbung übergestülpt werden sollen, das kann bei mir mitunter das Gegenteil bewirken und ich wende mich ab, noch bevor ich richtig hingehört habe. Es hätte nicht viel gefehlt und es wäre mir mit David Garrett so ergangen. Mich hat dann aber doch sehr beeindruckt, dass er sich neben seiner Crossover-Karriere noch immer so hingebungsvoll der Klassik widmet, dass ich mir Konzertkarten und das Album "Classic Romance" gekauft habe. Vielleicht war es auch sein liebenswertes Wesen und sein unkompliziertes Auftreten - ich bin aber nun gut dabei, meine Defizite der Kenntnis von Violinkonzerten etwas abzubauen. Inzwischen besitze ich fast alle seiner Klassik-Aufnahmen und natürlich nun auch das Album "Legacy". Als ich mir die Karte für eines seiner Konzerte mit der russischen Nationalphilharmonie im Mai kaufte, stand auf dem Programm noch das Violinkonzert op.35 von Peter Tschaikowski. Das wurde kurze Zeit später geändert in das Beethoven-Violinkonzert op.61, worüber ich alles andere als begeistert war. Ich liebe Tschaikowski. Im Konzert erlebte ich dann erstmals die Schönheit dieses Beethoven-Konzertes. Vorher hatte ich mir Aufnahmen mit anderen Solisten angehört und kannte die Kreisler-Kadenzen nicht, deshalb war ich total überrascht, mit welch tiefer Hingabe Garrett dieses Konzert interpretiert hat und wie sehr mir das gefiel. Ich war tief berührt, obwohl ich doch etwas wütend über die Programmänderung hingegangen war. Ich habe es genossen - und ich genieße dieses Album. Inzwischen bin ich sehr froh, dass ich nun doch das Beethoven-Konzert kennengelernt habe. Es gefällt mir, es tut mir gut, ich kann es erfühlen und tief erleben. An Fritz Kreisler dagegen musste ich mich gewöhnen - sowohl im Konzert als auch auf diesem Album. Ich weiß nicht, ob die Kombination mit den Kreisler-Stücken wirklich ideal ist - sie passt auf jeden Fall in Bezug auf die (wiederum wunderbaren) Kadenzen, ist aber vielleicht nicht immer jedermanns Sache. Man muß sich den Stücken einfach öffnen. Es ist Geschmackssache - wie meist bei Musik.

Noch ein paar Worte zur beiliegenden DVD. Bei David Garrett ist mir immer ein bisschen zuviel Pathos, was seine schwere Kindheit und Jugend betrifft. Deshalb hatte ich auch hier wieder etwas zuviel Mitleid und zuwenig Information erwartet. Dem ist nicht so - diese Dokumentation ist erfrischend "echt" mit interessanten Berichten von Lehrern, Wegbegleitern, Familie und Garrett selbst. Die Kombination aus Crossover- und Klassik-Bezug ist auch sehr gelungen. Das Erzählte wirkt unverfälscht und ehrlich. Gefällt mir sehr. Das einzige Manko sind die Untertitel - wer sich deutsche Untertitel (gesprochen wird englisch) einstellt, muss diese entweder unten oder oben oder mitten auf dem Bildschirm verteilt lesen. Das nervt und verdeckt ab und zu das Bild.
Fazit - für "Klassikanfänger" jeden Alters ist es ein sehr empfehlenswertes Album, weil die Stücke von Fritz Kreisler für den Anfang doch recht eingängig und kurzweilig sind und das Beethoven-Konzert ist einfach nur wunderschön. Außerdem passt das Preis-Leistungs-Verhältnis - für knapp zwanzig Euro eine reichliche Stunde Klassik vom Feinsten und eine knappe Stunde Doku - da bekommt man recht viel für sein Geld. Abgesehen von der erstklassigen Qualität, die aus meiner Sicht von Orchester und Solist geboten wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen D.G. wieder "klassisch", 19. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Audio CD)
Die CD habe ich sofort gekauft. Dabei entdeckte ich, dass in meiner Sammlung noch ein "Garrett" fehlt, und zwar Paganni Caprices. Diese Aufnahme wurde 1997! aufgenommen. Es ist ein Beweis, dass David Garrett ein sehr guter Geiger ist. 14 Jahre liegen nämlich zwischen beiden Aufnahmen, dabei ist er gerade mal 31 Jahre jung.
Die neue CD ist einfach schön. Dabei will ich keine Vergleiche mit wunderbaren David Oistrach (Beethoven) und anderen Grössen an der Violine machen. Was Garrett macht, ist nämlich - neben sehr gutem Spiel - die Klassik an die Jugend zu bringen. Er traut sich mit Pop und Rock Songs in eine andere Welt, wird hoch bejubelt, die Konzertehäuser sind voll. Er ist nicht der Erste, zur Zeit aber der Beste im diesen Spagat zwischen "zu sehr nah an den Normalen und dann weiter zu den Klassikfans".
Vielleicht sind nicht alle Töne hundertprozentig, aber die Musik ist froh, traurig, schnell, kangsam... Die Violine und David verschmelzen.
Mit Beethovens berühmten Violin Konzert hat er eine schwere Aufgabe gut gemacht. Der "zweite Teil", wenn man es so nennen kann, ist dank F. Kreislers arrangierten Werken von Paganini, Corelli und anderen noch besser. Man könnte zwar noch immer etwas verbessern, aber für mich ist die CD eine, die ich oft hören werde. Empfehlenswert, auch für etwas wenig begeisterte Klassikhörer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let the music shine and not youself ..., 2. April 2014
Von 
Brigitte Kruse (Marxzell, Baden-Württemberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Deluxe Edition) (Audio CD)
Die Überschrift dieser Rezension sagte David Garrett einmal in einem Interview und ich war damals überrascht, dieses aus seinem Mund zu hören. Von ihm, der oft in Talkshows auftaucht,der sich um große Medienpräsenz bemüht, der seinen Körper zur Schmuckwerbung "benutzt" und über die Vermarktung seiner Person WHY NOT? sagt.
David Garrett scheint ein guter Geschäftsmann zu sein, der inzwischen weiß, wie Music Buissness heutzutage geht. Why not?

Aber da ist noch die andere Seite von David Garrett (die ich inzwischen sehr zu schätzen weiß): Da ist der sensible, feinfühlige und sehr musikalische David Garrett, der sich traut, ein Beethovenkonzert ruhiger und unaufgeregter anzugehen als viele andere Musiker. Man kann seiner Interpretation leicht folgen und begreift musikalische Zusammenhänge. Die Höhepunkte sind hervorragend herausgearbeitet und beeindruckend interpretiert. Es ist, als ob man von David Garrett eine "Geschichte" erzählt bekommt, die Beethoven einst geschrieben hat. Und er "erzählt" so gut, dass man sie versteht und gefesselt ist - auch wenn man keine großen Hörerfahrungen mit klassischer Musik hat.
Die Kreislerstücke sind ebenfalls klar und fein musiziert. Bei jedem Stück hört man, mit wieviel Wissen, Können und Spass der spezielle Charakter, die Klangfarben herausgearbeitet und gestaltet sind. Die Musik strahlt wirklich und ist allen wichtig. Dafür darf David Garrett (und alle, die an der Produktion mitgewirkt haben) ausführlich Lob bekommen und das auch genießen.
You let the music shine...thank you!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen klasse!, 30. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Deluxe Edition) (Audio CD)
Der Mann weiß wie's geht. Wahrscheinlich ist er für die echten Klassik-Fans zu kommerziell. Aber diese Scheibe hat Spitzenniveau.Bonus DVD nur auf englisch aber sehr authentisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!, 6. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Legacy (Audio CD)
Ich gebe zu, dass ich David Garrett Fan bin und seinen Weg sehr aufmerksam verfolge und fast alle CDs mittlerweile in meinem Schrank stehen. Und mir gefallen beide musikalischen "Seiten" von ihm, habe ihn dabei auch schon live erlebt. So war es "Pflicht" für mich, auch die neue CD zu bestellen. Heute habe ich sie das erste Mal so richtig in Ruhe gehört. Und ich bin fasziniert! Eine sagenhafte Intensität ist seinem Spiel und auf anderen Seite auch Leichtigkeit. Es ist wunderschön, seinem Spiel zuzuhören. Dieser "klassische" David ist für mich der beste!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Legacy
Legacy von David Garrett and Ion Marin and Royal Philharmonic Orchestra
MP3-Album kaufenEUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen