Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos MSS_ss16 OLED TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen89
3,8 von 5 Sternen
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. November 2012
Ohne groß herumzureden: das Produkt wirkt, wenn man es konsequent nach Anleitung anwendet und sich nicht irgendwie selbst betrügt (im Sinne von kleinen Zwischenmahlzeiten, Süssigkeiten etc) zuverlässig. Dabei ist es durchaus schmackhaft (ist natürlich subjektives Empfinden) und praktisch in der Anwendung.
Ich persönlich konnte bei anleitungsgemäßer Anwendung innerhalb von 2 Wochen mein Gewicht von 89 auf 79 kg reduzieren, danach gings dann etwas langsamer vorwärts, bei nicht mehr ganz so strenger Beachtung sind dann so etwa 0,5 bis 1 kg pro Folgewoche drin. Natürlich nicht endlos, versteht sich :-)
Der von mir angestrebte Zweck, dass nämlich die "eingegangenen" Hosen wieder gut passen und ich mich allgemein wohler fühle, konnte jedenfalls problemlos erreicht werden, deshalb: empfehlenswert!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Ich habe das Produkt wegen der Bezeichnung "laktosefrei" bestellt. Und das ist es gerade nicht.
Zum Glück habe ich am ersten Tag abends (voll Vertrauen) mit nur einer Portion begonnen. Die Laktose-Wirkung begann schon in der Nacht. Habe sie am nächsten Morgen mit einer Laktase-Tablette reduziert. Das geht - ist aber auf Dauer keine Lösung. Denn bei 3 Portionen Yokebe täglich und 3 Laktase-Tabletten kommt das Verdauungssystem wohl ziemlich aus dem Lot.
In der Zutaten-Liste steht "laktosereduziertes Molkenproteinkonzentrat". Also nicht "laktosefrei". Bei "laktosefreien" Milchprodukten wird Laktase zugegeben, und das wird in der Regel angegeben. Bei Yokebe gibt es keinen Hinweis, wie die Laktose reduziert wurde. Vermutlich auch mit Laktase (wie denn sonst?) - aber nicht ausreichend. Gut fände ich, wenn der Hersteller dem Produkt niedrig dosierte Laktase-Tabletten beilegen würde, mit denen man dann selbst die individuell richtige Dosierung austarieren könnte. Oder wenn der Laktase-Gehalt schon bei der Produktion erhöht würde. So jedenfalls ist die Bezeichnung "laktosefrei" falsch und für Betroffene sehr unangenehm.
POSITIV finde ich:
- den Geschmack (recht dezent)
- das Sättigungsgefühl
- den hohen Gehalt an Vitaminen, Aminosäuren etc. (was mit kalorienreduzierter Diät sicher nicht zu erreichen ist)
- den Shaker.
Natürlich werde ich dem Hersteller meine Laktose-Erfahrung mitteilen. Bin gespannt auf die Reaktion.

NACHTRAG:

Ich habe dem Hersteller geschrieben. Die prompte Antwort war freundlich, aber in der Sache knallhart. Kurzfassung: wie in allen sog. laktosefreien Milch-Produkten enthält auch Yokebe einen Rest Laktose, was auch in der kleingedruckten Zutatenliste angegeben ist. Dieser Rest sei allerdings geringer als in laktosefreien Milchprodukten. Wenn ich Yokebe nicht vertrage, dann läge es nicht am Produkt, sondern an mir.

Mein Fazit: mag sein, dass der Laktose-Gehalt gering ist. Das addiert sich allerdings. Eine Portion Yokebe besteht aus 200 ml laktosefreier Milch plus 50 g Yokebe - die empfohlenen 3 Portionen am Tag enthalten 3 mal so viel. Davor kann ich laktoseempfindlichen Menschen nur dringend warnen!!!
Natürlich könnte ich jetzt Fachleute bitten, den tatsächlichen Laktose-Gehalt dieser Portionen zu beurteilen. Das sollte die Firma vielleicht tun. Mir reicht meine Erfahrung vollauf. Es hat fast ene Woche gedauert, bis sich mein Verdauungssystem wieder normalisiet hat!!!

PS: Inzwischen habe ich mit einem Facharzt über das Problem "Laktose in laktosefreien Produkten" gesprochen. Er meinte, ein durchschnittlich laktoseintoleranter Patient verträgt ca 1/4 l laktosefreie Milch pro Tag - aber nicht auf einmal getrunken, sondern über den Tag verteilt. Wenn eine Portion Yokebe mit 200 ml Milch zubereitet werden soll, und Yokebe selbst ja auch Restlaktose enthält, dann ist die Grenze von 1/4 l sehr schnell erreicht. Ich werde es demnächst mit Soja- oder Hafermilch probieren, beides keine Milchprodukte - also laktosefrei. Vielleicht klappt das ja.
55 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Ich habe eigentlich der Werbung nicht geklaubt und bin um so mehr erstaunt, dass ich als
stark übergewichtige ältere Frau mit Reduzierung der Kohlehydrate und einem Yokebe-Shake
abends in 7 Wochen 14 kg abgenommen habe.
Ich werde weiter machen, die Gier nach Schokolade ist abends völlig verschwunden.

Ursula Harder
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Wenn man Yokebe konsequent nach Anleitung anwendet stellt sich die erhofte Wirkung ein.
Ich finde Yokebe schmeckt gut und ist praktisch in der Anwendung.
Am Besten löst sich das Pulver wenn es mit einem Shaker angemixt wird.
Auch für unterwegs gut geeignet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
Alles gut, das Pulver ist sehr gut verträglich und ich habe ein paar Kilos verloren. Zudem ist seitdem das Hungergefühl etwas zurück gegangen
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Ich bin sehr zufrieden, habe mir den Shake jetzt zum 2. Mal bestellt. Beim ersten Durchlauf habe ich 8 kg in ca.6 Wochen abgenommen. Nun hatte ich eine längere Pause eingelegt - von ca. 6 Monaten- und fange jetzt wieder an. In dem 6 Monaten gab es keinen Jojo-Effekt. Ich habe lediglich wieder 2 kg über die Feiertage und aufgrund unseren Urlaubs zugenommen.
Wichtig ist halt, dass man sich genug bewegt und viel Wasser trinkt, dann wirkt es super.
Ich habe 2 shakes am Tag getrunken, sonst nix gegessen und wir mal in der Woche Sport gemacht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2011
mache dieses programm schon länger und dachte oh mit vanille schmeckt es etwas besser aber es schmeckt total künstlich leider. aber den noch ist das produkt sehr efektiv wenn mann das so amcht wie es beschrieben ist
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Yokebe ist auf dem Abnehm-Shake-Markt, neben "Apo Say Schoko Slim" das einzige Getränk, das geschmacklich die Note 1 bekommt. Der Milch-Verbrauch im Haushalt steigt allerdings erheblich, vor allem wenn man sich noch in den Phasen 1 + 2 befindet wo man zwei oder drei Mahlzeiten täglich mit Yokebe ersetzt. Die aller erste Woche (in der man 3 Mahlzeiten ersetzt) ist recht schwer auszuhalten, danach wird es leichter.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Habe mich strikt an die Empfehlung gehalten und in der 1.ten Woche 4 Kilo abgenommen. Schmeckt nach Vanille. Das einzigste was mir nicht gefällt sind die vielen Klümpchen beim Anrühren. Da ich keinen Shaker habe ist das wohl leider so.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Also mir schmeckt Yokebe sehr gut. Klar ist etwas pulverich aber das liegt natürlich an dem Eiweiß welches sich nicht 100 %ig auflöst.
Mir hilft Yokebe bei meiner Diät sehr gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.