Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen240
3,4 von 5 Sternen
Preis:15,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Noch nie zuvor hatte ich von der Methode der Haarentfernung mit Hilfe von Zuckerpaste gehört. Zunächst dachte ich sogar dies sei ein Scherz. Bei näherem Googeln erfuhr ich aber, dass diese Methode (die "Halawa") genannt wird, in orientalischen Ländern sehr beliebt ist. Ich las auch mal, dass man der Braut vor dem Hochzeitstag in orientalischen Ländern oftmals eine Ganzkörperenthaarung verpasst und ich fragte mich die ganze Zeit wie das wohl gehen möge, schmerzlos...

Schmerzlos ist es auf keinen Fall, das muss man sagen, doch der Schmerz im Vergleich zum herkömmlichen Epilieren ist wesentlich geringer und viel angenehmer, von daher lohnt es sich auf alle Fälle, diese Methode mindestens ein Mal im Leben probiert zu haben. Den Preis von rund 15 € für stinknormalen Zucker, Wasser und Zitronensaft finde ich doch etwas übertrieben, da hätte die Hälfte des Preises auch gereicht. Oder anders gesagt: Man kann die Paste auch zu Hause erstellen, Anleitungen und Videos gibt es hierfür genug im Netz.

Es stimmt, dass ein Laie am Anfang etwas Übung braucht, um mit der Paste zurecht zu kommen. Ich habe den "Dreh" jedoch innerhalb eines Tages herausgefunden und mich dazu entschlossen, diese Paste nicht mehr missen zu wollen. Die Paste wird entgegen der Haarwuchsrichtung eingestrichen (man kann auch mehrmals drüber gehen mit den Fingern, ggf. Latexhandschuhe anziehen, da schwitzige Hände bei dieser Arbeit nicht von Vorteil sind) und wird in der Haarwuchsrichtung ruckartig, resolut ("Flicking") wieder abgezogen. Ich habe für mich persönlich entdeckt, dass ich priorisiere nur wenig Zuckerpastenmasse zu nehmen, sie schnell einzuarbeiten, schnell wieder abzuziehen, sodass sie keine Zeit hat in meinen Händen oder auf der zu enthaarenden Stelle zu schmelzen, denn dann bleibt eine klebrige Masse da hängen, die sich nur mit warmem Wasser wieder entfernen lässt.

Ich habe wirklich meinen GANZEN Körper damit enthaart und es tat überall ein bisschen weh, vor allem unter den Achseln und (Überraschung) im Intimbereich, doch war es noch lange nicht SO schlimm wie ich erwartet hatte und ich habe mich mit dieser Methode angefreundet letztendlich. Werden die Haare in Wuchsrichtung ausgerissen wie hier, dann brechen sie nicht ab wie beim Epilieren und werden mit der gesamten Wurzel gezogen, sodass sie nach etwa 4 Wochen erst wieder nachwachsen, doch dünner und weniger in der Zahl.

Die Vliesstreifenmethode habe ich noch nicht probiert und hierfür wird eher der Topf "Beauty Sugar Soft" empfohlen, doch lege ich mir noch gerne das zur Zeit angebotenen Dreierpack "Strong, Soft, Kamille inkl. 100 Vliesstreifen gratis" dieser Marke zu und werde diese testen.

Tipp: Merkt man, dass die Masse klebrig wird und anfängt zu schmelzen, sollte man sie schnell als Kugel formen, drauf pusten um kalte Luft zu schaffen und sie schnell in den Topf zurück ablegen und hieraus dann eine andere Masse nehmen, die etwas härter ist und mit der man besser arbeiten kann. Zwischendurch kann man sich auch die Hände mit eiskaltem Wasser mehrere Sekunden waschen und danach abtupfen, da ich kalte Hände besser zum arbeiten finde und die Masse länger so bleibt, wie man sie haben will, nämlich etwas zäh. Man kann auch verschiedene Pasten mischen, sofern man die verschiedenen Variationen zu Hause hat. Wasser an sich darf nicht in den Tiegel gelangen, da dies wie "Gift" für die Wirkung ist und die Paste somit unbrauchbar würde, sie muss nämlich klebrig bleiben.

Es mag für den einen oder anderen eklig sein, doch ich finde es ist besser (sofern man sparsam sein möchte) die benutzte Paste inkl. Härchen wieder in den Tiegel zu machen anstatt sie wegzuwerfen, da es einfach sonst schade ums Geld wäre und die Masse lässt sich auch später wieder problemlos nutzen. Ich habe kein Problem damit mit meinen entfernten Haaren einen anderen Tag weiterzuarbeiten, dies ist jedoch jedem selbst überlassen.

Warum schrieb ich im Titel "Makronen gefällig"? Ganz einfach, weil die Paste anfangs nach kaum etwas riecht, nach Benutzung jedoch ist sie nicht mehr honigfarben glänzend, sondern eher gelblich matt und verströmt einen Duft von gebackenen Makronen mit Kokosnuss. Das nur mal so am Rande.

Fazit: Ich habe eine unglaubliche und etwas aufwendige Enthaarungsmethode kennen gelernt, die auf jeden Fall meinen Epilierer ersetzt und, die ich beibehalten werde, selbst wenn die enthaarten Stellen danach klebrig sind, kurzes Abduschen mit lauwarmem Wasser alleine genügt dagegen.

~Bücher-Liebhaberin~
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Bevor ich mir dieses Produkt bestellt habe, hatte ich mir das Sugaring immer selbst gemacht. Das hat immer super geklappt, war mir auf Dauer aber ein bisschen zu nervig.

Habe es sowohl im Gesicht als auch in der Bikini Zone ausprobiert. Sowohl mit Fingern als auch mit einem Spachtel. Keine Ahnung ob ich was falsch gemacht, ein Monatsgprodukt erwischt habe oder die Paste einfach nicht passend für mich ist.
Jedenfalls wurde sie bei mir unfassbar schnell zu weich und ließ sich nicht mehr richtig abziehen. Wer schon mal mit Zuckerpaste gearbeitet hat, weiß, dass das ziemlich hässliche, kleine Blutergüsse gibt. Das Problem hatte ich mit der selbst gemachten nicht.
Ich hab sie vorher nicht in den Kühlschrank gestellt, also kann es auch definitiv an meinen "Künsten" liegen.

3 Sterne, da sie eigentlich ganz gut ist und bei den ersten zwei/ drei mal abziehen ihren Zweck erfüllt, danach jedoch direkt zu warm zum arbeiten wird.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Ich kann hier jede Rezension sehr gut nachempfinden!
Es braucht wirklich eine weile bis man den Dreh raus hat.
Ich habe die Paste im Internet erworben und gleich zuhause ausprobiert. Im Wasserbad brauch das erwärmen gut 15-20 Min. In der Mikrowelle nur wenige Sekunden. Da sie Paste doch recht schnell wieder erkaltet wenn man mehrere Stellen machen will, habe ich ein Mittelmaß gefunden. Zuerst in die Mikro und dann im Wasser warm stellen.
Zuerst war die Konsistenz zu hart, dann zu flüßig. Erst nach einer halben Stunde hatte ich dann genau die Masse wie sie sein sollte und es hat sich super angefühlt.
Also ab auf die gewünschten Stellen und los ging es - Hey es klappt! Zuerst etwas ungeschickt aber dann immer besser! Das sogenannte "Flicken" ging nach einer gewissen Übungszeit immer besser.
Ich bin begeistert! Und die Paste kann man immer wieder verwenden. Einfach in den Pott zurück und beim nächsten erwärmen wieder auf die Haut. Einfach klasse.

Fazit:
Weg mit den teuren Wachsstreifen und her mit Sugaring. Nur Gedult, jeder hat eine Einarbeitungszeit gebraucht.
Aber Übung macht bekanntlich den Meister.
33 Kommentare|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Schon seit einiger Zeit bin ich dazu übergegangen mir die Haare mit Zuckerpaste zu entfernen. Bisher hatte ich diese aufwendig selbst hergestellt, da dies aber immer eine gewisse Vorbereitungszeit benötigt, wollte ich nun eine fertig Paste kaufen.
Mir wurde dieses Produkt von Amazon vorgeschlagen, also habe ich es bestellt.
Trotz meiner monatelangen Erfahrung mit der Anwendung von Zuckerpaste, konnte diese zu keinem positiven Ergebnis führen.
Trotz sorgfältiger Beachtung der Hinweise in den Videos, welche vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden, wurde die Zuckerpaste sehr schnell flüssig. Die Haarentfernung war alles andere als sanft und es brauchte im Nachhinein einige Korrektur mit dem Rasierer um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Mein Tipp: Zuckerpaste einfach selber machen. Das Spart Geld und Nerven!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2015
Ich habe schon öfters gehört, dass die Haarentfernung mit Zuckerpaste bedeutend angenehmer sein soll als waxing. Ich war erst skeptisch, aber nachdem der erste Vliesstreifen am Bein klebte blieb mir ja nix anderes übrig als ihn abzuziehen :D Zähne zusammen beißen und ab dafür! Und WOW! Es zqirbelt zwar, klar man reißt ja haare raus, aber ich habe es mir wesentlich schlimmer vorgestellt. Es ging Super. An der Stelle ist kein einziges Haar stehen geblieben. Man sollte nur duf achten, dass die haut gestrafft ist. Mein Mann war so begeistert, dass wir es direkt an seinem rücken getestet haben und ich kann euch sagen, es gibt nix besseres, als diese Methode der Haarentfernung zu benutzen. Wir sind beide sehr begeistert, die Haut brennt danach nicht, die Rötung war am nächsten Morgen verschwunden und die reste der Zuckerpaste auf der Haut lasenn sich einwandfrei mit warmen Wasser abwischen.
Ich gebe ohne Bedenken volle 5Sterne.
Ein super Produkt
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Ich denke das die Paste für die Beine ganz gut geeignet ist und sie dort (sobald man sie geübt verwenden kann) auch super Ergebnisse liefert WENN man keine empfindliche haut hat. Leider wurde man als Kunde soweit ich das sehen konnte nicht darauf hingewiesen, diese nicht an empfindlichen Körperpartien zu verwenden. Das Ergebnis : schlimme Blutergüsse
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2016
Die Paste wird leider sehr schnell weich. Auch wenn man sie vorher extra in den Kühlschrank stellt, wird sie nach kurzer Zeit (eine Achsel grad so möglich) sehr sehr weich und dadurch unbrauchbar.

Kann sie deshalb nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2015
....danach 100% überzeugt! Schaut euch auf Youtube den Film zum Produkt an! Los geht's, wir haben uns zu zweit an die Sache herangetraut! Und es hat super(wenn auch etwas schmerzvoll....) geklappt! Weniger schmerzvoll als mit Wachsstreifen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2015
Das Produkt funktioniert super und macht genau was es soll. Mit ein bisschen Übung bekommt man ein gutes Ergebnis. Sehr gut ist, dass man die Paste nicht erst erwärmen muss -> keine Verbrennungsgefahr.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
....also vielleicht liegt es ja an mir und ich kann es einfach nicht richtig.
Hab mir einige Anleitungsvideos im Internet dazu angeschaut und es wirklich oft und an mehreren Tagen versucht, aber es funktioniert einfach nicht so wie es sollte. Ein Teil der Haare (habe es nur an den Beinen versucht) ging immer ganz gut weg, aber eben nur ein Teil. Mehrmals über die selbe Stelle gehen hat meine Haut sehr irritiert und ausgetrocknet, aber auch dann waren noch Haare übrig. Und mit der Zeit wird die Paste unglaublich batzig und alles klebt..... Irgendwann habe ich dann frustriert aufgeben und die Paste letztlich komplett entsorgt.
Mein Epilierer ist wesentlich zuverlässiger (und vom Schmerz her gleich), wenn es schnell gehen soll, gibt es Rasierer.... Wozu also der Aufwand?
Das erhoffte Wundermittel ist die Paste für mich jedenfalls nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)