Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen29
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 24. Oktober 2005
Ein neues Kapitel im Leben des Tony Soprano samt seiner beiden Familien - und noch immer hat es der Mann nicht leicht. Die Wirtschaft liegt brach, sein Onkel steht vor dem Gericht und seine Frau Carmela plagen Zukunftsängste und heimliche Liebesnöte. Und dass ist nur die Spitze des Eisberges ...
Erneut beweisen die Macher der preisgekrönten Kultserie, warum die "Sopranos" so beliebt sind: Statt einen Gang zurückzulegen, was nach der ereignisreichen dritten Staffel durchaus keine Überraschung gewesen wäre, wird sogar noch mehr Kohle ins Feuer geworfen. Und spätestens nach Beendigung der zweiten Episode, "Meadow kämpft, wer verliert", dürfte dem geneigten Zuschauer klar sein, dass es innerhalb dieser Serie niemanden gibt, der sich absolut sicher über seine eigene Zukunft sein kann. Aber genau dass macht ja auch einen Reiz der "Sopranos" aus. Hier wird nicht nach Serien-Schema-F gearbeitet, sondern erfrischend anders und ganz offensichtlich mit freier Hand. Die hervorragenden Drehbücher belegen dies jedenfalls eindrucksvoll, von den Schauspielern ganz zu schweigen. Neben James Gandolfini, der in seiner Rolle des Tony Soprano dem Wahnsinn tatsächlich noch ein Stückchen nähergerückt zu sein scheint, hinterlassen besonders Michael Imperioli als Tonys schwerst abhänginger Neffe Christopher und Joe Pantoliano als Mobster Ralph Ciffaretto nachhaltig Eindruck. Garniert wird das Ganze erneut durch clevere, oftmals sozialkritische Einsprengsel, die die Marotten und Probleme der Welt und insbesondere der Amerikaner elegant und niemals übertrieben oder gar unbeherrscht reflektieren. Und wie schon in den letzten Staffeln auch, gibt es mit der Episode "Täter: Unbekannt" erneut eine Folge, die man einfach als denkwürdig bezeichnen muss. Nicht, dass die Qualität der restlichen Folgen sehr viel schlechter wäre. Einzig und allein dass Finale, "Whitecaps" hätte gerne etwas temporeicher, überraschender und vielleicht auch schockierender ausfallen können, obwohl dort bereits dramatische Wendungen angedeutet werden, die die fünfte Staffel definitiv mit sich bringen wird. Wie bereits gesagt: Sicher darf sich niemand mehr fühlen ...
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2007
ich gebe es offen zu, zu beginn der ersten staffel war ich noch etwas skeptisch, ob mich eine gesamte staffel dieser serie überzeugen kann. mittlerweile, wie man meinen anderen soprano-rezensionen entnehmen kann, bin ich ein regelrechter junkie geworden. ich weiss gar nicht, was ich machen soll, wenn ich die fünfte staffel ebenfalls gesehen habe. bis zur sechsten werden wir hier ja wohl noch etwas warten dürfen...

in dieser vierten staffel wechselt die handlung mehr und mehr ins persönliche. wir bekommen tiefere einblicke ins leben vor allem von chris und paulie. tony hat mit nachlassenden geschäften zu kämpfen, die familien suchen sich andere betätigungsfelder und investieren ins immobiliengeschäft. chris gerät mehr und mehr in den griff des heroins und wird zu einem junkie. neid und missgunst machen sich langsam aber sicher breit und die stimmen gegen tony's führung werden lauter. janice verliert wieder mal einen liebhaber, einige gehen zu den fischen, carmela verliebt sich in furio, tony wechselt die freundinnen. für mich persönlich die bislang beste staffel, aufgrund der tiefgründigen storylines. ich komme von dieser serie nicht mehr los, mittlerweile fährt mein auto werbung fürs bada bing und der nächste usa-urlaub führt grantiert nach jersey...

BADA BING!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. April 2007
wie auch schon in den ersten drei staffeln besticht die vierte durch ausgefeilte storys und hervorragenden schauspielerischen leistungen.

in dieser staffel kracht es richtig. im gegensatz zu staffel 3 die meiner meinung nach die schwächste war, jagd in dieser ein highlight das andere.

hoffe das die fünfte den hohen standard hält.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2006
Unter all der Beschaulichkeit und Freundschaft brodelt die nackte Gewalt.
Die sich unberechenbar und mit Gewalt ihren Weg an die Oberfläche sucht.
Nebenbei verliert Toni`s Schwester einen
weiteren Liebhaber unter mysteriösen
Umständen. Cris verspielt durch seine ausufernde Drogensucht das Vertrauen vonToni Soprano. Insgesamt wird das
unglaublich hohe Level auf dem die Serie
spielt beibehalten.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Ich habe mir diese vierte Staffel gekauft, weil mir aus meiner großen Sammlung aus unerfindlichen Gründen eine DVD aus dem vierten Teil fehlte. Keine Frage, das konnte nicht so bleiben. Also habe ich mir diesen vierten Teil noch einmal gekauft, um das 'Problem zu beheben'.

Diese Serie ist eine absolute Sensation. Mit etwas Abstand dazwischen kann ich mir die gesamten 68 Teile aller Staffeln immer und immer wieder empfehlen.

Wie steht's überall? "Bis in die Nebenrollen großartig besetzt". Ein wahnsinns Risiko für HBO bei der Produktion ... und was für ein Erfolg!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Was kann man über die Sopranos noch schreiben? Daß diese Serie im deutschen Fernsehen nicht ausreichend gewürdigt worden ist. Daß James Gandolfini einen großartigen Mafioso darstellt. Daß eigentlich alle Schauspieler einen tollen Job machen und jede Folge ein Genuß ist. Das kann man schreiben. Und deshalb freue ich mich auch auf die Staffeln 5 und 6. Und bedaure, daß es aufgrund des viel zu frühen Todes von Gandolfini niemals weitere Sendungen geben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Ich ahbe sie alle. Wahnsinn, was die ach so verschrienen Amerikaner immer noch imstande sind, zu produzieren. Scheinabr ist gerade auch NY immer npoch ein Brutreaktor übermenschlicher Kreativität. In Deutschland läßt sich da nur die inzwischen reichlich kreuzlahme Lindenstrasse entgegensetzen. Die hat es aber noch nie geschafft, ein kurzweiliges Langformat zu präsentieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Die vierte Staffel ist mal wieder ein echter Hammer und steht den Vorherigen in nichts nach, wenn überhaupt ist sie noch besser, "Vorsicht Spoiler" Es sterben wieder Leute, mit denen man nicht rechnet und wie immer Knallhart und ehrlich mit einem immer besser werdenden James Gandolfini R.I.P
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Im frei empfangbaren deutschen Fernsehen wurden nie alle Staffeln der Sopranos ausgestrahlt. Für mich eine der besten Serien, die ich je gesehen habe. Deshalb habe ich mir zum ersten mal alle Staffeln einer Fernsehserie auf DVD gekauft. Grossartig. Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Anfangs bin ich der Mafiosiserie mit Skepsis begegnet, inzwische warte ich gespannt auf jede neue Folge und sehe dem Ende schon mit Wehmut entgegen. Wahnsinnig gelungen, zum Mitfiebern, tolle Charaktere. R.I.P. James Gandolfini.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden