holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2012
Nach langer Suche und lesen von unzähligen Rezensionen habe ich mich schliesslich entschieden eine 60W Glühbirne gegen diese 8W-LED-Birne von Osram zu ersetzen und bin letztendlich voll zufrieden.
In die engere Wahl fielen auch die Konkurrenten von LG LG LB08E827L0A.E20JWE0 LED Bulb E27, 7.5 W 2700K und Samsung Samsung STIILW827072514EU1 LMP LED E27 Samsung Classic A 7.2 W warmw.2700k, 490lm, 135°, Box, welche von den Leistungsdaten ähnlich sind.

Helligkeit: Obwohl eigentlich als 40W-Ersatz angeboten, kann diese LED-Birne durchaus eine 60W Glühbirne ersetzen (ist laut Rezensionen wohl auch bei LG und Samsung der Fall). Die Birne schaltet übrigens mit ca. 0,5 sek. verzögert ein, was (mich zumindest) überhaupt nicht stört.

Lebensdauer: Die 15000 Stunden liegen unter den Werten von LG bzw. Samsung, dafür liegen die Schaltvorgänge mit 100000 deutlich darüber. Was nun der wichtigere Wert ist, hängt ohnehin vom Einsatzgebiet ab ... generell denke ich, in der Summe halten all diese Lampen ausreichend lange.

Abstrahlwinkel: Da die meisten LED-Birnen durch die Bauart bedingt vorwiegend nach "vorne" abstrahlen, sind sie für einen Einsatz in Hängelampen bestens geeignet, wo das Licht ja vorwiegend nach unten strahlen soll - deswegen wohl auch die subjektive "Gleichwertigkeit" einer 8W-LED (eigentlich 40W Ersatz) mit einer 60W-Glühbirne (die ja Ihren Lichtstrom in alle Richtungen verteilt). Was mich dann aber beim ersten Einschalten sehr (positiv) überraschte war, dass der Raum recht gleichmässig in alle Richtungen (also auch nach oben) beleuchtet wurde und keine "Helligkeitsgrenze" an den Wänden zu sehen war. Dies ist allerdings wohl zu einem grossen Teil dem Lampenschirm geschuldet, der anscheinend durch die Reflexionen des Schirms das Licht in alle Richtungen verteilt (siehe auch mein Kundenfoto).

Farbtemperatur/Wiedergabe: Hier ist wohl der entscheidende Unterschied zwischen den Produkten: Durch die 3000K ist das Licht zwar warmweiss aber nicht so gelblich wie bei den LED-Birnen mit 2700K (und auch Glühbirnen) - wie auch schon in einer anderen Rezension ausführlich erläutert. Das ist aber letztendlich ohnehin alles Geschmackssache. Der Ra-Wert ist übrigens mit 80 angegeben. Subjektiv liefert die Lampe ein sehr schönes, warmes und ausgewogenes weisses Licht ohne Farbstiche - zur besseren Verdeutlichung würde ich es mit "etwas weisser als Halogenbirnen" umschreiben.

Zuletzt hier noch die Abmessungen (da in der Produktinfo derzeit nicht angegeben): 114 x 55 mm
review image
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2011
Ich habe mehrere LEDs ausprobiert; unter den warmweißen ist diese, nach der LED Birne LEDON 6W warmweiß G80 400lm 2800K Rundstrahler, die zweite, die ich wirklich empfehlen kann. Das Licht ist, wie anhand der Angabe von 3000 K, warmweiß, dabei aber nicht zu rotlastig, sondern hell und freundlich. Das übliche warmweiß von 2700 K, einschließlich des Lichts einer klassischen 60-Watt-Glühbirne, auch wenn von vielen bevorzugt, erscheint mir doch recht gelb-/orangestichig, und schafft eine zwar entspannende, aber auch irgendwo trübe und, besonders in der dunklen Jahreszeit, auch melancholisch oder gar depressiv wirkende Stimmung. Ich bevorzuge dieser Tage primär tagweißes Licht (bis 6500 K; bisher in ausreichender Leuchtstärke jedoch nur als Kompaktleuchtstofflampe erhältlich), aber nach einem anstrengenden Arbeitstag kommt doch schonmal der Wunsch nach einem für die Augen entspannenden Licht auf. Hier habe ich mit der 8-W LED Star Classic von Osram einen guten Kompromiss gefunden. Im Vergleich mit der Glühbirne wirkt das Licht deutlich weißer, dabei aber nicht kälter, sondern freundlicher und sehr ausgewogen. Die Lichtfarbe ist in etwa mit der einer Halogenlampe vergleichbar. Die Leuchtkraft ist mit 470 Lumen eher der einer 40-W-Birne vergleichbar, doch im direkten Vergleich wird dies durch die für Retrofit-LEDs typische Vorwärtsrichtung des Lichts weitgehend wett gemacht. In einer Deckenlampe nach unten hängend angebracht kann sich dieses Leuchtmittel am besten entfalten.

Wer allerdings Wert legt auf sehr warmweiße (2700 K oder weniger) Lichtfarbe, dem könnte das Licht etwas zu neutral erscheinen. Dank der Deklaration ist dies jedoch kein Überraschungsei. Evtl. sollte das Licht eher als "hell warmweiß" beizeichnet werden, aber eine gewisse Grundorientierung bzgl. Farbtemperatur ist in der heutigen Übergangszeit vom Wolfram zu sparsameren Leuchtmitteln schon vorauszusetzen. Ebenfalls nur bedingt geeignet ist diese LED als Arbeitsleuchte, wo meist ein neutral- bis tagweißes Licht (4000-6500 K) als "Muntermacher-Licht" empfohlen wird, zumal warmweißes Licht für genaue Farberkennung im Grafikbereich generell eher ungeeignet ist (Ausnahme: Gute Halogenlampen).

Zu erwähnen sei noch, dass diese LED eine deutlich höhere Nennleuchtkraft hat als die Osram Parathom-Lampe PARA CLA40 8W WWE27 (470 statt 345 Lumen). Ob die Werte tatsächlich stimmen, kann ich mangels Messung und mangels Vergleichsexemplar der letzteren LED nicht sagen. Auch zur Lebensdauer und Robustheit kann ich nach der relativ kurzen Nutzungszeit noch nichts sagen (ein Update folgt ggf. später).

Alles in allem, auch hinsichtlich des Preises, ein durchaus empfehlenswertes Leuchtmittel, das durchaus als vollwertiger Ersatz für eine 40-Watt-Glühbirne, in Grenzen (wenn nur die Leuchtstärke nach vorne wichtig ist) sogar für 50-60-Watt gelten kann.

Update 3. Dezember 2011:

Ich habe inzwischen einige Messungen durchgeführt. Dabei habe ich festgestellt, dass der Stromverbrauch (gemessen mit einem Profitec KD 302) unmittelbar nach dem Kaltstart bei 10.2 Watt liegt und innerhalb von ca. 20-30 Minuten auf 8 Watt fällt. Endwert war 7.6 Watt. Gleichzeitig nahm allerdings auch die Helligkeit auf ca. 78% des Anfangswertes ab (gemessen mit einem Voltcraft MS-1500 Luxmeter). Über den Gesamtlichtstrom kann ich nichts sagen, da mir hierfür der Versuchsaufbau fehlt, so dass ich nur relative Helligkeitsänderungen angeben kann. Allerdings relativiert das Ergebnis den oben erwähnten Helligkeitsvorsprung von 470 Lumen. Wenn dies der Anfangswert ist, beträgt die Endleistung gerade noch 370 lm, was von 345 lm der Schwesterlampe Parathom 8W nicht mehr weit entfernt ist. Aufgrund des insgesamt immer noch niedrigen Verbrauchs und des im Vergleich zu anderen LEDs doch sehr moderaten Preises bleibt es bei 5 Sternen (bei fraktionärer Bewertung wären vielleicht 4.5 Sterne angemessen).

Fehlerteufelchen: Natürlich sind es nicht 470 Lumen pro Watt (schön wärs, leider physikalisch unmöglich bei weißem Licht), sondern 470 Lumen. Jetzt berichtigt.
0Kommentar|127 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Ich habe diese Lampe gekauft in der Hoffnung, dass LED Birnen die Zukunft sind und Energiesparlampen mühelos ersetzen können. Leider ist diese Birne von Osram sehr enttäuschend.

Zuerst das Positive. Sie hat ein großartiges, sehr helles und doch warmes Licht für ihre 7 Watt Leistungsaufnahmen. Da kann keine Glühbirne und keine Quecksilberlampe mithalten. ABER die verwendeten Materialien und die Verarbeitung scheinen eine Katastrophe zu sein, zumindest bei meiner Birne.

Das Plastik fängt nach nicht einmal einer Stunde an sehr übel nach verkokelt zu riechen. Außerdem wird die Lampe an der Unterseite extrem heiß. Achtung! Verbrennungsgefahr für die Finger! Das verwendete Plastik an der Unterseite scheint minderwertig zu sein. Made in China Kacke eben. Zudem hatte der Kontakt bereits beim Auspacken mehrere Makel. Als ob die Beschichtung abgekratzt ist. Hier weiß ich nicht, ob das Auswirkungen auf die Funktion der Birne hat.
Diese negativen Erfahrungen habe ich bei einer 3 Watt LED Schreibtischlampe mit blauen LED Reihen nicht gehabt. Diese bleibt stets kühl und stinkt nicht.

Da ich leider empfindlich auf Gerüche reagiere, kann ich diese Birne leider nicht verwenden und empfehle sie NICHT weiter an Personen, deren Nase ebenfalls (über)empfindlich ist.

Die 8 Euro ist diese Birne für mich leider nicht wert. Die LED ist sicherlich die Zukunft, aber die Probleme mit verwendeten Materialien und der Hitzeentwicklung der Elektronik muss Osram in den kommenden Jahren in den Griff bekommen. Bis dahin bleibe ich bei nur 3 Sternen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
Nach ca. 0,5 Sekunde schaltet die Lampe ein und hat im Gegensatz zu Energiesparlampen gleich volle Helligkeit Nach meinen Empfinden scheint sie heller als eine 40 Watt-Glühbirne. Das Licht wirkt angenehm hell. Bei mir hängt die Lampe nach unten, dadurch wird der Raum gut ausgeleuchtet.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
Die volle Helligkeit entfaltet sich, wie beschrieben, sofort. Schade nur, dass die Lampe wie ein Strahler konstuiert ist und sie daher nicht rundum leuchtet.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2012
Die LED-Lampe (Birne) hat die Größe einer herkömmlichen Birne, das Gewicht ist merklich größer, spielt aber in einer Deckenlampe keine Rolle.
Das Licht ist für die 8W (40W) sehr hell und leuchtet den Raum gut aus.
Die Einschaltverzögerung von ca. 1 Sec. empfinde ich nicht als störend, danach hat die Lampe ihre volle Leuchtkraft.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Für einen angemessenen Preis erhält man mit dem Produkt einen guten Ersatz für herkömmliche 40 Watt Glühlampen. Durch die vergleichbare Größe paßt die LED Star - zumindest bei mir - auch in knapp bemessene Lampenfassungen. Die Lichtfarbe empfinde ich als angenehm. Andere Rezensenten vergleichen hier mit Halogenglühlampen; dieser Einschätzung schließe ich mich an. Den Abzug gibt es für die spürbare Einschaltverzögerung. Entgegen der Beschreibung und auch entgegen der Beschriftung auf der Lampenverpackung ("Instant Light 0 s"), benötigt die Lampe nach dem Einschalten etwa eine halbe Sekunde für den Start. Keine Ewigkeit, aber für "Instant Light" schlicht zu lange. Nur, wenn man die Lampe unmittelbar nach dem Ausschalten erneut einschaltet, startet sie sofort. Ich kann bei diesem Leuchtmittel keine Geräusche (Brummtöne, Fiepen, ...) feststellen, was ich auch erwarte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
Positiv:
-Die Helligkeit ist gut und daher zB. als Küchenbeleuchtung zu gebrauchen.
-angenehme weiße Lichtfarbe
negativ:
-Einschaltverzögerung von einer gefühlten Sekunde dann aber sofort volle Lichtstärke
-Brummt!!
-Stromverbrauch gemessen mit Düwi Messgerät 13 Watt anstatt der angegebenen 8 Watt
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Bei dieser Osram LED Lampe hatten wir leider kein Glück. Sie brannte nicht sehr lange. Der Grund könnte unsere Spot-Lampenfassung gewesen sein. Da bildete sich am Lampenschaft ein Hitzestau, der zum baldigen Ausfall der Lampe führte.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Bin sehr positiv von dieser Birne überrascht worden.
Gegenüber einer Energiesparlampe ist die Osram direkt nach einschalten hell, die Farbe ist angenehm warm wie die einer matten Kryptonbirne und von der Form und Größe her ebenfalls identisch.
In einer Lampe würde der Unterschied nicht auffallen, nur bei direkter Sicht merkt man, das der Glühkörper nur halbrund strahlt.
Man gewöhnt sich allerdings schnell dran (und stört sich erst gar nicht wenn man zuvor unattraktive Energiesparlampen verwendet hat).

Der Preis ist im ersten Moment gefühlt hoch. Allerdings (so hoffe ich) soll sie um die 100000 Schaltzyklen überstehen, ansonsten bietet Osram 3 Jahre Garantie bei häuslichem Gebrauch auf den Glühkörper und dessen Funktion. Das ist fair.
Gegengerechnet amortiesiert sich diese Birne nach knapp 1-2 Jahren bei den jetzigen Strompreisen.

Fazit: Gerade bei dieser neuen Lichttechnik sollte man nicht unbedingt das günstigste kaufen, sondern auf bewährte Hersteller setzen.
Die Preis/Leistung ist gut und die Qualität stimmt. Der Service passt. 5 Sterne gibts dafür!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)