Kundenrezensionen


200 Rezensionen
5 Sterne:
 (101)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (31)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


261 von 289 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leistungsstarkes Smartphone - nicht perfekt aber nahe dran am Ideal
Wie ich feststellen musste, gibt es euphorische Apple-Fans und absolute Apple-Hasser. Ich zähle mich keiner Fraktion zugeordnet, ich habe lediglich ein funktionierendes und leistungsstarkes Handy gesucht.

Ein Vorwort sei gestattet: das moderne Smartphones mehr einem Taschen-PC als einem Telefon gleichen, sollte man in die Bewertung und vorallem bei der...
Veröffentlicht am 20. November 2011 von norway123

versus
1.192 von 1.262 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spitzensmartphone mit Schwächen
Liebe potentielle Käufer,

Vorweg möchte ich sagen: Ich bin weder Apple Anhänger noch Hasser noch Android Jubelperser oder ähnliches. Ich habe das IPhone 4S als Firmenhandy bekommen,
da unser Chef meinte, mit dem Iphone den perfekten Griff für seine Mitarbeiter getätigt zu haben, privat hätte ich es mir aufgrund des...
Veröffentlicht am 4. Januar 2012 von M. Zimmermann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

61 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Siri? Wer ist Siri?, 2. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Vorneweg: nutze seit vielen Jahren imac, macbook und diverse ipods. Apple ist mir in der Anwendung also vertraut und ich schätze die Einfachheit der Bedienung und die tollen Möglichkeiten.

Umso enttäuschter bin ich vom iphone.
1. Keine Bluetooth-Verbindung zu einem Mac!
Ein Hauptgrund meiner Anschaffung: Ich wollte Keynote Präsentationen per Keynote Remove über mein Handy steuern.
Das klappt aber nur mit WLAN - NICHT mit Bluetooth.

In der großen PDF- Bedienungsanleitung, die man dazu herunterladen kann, steht nichts darüber, aber nach weiterem Suchen auf der apple-Homepage fand ich folgenden Satz:
"Keynote Remote kann nicht mit einem Mac via Bluetooth verwendet werden."

"Ich halte noch einmal fest: Mein macbook kann das Iphone orten und will koppeln, das iphone empfängt auch den Code, aber es verweigert grundsätzlich, nicht nur bei Keynote remote, sondern immer, den Zugriff und zwingt zur optionslosen "Gerät ignorieren"-Funktion.

Dezember 2011 - Nachtrag:
Ein freundlicher Kunde hat meine Rezension a) gelesen b) verstanden und c) gewusst, wie zu helfen ist. Was will man mehr?
An alle darum folgender Hinweis von S. Schuler (Siehe auch "Kommentare")
"S. Schuler meint:
Du kannst dein iPhone auch über WLAN mit deinem MacBook koppeln, auch wenn kein WLAN-Netz zur Verfügung steht. Einfach beim MacBook oben in der Funktionsleiste oben auf das WLAN-Symbol klicken, dann auf Netzwerk anlegen. Dann verbindest du dein iPhone mit diesem Netzwerk und schon kannst du deine Präsentationen steuern. ;) Habe es selbst schon in der Schule benutzt und hat einwandfrei funktioniert.

Darum gibt's oben jetzt ein Sternlein mehr. Ich werde es demnächst testen. Danke für die Hilfe!
Was nun noch fehlt ist ein Ipad/phone-Keynote, das wirklich auch alle Funktionen des Macbook-Keynotes enthält. Aber dazu haben andere schon reichlich im App-Bereich geklagt, das muss ich hier nicht aufrollen.

Soweit der Dezember-Nachtrag.
Jetzt weiter im Text:

Im Folgenden geht es nur noch um recht spezielle und für mich eher überaschende Erfahrungen mit Siri - wen das nicht interessiert, für den endet diese Rezension besser schon hier.

2. Siri -
Von Siri hatte ich mir einiges versprochen. Die Möglichkeit, einfach per Sprachbefehl ins Internet zu gehen, auf meinen Mac zuzugreifen, oder vor allem über Navigon (guuut!) eine Route zu berechnen (z.B. beim Autofahren) - das wäre praktisch.
Hier eine Wiedergabe meiner ersten Erfahrungen mit Siri:
Noch ganz im Vertrauen darauf, dass Apple für "intuitive Bedienung mit Geling-Garantie" steht, sag ich einfach, was ich will:

"Verbinde mich mit dem macbook (Netzwerk offen, alle Geräte drin!)" - Siri: "Wen möchtest du anrufen?". Ich mache etliche Versuche, den Befehl umzuformulieren, nutzen alle nichts. Es klappt nicht.

Weil ich mich vergewissern will, dass Bluetooth ebenfalls nicht geht, sage ich: "Erstelle Bluetooth-Verbindung mit meinem Macbook". Siri: "Tut mir leid, ich verstehe "erstelle eine Bluetooth Verbindung mit meinem MacBook" nicht".

Als ich sicher sein will, dass ich offline bin, möchte ich das gerne über Siri erledigen. Was liegt näher als der Befehl "gehe offline!"? - Antwort: "Entschuldige, ich sehe keinen Kontakt mit dem Namen "offline"."

Also sage ich es deutlicher: "Beende Internet-Verbindung".
Darauf antwortet Siri: "Beeenden? Meintest Du Auf Wiedersehen?" .

Nun meinte ich nicht "Auf Wiedersehen" (Ich wäre bis dahin nicht auf die Idee gekommen, mich von einem Mac, einem Telefon oder einem ipod zu verabschieden!) - warum sollte ich zu meinem Handy "Auf Wiedersehen" sagen?

Also wiederhole ich den gleichen Befehl: Beende Internet-Verbindung". Darauf Siri - nicht ohne Vorwurf: "War es etwas, was ich gesagt habe? Ich gehe, wenn Du dich verabschiedest".
Ich wiederhole meine Eingabe: "Beende Internet-Verbindung" . Nun antwortet Siri: "Habe ich was Falsches gesagt? Wenn ich wirklich verschwinden soll, könntest du dich wenigstens ordentlich verabschieden".

Das lässt sich beliebig oft wiederholen. Siri bleibt stur: Sie besteht auf einer menschlichen Verabschiedung. (Von "Verschwinden" war gar nicht die Rede gewesen! Fast fühle ich den Drang, mich zu verteidigen!) - Ich teste: Mit einem "Tschüss" gibt sie sich zufrieden. Ich möchte aber nicht "Tschüss" sagen.... ich wollte die Internetverbindung beenden.

Ich spiele das Ganze noch einmal durch (Vielleicht war es ja ein Begrüßungs-Gag, der nur beim ersten Mal funktioniert, denke ich, angeregt von der Phantasie der Siri-Programmierer. Mit der ist es aber dann doch nicht so weit her - das Spiel gleicht sich nämlich beliebig oft.)

Sagt man aber "Ja, du hast etwas Falsches gesagt", antwortet Siri "ich verstehe leider nicht, was du mit "Ja, du hast etwas Falsches gesagt", meinst."

Ich gebe nicht auf. Ich will mich nicht von einem Gerät verabschieden mit einem "Auf Wiedersehen" und ich will auch nicht "Tschüss" sagen. Schon gar nicht, wenn ein technisches Gerät es fordert - weil es nämlich ohne diese Verabschiedung weiter online bleibt.
Also sage ich "ich werde mich nicht verabschieden, du beendest den Internet einfach so." -
Da antwortet Siri "Echt?", beim zweiten Mal "Tatsächlich?" - Ich: "Ja!" - Siri "Das stimmt wohl".

Variante: "... könntest du dich wenigstens ordentlich verabschieden" - "Nein!" - "Wohl nicht."

Das wäre als Anekdote ganz amüsant - aber ich wollte keine "Spaß-Ansage", sondern ein technisches Arbeitsgerät mit vereinfachenden Funktionen.
Des weiteren: Siri duzt mich- warum eigentlich?

Ich mache das Gerät aus und nutze es einen Tag nicht mehr. So wenig Lust macht es. Schade. Ich liebe technisches Spielzeug. Aber schnippisch-kummervolle Frauenstimmen brauch ich nun wirklich nicht.
Dabei stelle ich fest, dass der Akku eine sehr geringe Dauer hat. 24 Stunden - Batterie leer. Ohne Nutzung.

Weiter - ich würde Siri gerne für die Bearbeitung von Einstellungen nutzen, z.B. "Ich möchte, dass sich dieses Handy erst nach 2 Minuten sperrt" (Standart: 1 min). Siri: "Wer hätte das gedacht". Beim zweiten Versuch: Antwort Siri: "Echt?"

Nach einem Tag Abstand bin ich voller Widerstandskraft: "Siri, du vergreifst Dich im Ton", erwidere ich diesmal auf ihre schnippische Weigerung. Darauf Siri: "Siri?".....
Da ist mir das Ausmaß der Persönlichkeitsstörung noch nicht wirklich bewusst, noch bin ich ganz bei der Sache:
Also frage ich "Kannst Du 'Einstellungen' verändern?" - Siri: "Das würde ich lieber nicht beantworten".

Also etwas anderes:
"Stelle eine Verbindung zu amazon her" - Siri stellt eine Verbindung zu google her, mit amazon als erstem Suchergebnis.
Also einfacher: "Ich will bei amazon einkaufen" - "Entschuldigung, das konnte ich nicht tun - kannst du es bitte noch einmal versuchen?" - sie scheitert weiter.
Auch ebay öffnet sie nicht, sondern sucht nur danach.

3. Kein Straßenkartenzugriff, nicht einmal per google.

Ok. Ein weiterer Grund, weswegen ich das iphone mit Siri wählte, war die Idee, per Stimmeingabe nach einem Ziel zu suchen.
Also: 'Ich möchte die Wegbeschreibung zum Kino in K." - Siri: "Entschuldigung, leider kann ich dir mit Wegbeschreibungen, Verkehrsdaten und Karten nicht helfen".
Ich: "Warum nicht?" - Siri: "Viele sehen die Welt, so wie sie ist, und fragen "Warum?" - Ich träume von einer Welt, die noch nie da war, und frage "warum nicht?"

Ich fasse es nicht, diese Antwort zu kommen. Jetzt endlich haben mich die Programmierer so weit: Ich verlasse die Faktenebene und wende mich Siri wirklich zu:
Ich: "Du träumst?" - (Hoffentlich hat das niemand gehört, dass ich das in mein Handy spreche!! - Oder haben die die Super-Kamera mit einem "Versteckte Kamera"- App verbunden und ich finde mich demnächst bei youtube unter der Rubrik "hilflose Siri-Nutzer"? ...)

Ja, ich habe Siri (mein Handy!), das von seinen Träumen sprach, tatsächlich gefragt: "Du träumst?" - Darauf Siri: "Tatsächlich?" (mit Fragezeichen!) -
Ich : "Du hast gesagt, du träumst! Wie kannst du träumen?" - Siri "So hat jeder seine eigene Meinung".

(Zur Erinnerung: Anfangs wollte ich nur eine Wegbeschreibung").

Ich rette mich auf die Sachebene, frage nach der Distanz zur nächsten Stadt. Siri sagt wieder, dass sie das nicht kann.
Ich "Warum nicht?" - Siri: "Warum nicht, was?" - Ich: "Warum kannst Du mir keine Wegbeschreibungen zeigen?" - Siri: 'Tut mir leid, aber ich kann nichts zu "Warum kannst du mir keine Wegbeschreibungen zeigen" finden. Ich kann im Web danach suchen, wenn du möchtest."

O.k. Man sollte nichts von einem Gerät erwarten, was es nicht kann. Ich lenke ein: Soll sie mir eben sagen, was ich von ihr wollen kann, und was nicht.

"Kannst Du mir alle Deine Funktionen nennen?" -
Siri: "Ich weiß nicht, wer "Funktionen" ist. Kannst Du es noch mal versuchen?"

Ich sage es einfacher: "Was kannst du alles?" - "Entschuldigung, aber ich sehe keinen Kontakt mit dem Namen "Alles". -

Noch einfacher: "Wozu kann ich Siri nutzen?" - Siri: "Siri?" - Ich: "Ja! Siri!" - darauf Siri: "Siri? Wer ist das?" - Ich: "Du bist das!" - Siri: "Jeder ist berechtigt, seine Meinung zu haben." - Ich: "Ja". - Siri schaltet sich ab.

Ich: "Siri?" - Siri: "Siri ist hier". - Ich: "Wer ist Siri?" (gut, das war gemein, ich weiß, dass sie's'nicht weiß.)
Es dauert. Es dauert. Dann: "Tut mir leid, irgendetwas stimmt da nicht. Kannst du es bitte noch einmal versuchen?" -
Ich merke, dass meine Stimme sanfter wird, so als spräche man mit jemandem sehr, sehr krankes: "Was soll ich noch einmal versuchen? " - Siri- "Sekunde" .... später: "Entschuldige, das konnte ich nicht tun. Kannst du es bitte noch einmal versuchen?" - "Was?" - "Nur eine Sekunde" - viele Sekunden später .... gleiche Antwort. "Entschuldige, das konnte ich nicht tun. Kannst du es bitte noch einmal versuchen?"

Ich frage noch einmal: "Was ist Siri?" - Siri diesmal: "Siri? Der Name kommt mir bekannt vor!" -
Verblüfft von dieser Antwort, die wirkt, als träte sie nach einer Amnesie zurück ins Bewusstsein: "Ja!!" - Siri: "Das dachte ich mir!" - Ich: "Und? Kannst du mir jetzt sagen, was Siri ist?" - Siri: "Hier ist deine Nachricht. An wen soll ich sie senden?" - Da hat sie auch schon eine SMS generiert.
Nur: Das wollte ich nicht. Jetzt, wo wir so ins Gespräch kommen, fängt sie an zu simsen. Also sage ich "löschen" - Siri: "Ich kann leider keine SMS-Nachrichten für dich löschen" - Womit wir wieder bei den Unzulänglichkeiten des Alltags wären. Ärgerlich, wieder eine Funktion, die praktisch wäre, aber nicht funktioniert.

Ich halte fest: Siri kann keine SMS löschen. Ein voller Empfangs-Ordner mit unwichtigen Mails kann nicht per Siri-Befehl geleert werden. Schade.

Ich frage "warum kannst du keine SMS löschen?" , aber dafür kann sie keine Antwort finden. Sie könnte freilich im Internet danach suchen.

Ich versuche es ganz einfach. "Zeige mir, was du kannst" und: Tataa! Eine Liste:
"Rufe Tobias an"
"Spiele The light of the sun",
"sage Diana, ich bin gleich da",
"Termin um 9 einrichten",
"erinnere mich Mama anrufen",
"emaile Georg wegen Reise",
"wie ist das Wetter heute."

Sieben Rubriken. Mehr nicht? - Siri: "Tut mir leid, ich verstehe "mehr nicht" nicht."

Das also waren meine ersten Erfahrungen mit Siri. Ihre Stimme kommt mir immer noch depressiv vor, aber nun verstehe ich warum.
Eine echte Beta-Version.

Iphone 4S steht für "Schade".

Ansonsten ein ganz normales Smartphone. Nachdem es genau das nicht kann, was ich wollte, hätte es wirklich kein Apple gebraucht.
Gehofft hatte ich, dass Apple mich mit mehr überrascht, als ich zu hoffen gewagt hätte. Diesmal ist es das Gegenteil:
Was nützt ein 'Kult-Handy', wenn es nicht mit echten Highlights überzeugen kann?
Und wie gesagt: Gerade als Macbook-Ergänzung noch LANGE nicht ausgereift. Schade.

Februar 2012, Nachtrag: Wegen des Akkus musste ich das Handy reklamieren. Der Austausch klappte hervorragend: Innerhalb von 2 Tagen war ein neues Handy da.
Der Akku hält seitdem mehrere Tage lang.
Die Navigon-Funktion ist tadellos und das Austausch-Handy ist insgesamt deutlich stabiler.
Also bin ich zufrieden. Als Ergänzung in unserem Apple-Fuhrpark hat das iPhone seine Nische gefunden.

Mit Siri habe ich allerdings seit unserem denkwürdigen Abend nicht mehr gesprochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Sicht eine Schülers, 31. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Zu meiner Geschichte:

Ich(15 Jahre alt) habe das iPhone 4s vor einem Monat von meiner Tante geschenkt bekommen da diese mit ihrem Vertrag alle zwei Jahre ein neues Handy bekommt.

Bis dahin war ich leidenschaftlicher Android nutzer und war damit auch vollends zufrieden.
Allerdings hat mein Handy (Xperia arc s) schon ein bisschen geruckelt und sah nach 2 Jahren ohne Hüller nicht mehr so. (Der Plastiklack hat sich in der Hosentaschen abgerieben.

Ich verusche meine Bewertung möglichst neutral zu halten, werde aber ab und zu meine persönlichen Eindrücke mit einbringen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1) Design und Verarbeitung

Ob einem das Design jetzt gefällt oder nicht ist natürlich Geschmakssache. Ich finde das 4s ist auch heute noch eins der schönsten Geräte auf dem Markt. Es liegt einfach supergut in der Hand und lässt sich auch bequem länger mit einer Hand halten. Dank dem kleinem Display.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2) Gesprächqualität & Empfang

Die Gesprächsqualität ist vollkommen in Ordnung. Ich verstehe meine Gegenüber und mein Gegenüber versteht mich. Allerdings ist die übertragung bei einem Telefonat manchmal ziemlich verzögert (subjektiver Eindruck)

Die Empfangsqualität.. das hängt glaube ich stark vom Netzbetreiber und wo man wohnt ab.
Ich wohne auf dem Land und habe Vodafone. Netzt habe ich eigendlich überall. Aber nicht immer mit Internet.
Also ich kann eigendlich immer Anrufe tätigen aber hatl kein Whatsapp oder schnell mal etwas googlen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
3) Das Display

Das Display ist wie schon angespochen ziemlich klein. Ehrlichgesagt kenne ich niemandem mit einem kleinerem Display.
Eigendlich bin ich ja ein Fan großer Displays aber 3,5 Zoll reichen. Wenn man jetzt nicht irgendwelchen Ego Shoter spielen will reicht das Display volkommen aus.

Und das Display des iPhone 5(s) ist meiner Meinung nach genial vergrößert worden. Mit dem Format 16:9 kann man dann auch Videos ohne Schwarze balken gucken. Bei dem iPhone 4s ist das Format 3:2. Aber es stört nicht. JA das Youtubevideo ist total klein und mit Balken, aber mich persönlich stört mich das jetzt nicht so sehr.

Zur Qualität des Displays kann ich nur sagen: Genial.
Ich denke jeder hat schonmal ein iPhone "in freier Wildbahn gesehen" und wird wissen was ich meine.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
4) Kamera

Die Kamera macht wirklich brauchbare Bilder. Alles ist schön scharf und funktioniert gut. Für den der mal schnell ein Foto machen will mehr als ausreichend. Im Vergleich zu meinem alten Xperia arc s sehen die Bilder noch einen hauch schärfer aus.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
5) Das Betriebssystem

Ja, da hatte ich zuerst meine bedenken. Ich war ja an Android gewöhnt. Android lief in meinen Augen flüssig, alle Apps funktionieren und Fertig. Nach 2 Tagen mit dem iPhone habe ich mich gefragt wie ich jemals Android als flüssig empfinden konnte.

IOS läuf wie geschmiert auf meinem 2 JAHRE altem iPhone. Und es ist im Gegensatz zu Android einfacher. Stumpf gesagt:
Es funktioniert einfach.

Allerdings ist das Geschmarkssache. Wer gerne in der Kamera App seine Einstellungen "zurechtstellt" statt einfach schnell ein Foto zu schießen der ist bei IOS nicht Richtig.

6) Der Akku
Tja, was soll man sagen. Der Akku schafft einen Tag. Wenn man Sparsam ist auch Zwei oder drei.

7) Sonstiges
Mir persönlich ist aufgefallen, dass viele aus der Schule mich verurteilen weil ich ein iPhone habe. Da kamen dann so sprüche wie:
Apple ist überteuert.
Apple ist scheiße.
Das Handy fällt dir einmal runter.
Ich habe nichts gegen Apple, nur es ist halt total überteuert und veraltet.

Noch etwas zu Pflege.
So ziemlich jeder zweite hat auf seinem iPhone eine Hülle.
"Damit es nicht kauputt geht."
Ich selbst habe Vorne und Hinten Schutzfolien aufgetragen und mehr nicht.
Mein iPhone ist einmal runtergefallen (Als ich es ausgepackt habe) und es ist nichts passiert.

Fazit:

Apple ist teuer. Vieleicht zu teuer. Aber die Leistung die man für seinen Preis bekommt ist unglaublich!
(iPhone 4 --- 3 Jahre alt --- Neuste Version des Betriebssystems)
Das iPhone 4s immernoch brandaktuelles "Smartphone" mit dem man auch nach 2 Jahren die Blicke auf sich zieht.

Wenn man kein Problem mit dem Display Format hat (3:2) dann kann ich das iPhone vollkommen empfehlen. Ansonsten das iPhone 5 oder 5s mit dem 16:9 Format.

Wenn man die ganze Zeit an seinem Handy rumdoktorn will sollte man sich lieber ein Android kaufen.

!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt aber mit Schwächen!, 5. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Hallo, heute möchte ich ihnen meine Meinungen zum iPhone 4S auflisten. Ich habe sie hier nicht gekauft, sondern woanders. Ich habe dieses Handy schon seit Oktober/November 2012 und werde es dieses Jahr ersetzten. Welches Handy, weiß ich noch nicht. Mein letztes Handy war ein NOKIA TASTATURHANDY. Also ein großer Generationsschritt! Aber jetzt kommen wir zu dem Handy.

Das Smartphone kommt in einer weißen Schachtel die sich sehr gut anfühlt.

Packungsinhalt:
- das iPhone 4S natürlich
- 1x iPhone Kopfhörer
- 2x Apple Sticker (WOW)
- 1x Dockanschluss
- 1x Ladegerät
- 1x Apple iPhone USB Kabel
- Bedienungsanleitung
- SIM-Karten Stecker (k.A. wie das heißt)

Das iPhone kommt mit einer 8 Megapixel Rückkamera mit Full HD Aufnahme und einer Frontkamera die für Videotelefonie gut geeignet ist. Es ist ein Dual Core Prozessor eingebaut. Ein Kern hat 800MhZ (also 2x800 = 1,6 GhZ). Der Display des iPhone 4S ist mit einem LCD Display erstattet mit Retina. Es hat eine Auflösung von 960 x 640 Pixel bei 326 ppi und einen 3,5 Zoll (8,9 cm) Display. Das Betriebssystem vom iPhone 4S war am Verkaufsstart das iOS5 und jetzt hat diese das iOS 6.1.3 und dieses Jahr wird wahrscheinlich iOS7 vorgestellt. Der Akku des iPhone 4S hat eine Kapazität von ca. 1500 mAh.

Nun kommen wir zu den Argumenten.

(+):
- schönes Design
- 8 Megapixel Kamera, welches sehr gute Fotos und Videos schießt.
- Frontkamera fürs Skypen ideal
- App Store ist schön und übersichtlich
- gut verarbeitet und fühlt sich hochwertig an
- iOS 6.1.3 hat keine Bugs (außer bei Apps, aber da sind die App-Entwickler schuld :D)
- Retina Display (man sieht keine PIXELN)
- sehr gute Updatepolitik
- gute Materialauswahl
- bei mir hält das iPhone ohne Laden einen Tag aus und ich benütze ganze Zeit Bluetooth, wegen meine Bluetooth-Kopfhörer
- Persönlicher Hotspot möglich

(~):
- Musik App ist an sich gut aufgebaut und schön, aber ich mag das von iPods (nicht Touch) lieber!
- Kopfhörer haben einen mittelmäßigen Klang

(-):
- iOS 6.1.3 hat noch immer keine Änderungen außer der Design des App Stores, Musik und iTunes.

Alle sagen, dass das iPhone gleich kaputt wird, aber das stimmt nicht habe es schon ca. 10 Mal runterfallen lassen (mindesten 1 Meter) und es gibt noch keine Kratzer am vorderen und am hinteren Display, wobei das Metallrahmen bei mir Kratzer bekommen hat, aber das bemerkt man nur, wenn man genau draufschaut. :D

Fazit:
Das iPhone 4S ist für User, die ein einfaches und übersichtliches Betriebssystem suchen, mit dem sie alles mögliche machen können (außer Flash Videos anschauen, ist ja sowieso in ganzen Smartphones nicht mehr vorhanden ob ich mich nicht irre), aber es gibt schon Flash Browser die im App Store erhältlich sind, wobei die sehr viel an AKKU fressen. Das iPhone 4S ist für klein und groß geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super, mit kleinen Einschränkungen!, 18. September 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Bin begeistert mit kleinen Einschränkungen: für mich mein erstes Smartphone. Habe mich lange geweigert eines zu kaufen und wollte dann eines das nicht zu teuer ist aber vieles kann und nicht sofort veraltet ist. Wollte erst Nokia mit Windows Phone (gute Hardware zu günstigem Preis). IPhone war mir zu teuer. Nach langem Überlegen entschied ich mich für ein gebrauchtes IPhone vom Händler mit Garantie. Habe es eigentlich nicht bereut, Handhabung meist sehr intuitiv, bin aber technisch schon sehr versiert. Nur der Akku macht jetzt langsam schlapp. Wechsel dürfte zwar nicht allzu schwierig sein, aber der festverbaute Akku ist halt schon ein hausgemachtes Problem, das nicht sein müsste. Wusste ich aber vorher. Ich hoffe mit dem Einbau klappt alles, denn sonst würde ich es schon sehr vermissen. Möchte mir auch nicht so schnell ein "neues" kaufen müssen! Größe ist sehr angenehm, brauche momentan kein größeres Smartphone. AppStore war auch ein Kriterium für den Kauf. Habe bis jetzt alle Apps, die ich "brauche", kostenlos gefunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das (fast) perfekte Handy für den Außendienst (Apple vs. Blackberry), 5. November 2011
Von 
mpXX (Winnenden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Nach langer Treue zu den Produkten von RIM (Blackberry) stand ich nun vor der Entscheidung eine neues Handy für berufliche und private Belange anzuschaffen. Zuletzt besaß ich das Blackberry Torch 9800 aufgrund der guten Kalendereigenschaften und der mechanischen Tastatur, da ich im Versicherungsaußendienst alle meine Termine und Aufgaben nicht mehr schriftlich fixieren, sondern alles über mein Smartphone steuern und synchronisieren wollte. Leider hinkt RIM im Bereich Internetbrowsing, Facebook, Prozessorleistung etc. deutlich hinterher. Was also als Alternative anschaffen, ohne auf die Vorteile eines Blackberrys im Geschäftsalltag verzichten zu müssen? Ein iPhone kam für mich ursprünglich nicht in Frage, da ich zu den Menschen gehöre die diesen Apple-Hype nie mitmachen wollten und ich den Preis überirdisch fand im Vergleich zu anderen Herstellern. Nach langem hin und her (Tests, Zeitschriften, Probe der in Frage kommenden Smartphones) muss ich gestehen, dass man am iPhone 4S trotz des Hypes und des stolzen Preises kaum vorbei kommt.

Sprachqualität:

Der Empfang ist absolut Top und steht meinem Blackberry in nichts nach. Ich habe sowohl in kleineren Dörfern als auch im Zentrum von Stuttgart IMMER 3G oder min 3 Balken (Anbieter o2). Sowohl die Gesprächsqualität des Gegenüber als auch die Ausgabe der eigenen Sprache an den anderen Teilnehmer ist sauber und klar. Man hat das Gefühl man telefoniert via Festnetzt, da keinerlei Rauschen oder Knirschen zu hören ist. Ebenfalls ein wichtiger Punkt war für mich die Qualität des Lautsprechers, da ich mein Handy oft zur Seite lege und mit Kunden kommuniziere und nebenher am LapTop Angebote berechne. Auch hier punktet das iPhone 4s - es punktet nicht nur sondern hat mich diesbezüglich richtig fasziniert. Selbst wenn man mal 1-2 Meter entfernt nach Unterlagen sucht hört der Anrufer mich immer noch klar und deutlich. Das wählen geht dank des perfekt abgestimmten Touch-Displays schnell und fehlerfrei. Mühelos kann ich zwischen Kontakten, Favoriten, Ziffernblock und Anruferliste switchen. Die Handhabung ist problemlos und sehr intuitiv wie das ganze Handy an sich.

Kalenderfunktion:

Ich bin erstaunt, da hier Blackberry seither die Konkurrenz abhängen konnte. Die Anordnung ist übersichtlich und es ist sehr einfach einen neuen Termin einzutragen und alle möglichen Notizen und Erinnerungen hinzuzufügen. Die Ansicht lässt sich von "Heute" auf "Liste", "Tag" und "Monat" verändern einzig und allein die Wochenansicht fehlt. Allerdings war diese für mich nie relevant. Durch die Sprachsteuerung SIRI (dazu später mehr) lässt sich nun auch problemlos währen der Autofahrt ein neuer Termin erstellen. Beispiel: Man sitzt im Auto, Kunde ruft an "Können wir den Termin bitte auf nächste Woche Dienstag um 18:00Uhr verschieben?" so was nun? Während der Fahrt tippen ist schwierig, also anhalten und Termineintrag verschieben. Mit SIRI gebe ich den Sprachbefehl "Termin nächste Woche Dienstag 18:00Uhr Kunde Schneider" ... und schon habe ich den Termin fixiert. Ich kann mühelos mit meinem Googlemail Account synchronisieren und selbst Kontakte und ältere Termine werden ins iPhone geladen. Was will man mehr?

Des weiteren bietet sich die Möglichkeit Notizen und Erinnerungen einzutragen, die sowohl privater als auch geschäftlicher Natur sein können. Beispielsweise: Fax für Kunden wegschicken, und sobald ich mich in der Nähe meines Büros befinde, bekomme ich den Reminder (hierzu muss die Ortung aktiviert sein) selbstverständlich kann ich Erinnerungen natürlich auch per Zeit oder Datum aufpoppen lassen.

Emails/PDF/Excel:

Ich habe die Option mehrere Emailkonten anzulegen (privat/geschäftlich) und bekomme alle Mails auf mein Handy gepusht. Sogar PDFs und Excel Tabellen lassen sich öffnen und gegebenenfalls bearbeiten. Ich habe das mit einem beschreibbaren PDF-Antrag versucht und alles funktionierte reibungslos. Ich kann den Kunden sogar notfalls auf dem iPhone unterzeichnen lassen. Die App "AboAlarm" ist kostenlos und hier kann ich bereits vorgefertigte Kündigungsschreiben MIT Unterschrift des Kunden an alle gängigen Unternehmen schicken. Eine unglaubliche Erleichterung im Geschäftsalltag.

mech. Tastatur vs. Touchscreen:

Hier ist Apple einfach führend! Ich habe mich wahnsinnig schnell an das Touch gewöhnt und die Umstellung dauerte wenige Tage. Im Vergleich hatte ich auch das Samsung S2 was aber hier nicht ganz an das iPhone rankommt. Ich tippe nun schnell und zielsicher auch bei längeren Emails und SMS. Die Autovervollständigung der Worte ist ein Traum. Alles sehr direkt und sauber. Im direkten Vergleich ist das iPhone das schnellste Handy bei längeren Texten und ich bin mit der Umsetzung mehr als zufrieden. Es kommt allerdings nicht an die Qualitäten einer Blackberry Tastatur heran.

Prozessor/Internet/Facebook etc.:

Hierzu brauche ich nicht viel schreiben. Der DualCore Prozessor arbeitet zügig und ich habe das erste Mal richtig Spaß am Surfen mit dem Handy. Keine Verzögerungen, keine Wackler oder Hänger wie ich es von meinem Blackberry gewohnt war. Passagen lassen sich durch Doppelklick oder "ziehen" einfach vergrößern bzw. wieder verkleinern und man hat das Gefühl dass das Internet samt Auswüchse (Facebook, Twitter, WhatsApp) für das iPhone programmiert wurde. Auch der Wechsel zwischen diversen Anwendungen spielt sich im Millisekundenbereich ab.

SIRI (Spracherkennung):

Funktioniert überraschend gut. Befehle wie "stelle den Wecker auf 6:00Uhr" oder "wie steht die Mercedes-Benz-Aktie heute?" werden genauso zügig und vor allem richtig dargestellt wie das Anwählen der Kontakte. "Rufe Herrn Meyer an" es folgt die Frage von SIRI "Festnetz oder Mobil" ich antworte "Mobil" und schon wird gewählt. Was mir aufgefallen ist: Manche Namen wie MADLEN erkennt SIRI (noch) nicht und macht dann aus Madlen eine Madeline :) ansonsten konnte ich jeden Kontakt über SIRI ansteuern... "Wie wird das Wetter morgen in Stuttgart?" Antwort: "Sie sollten einen Regenschirm mitnehmen 10Grad und Regen" und man bekommt zusätzlich noch eine grafische Darstellung der Wetteraussicht für die nächsten 5 Tage. Faszinierend und keinesfalls nur Spielerei!

Design und Ergonomie:

Das Smartphone sieht edel aus und fühlt sich griffig an in der Hand. Alle Tasten und Funktionen sind am rechten Fleck. Die mechanischen Tasten wie Kopfhörereingang, Stummschaltung, Laut/Leise, Sperre sind intuitiv an der richtigen Stelle angeordnet und stabil und hochwertig verarbeitet.

Kamera:

Der Foto/Videomodus ist als sehr gut zu bezeichnen. Die entstehenden Bilder sind extrem scharf und detailreich und kein Vergleich zu meinem Blackberry. Videos in HD versetzen mich in Erstaunen und nebst vieler Bearbeitungsmöglichkeiten kann ich das entstandene Material auf Youtube, Facebook etc. veröffentlichen. Hier habe ich auch keinen Kritikpunkt gefunden bis dato.

FAZIT:

Das iPhone 4s ist sowohl im Geschäftsalltag ein zuverlässiger und gut arbeitender Begleiter und besitzt zusätzlich noch unendlich viele Spielereien die einem das Leben versüßen. Für mich das perfekte Handy und daher eine klare Kaufempfehlung. Ich werde Updates veröffentlichen, sobald es etwas neues zu berichten gibt. In diesem Sinne - viel Spaß damit!

+++UPDATE+++ 23.Nov 2011

Ich habe mittlerweile einen Stern abziehen müssen, da die Akkuleistung wirklich schwach ist. Das Handy hält im Geschäftsalltag bei mir nicht einmal ein Tag! Die Ladezeit des Akkus ist ebenfalls zu lang. Da bin ich von Blackberry doch sehr verwöhnt gewesen.

An das Touch habe ich mich zwar gewöhnt, sehne mich aber nach meiner mech. Blackberry Tastatur

+++UPDATE+++ 27.Nov 2011

Heute ist mir wie schon oft aufgefallen, dass obwohl das iPhone im normalen Betriebszustand war, keine Anrufe durch gestellt wurden. Dieses Problem tritt zwar selten auf ist aber mitunter doch sehr nervig und unverständlich. Hatte dann z.B. am Samstag plötzlich 3 Nachrichten auf der Mailbox ohne auch nur einen Anruf in Abwesenheit angezeigt bekommen zu haben. Dies ist mir bei meinem Blackberry seither noch nie passiert. Es kann auch nicht am Anbieter liegen, da ich das Problem nur mit dem iPhone habe.

Die Benutzeroberfläche langweilt nach kurzer Zeit doch sehr und man vermisst die mehr businesslike aussehende Startscreenansicht eines Blackberrys oder beispielsweise des Galaxy S2. Ich will doch nicht immer nur Apps sehen sobald ich das Telefon entsperre. Schöner wäre hier eine 3D Wetteranzeige mit Temperatur und Wettereffekten wie es Android beispielsweise bereits seit Jahren anbietet.

Hmmm ich bin im Augenblick wahrlich am überlegen, ob ich das iPhone gegen ein Blackberry Bold 9900 tauschen soll. Der Schnick Schnack läuft beim iPhone traumhaft, allerdings bringt dies auch nicht viel wenn die Akkuleistung schlecht ist und Anrufer nicht zuverlässig durch gestellt werden. Denn summa summarum soll das Telefon zum telefonieren da sein und den Arbeitsalltag erleichtern. Bei aller Liebe, aber da kommt bei tausenden von Apps und Spielereien auch keine bessere Stimmung auf.

+++UPDATE+++ 1.Dez 2011

Erneut ist mir etwas negativ aufgefallen:

1.

Der Wecker lässt sich zwar einwandfrei stellen, es ist aber nicht möglich sich wecken zu lassen, wenn das Telefon ausgeschaltet ist. Bei meinem Blackberry war es anders. Man konnte eine Weckzeit einstellen und das Handy dann ausschalten um Nachts nicht auch noch bestrahlt zu werden. Am nächsten Morgen schaltete sich das Blackberry automatisch zur eingestellten Zeit wieder ein mit einem Weckruf. Finde ich wahnsinnig nervig und unsinnig, denn selbst wenn man den "Flugmodus" aktiviert erfolgt kein Weckton beim iPhone. Da ich mein Telefon seither IMMER als Wecker benutzte ist dies ein weiteres Feature, welches ich an meinem iPhone vermisse.
In diesem Zusammenhang mir auch gänzlich unverständlich ist die Tatsache, dass wenn man den Klingelton am linken Regler des iPhones leiser bzw lauter stellt, sich auch automatisch alle Warn- und Hinweistöne dieser Lautstärke anpassen. Beispiel: Ich regele Abends immer den Klingelton runter, da ich vorm Fernseher keinen Herzinfarkt bekommen möchte, falls noch ein Kunde zu später Stunde anruft. Vergesse ich aber nun nach Stellen meines Weckers die Lautstärke wieder hochzudrehen, ist der Weckton eben in dieser leisen Einstellung und weckt mit viel zu leiser Melodie. Im Umkehrschluss nervig: Dreh ich den Klingelton auf weil ich mich draußen mit vielen Hintergrundgeräuschen befinde, werden auch die WhatsApp-, Nachrichten- und Erinnerungstöne in einer nervtötenden Lautstärke wiedergegeben. Für mich ein "no-go" bei einem 900€ Handy.

2.

Die Anrufer berichten gelegentlich von einem Echo, dass ich selbst zwar nicht wahrnehme, der Anrufer hierdurch aber irritiert ist und meine Kunden mir seitdem ich das iPhone nutze des öfteren die Frage stellen, ob ich den Lautsprecher aktiviert hätte, was natürlich nicht der Fall ist.

3.

Bluetooth funktioniert DEUTLICH schlechter als bei meinem alten Torch 9800. Meine Freisprecheinrichtung wird zwar erkannt, es dauert aber wesentlich länger bis das iPhone mit meiner Soundanlage im Auto verbindet. Schlimmer jedoch ist die Tatsache, dass die Bluetooth-Verbindung während der Fahrt öfters abbricht. So kam es gestern vor, dass ich über die Bedienung am Lenkrad einen Kunden anrufen wollte, das Fahrzeugdisplay mir auch das "Wählen" bestätigte, allerdings der Anruf selbst wieder nur über das Handy zu hören war und nicht wie gewollt über die Freisprechanlage. Nach dieser Aktion hing das gesamte Display in meinem Auto und der Bildschirm ist eingefroren. Auch ein solches Problem ist beim Blackberry nie aufgetreten und ich nutzte diese Funktion sehr intensiv.

Also müsste ich rein die Businesstauglichkeit bewerten würde ich dem Apple iPhone 4S nur noch 3 Sterne geben, insgesamt hat es aber gerade noch die 4 Sterne erreicht.

Ich habe das Telefon mittlerweile zum Verkauf freigegeben und mir das Blackberry Bold 9900 bestellt. Sowohl Gesprächsqualität, Kalenderfunktion, Akkuleistung, Emailsynchronisation als auch die overall Performance spricht im Bereich Business eindeutig für das Bold und gegen das iPhone.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen Handy, 20. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Habe seit 3 Tagen das iPhone 4s und kann nur sagen kaufen, kaufen,kaufen......... Die Akkuleistung ist sehr gut, warum manche schreiben das der Akku schlecht ist kann ich nicht nachvollziehen, nach 3 Tagen ist mein Akku noch fast voll. Das Bedienen geht super gut und schnell, man muß nicht erst Bücherweise über die funktionen lesen, da sich alles von selbst erklärt und auch Siri funktioniert bestens (auf die Aussprache kommt es an). Hatte früher das Handy von Samsung, da mußte ich erst viel lesen bevor ich die Funktionen einordnen konnte. Meine Schwester hat das neueste von Samsung und das hat etliche Schwächen und ist viel komplizierter zu bedienen. Seit ich ein iPad von Apple habe und jetzt das iPhone bin ich ein echter Apple Fan geworden, alles andere kann man vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwischenlösung von Apple - Nur bedingt sein Geld wert., 11. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Apple hat den Bogen diesmal überpsannt. Zu groß war die Erwartungshaltung der Fans, Anwender und Analysten nachdem sich Apple diesmal sehr(!) viel Zeit bis zum Release des "neuen" iPhones gelassen hat. Vermuten kann man, dass das mit den Gesundheitszustand des damals noch lebenden Steve Jobs zusammen hing. Nichts desto weniger enttäuschte das Ergebnis: Altes Design, keine echten "Wow"-Features. Einzig mit "SIRI" konnte Apple überraschen, da es niemand wirklich vermutete - in der Praxis ist SIRI doch aber mehr Spielzeug als ernstzunehmendes Feature: Wer quatscht schon gerne mit seinem Telefon - erst recht in Gegenwart Dritter - und wer will, dass uum ihn herum jeder die Antwort mitbekommt? Etwas daneben also.

Der schnellere Prozessor ist sicher für Spielernaturen eine tolle Sache - für die sontigen Anwender nur wenig spürbar: War doch iOS bisher auch schon sehr reaktionsfreudig und zügig. Eher kann da die deutlich bessere Kamera locken - nur kann sie wirklich eine reinrassige Kamera ersetzen oder werden nur die Spaßfotos schärfer? Das muss jeder selbst entscheiden.

Noch dazu hat das Marketing bei Apple einen echten Bock geschossen: Der Name "iPhone 4S" klingt englisch ausgesprochen wenig einladend, sondern beschreibt in Vulgo, was viele von diesem Modell halten: Nicht viel.

Und in der Tat: Wer nicht unbedingt ein neues iPhone braucht, der ist gut beraten bis Ende Q1/Q2 2012 zu warten - mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dann von Apple das erwartete (und für die Beibehaltung der Marktposition essentielle) iPhone 5 kommen. Was es indes an Neuerungen bringt wird sich zeigen - so viel Neuerungen technischer Art können es kaum sein. Wohl aber neues Design, besserer Akku und eine bessere Antenne und vielleicht NFC. Möglicherweise auch iOS 6.

Wer jedoch jetzt ein neues iPhone benötigt, kann zugreifen: Updates sollten für die nächsten 2 Jahre verfügbar sein und wirklich schlecht ist das Gerät außerdem nicht.

Fazit:

+ Schnellerer Prozessor
+ SIRI Spracherkennung und sprachgesteuerter Assistent
+ Sehr gute integrierte Kamera mit Blitz
+ Wie immer: Exzellente Verarbeitungsqualität
+ Zeitloses Design
+ Sehr gutes Display

- Sehr hoher Preis
- Datenaustausch mit dem Computer nur über iTunes
- Von Herstellerseite ohne Linux-Unterstützung
- Speicher nicht erweiterbar
- Nur begrenzt über Dock-Connector mit externer Hardware nutzbar
- Verbesserungswürdige Akkulaufzeit
- Zu zaghafte Vibration
- Zu leiser Lautsprecher
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht wirklich neu, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Bis auf die fehlende Originalverpackung, und dass das Gerät schon mal auf den Vorbesitzer angemeldet war alles ok. Sollte halt nicht als Neuware, sondern als neuwertig angeboten werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Artikel funktionierte nicht fehlerfrei - Rückabwicklung erfreulich unkompliziert, 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Großes Pech mit dem iPhone - es schien neu und ungebraucht zu sein, funktionierte jedoch nicht richtig (zig Systemabstürze). Die Rückabwicklung erfolgte dafür umso erfreulicher: genauso schnell, prompt und unkompliziert wie zuvor der Kauf. Auch das Geld war im Nu zurücküberwiesen. - Vorbildlich !
Für das iPhone hätte ich gar keinen Stern gegeben, für den kompletten Kaufvorgang aber 5 Sterne. Darum hab ich mich für die Mitte entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spielzeug der neuen Generation!, 24. Mai 2012
Von 
M. Grass "MG" (Weinheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone 4S Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, 16GB, UMTS, iOS 5) schwarz (Elektronik)
Auf der Suche nach einem neuen Handy, welches alle Funktion vereint, kam ich in die Sparte Smartphones. Zur Auswahl stand das iPhone 4s und das Lumia 800 von Nokia (die Rezension finden Sie direkt beim Lumia 800).
Am Ende stand eine Entscheidung fest. Um es vorweg zu nehmen. Ich habe mich für das Lumia entschieden. Aber zunächst zu diesem Produkt:

Verpackung und Auspacken:

Apple-typsich bekommt man eine schön designte Verpackung. Neben dem Handy beinhaltet sie ein USB-Kabel, ein Netzstecker zum Aufladen des Gerätes und ein Paar Heftchen. Zudem noch die Apple Kopfhöhrer.

Erster Eindruck:

Das Gerät macht einen sehr guten Eindruck. Die Materialien sind gut gewählt und sehen einfach stimmig aus. Leider ist die Rückseite sehr kratzempfindlich.

Inbetriebnahme:

Sim rein und los! Das geht wirklich sehr schnell. Nach einer kurzen Bootzeit ist das Gerät an und man kann nach Eingabe der PIN sofort mit allen Einstellungen loslegen. Die Einstellung dauert maximal 3 Minuten.

Im Betrieb:

Das Handy ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Im Grunde ein iPad im Miniformat, oder umgekehrt ;)
Es arbeitet zügig und meist ruckelfrei (nicht immer).

Appstore:

Der Apple Appstore ist neben Android der wohl bekannteste und größte Marktplatz, um Anwendungen zu ziehen. Leider lockt das auch viele Computerfreaks, die einem via App schaden wollen. So sicher Apple via Mac ist, so unsicher ist es via iOS. Denn so viele Leute nutzen dieses System - daher kann hier auch am Meisten schaden angerichtet werden. Der Store wird zwar überprüft, aber 100% ist das nie. Hier lobe ich mir das momentane Nieschenprodukt WindowsPhone 7!

Das Telefonieren:

Liebe iPhone Nutzer, das Teil ist vor allem zum Telefonieren da! Und hier fängt es leider an negativ zu werden. Oftmals hört man sich beim anderen Teilnehmer, oder die Verbindung wird durch ein Kratzen gestört. Das hatte ich bis dato noch nie und bin sehr enttäuscht, was das angeht. Wenn ich mit dem Teil nicht richtig telefonieren kann, kann ich mir auch einen iPod Touch holen, der mittlerweile so nebenbei bemerkt prima via Skype etc. als Telefon genutzt werden kann ;)

Akku:

Der Akku hält bei mir gerade mal einen ganzen Tag durch. Abends kommt das Gerät an die Steckdose, um morgens wieder für einen Tag zu funktionieren. Das ist, selbst in zeiten von Smartphones, nicht tragbar. Das geht besser: siehe Samsung oder Nokia.

Zubehör:

Die Kopfhöhrer klingen sehr gut - aber das kannte ich schon von früheren Apple Produkten wie iPod&Co. Das Ladegerät sieht stabil aus und erfüllt mit dem Datenkabel seinen Zweck.

iTunes:

Über iTunes kann man sich nicht beklagen. Es funktioniert einwandfrei und ist wirklich kinderleicht zu bedienen.

Beurteilung:

+schickes Design
+großer AppStore
+gute Verarbeitung
+gutes Zubehör
+leichte Bedienung

+-das Betriebssystem ist im Vergleich zu Nieschenprodukten einfach zu unsicher

-die Sprachqualität beim Telefonieren ist einfach miserabel
-der Empfang ist oft wesentlich schlechter, als bei anderen Handys
-Die Akkulaufzeit ist nicht tragbar, selbst für ein Smartphone nicht

Fazit: Das Gerät ist als schöne Spielekonsole im Miniformat mit Internetfunktion anzusehen. Das, was beim Handy wirklich gebraucht wird, ist hier einfach nur schlecht. Leider ist Apple damit nicht alleine. Alle schauen darauf, dass das Smartphone alles kann. Dabei wird die Grundfunktion des Telefonierens völlig verdrängt. Schade!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen