Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produktinnovation mit kleinen Schwächen
Die 910xt befindet sich seit einigen Monaten bei mir im Trainings- und Wettbewerbseinsatz (Triathlon, Olympische und Langdistanz). Meine Frau hat ihre Suunto durch den 910xt ersetzt, da sie wesentlich mehr Funktionalität besitzt und die Suunto GPS-Uhr nicht überzeugen kann.

Entscheidend für den Kauf waren die "Grosskommentare" von "DC Rainmaker"...
Veröffentlicht am 6. August 2012 von M. Doege

versus
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dann lieber ohne die 'Eierlegende Wollmilchsau'
Gerade wieder gelandet von der ersten Testfahrt mit der neuen Firmware 2.6 . Nun ist es Zeit, nach etwa 7 monatiger Nutzung, für eine kleine Rezension. War bis dato begeisterter Garmin Sportuhren / Geräte Nutzer (Foretrex 101, Edge 705) darüber hinaus auch Erfahrungen mit anderen Herstellern Polar, HAC gemacht. Nutze die Uhr für Jogging, Rennrad,...
Vor 23 Monaten von Widderus veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produktinnovation mit kleinen Schwächen, 6. August 2012
Von 
M. Doege (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Die 910xt befindet sich seit einigen Monaten bei mir im Trainings- und Wettbewerbseinsatz (Triathlon, Olympische und Langdistanz). Meine Frau hat ihre Suunto durch den 910xt ersetzt, da sie wesentlich mehr Funktionalität besitzt und die Suunto GPS-Uhr nicht überzeugen kann.

Entscheidend für den Kauf waren die "Grosskommentare" von "DC Rainmaker" im Web, der "Bibel" für Tria-Uhrentests (Best Blog Award Winner seit 3 Jahren). Ich kann nur empfehlen: Wer sich mit einer Trainingsuhr von u.a. Garmin, Polar, Sony, Timex und deren Zubehör befasst, sollte die Seiten dieses Experten vorab gut durchlesen (in englischer Sprache), sich die Videos anschauen und dann nach Amazon zurückkehren.

Insofern möchte ich nicht das nochmals hier darstellen, was "Super-Tester" DC Rainmaker ohnehin schon so alles mit dem 910xt angestellt und erfahren hat.

Meine Bemerkungen:

Alltagstauglichkeit:

* Mein Ziel: Ein Uhrenwechseln sollte entfallen, also ein universelles Gerät mußte her
* die Uhrzeit kann mit Sekundeneinteilung in einem Datenfeld eingestellt werden
* das Datenfeld geht verloren für den, der wirklich 4x4 Werte pro Sportart benötigt
* Datumsanzeige und Weckfunktion fehlt
* gegenüber anderen Produkten mit integriertem (und wasserdichten) GPS-Empfängern ist das Gehäuse nicht wirklich groß; das mag aber an zierlich Damen-Handgelenken anders aussehen
- der 910xt passt gut unter Hemdmanschetten und Neos
- die Knöpfe liegen geringsfügig (zu) hoch, so dass es zu unbeabsichtigen Starts und Ends kommt
- nach Aufladen schaltet sich der 910xt in unregelmäßigen Abständen ab (Daten bleiben erhalten)
- die Menüs sind sehr intuitiv zu navigieren

GPS:

* wenn vom gleichen Punkt aus mehrmals gestartet wird, so wird schnell konnektiert
* ist dies nicht der Fall, so geht es deutlich langsamer
* die Aufzeichnung ist recht exakt, die Distanzen sind synchron mit den KM-Marken bei Lauf-Events
* Abweichungen sind GPS-typisch
* Messungen beim Rom-Marathon, der primär innerstädtisch verläuft, überzeugen
* die Aufzeichnungen im Freiwasser sind im Freistil-Modus gut (besser als bei DC Rainmaker)
* hält man im Wasser längere Zeit an, so geht die Verbindung verloren
* Tria-Wasserstarts können also Aufzeichnung der Schwimmstrecke und -geschwindigkeit vereiteln

ANT+ Übertragungsprotokoll:

* proprietäres Protokoll nicht sehr weit verbreitet
* derzeit installierte Fitness-Geräte (z.B. Laufbänder) mit ANT/ANT+ selten anzutreffen
* Protokoll kann BPM-Werte unter Wasser NICHT übertragen (da gibt es bessere Lösungen)
* USB Stick für Datentransfer recht groß geraten, Kopplungsentfernung aber ähnlich Bluetooth
* USB Stick nicht kompatibel mit HAMA USB Hub
* keine Unterstützung von Android OS auf Smartphones
* Foot Pod und Trittfrequenzmesser (TFM) arbeiten zuverlässig
* der Magnet für den TFM ist für flache Messerspeichen (z.B. Mavic) NICHT geeignet
* der Gegenhalter des Magneten für den TFM ist aus Plastik, der schnell zerbricht - schlecht!
* ANT+ kompatible Geräte vergleichsweise teuer
* Garmin Connect Online Trainingscenter ausbaufähig
* Kein Konfigurieren des 910xt per Web (Garmin Connect Online)

Laufen/Rad:

* Vielfältige Alarmmöglichkeiten (wichtig für mich: Zeitinterval für z.B. Gel-Einnahme)
* Optischer und Vibrationsalarm - was Vorteile in lauten Umgebungen hat (z.B. Publikum/Wind)

Schwimmen:

* Freiwasseraufzeichnung (Entfernung/Route) gut
* Aufzeichnung der BPM NICHT möglich

Aufladegerät:

* Läßt sich auch prima für das Aufladen anderer USB-Geräte nutzen (weniger Kabel im Urlaub)

Fazit:

* Empfehlenswertes Produkt; Innovation - natürlich - mit Verbesserungsmöglichkeiten
* Fehlende BPM-Übertragung im Wasser, eingeschränkte Alltagstauglichkeit sowie fehlende Konfigurationsmöglichkeit des 910xt per Web erklären einen Stern Abzug
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Triathleten ein "must have", 24. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich habe die 910er nun seit 4 Wochen und auch bei Wettkämpfen getragen. Mein Fazit: Top!

1: Display: Die Zeiten lassen sich beim Laufen, auf dem Rad und sogar im Wasser schnell checken. Durch die große Anzeige hast Du dein Rennen immer im Blick

2: Einfache Bedienung: Schnell und einfach hast Du alle Infos schnell im Blick

3: Akkuleistung: 20 Stunden! Das reicht für die Langdistanz ohne Probleme! Top

Über das Design kann man sich streiten, aber mal Hand auf's Herz. Worauf kommt es an? Eben! und wenn man mal überlegt wie der Vorgänger aussah hat Garmin hier schon einen Sprung gemacht. Ok, die Polar Geräte sind stylischer allerdings gibt es da noch keine Uhr die vergleichsweise ähnliches kann!

Und zu der Schwimmfunktion: Ich finde es super dass ich im Becken keine Bahnen mehr zählen muss. Im Freiwasser benötige ich die Funktion nicht unbedingt, und von daher kann ich das gejammere darüber auch nicht teilen. Fakt ist, dass das GPS auch beim Laufen und auf dem Rad bei KEINER Uhr genau ist! Das sollen auch nur Richtwerte sein (die schon sehr sehr genau sind). Aber wenn ich wirklich wisssen will wie schnell ich bin muss ich a.) eine vermessene Strecke oder auf der Bahn meine Zeiten messen. Ähnlich beim Schwimmen. Nur im Becken werde ich messen können wie schnell ich bin.

Runderum bin ich sehr zufrieden mit der Uhr und kann sie uneingeschränkt empfehlen! Ich werdet viel Spass mit der Uhr haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forerunner 910XT - ein perfekter Trainingpartner!, 31. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich bin schon seit Anfang des Jahres Besitzer des Garmin Edge 800 und damit auch super zufrieden.
Nachdem nun noch Laufen und Schwimmen zum Radfahren dazugekommen sind, musste ich zugeben, dass ich direkt den Forerunner 910xt geliebäugelt habe...

Was Datenauswertung vom Training angeht, ist Garmin für mich nämlich der Favorit (vor allem mit der tollen Plattform Garmin Connect)

Zum Radfahren kann ich persönlich nicht wirklich etwas sagen, da ich da immer auf meinen Edge 800 zurückgreife. Aber zum Schwimmen und Laufen kann ich einiges berichten:
Beim Laufen habe ich mir gleich den Footpod mit bestellt. Erste Laufrunde war dann eben durch den heimischen Ort
([...]).

Die tollen Laufalarme sind grandios meiner Meinung nach. Ich hab es gerne, dass ich Meldung bekomme sobald man im Herzfrequenbereich 5 ist (185+ bpm bei mir). Der Vibrationsalarm ist unheilmich praktisch. Das Display lässt sich durch die variable einstellbaren Datenfelder individuell einstellen. Displaylicht bei Dunkelheit ist auch perfekt.

Was einige Probleme beim Laufen angeht, die in vorherigen Rezensionen erwähnt wurden:
Unter freien Himmel ist die Paceangabe super. Bei Waldläufen schwankt sie wirklich ein wenig. Allerdings ist das für mich alles in der Tolleranz-Grenze. Beim Starten der Uhr ist der Empfang schnell da. Für mich ist das immer die Zeit zum richtigen Musiktitel auswählen und kurzem Dehnen (also keinerlei Probleme).

Zum Schwimmen:
Ein Freiwasserschwimmer bin ich (noch) nicht. Allerdings habe ich es einmal ausprobiert. Der Empfang geht wirklich schnell weg, sobald man Brustschwimmt. Beim Kraulen funktioniert alles sehr gut. Doch da ich eher der Bahnenschwimmer bin, möchte ich zum Freiwasserschwimmen nicht viel erwähnen.

Gerade weil ich keine Lust mehr hatte, Bahnen zu zählen war ich persönlich unheimlich gespannt auf die Bahnschwimmfunktion. Aber um ehrlich zu sein, sind meine Erwartungen mehr als eingehalten worden. Wenn nicht sogar übertroffen.

Von den letzten 10km Schwimmtraining war eine einzige Bahn nicht mitgezählt worden und ca. 30 Bahne falsch interpretiert worden (vom Schwimmstil). Anfangs gab es Probleme, dass die Uhr mein Brustschwimmen als Rückenschwimmen interpretiert hat.
Doch nun klappt alles wunderbar. Von 83 Bahnen habe ich ca. 13 mit Brustschwimmen absolviert und 70 mit Kraulschwimmen. Alles perfekt aufgezeichnet!

([...])

Man muss nur aufpassen dass man, wenn man am Rand der Bahn steht, wirklich auf Pause drückt. Sodass die Uhr die Zeit falsch interpretiert. Wenn man sich normal abstößt und immer Pause drückt, wenn man am Rand pause macht, klappt alles wirklich wunderbar und die Zeiten der Bahnen sind wirklich passend.

Batterielaufzeit:
Phenomenal! Ich weiß zwar nicht warum hier einige Leute meckern, dass andere Geräte mehr Stunden Laufzeit haben, aber ich persönlich bin überwältigt. Die 20 Stunden Batterielaufzeit sind nicht gelogen und für meine Zwecke wirklich mehr als ausreichend!

Alles in allem ist mein neuer Trainingsbegleiter jeden Cent wert. Als Schüler habe ich viel Stunden gearbeitet, dass ich ihn mir leisten kann, aber bis jetzt noch nicht einmal eine millisekunde daran gezweifelt, dass das eine falsche Investition war.

Bei persönlichen Fragen antworte ich auch gerne per Mail ([...])

MfG Lennart Blom
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dann lieber ohne die 'Eierlegende Wollmilchsau', 6. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Gerade wieder gelandet von der ersten Testfahrt mit der neuen Firmware 2.6 . Nun ist es Zeit, nach etwa 7 monatiger Nutzung, für eine kleine Rezension. War bis dato begeisterter Garmin Sportuhren / Geräte Nutzer (Foretrex 101, Edge 705) darüber hinaus auch Erfahrungen mit anderen Herstellern Polar, HAC gemacht. Nutze die Uhr für Jogging, Rennrad, Langlauf (Skating), Schwimmen und auf dem Indoor Trainer zur Herzfrequenz Kontrolle.
Die Zusammenfassung bezieht sich auf die Firmware 2.6:

Pros:
+ Batterielaufzeit / bei kurzer Ladezeit
+ Display, Lesbarkeit
+ Tragekomfort
+ Grundlegende Funktionalität (Herzfrequenz, Durchschnittsgeschwindigkeit, Streckenlänge, Leistung, Trittfrequenz) sowohl bei Messung und Aufzeichnung
+ Schwimmfunktion Indoor (Bahnen, SWOLF, etc.)

Cons:
- Course Navigation unbrauchbar (Aussetzer, leerer Bildschirm, ständige Off Course Alarme)
- Barometrische Höhenmessung nicht funktional
- Grobe Fehler bei Bedienung (z.B. History files durchsuchen, lautes biepen),
- Vergleichsweise schwache GPS empfangsstärke (Aussetzer)
- Open Water Schwimmfunktion unbrauchbar (große Abweichungen durch fehlende GPS Ortung)
- Generell offensichtlich zu schwacher Prozessor (Bildaufbau, Wechsel, Course Navigation)

Da gerade die Features bei den negativen Punkten durch Garmin als Alleinstellungsmerkmal dargestellt werden und für mich den erwarteten Mehrwert (alles in einem)darstellten ist die Bewertung für mich nicht mehr als 2 Sterne Wert.

Ein Gerät, welches über 300€ kostet und so wenig Freude bereitet such ich in meinem Lebensumfeld Umfeld bisweilen vergebens.

Umso größer ist der Frust über die Service Politik bei Garmin. Obwohl all diese Mängel in Garmin 910XT Foren weltweit ausgiebig besprochen werden scheint Garmin bei Beschwerden überrascht und verweist auf eine neue Firmware Version ohne konkret zu werden weder bezüglich Zeitpunkt noch bei Inhalten. Da diese Features wie z.B. barometrischen Höhenmessung bei älteren Garmin Modellen funktionieren fällt es mir schwer zu verstehen warum, funktionierende Hardware vorausgesetzt, Software Algorithmen nicht einmal nach 4 Firmware Updates zu beheben sind. Da scheint die Produktentwicklung sehr isoliert abzulaufen… Für mich als Entwicklungsingenieur im Bereich SW nicht nachvollziehbar.

Diese Uhr geht jetzt zurück, ich werde mich an meiner Zufriedenheit über den altern 'Edge 705' laben.

Neue Garmin Produkte werde ich in Zukunft lange genau anschauen. Für Beta Testing fehlen mir mittlerweile die Nerven und eigentlich wollte ich mit doch auf mein Training konzentrieren ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Genaue Streckenmessung ist etwas anderes, 14. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich kann SigSigSputnik nur beipflichten. Ich hatte vorher die Forerunner 305 und war dann erfreut, weil man mir bei defekter Kilometertonausgabe nach über 2 Jahren noch den kompletten Kaufpreis der Forerunner 305 angerechnet hat und habe auf die Forerunner 910 XT gewechselt - leider.
Für meine Bedürfnisse eigentlich total überdimensioniert, aber Vibrationsalarm fand ich toll und bei der Marathonmesse pries man die Uhr an mit schnellerem Prozessor und besserem GPS, also dachte ich die Uhr ist mit Sicherheit deutlich schneller und noch genauer.
Ich kann nur sagen, die mit dieser Uhr gemessenen Strecken (hier habe ich insbesondere meine Hausstrecke, die ich seit einigen Jahren laufe zum Vergleich (1500 m-Runden und ich laufe garantiert keine Schlangenlinien))sind absolut ungenau, was mich furchtbar ärgert und vor allen Dingen deutlich ungenauer als meine alte Forerunner 305, die ich jetzt leider nicht mehr habe. Abweichungen von 30 m auf 1500 m sind eher die Regel als die Ausnahme und Abweichungen von 250 bis 300 m auf 10 km ebenfalls - das geht mal gar nicht! Die Forerunner 305 war ziemlich konstant genau, brauchte aber ziemlich lange bis man starten konnte, außerdem konnte sie, wie gesagt, nicht mehr piepen und der Akku war schon etwas ausgelutscht. Die Forerunner 910 XT ist leider genau so langsam wie die F 305 und die Streckenmessung so ungenau, dass ich sie auch gleich schätzen kann. Habe inzwischen die 3. Forerunner 910 XT und die neueste Software drauf, dachte zuerst Gerät wäre defekt, aber es ist einfach so, das Ding ist im Prinzip unbrauchbar und das für den dreifachen Preis, was ich einen ziemlichen Skandal finde.

Contra:
Von schneller GPS-Ortung und Hot-Fix-Technologie kann nicht die Rede sein
Streckenmessung extrem ungenau
Tasten schwergängig
Gewicht

Pro:
Großes Display
Vibrationsalarm
Bedienführung recht eingängig
Funktionsumfang - nur müssten die Funktionen auch fehlerfrei funktionieren
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ACHTUNG TRIATHLETEN! NICHT KAUFEN! UHR HAT FUNDAMENTALE MACKEN!, 4. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich besitze den Forerunner 910XT seit 3 Monaten und kann nur sagen: FINGER WEG!
Die Uhr hat fundamentale Design-Fehler und funktioniert nicht richtig. Vor allem für Triathleten, Schwimmer und Läufer gilt: Nehmt lieber die alte 310XT oder wartet auf das nächste Modell.

Kurz zu den Problemen der Uhr. Die Uhr ist kleiner als die bisherigen GPS Boliden von Garmin und soll gleichzeitig eine wesentliche längere Batterielaufzeit haben 20 Std. und noch neue Funktionen (Schwimmen) bieten. Diese Design-Vorgaben hat Garmin damit erkauft, dass der GPS Empfänger der Uhr einen sehr schlechten Empfang hat (Empfangsoberfläche zu klein) und der Prozessor zu klein gewählt wurde, um die Batterie zu schonen. Die Auswirkungen dieser Planungsfehler beim Design der UHR sind katastrophal:

1. Die Uhr ist beim Open Water Swimming völlig unbrauchbar. Sie verliert so häufig den GPS Empfang, dass die Daten reiner Müll sind. Nach etlichen Wettkämpfen weiß ich, dass meine Schwimmzeit im Neopren-Anzug liegt bei z. genau 1:30 Min / 100 Meter. Die Uhr hat mir am Wochenende beim Wettkampf alles mögliche angezeigt, aber definitiv nicht die richtige Zeit. Vergesst es! Ein 5 Euro wasserdichte Digitaluhr ist besser (und auch nicht so groß am Arm!).

2. Noch übler ist das GPS Problem beim Laufen. Die Pacing-Angaben der Uhr könnt ihr meistens vergessen, es sei denn ihr habt freie Sicht in alle Himmelsrichtungen und haltet den Arm in die Höhe beim Laufen :) Garmin versucht seit diversen Updates, den schlechten GPS Empfang durch Updates und Trick-REchnereien zu verschleiern. Diese funktionieren nicht richtig. Für das Laufen völlig ungeeignet. Ich laufe inzwischen wieder mit meiner alten 305.

3. Ganz üble Katastrophe ist das Kartenzeichnen bei der UHR. Das braucht man z.B. beim Crosslaufen im Gelände, um den Weg zu finden. DIe Uhr stürzt ab, oder ist so langsam, dass es gar nicht geht. DAs ist eine Kern-Funktion einer GPS-Uhr, die Wege aufzeichnen und wiedergeben können MUSS, ansonsten muss man sowas nicht kaufen. Funktioniert einfach nicht.

4. Abstürze: die Prozessorüberlastungen führen zu regelmässigen Abstürzen der Uhr. Ja genau. Mittem im Wettkampf am vergangenen Wochenende hat sie sich einfach verabschiedet. Mit der Uhr am Arm habt ihr nicht mal mehr die Zeit. Jede 5 EURO Digitaluhr ist dem Forerunner 910XT beim Wettkampf vorzuziehen. KATASTROPHE. Gründe dafür werden in den FOren viele genannt: Sensoren und GPS überlasten die Uhr einfach und dann ist Sense. Updates haben das bisher noch nicht behoben, mehrere Monate nach Verkaufsstart. KATASTROPHE.

5. Nicht einmal die Schwimmbad-Funktion ist zuverlässig, da die Uhr die Zeiten auf einer 25 Meter Bahn über die Wenden per Beschleunigungssensor bestimmt. Leider weiß der Beschleunigungssensor nicht genau, WANN die Wende einleitet und abgeschlossen ist (wie auch). Das heißt die Uhr kriegt Eure 25 MEter Zeiten locker um 1-2 Sekunden! falsch. Wer ein wenig schwimt, weiß das sich das auf 4 bis 8 Sekungen pro 100 Meter hochrechnen kann. Das ist der Unterschied bei mir zwischen langsamen und schnellen Schwimmen. Also: noch einmal: VÖLLIG unbrauchbar.

Wenn Ihr mir nicht glaubt. guckt bitte in die Foren von Garmin. Zappt Euch durch die seitenlagenn Horrorstories, die um die oben genannten 5 Probleme und Design-Flaws kreisen und dann trefft bitte, bitte die EINZIGE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG: NICHT KAUFEN!!!!! Die Uhr hat diversen Leuten schon den Wettkampf ruiniert. Da hat man richtig schlechte Laune, wenn Du mitten auf Rad- oder Laufstrecke nicht einmal mehr weißt, wie lange Du schon unterwegs bist.

Schont Eure Nerven und den Geldbeutel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zum Bahnen zählen schlecht geeignet, 21. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Meine Rezension betrifft den Forerunner 910 XT, den ich vor einem Jahr ein einem Sportversand erworben habe. Ich benutze die Uhr für das Ausdauer - Brustschwimmen. Um halbwegs brauchbare Runden-Zählergebnisse zu erhalten, bedarf es eines sehr konstanten Schwimm-Stils. Ein volles Becken mit notwendigen Ausweichmanövern verfälschen die Ergebnisse erheblich. Bei mir hat sich außerdem bewährt, die Uhr am rechten Handgelenk zu tragen und über Links zu wenden. Bei einer Schwimmdauer von 60 Minuten im 25 m Becken schaffe ich zwischen 96 und 100 Bahnen. Meistens zählt die Uhr 1-2 Bahnen zu wenig. Bedenkt man, dass 2 Bahnen über die genannte Zeit doch einen erheblicher Leistungsunterschied darstellen, bin ich von dieser Funktion enttäuscht. Auch regelmäßige Firmware-Updates haben die Genauigkeit nicht verbessert.
Positiv gefällt mir die lange Akkulaufzeit (ohne GPS-Funktion) und der einstellbare Schwimm-Alarm mit akustischem Signal und Vibrationsalarm. Der eigentliche Grund, warum ich die Uhr noch trage ist die Anbindung an Garminconnect. Damit lässt sich das Training perfekt dokumentieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forerunner, 24. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Hab auch einen für meine Frau gekauft. Funktioniert einwandfrei, findet das GPS signal schnell, auch im Wald. Gut zum Training zu Fuss, mit Pferd, im Winterurlaub Ski...
Autonomie 8-12h, sollte nach jedem Gebrauch aufgeladen werden.
Online Feature Garmin Connect gut zur Trainingsmotivation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Beste Sportuhr am Markt!, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich treibe seit vielen Jahren Triathlon und fahre viel MTB.
Habe schon beim MTB den Edge 800 und bin vollkommen zufrieden.
Beim Laufen hatte ich eine GPS Uhr vom Konkurrenten aus Skandinavien.
Diese ist für Rad und Lauf auf gut aber der 910XT ist aufgrund seine wahnsinnig vielen Möglichkeiten auch bei Schwimmen das Beste was ich an Sportuhr je hatte!!!
Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartiges Gerät - Super für Trainig und Wettkämpf, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Triathlonuhr Forerunner 910XT - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Vorweg: Ich bin kein großer Renzensionenschreiber, möchte aber allen die noch aufgrund der alten Rezensionen mit sich kämpfen, ob sie das Geld ausgeben sollten oder nicht eine Richtung mitgeben.
Ich selber trainiere 4-6 Mal die Woche. Laufen und Radfahren. Über Schwimmen kann ich also nichts berichten

Pro:

- Ausfälle gibt es bei meinem Forerunner bis jetzt nicht.
- Die Genauigkeit ist mit der des 305, den ich vorher hatte nahezu identisch. Vielleicht etwas besser.
- Der Akku hält gefühlt ewig
- Die frei konfigurierbaren Felder sind ausreichend und man bekommt wesentlich mehr Daten als man eigentlich braucht. Ich hatte bei meinem 305 schon nur zwei Lieblings Seiten und den Rest ignoriert ....
- Der Höhenmesser ist auf dem Fahrrad (soweit ich das beurteilen kann) recht genau und gibt zeitnahes Feedback. Am Handgelenk wird er zumindest nicht (mehr?) vollständig verdeckt, so das die Werte auch hier verlässlich erscheinen.
- Da durch ANT+ ausgelesen wird ist nicht mehr für jedes Auslesen ein Ladevorgang notwendig, das sollte den Akku noch haltbarer machen (mein 305 wurde 7 Jahre alt, bevor mir der Akku zu schwach wurde)
- Im Vergleich zum 305 klein und leicht
- Wasserdicht
- Garmin Connect zum Auswerten und Statistiken führen

Contra (hohes Niveau zum Jammern):

- Die ANT+ Datenübertragung dauert wesentlich länger als die direkte USB-Übertragung des 305
- Echt teuer, das Gerät <= ist ja aber auch das "Flagschiff"
- niedriger WAF (Women Acceptance Faktor) ;-)

Braucht man den HighTech-Krempel zum Laufen? - Nicht direkt, aber die Auswertungen machen wirklich Spass und es ist eine Trainingshilfe. Wie schon beim 305 macht der VirtualPartner richtig Spass und ist eine gute Motivation. Ich denke ich nutze höchstens 70% der Möglichkeiten des Gerätes, bereue den Kauf aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen