Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

307 von 314 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 29. November 2011
Wichtiger als die technischen Daten sind für diejenigen, die hier nachlesen wohl die Beweggründe, warum man das Handy gekauft hat und welche Erfahrungen man mit ihm bisher gemacht hat. Das versuche ich einmal hier zu tun:

Ich hatte bisher schon ein Android-Smartphone (LG GT540), das aber aufgrund seines kleinen Gerätespeichers für Anwendungen schnell an seine Grenzen gestoßen war. Außerdem war der Bildschirm für die Tastatur schon immer fummelig klein, weshalb dieses beim nächsten Handy größer sein sollte; allerdings sollte das Handy noch einigermaßen hosentaschentauglich sein, weshalb Displays > 4 Zoll ausschieden. Da ich die Tastatur auf einem 3,5 Zoll iPhone 4 meiner Frau testen konnte, erschien mir die Displaygröße als ausreichend zum surfen und sicheren Tippen.

Weiter sollte das Handy über schnelle Datenverbindungen verfügen (HSPA+, HSUPA, WLAN-n) und auch sonst ruckelfrei angetrieben werden. Damit Apps den internen Speicher nicht zumüllen (Stickwort: app-to-sd) und man für die nächste Zeit einigermaßen up-to-date ist, sollte mind. Android 2.3 an Bord ein.

Die Kamera soll gute bis sehr gute Bilder schießen, weil es im Leben immer Momente gibt, die man überraschend in Bild festhalten will, aber keine Digicam dabei hat.

Da ich kein Spieler bin, brauchte es kein Dual-Core Prozessor sein. Außerdem waren als Kostenlimit deutlich unter 300 Euro angesetzt.

So, das waren die Grundbedingungen. In die engere Wahl kamen nach ewig langen Informationsrecherchen:
SonyEricsson Neo, Samsung Galaxy W, Samsung Galaxy S Plus I9001, Motorola Atrix

Die technischen Merkmale sind nahezu identisch. Im Markt meines Vertrauens konnte ich das Neo, Galaxy W und das Galaxy S Plus testen. Dabei fiel mir auf, dass bei gleicher Displaygröße das Neo die kleineren Gehäusemaße hatte. Allerdings fand ich die geräteeigene Touchtastatur nicht ganz so gut zu bedienen, wie die der Samsungs; die Tasten waren irgendwie kleiner. Das war ein Grund, warum ich mich für das Samsung W entschieden habe. Der Hauptgrund war jedoch der bessere Prozessor (Neo: 1000 MHz, 277 MB interner Speicher, Galaxy W: 1400 MHz, 4 GB interner Speicher), die flottere Datenübertragung (Neo: 7,2, Galaxy W: 14,4) und das aktuellere Modell.

Die Fotoqualität habe ich ebenfalls verglichen: Auslösezeit und Qualität sind vergleichbar. Den von Testern bemängelten Rotstich beim Galaxy W kann ich nicht bestätigen.

Also habe ich, auch weil das Galaxy W im roten Markt gerade etwas billiger war, als bei Amazon , dort gleich zugeschlagen und habe den Kauf bisher nicht bereut.

Meine bisherigen Erfahrungen nach 2 Wochen gebrauch:
Über die Vorzüge und Nachteile von Android möchte ich hier nichts berichten, das hat ja nichts mit dem Handy zu tun. Das Telefon fährt schnell hoch. Die Umsetzung von Android 2.3 in Sachen Homescreen etc. hat Samsung gut hinbekommen. Es sind kaum Anwendungen zwangs-vorinstalliert, die man nicht braucht. Die Homescreens lassen sich perfekt nach eigenen Wünschen gestalten.

Die Einrichtung des Handys ist schnell erledigt, wenn man, so wie ich, vorher schon ein Android-Phone hatte. WLAN einrichten problemlos, Synchronisieren mit Google mache ich mit MyPhoneExplorer und nicht über Samsung Kies, funzt perfekt. Der Bildschirm reagiert auf sanfte Berührung perfekt. Wer die Gespräche über Hardwaretasten steuern will, kann sich dies so einstellen (annehmen über die Home-Taste, auflegen über die Power-Taste). TouchWiz benutze ich nicht, mir ist die normale Tastatur lieber.

Die Größe sowohl des Displays als auch damit zusammen hängend des gesamten Geräts sind optimal. Passt inkl. Tasche noch in die Hosen- oder Jackentasche du es lässt sich noch einhändig bedienen (bei größeren Geräten reicht die Länge meines Daumens fast nicht mehr). Das Galaxy W liegt gut und sicher in der Hand. Es wirkt meiner Meinung nach nicht billig, wenn auch aus Plastik. Es ist mittlerweile ohnehin in einer Ledertasche verschwunden.

Die Anwendungen starten schnell und laufen flüssig. Das Scrollen durch die Screens oder durch Listen geht flott.

Die Akkulaufzeit ist stark abhängig von den Einstellungen über Displayhelligkeit, Datendiensten, GPS etc. Das Display habe ich auf nur 40 % Helligkeit und das ist schon hell genug. Standardmäßig habe ich das 3G-Netz zugunsten des 2G-Netzmodus getauscht. Nur wenn ich surfen oder größere Datenmengen transferiere, schalte ich auf 3G, Das macht meines Erachtens sehr sehr viel an Akkulaufzeit aus. WLAN, Bluetooth und GPS nutze ich nur bei Bedarf. Hintergrunddaten-Dienst habe ich allerdings an. Damit kann ich das Telefon bei meinem Nutzungsverhalten beinahe 2 Tage von der Steckdose fern halten: ca. 60 Minuten Internet, mehrmals täglich Emails checken, lesen und schreiben, ca. 15-30 Minuten telefonieren, ein wenig Solitär am Abend. Über Nacht Flugmodus. Das sind schon zufrieden stellende Laufzeiten.

Ein weiterer Vorteil: Sowohl die USB-Buchse als auch der Klinkenstecker sind oben am Gehäuse. Ebenso befinden sich die Power-Taste an der rechten Seite und die Lautstärkewippe an der linken Seite auf gleicher Höhe, so dass 2/3 der Seiten zum festmachen an einer Kfz-Halterung verfügbar sind. Da hat mal jemand mitgedacht.

Die Fotos sind gut, das Fotolicht ist für nähere Objekte top. Auch die Videoqualität lässt sich sehen.

Die Klingel- und Gesprächslautstärke sowie die Sprachverständlichkeit sind laut genug und tonal angenehm (nicht kratzig oder verzerrt, sondern eher warm). Auch die Wiedergabe von Musik über die Lautsprecher klingt passabel. Richtig gut klingt das Galaxy W über In-Ears (Sennheiser) oder über die Hi-Fi-Anlage verbunden. Die vereinzelte Kritik in Bezug auf Verzerrung etc. kann ich überhaupt nicht bestätigen

Das aGPS findet schnell die Position. Bisher hat es den Kontakt zum Satelliten noch nie verloren.

Nun, wo sind die Nachteile:
So ganz ruckelfrei läuft das Handy nicht immer. Manchmal kommt es schon vor, dass nach Beendigung einer Anwendung die Buttons des Homescreens ein wenig brauchen, bis sie erscheinen.

Was ich vermisse - vielleicht ist das auch dem kapazitiven Screen geschuldet, hatte vorher nur resistive - ist das haptische Feedback bei Screeneingaben in Form einer kurzen Vibration.

Hält man das Handy quer, dauert es eine Weile, bis das Handy in den Quermodus umstellt. Leider ignorieren die Homescreens die Drehung und bleiben stur auf Hochformat. Aber auch hierfür gibt es ja Apps, mit denen man den Homescreen ersetzen kann, und die das drauf haben. Ebenso lässt es sich nicht abstellen, dass beim hochfahren eine Samsung-Melodie abgespielt wird, ebenso wie man das bei Windows nach dem Anmelden kennt. Dort und bei meinem alten LG konnte man das abstellen. Das ist jetzt nicht so tragisch, aber wenn man es anders gewohnt ist und war...

Wie man sieht, halten sich die negativen Punkte im Rahmen und schmälern den durchweg positiven Eindruck des Gerätes nicht. Ich habe den Kauf nicht bereut und würde es zum Kauf empfehlen.
2222 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
105 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2011
Habe lange überlegt ob es das Galaxy W wird, oder doch lieber das S plus.Die entscheidung ist dann aber doch zugunsten des "w" gefallen,was hauptsächlich am fehlenden Fotolicht des S plus liegt, ausserdem liest man beim S plus öfters mal von Problemen mit dem GPS fix.

Als das "W" bei mir eintraf und ich es zum ersten mal in der Hand hatte war ich zuerst mal überrascht von der guten Verarbeitungsqualität, die Spaltmasse sind alle top, die Anfassqualität ist trotz Kunststoff sehr gut und wirkt auf mich besser als z.B. beim Galaxy Ace oder beim Defy+.
Der Akkudeckel liegt super eng, quasi ohne Luft am Gerätekorpus an, dadurch gibt auch auf der Rückseite des "w" nichts nach,
die merkwürdige graue Farbe des Deckels wie sie auf den Produktfotos zu sehen ist, ist in Wirklichkeit schwarz, leich gummiert
und struckturiert, ähnlich wie es bereits beim Ace gewesen ist. Dadurch liegt das "W" sehr gut in der Hand.

Beim ersten einschalten des "W" war ich sofort sehr angetan von dem sehr leuchtstarken und brillianten Display, Farben wirken
sehr kräftig, Kontrast ist gut, und auch Lesbarkeit von Schrift finde ich sehr gut, insgesamt gefällt es mir um Längen besser
als das Display vom Defy+, obwohl das Defy+ eine höhere Pixeldichte aufweist, ist das "W" Display besser zu lesen und auch
erheblich heller und bietet sattere Farben, ausserdem hat es keinen Farbstich!!
Der einzige Nachteil des Displays ist das fehlende Gorilla Glas, wobei sich das durch den Einsatz einer hochwertigen Folie
wie z.B. der Vikuiti ADQC27 relativiert.
Die Hardwaretasten wirken relativ hochwertig, klappern nicht und auch die Druckpunkte sind schön klar definiert und nicht so schwammig.

Die Software ist Top, Android 2.3.5 läuft super und auch Touchwiz 4 finde ich sehr gelungen, TW4 ist übrigens afaik bisher
der einzige Launcher der Hardwarebeschleunigung bietet.
Scrollen auf dem Homescreen, in Menüs oder auch im Browser läuft sehr smooth ohne erkennbare Ruckler oder Hänger, ich persönlich kann dort keinen Unterschied zum S2 feststellen.
Die vorinstallierten Widgets gefallen mir sehr gut, vor allem die Diktiergerät Funktion und die Buddies für Schnellzugriffe,
obwohl HTC das deutlich besser löst.
Die vorinstallierten Hubs wie Game oder Music Hub sind nicht schlecht gemacht, ich brauche sie jedoch nicht und habe sie deswegen vom "W" verbannt.

Die Leistung ist, obwohl nur Single Core, sehr gut.Alle Eingaben werden prompt umgesetzt und Programme starten super schnell.
Die 512MB Ram sind ausreichend, obwohl nur 350MB davon zur Verfügung stehen, da der Rest vom System belegt wird.Der interne Speicher beträgt 1.07GB Rom für Programme und 1.7GB USB Speicher,der vom System behandelt wird wie eine interne SD Karte.
Sollte man also eine zusätzliche SD Karte ins "W" stecken, so wird diese als externe Karte angezeigt.Spiele wie Angry Birds oder NFS laufen absolut flüssig, die GPU ist wesentlich schneller als beim S plus.
Gps fix erhalte ich innerhalb von Sekunden.Telefonie ist gut, es gibt zwar Geräte die das besser können, aber ich bin mit der
Sprachqualität durchaus zufrieden, trotz des Vrohandenen Grundrauschens.

Die Qualität der Kamera ist gut, um Längen besser als beim Defy+, vor allem die Videos sind für ein Smartphone wirklich brauchbar.Einen Rotstich konnte ich auf meinen Fotos oder Videos nicht nachvollziehen.
Der Akku ist mit 1500mAH ausreichend, bei meinem Nutzprofil mit ca. 60 min surfen, 3 Mail Account mit ca 40 Mails/Tag pushen, 20 min spielen, 30 min Music und 30 min Telefonie sind um 22:00 Uhr noch ca.30% im Akku, nachdem ich das Gerät Morgens vom Ladegerät genommen habe.

Die Grösse des "W" ist für mich perfekt, man kann das Gerät ohne Probleme mit einer Hand bedienen, was bei den ganzen 4,3" Boliden nicht möglich ist.
Nach 2 Wochen mit dem "W" kann ich nur sagen das ich mit dem Gerät höchst zufrieden bin und es mir jederzeit wieder kaufen würde.Ich kann jedem der ein neues Smartphone sucht das Galaxy W nur empfehlen.
1010 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
90 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Oktober 2011
Dann werde ich mal eine Bewertung abgeben um dieses tolle Handy an hoffentlich noch weitere Käufer weiterempfehlen zu können.

Ich hatte vorher das Samsung Galaxy Ace und habe ein Handy gesucht, welches schneller ist, mehr internen Speicher hat und ein Blitz besitzt.

Klar hätte ich mich für das Überhandy Galaxy S II entscheiden können, allerdings ist es mir persönlich zu groß und noch zu teuer.

Also habe ich mich vor drei Wochen über das Galaxy W informiert und fand es mit dem 1,4 Ghz Prozessor echt interessant. Und dann hat das auch noch 4 GB interner Speicher (1,70 GB USB-Speicher, knapp 1 GB Gerätespeicher) und die restlichen 1,3 GB sind wahrscheinlich für das Android-Betriebsystem (2.3.5) oder Co. verschwunden. Aber das weiß man ja eigentlich immer, dass nicht die vollen 4 GB zur Verfügung stehen. Aber wer braucht auch so viel? Musik und Co. speicher ich ja auf der SD-Karte...

Die Bedienung ist sehr flüssig, Android hat bis jetzt keine Bugs oder sonstiges.
Das Display hat eine hervoragende Auflösung und kräftige Farben.
Kamera mit Blitz machen für ein Handy super Aufnahmen (fotografiere mit 3 Megapixel)
Es hält sich super in der Handy mit der rauen hintern Oberfläche.
Der Homebutton ist nicht ganz flach wie bei den anderen Galaxy's, sondern hat oben eine kleine Nase, was für die Bedienung echt super ist.
Beim telefonieren hatte ich den Gesprächspartner gut verstanden und er mich auch.

Was mich persönlich richtig überrascht hat ist der Akku. Der hat trotz ganztägigem Internetbetrieb (3G) und Abends paar Stunden WLAN gut 2 Tage gehalten, was bei den heutigen Smartphones schon lange ist ;-)
Mein Ace hat bei dem selben Betrieb nur einen Tag gehalten.

Also alles in allem ein Top Handy für einen super Preis!

Edit:
Vergleich Foto W gegen Ace:

W: [...]

Ace: [...]

Hier sieht man dann, dass die Kamera des W's schlechter ist, für mich bleibt es aber doch ein Top-Handy für meine Schnappschüsse ;-)
4545 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2011
Also ich habe das Samsung Galaxy W jetzt seit ein paar Tagen und bin vollends zufrieden.
Es ist mein erstes Android Handy: bin begeistert! Soviele Möglichkeiten es zu personalisieren. Unglaublich.

Für mich war auch äußerst wichtig die Kalender funktion: Auch das funktioniert super (auch wenn man einen mac hat^^)

Für den Preis ein so flottes (stylisches) und gutes Handy hätte ich mir nicht gedacht. Auch die Kamera macht bei mir überhaupt keine Probleme (und löst auch äußerst rasch aus, was bei vielen Smartphones ja doch nicht immer der Fall ist).

Vorweg muss ich noch sagen, dass ich mir dieses Handy gekauft habe, weil es einige Geräte bei mir ersetzen soll:

meine in die Jahre gekommene Kamera und meinen verlorenen Ipod.

Mit einer Micro -SD karte überhaupt kein Problem!

Ein kleines Manko habe ich dennoch gefunden:
Die Lautstärke beim telefonieren kann für manche Leute etwas zu leise sein.

Für Fragen: leave Comment ;)

lg
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2012
Das Smartphone gefällt auf den ersten Blick. Die Einrichtung ist kinderleicht (man sollte allerdings eine SIM-Karte mit Internettarif verwenden, sonst macht das Gerät keinen Sinn). Wenn man über Google-Konto verfügt, dann ist das ganze auch in kürzester Zeit verbunden und synchronisiert > toll!

Akku ist nach max. 1.. 2h vollständig geladen und hält bei normaler Verwendung ohne 3G bis zu 6 Tage. Bei häufigerem Surfen und aktiven GPS/WLAN etc. sind da immer noch bis zu 2 Tage drin. Das Display ist genial, tolle Auflösung, kann extrem hell eingestellt werden und besitzt eine hervorragende Touch-Reaktion und die Eingaben gelingen auf Anhieb. Das Gerät arbeitet sehr flott, es gibt nur gelegentliche Ruckler, welche jedoch nur beim genauerem Hinschauen und sehr vielen Widgets etc. oder beim Surfen im Internet (aufgrund des Ladevorgangs) auffallen können. Der interne Speicher reicht locker aus, wenn man allerdings Musik etc. draufspielen will, dann sollte man unbedingt eine µSD-Karte dazu bestellen. Der Sound ist übrigens auch ordentlich, vor allem wenn man gute Kopfhörer einsetzt!

Gerät ist seit ca. 2 Wochen im Dauereinsatz und bisjetzt keine Crashes, keine Empfangsprobleme, keine Probleme mit USB am PC (laden und synchronisation). Die wichtigsten Apps sind vorinstalliert und laufen einwandfrei(bis auf den Wetter-Widget, da klappt die Synchronisation nicht, muss daher immer manuell erfolgen > zum Glück gibt es andere, welche funktionieren).

Fazit: für das Geld ist das das beste Smartphone auf dem Markt! Absolute Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2011
Nach drei Wochen Nutzung kann ich über das "W" folgendes berichten:

Ursprünglich hatte ich das S+ (ähnliche Preislage) im Auge, aber im Laden haben mich Design und Haptik etwas abgeschreckt. Geschmackssache, aber der glänzende Rücken und das Chromplastik ist halt nicht meins. Ausserdem bilde ich mir ein, eine Fotoleuchte zu benötigen.

Insgesamt bin ich mit dem "W" sehr zufrieden: Es ist schön leicht, alles läuft flott (von gelegentlichen halbsekündigen Denkpausen abgesehen), Aufhänger hatte ich noch gar keine. Das Display ist knackig scharf mit satten Farben. Zur Akkulaufzeit kann ich wenig sagen - einerseits fehlt mir der Vergleich zu anderen Smartphones, andererseits kommt es bei mir einfach jeden Abend an die Strippe (und einen Tag hält es auch bei intensiver Nutzung durch).

Mein Bericht basiert auf den Features der Android-Version 2.3.6. Insgesamt vergebe ich vier Sterne, einen Stern haben folgende "Besonderheiten" gekostet:

1.) An der Kamera sind mir zwei Punkte aufgefallen:

- Der in manchen Testberichten attestierte Rotstich bezieht sich vermutlich auf Kunstlicht-Aufnahmen. Hier tendiert auch meine Kamera dazu, die Bilder ganz außerordentlich "warm" darzustellen, vielleicht tut sich der automatische Weißabgleich schwer.

- Leider gibt es in der höchsten Auflösung keinerlei Zoom. Wenn man manuell auf 2 Megapixel umstellt, hat man einen minimalen (1,6 fach) Zoom. Natürich ist ein Digitalzoom nur ein Notbehelf, aber für einen Schnappschuss, den man mit Whatsapp verschickt, wäre ein mehrfacher Digitalzoom schon nett. Für mich unverständlich, andere Handys in dieser Liga können das.

2.) Bestimmt ist es einigen Nutzern schon aufgefallen: Samsung hat beim W ein bisschen Mist gebaut und eine Partition vom internen SD Speicher als "externe SD" ausgegeben. Das führt dazu, dass einige Programme bei der Installation zwar fragen, ob sie auf dem "einen" internen oder dem "anderen" internen Speicher abgelegt werden sollen - nicht aber auf der SD-Karte. Insbesondere bei Navi-Lösungen mit großem Kartenmaterial muss man daher manuell Hand anlegen.

3.) Der tote Helligkeitssensor
Auf Nachfrage hat mir Samsung bestätigt, dass der Helligkeitssensor (derzeit?) nicht zur Helligkeitsregelung des Displays nutzbar ist. Im Market konnte ich ebenfalls noch kein Tool finden, dass den Sensor erkennt, bzw. nutzen kann.

Trotzdem würde ich das "W" wieder kaufen, die Vorteile überwiegen aus meiner Sicht deutlich.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2012
Ich habe das Samsung Galaxy W über einen Vertragsverlängerung erhalten und konnte es mitlerweile einen Monat testen.

Sehr positve finde ich die Schnelligkeit des Telefons. Es reagiert immer flott, auch nachdem einige Anwendungen installiert wurden und auch noch im Hintergrund offen sind. Einige Ruckler sind jedoch auch bei den schönen Effekten zu merken. Im Auslieferungszustand ist Android 2.3 installiert. Ein Update auf 4.0 ist mit der Hardwareplattform aber sicherlich möglich - Samsung hat das auch schon angekündigt. Im Gegensatz zu meinem alten HTC Magic, welches über 1 Minute zum Start brauchte, startet das Galaxy W innerhalb von 15 Sekunden. Das Display ist schön und dank der guten Auflösung auch sehr leserlich. Mit entsprechenden Apps lassen sich auch Filme gut auf dem Bildschirm abspielen. Dank dem Klinkeausgang können dabei auch beliebige Kopfhörer angeschlossen werden. Die Kamera macht wirklich gute Bilder - Dank der Fotoleuchte auch in geschlossenen Räumen mit nur wenig Licht. Einen starke Farbveränderung (Rotstich/Grünstich) konnte ich nicht feststellen. Für einen Schnappschuss reicht es auf jeden Fall.
Die Sprachqualität beim Telefonieren im Vodafone Netz ist super. Ich habe keinen Unterschied zu meinen bisherigen Telefonen gemerkt. Auch der Empfang ist in ländlichen Gebieten nicht schlechter als mit meinen alten Telefonen (SonyEriccson k800i und HTC Magic).

Nun das wichtigste Merkmal: Die Akkulaufzeit! Zur Zeit (nach einem Monat Benutzung) beträgt sich 2,5 Tage. Bei 50% Ladung geht bei mir ein Energiesparmodus an, der die Bildschirmhelligkeit verringert und den Datensync deakiviert. Somit reicht der Akku noch etwas länger. Ich bin ganz zufrieden mit diesem Wert.

Was mir negativ auffällt, ist die Positonierung des USB-Ladeanschlusses. Der ist oben am Handy hinter einer kleinen Schiebeklappe. Ich möchte mein Handy auch im Auto als Navi benutzen. Die GPS und ständige Displaybeleuchtung sehr viel Strom benötigt, geht das nur mit einem Autoladegerät. Nun hängt aber das Kabel einmal quer über das Handy und zieht am Stecker um 90° bzw. aufrecht um 180° gebogen an der Buchse. Ich hoffe mal, dass macht der auf dauer nichts aus... Schön ist es jedenfalls nicht, zumal wegen dem Spiralkabel auch immer ordentlich Zug drauf ist. Warum da der Anschluss nicht wie bei den anderen Modellen nicht nach unten gelegt wurde ist mir unklar.

Leider gibt aus auch Stand Januar 2012 kein vernünfigtes Zubehör zu kaufen (KFZ-Halterung). Auf der Samsung-Seite wird für dieses Handy gar kein Zuberhör gelistet. Man muss also auf Halter von dritten zurückgreifen, wobei man da auch keine große Auswahl hat.

Zusammenfassung:
+ schönes Design und gute Verarbeitung
+ helles Display mit ausreichender Auflösung
+ Telefonieeigenschaften (Netz und Sprachqualität)
+ Softwareausstattung
+ Hardware allgemein (CPU, RAM) - das Handy ist schnell genug für seine Anwendungen

o Akkulaufzeit

- Ladebuchsenanschluss auf der Unterseite
- Zubehörangebot

Kurzes Update (25.01.2012):
Habe gerade ein Firmwareupdate erhalten. Seit diesem Update hat sich die gefühlte Geschwindigkeit deutlich verbessert. Mit der alten Android-Firmware hat es beim Wechsel von einer App in den Homescreen ab und an mal geruckelt. Auch gab es manchmal Ladeverzögerungen auf dem Homescreen so dass es bis zu 5 Sekunden dauerte bis ein Widget wieder angezeigt wurde. Diese Probleme wurden mit dem Firmwareupdate behoben. Ich bin nun wirklich zufrieden mit dem Handy.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2011
So nachdem ich das Galaxy W nun seit 6 Wochen besitze möchte ich auch mal meinen Senf dazu abgeben.
Entschieden für diese Model hab ich mich aus denselben Gründen, wie wohl die meisten hier. Ich wollte einerseits einen vernünftigen Androiden, andererseits aber weder immer einen "Riesen-Prügel" mitschleppen müssen, noch Summen von 400Euro oder mehr dafür hinlegen müssen. Und somit viel die Wahl eindeutig auf das Galaxy W, was ich bisher zu keinem Zeitpunkt die letzten 6 Wochen bereut habe.
Die bisher hier oft bemängelten Punkte konnte ich größtenteils nicht feststellen. Ich benutze das Handy auch noch viel in seiner ursprünglichen Funktion, dem Telefonieren ;-) Und ich hatte bisher NIE Probleme mit der Sprachqualität, egal ob voller oder eher weniger Empfang. Der Akku ist auf jeden Fall gutes Smartphone-Niveau, d.h. bei exzessiver Nutzung 1 Tag, bei normaler Nutzung 2 Tage und bei sehr verhaltenem Benutzen hält er auch 3 Tage oder sogar mehr. Einen Rotstich der Kamera konnte ich bisher unter verschiedensten Lichtverhältnissen absolut nicht feststellen, die Bildqualität bewegt sich auf einem guten 5MP-Handykamera-Niveau. Das Navigieren durch die Menüs hat sicher manchmal kleine Ruckler, aber keinen falls so dass man das als störend empfinden könnte. Ich verwende eine zusätzliche 32GB-Speicherkarte, die zu 3/4 voll ist, und alles läuft flüssig.
Die Verarbeitung insgesamt wirkt rein optisch nicht gerade bahnbrechend, aber man muss sich mit Sicherheit nicht dafür schämen ;-)
Alles in allem ein TOP-Gerät, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Dezember 2011
Hallo,
habe das Galaxy W nun seit etwas 2 Wochen. Ich hatte schon einige Zeit nach einem soliden Smartphone zu einem guten Preis gesucht. Dazu folgendes:
Das W hat eine sehr gute Grösse. Mit 3,7 Zoll ist das Display absolut ausreichend und etwa so gross wie das des Iphones. Außerdem wollte ich kein Handy, bei dem es mich dann 15 Sekunden kostet um es aus der Hosentasche zu ziehen. Ausserdem ist für mich ist ein Handy nach wie vor ein Handy und ich habe keine Lust das Teil in vielerlei Folien und Schutzhüllen zu packen damit es ja sicher ist, weshalb es nicht zu teuer sein sollte.
Weiterhin funktioniert das Galaxy W sehr gut. Funktionen und Anwendungen laufen flüssig. Man kann es aber auch herausfordern und dann dauert es vielleicht mal eine oder auch zwei Sekunden bis sich etwas öffnet (z.B. beim Multi-tasking).
Was die Viel diskutierte Gesprächsqualität angeht, so kann ich nur sagen, dass mir dass auch sehr wichtig ist, ich aber bisher in der Hinsicht keinerlei Probleme hatte. Lautstärke ist gut und die Qualität war mir bisher allemal ausreichend so dass es nicht vorkam, dass ich meine Gesprächspartner mal nicht verstanden hätte.
Stellt sich also die Frage, warum gebe ich diesem Handy nur vier Punkte. Dazu folgendes, wobei es soweit ich mich informiert habe nicht um ein Problem dieses Models, sondern eher um ein allgemeines Samsung Problem handelt (Galaxy S hat gleiche Probleme und im Internet findet man da auch eininges). Dabei handelt es sich um den GPS Fix. Der GPS Fix dauert teilweise sehr sehr lang und hat bei mir nun in mehreren Versuchen dann auch schlechte GPS Positionen angezeigt (Ca. 100-200 m daneben). Das Handy verliert immer wieder das Signal, die Richtungsanzeige funktioniert nicht wirklich und von der vorinstallierten Navigation ganz zu schweigen. Habe neulich mittels Navigation versucht den Ikea außerhalb Münchens zu erreichen. Nach vielen Umwegen und verpassten Ausfahrten haben wir es dann geschafft, aber dass war wirklich schlecht (kenne den Weg eigentlich). Das selbe Problem beschreibt ein Kumpelt mit dem Samsung Galaxy S (nicht S plus, ich weiß nicht ob sich da was am Empfänger geändert hat). So weit ich das einschätzen kann liegt das alles am Empfänger, da das Signal oft einfach verloren geht.
Zusammenfassung:
Für den Preis nach wie vor ganz weit oben, auch wenn das GPS schlecht ist. Wer mehr drauf legen will und auch grössere Displays nicht scheut, für den sind IPhone oder Galaxy S2 (keine Ahnung wie da das GPS funktioniert) sicher auch sehr interessant...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2011
Nach langem Hin und Her habe ich mir nun doch ein richtiges Smartphone gekauft. War eine Kurzschlussreaktion auf einen Testbericht des Galaxy S Plus. Dort wurde das W als Alternative aufgeführt. Den Test des W angeschaut und direkt im Shop meines Mobilfunkanbieters bestellt.
Nach 2 Wochen Einsatzzeit nun die Wertung:

+++
extrem handlich (nur 3,7"), dadurch mit einer Hand zu bedienen
griffige Oberfläche
Betriebssystem ist klasse (habe geschäftlich ein Blackberry Curve, für Business OK aber das wars dann auch)
Syncro mit meinen Google-Kontos und Facebook (keine Daten gehen verloren)
Speicher für Apps mehr als ausreichend
Geschwindigkeit ist ok
guter App-Store (allerdings sollte man sich vorher informieren welche Apps man wirklich installiert)
Swype macht richtig Spaß um Nachrichten zu schreiben (auch wenn häufig die Eingabesprache geändert wird)
Display (Auflösung und Helligkeit richtig gut)

Ich habe mittlerweile auch die Fähigkeit des Phones getestet was Stürze anbelangt, ist mir jetzt schon 2-3 mal auf den Steinboden geknallt. Es löst sich dabei zwar der Akkudeckel und der Akku aber sonst ist nichts passiert.

---
bei vielen geöffneten Apps tritt doch ein leichtes Zögern bei den Aktionen ein
vermisse das Gefühl mal schnell einen Anruf machen zu können. Ist doch etwas umständlicher als es bei einem reinen Handy war/ist
Akkulaufzeit könnte besser sein, 1x am Tag muss ich laden (allerdings ist W-LAN oder Datenmodus immer aktiv, auch wird mal Musik gehört oder GPS benutzt) also für ein Smartphone ok denke ich
optisch ist das W kein Reißer, Standard-Smartphone-Optik

Mir macht das "Telephon" richtig Spaß. Zu Beginn muss sich aber schon intensiv damit beschäftigt werden um alles aus dem Gerät herauszuholen. Ebenso muss ein bisschen mit den Apps experimentiert werden welche wirklich gebraucht werden. Da doch viele dann im Hintergrund laufen und das Gerät verlangsamen und auch Akkuleistung ziehen.

Meine Kumpels haben alle 4" Smartphones, davor braucht sich das W nicht zu verstecken und mir persönlich gefällt es etwas handlicher besser...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Search Galaxy Smartphones Get Results from 6 Engines at Once
  -  
Search all the web for Samsung Galaxy