holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen76
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2013
"Nebel der Elfen 2" ist kein ganz neues Spiel mehr, aber dafür definitiv ein Klassiker, den ich immer wieder hervorkrame um mir die Zeit zu vertreiben.

Man muss allerdings schon ein bisschen auf Logikspiele und auch auf gute alte Klassiker wie "Tetris" stehen, um mit Nebel der Elfen seinen Spaß zu haben.
Das Spielprinzip ist Tetris nicht unähnlich, nur dass hier die verschieden geformten Blöcke nicht herunterfallen, sondern vom Spieler geschickt platziert werden müssen, um Elfen aus verzauberten Blumen zu befreien.
Das klingt simpel und zu beginn ist es das auch noch, aber die späteren Level haben es echt in sich, da muss man teilweise wirklich lange knobeln.
Und irgendwann hat einen das Spiel so in seinen Bann geschlagen, dass man es immer wieder startet, um in diesem oder jenem Level nicht vielleicht doch noch eine neue Bestzeit zu erreichen.

Wirklich ein tolles Spiel, das Spaß macht und gleichzeitig wirklich kniffelig ist - und zudem lustig und hübsch anzuschauen, also auch durchaus etwas, was man die Kinder mal eine Stunde lang spielen lassen kann.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Die Grafik, Musik und Spielidee sind nett. Der Einstieg geht zügig und ist leicht verständlich. Ab ca. dem 50. oder 60. Level häufen sich aber die Level, die plötzlich zu reiner Glücksache werden, je nachdem welche Steine man bekommt. Das gekoppelt mit dem Rennen gegen die dafür zu kurz bemessene Zeit, keine Möglichkeit für irgendwelche Joker oder ein Level zu umgehen, wenn es zu nervig wird, führt bei mir zur Abwertung. Ein Spiel für zwischendurch, dass mit der ewig gleichen Melodie dann doch langweilig wird, wenn man nicht mehr weiterkommt und keine Möglichkeit hat, auf andere Level auszuweichen. Man kann nur linear den einzelnen Leveln folgen und nicht noch einmal zurückgehen oder Sequenzen überspringen.

Noch ein Nachtrag: Noch einen Stern abgezogen. Wenn man das Spiel unter Windows 8 nicht im bei der Installation vorgegebenen Ordner installiert und es dann deinstalliert, dann nimmt die Deinstallationsroutine einfach gleich alles im Startmenü-Ordner mit, sowohl in dem für alle Benutzer, als auch im benutzerspezifischen. Mein Fazit: Hände weg!
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Es könnte wirklich ein schönes Spiel sein. Leider läuft die Uhr in jedem Level schneller ab, so kommt es mir jedenfalls vor. Zum überlegen ist keine Zeit nur schnell, schnell die Bausteine irgendwo hin packen und hoffen dass man glücklich alle Eflen "aufweckt" bevor es zu Spät ist. Ich habe mich bis Level 66 durchgekämpft, nach 3 oder 4 Leveln war ich aber jedesmal schon so gestresst dass ich das ganze beendet habe. Inzwischen mag ich gar nicht mehr anfangen. Warum können die Entwickler nicht die Option einbauen im Zeitmodus oder Entspannt zu spielen??
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach Das Reich des Drachen,Green Valley: Das schöne Alpental,Die Puzzle-Lagune und Die gestohlene Venus ist Nebel der Elfen nun mein fünftes kostenloses Spiel von "Deutschland spielt" bzw. "Intenium".

Download und Installation war - wie immer - unproblematisch. Der Freischaltcode wurde nicht abgefragt, so dass nach einer Stunde die Klappe fiel. Das hatte ich bei Intenium noch nicht erlebt. Ich musste jetzt erst mühsam nach der Freischaltung suchen - das klappte bei früheren Intenium-Installationen besser. Nach der Freischaltung wurde das Spiel aber dort fortgesetzt, wo es vorher abgebrochen war.

An den absolut überflüssigen Game-Manager von Intenium habe ich mich mittlerweile gewöhnt und nutze ihn wie einen "Ordner" im Spiele-Explorer. Zum Start eines Spiels muss ich so zwar erst den Manager starten und kann dann erst das Spiel auswählen. Dafür habe ich nur noch einen Eintrag für ALLE Spiele von Intenium im Spiele-Explorer, egal wie viele Spiele sich hinter dem Manager verbergen. Beim Beenden des Spiels bleiben Sie sinnlos auf dem Manager stehen, das wäre bei einem echten "Intenium-Ordner" aber auch nicht anders.

Die Geschichte zum Spiel ist für meinen Geschmack völlig uninteressant, denn es werden nur neue Figuren - mit ihrem Spezialstein - vorgestellt. Der Rest der Story hilft nicht wirklich weiter und ist auch keine richtige Geschichte.

Bilder und Grafik sind - wie eigentlich immer bei Intenium - hübsch anzusehen, werden aber langweilig, weil Sie überhaupt nichts beeinflussen können.

Das Spiel ist ein Tetris "auf höherem Level". Die Steine fallen nicht einfach vom Himmel, sondern man kann die Position selbst bestimmen, um Elfen zu befreien. Das macht richtig Spaß und die Level sind durchaus zu schaffen - bis dann bei Level 32 vorzeitig Schluss ist. Den habe ich wohl um die Hundert mal probiert, bis es endlich klappte. Immerhin hatte ich einige Versuche, wo nur noch eine Elfe zu befreien war. Das gab wenigstens Hoffnung. Jetzt bin ich bei Level 40, das ist wohl das Ende für mich, obwohl ich erst auf Seite 66 von 145 der Elfen-Saga bin. Denn mein bestes Ergebnis war 7 von 12 zu befreienden Elfen. Das ist so weit entfernt von jeglicher Hoffnung, dass ich entnervt aufgebe.

Nachtrag:
Nach 2 Monaten und "gefühlten" 500 Anläufen habe ich Level 40 doch noch geschafft. Die nächsten Level sind dann wieder einfacher - also nicht verzagen!

Fazit:
Leider gibt es keine Auswahl "Anfänger-Normalspieler-Experte" oder "Level überspringen". Dieser Denkfehler zieht sich durch alle Spiele von Intenium. Aber solange das Spiel kostenlos ist, machen Sie keinen Fehler. Geld sollte man aber für das Spiel nicht ausgeben, das führt nur zu Frust.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
Das Spiel ist eine Art Tetris in der Ebene, wobei man mit gleichfarbigen Steinen eine Verbindung zwischen Blumen herstellen muss, damit diese verschwinden. Dabei muss man mit diesen Steinen Blüten abdecken, die dann mit verschwinden. Sind alle innerhalb der Zeit des Levels aufgelöst, hat man diesen geschafft.
Insgesamt ein schönes Spiel aber es wird auch sehr schnell reichlich schwierig, da Farben hinzukommen, der Levelaufbau verzwickter wird oder "Schnecken" einem die Steine wegfressen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Spiel ist sehr leicht und einfach zu verstehen, daher ist es für jede Altersklasse geeignet. Spannend wie ein Krimi, wo man unbedingt immer weiterspielen muss, ist es eher nicht, sondern nur für so zwischendurch mal spielen. Die Graphik finde ich sehr schön und die schönen Animationen ebenfalls. Besonders interessant wird das Spiel natürlich durch den unschlagbaren Preis :) Daher ist das Spiel allemal einen Download wert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Etwas eigenartig zum Anfang, aber wenn man es verstanden hat, ist es ein richtig knuffiges Spiel und man muss ganz schon knobeln.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Nebel der Elfen 2 ist eines der besten Casual Games, die ich bislang auf dem PC gespielt habe. Mit viel Phantasie und Geschmack gestaltet, und mit einem durchaus süchtig machenden Spielprinzip. Ich habe das Spiel als Beilage einer Spielezeitschrift erhalten, könnte es aber durchaus auch für 5 Euro empfehlen. Sofern man Gelegenheitsspiele mag, natürlich.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2013
Ein Glück das dieses Spiel kostenlos war. Ich fand es ziemlich langweilig. Habe es auch wieder von meinen Rechner entfernt. Tut mi leid für diese Beurteilung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Dieses Spiel gab es bei Amazon gratis. Keine Ahnung warum. Es ist wirklich toll, hat 145 ! Level. Wer wirklich abtauchen will, nimmt dieses Spiel. Bezahlt hätte ich dafür gut und gerne min.10,00 €. Jedes Level ist irgendwie anders. Tipps gibt es nicht. Das macht einen manchmal fast verrückt. Tipps findet man noch nicht einmal auf einschlägigen Seiten. Eigentlich gut, eine wirklich ernst zu nehmende Denksportaufgabe. Manche Level muss man gaaaanz oft spielen um eine Strategie entwickeln zu können.
Man merkt in den höheren Leveln auch oft, wenn man selber abbrechen und neu starten sollte.
Ein wirklich gutes, den Denk - Apparat aktivierendes Spiel. Klasse !!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)