Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen18
2,8 von 5 Sternen
Plattform: PC Download|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2012
Ich spiele gerne Wimmelbildspiele, die einen leichten Adventuretouch haben. Grundsätzlich hat dieses Spiel auch Spaß gemacht.

Die Bilder sind sehr schön anzuschauen - man fühlt sich ein Stück weit auf eine mystische tropische Insel versetzt. Die zu suchenden Gegenstände sind fair versteckt - weder zu leicht zu endtecken noch völlig unauffindbar. Meist werden die Gegenstände anhand einer Liste gesucht. Etwas Abwechslung bietet das Spiel durch die Suche anhand von Umrissen. Zwischendurch darf man sich noch mit einigen Minispielen vergnügen. Die Mischung ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Bevor die Wimmelbilder überhaupt anfangen können einem auf den Geist zu gehen, lockert ein Minispiel das Gameplay wieder auf.
Die Hintergrundgeschichte vermag es die Neugier zu wecken und auch aufrecht zu erhalten. Man möchte wissen, was es mit dieser Insel auf sich hat und wie dies alles mit der Protagonistin zusammenhängt. Nett ist auch die Idee, Storyelemente nicht nur in Sequenzen zwischen den Wimmelbildern zu erzählen, sondern auch Mittendrin beim Anklicken eines Gegenstandes.

Soweit zum Positiven.

Ja, ich sagte, die Hintergrundgeschichte schafft es Neugier zu wecken, aber diese Neugier bewegt sich am untersten Ende dessen, was einen motiviert weiter zu spielen und das Spiel nicht gleich wieder auszumachen. Wirkliche Spannung, die einen packt und geradezu antreibt immer weiter zu spielen, kommt nicht auf. Das erwarte ich allerdings auch nicht (mehr) von einem Wimmelbildspiel. Was mir wirklich sauer aufgestoßen ist, ist das Ende. Es wird aufgelöst, was hinter allem steckt und gleichzeitig bekommt man die erste "richtige" Aufgabe, die das Potential hat einen weiterhin zu motivieren. Man löst ein weiteres Wimmelbild und obwohl man ihn zu keinem Zeitpunkt in einem der Wimmelbilder gesucht hat, hat man plötzlich den alles endgültig auflösenden Gegenstand im Inventar, benutzt ihn, und.. zack.. Spiel vorbei. Dazwischen fehlt für mich ein erheblicher Teil, um die Geschichte rund erscheinen zu lassen. So als würde man die Einleitung und das Ende einer Geschichte zu lesen bekommen, aber nicht den eigentlichen Hauptteil.
Insgesamt schafft es das Spiel damit nur auf eine Spieldauer von 1,5 Stunden, was sogar für ein Wimmelbildspiel ziemlich mager ist.
Schade ist auch, dass eines der Minispiele permanent zum Absturz des Spieles geführt hat und nur das Überspringen des Rätsels ein Weiterspielen ermöglicht.

FAZIT:
Für ein Wimmelbildspiel ist "Das Vermächtnis der Insel" recht ansehnlich und innerhalb dieser Kategorie eines der Besseren. Aber die extrem kurze Spieldauer und das mehr als abrupte Ende trüben den Gesamteindruck doch erheblich. Meine persönliche Wertung liegt damit bei (knappen) 3 Sternen, da ich mich trotz allem recht gut unterhalten gefühlt habe.

Wer das Spiel jedoch an seinem Beschreibungstext misst, kann nicht mehr als 1 Stern vergeben. Dieser ist geradezu lächerlich übertrieben vor dem Hintergrund, was das Spiel dann tatsächlich bietet.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Das Spiel gab es als Gratis-Download - darf man sich über ein Geschenk mit einer negativen Rezension 'beschweren'? Ich denke schon!

Hier noch einmal die Beschreibung des Spiels:

"Bist du bereit für das Abenteuer deines Lebens?

Du erwachst ohne Erinnerungen auf einem einsamen tropischen Inselstrand. Wer bist du und warum bist du dort? Durchsuche alle Ecken des verlassenen Insel-Paradieses, um hinter ein erstaunliches Geheimnis zu kommen! Hier gilt es nicht nur, viele knifflige Rätsel zu knacken, sondern du beeinflusst durch die spannenden Mini-Games sogar deinen Spielverlauf!

Tauche jetzt in die faszinierende Geschichte ein und lass dich von der einzigartigen Atmosphäre in dieser tollen Mischung aus Abenteuer und Wimmelbild gefangen nehmen!"

Klingt ja nicht schlecht, nur leider entpuppte sich das 'Abenteuer meines Lebens' als der 'Langweiler meines Lebens'.

Man landet also auf einer einsamen Insel und muss zunächst auf einem animierten Bild Gegenstände suchen. Das ist weder besonders einfach noch besonders schwer und für den Start des Spiels ja ganz annehmbar. Doch leider ist das nicht einfach nur der Start des Spiels, sondern das Prinzip, das sich durch das ganze Spiel zieht. Wenn man auf einem Bild alle Gegenstände gefunden hat, kommt man zum nächsten Bild und fängt an, dort die Gegenstände zu suchen. Die meisten Gegenstände kann man einfach anklicken und so einsammeln. Hin und wieder benötigt man mal einen Gegenstand von Bild A, um z.B. auf Bild B einen Behälter zu öffnen und einen dort versteckten Gegenstand zu finden.

Zusätzlich gibt es noch kleine Zusatzaufgaben: so muss man z.B. sehr häufig Gegenstände anhand der Silhouetten erkennen - auch das mag vielleicht ein paar Mal Spaß machen, wird aber auch schnell langweilig. Einige der anderen Zusatzaufgaben bieten zumindest etwas Abwechslung, da diese zum Teil im Spiel nur einmal verwendet werden und zumindest die eine oder andere Aufgabe nicht ganz so einfach zu bewältigen sind.

Doch auch diese kleinen Variationen ändern nichts daran, dass ich mich mit dem Spiel überwiegend gelangweilt habe und ich mich dazu überreden musste, es zu Ende zu spielen.

Ein weiterer Schwachpunkt neben der mangelnden Abwechslung ist auch, dass man eben nicht aktiv die Insel absucht, sondern von dem Spiel mehr oder weniger von Bild zu Bild geleitet wird. Manchmal kann man die Reihenfolge einiger Bilder selbst bestimmen, aber grundsätzlich ist der Ablauf des Spiels sehr strikt vorgegeben.

Ich habe das Spiel in drei Etappen von jeweils ca. 1 Stunde gespielt. Normalerweise würde man sich wahrscheinlich wünschen, dass das komplette Durchspielen eines Spiels mehr Zeit in Anspruch nimmt ... in diesem Fall habe ich das Ende jedoch spätestens nach der ersten Stunde herbeigesehnt. Das 'erstaunliche Geheimnis' am Ende des Spiels wird natürlich nicht verraten!

Fazit: wenig abwechslungsreiches, insgesamt äußerst langweiliges Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte - nicht empfehlenswert
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Ich fand das Spiel unterhaltsam. Man merkt, dass die Geschichte und die Szenerien mit Liebe gemacht wurden und das ist für mich schon mal die halbe Miete. Das Spiel ist ideal für große und kleine Rätsler und lässt sich auch gut zusammen spielen. Auch die Länge ist vollkommen in Ordnung. Man macht mit einem Download sicherlich nichts falsch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2012
Zwar heißt es "Geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul" - aber deshalb bewerte ich dieses Spiel trotzdem.
Die zugrunde gelegte Story: Enkelin notlandet auf Insel und befreit mit den gesuchten Objekten den Großvater von einem Fluch.
Die Werbesprüche "Bist du bereit für das Abenteuer deines Lebens?" oder "Hier gilt es nicht nur, viele knifflige Rätsel zu knacken, sondern du beeinflusst durch die spannenden Mini-Games sogar deinen Spielverlauf!"
Es ist in knapp 2-3 Stunden durchgespielt, die Freischaltung der Testversion erfolgt etwa letzten Drittel des Spieles. Zum einemn ist die Grafik nur als unterdurchschnittlich zu bezeichnen, zum anderen werden echte "Wimmler" von der Einfachheit der versteckten Objekte enttäuscht sein. Die dazwischen geschalteten Rätsel empfand ich alle als sehr simpel, Puzzleteile zusammenfügen usw.
Fazit: weder spannend, noch knifflig und - das Abenteuer meines Lebens - war sehr langweilig.
Hätte ich das Spiel nicht kostenlos erhalten, sondern 7,99 € als Download oder 4,65 € als PC-Spiel bezahlt, wäre ich enttäuscht gewesen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
An sich visuell recht aufwändig gestaltetes Spiel. Es ist ein nettes Zeitvertreib mit schönen Elementen. Leider war nicht viel hinter der Auflösung - da hätte man sich wesentlich mehr überlegen können! Von jetzt auf nachher war das Rätsel gelöst und man stand verdattert da und fragte sich; das war's? Mehr nicht??
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Es ist wohl ein älteres Spiel - aber wie sagt man so schön - einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Das Spiel ist nett und hat Spaß gemacht. Zugegeben, die Grafik ist etwas veraltet und für 10 Euro häte ich es mir nicht gekauft - aber ich war von dem kostenlosen Download sehr angetan.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2012
Ich habe das Spiel vor ein paar Wochen gratis zum Download erhalten. Ich dachte mir, dass es ein nettes Spiel für meine 7jährige Tochter sein könnte und wurde dahingehen auch absolut nicht enttäuscht. (Mir war dabei auch von vornherein klar, dass es kein Spiel ist, was unseren "erwachsenen" Erwartungen an ein aufregendes Spieleabenteuer gerecht werden könnte).

Das Spiel ist graphisch wirklich sehr schön gestaltet, auch die Musik zum Spiel ist angenehm. Wenn man allerdings über längere Zeit spielen sollte hat die Musik eher einschläfernden Charakter |-D
Wie auch schon andere geschrieben haben ist man mit dem Abenteuer sicherlich recht schnell durch.
Meiner Tochter hat das Spiel verteilt über drei Wochenenden (gut portioniert)gespielt. Ich muss dazu sagen, dass sie glücklicherweise bisher auch noch nicht so gierig auf das Computerspielen ist und kaum Erfahrung im Umgang mit dem Computer hat. Für sie war es sehr spannend. Die Steuerung ist sehr einfach (nur per Maus). Sie lernt gerade Lesen - für sie war die Geschichte einfach und auch die Suchaufgaben gut verständlich. Sie hat das Spiel bis auf kleinere Rätsel und einzelne kniffelige Verstecke fast ohne unsere Hilfe spielen können. Das "über die Schulter schauen" hat Spaß gemacht und sie hatte ein großes Erfolgserlebnis beim Finden der Objekte.

Im Ganzen ein gelungenes Gratis-Spiel für die Kinder - wobei ich sagen muss, dass ich es sonst bestimmt nicht gekauft hätte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2012
sehr langweiliges spiel

ich habe das spiel noch nicht einmal bezahlt und finde es schon langweilig.
wenn ich dafür geld bezahlt hätte würde ich mich ärgern.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2012
Wimmelbildspiele sind ja ne Sache für sich - das hier hat ne nette Story und ist auch grafisch gut aufgestellt.
Wer kurzweiligen Zeitvertreib sucht ist hier gut bedient.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
Das Spiel ist wirklich gut gemacht. Ein Logik-Game in hoher Auflösung mit langem Spielspaß! Nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern auch für Ältere, die gerne ihre grauen Zellen anstrengen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)