Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ken Norton als tortured hero
Ich war erneut wieder völlig gefesselt von Christine Feehans "Schattengängern".
In diesem Buch spielt Ken Norton die Hauptrolle, der Bruder von Jack Norton. Von ihm haben wir im letzten Band erfahren, wie schlimm er gefoltert wurde und wie sein Bruder Jack ihn aus den Händen der Folterer befreit hat. Ken ist nun noch in sich gekehrter und versucht...
Veröffentlicht am 15. Juni 2010 von sternchen

versus
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen naja
Ich habe mir viel mehr von diesem Band erhofft .
Die Handlung ist wie immer gut ,aber die beiden Charaktere bleiben doch ziemlich farblos.NAch einiger Zeit waren die ständigen Wiederholungen, wie stark sie sich voneinander angezogen fühlten, einfach nur nervig .Auch die Darstellung von Ken als knallharter Typ der sich hinter der Maske eines netten Mannes...
Veröffentlicht am 10. Juni 2010 von leseratte


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ken Norton als tortured hero, 15. Juni 2010
Von 
sternchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Ich war erneut wieder völlig gefesselt von Christine Feehans "Schattengängern".
In diesem Buch spielt Ken Norton die Hauptrolle, der Bruder von Jack Norton. Von ihm haben wir im letzten Band erfahren, wie schlimm er gefoltert wurde und wie sein Bruder Jack ihn aus den Händen der Folterer befreit hat. Ken ist nun noch in sich gekehrter und versucht seine wahnsinnige Wut, die er in sich trägt, zu verbergen.

Während einer Mission zum Schutz eines Senators treffen Jack und Ken auf eine andere, anscheinend feindliche, Schattengänger Truppe. Dazu gehört auch Mari, die bei diesem Einsatz schwer verletzt und von den Brüdern gefangen genommen wird. Mari ist Brionys Zwillingsschwester und wurde von Whitney im Labor groß gezogen. Um die anderen Frauen, die dort gefangen gehalten werden, nicht im Stich zu lassen, versucht sie verzweifelt wieder zurück zu Whitney zu fliehen, damit die anderen Frauen nicht die Schuld und Strafe von ihrem Verschwinden tragen müssen.
Dabei fühlt sie sich immer mehr zu Ken Norton hingezogen, der jedoch durch die Folterungen viele Narben davon getragen hat und seine Gefühle hinter einer Maske aus eiskalter Ruhe verbirgt...

Christine Feehan beschreibt die traurige und grausame Vergangenheit von Mari und Ken, die beide viel durchmachen mussten, Mari in Whitney Labor als Versuchskaninchen, Ken mit seinem trinkenden, prügelnden Vater. Für beide ist ihre Familie das Wichtigste und diese wollen sie um jeden Preis beschützen. Ich fand diese Hintergrundinformationen wichtig, um das zurückhaltende und misstrauische Verhalten von Jack und Mari zueinander besser zu verstehen und ihre vorsichtigen Annäherungsversuche.

Die beiden fühlen sich körperlich sehr zueinander hingezogen und nach und nach entsteht auch Vertrauen und eine emotionale Bindung.
Die Action kommt durch die Flucht Maris und die Befreiung der anderen Frauen ebenfalls nicht zu kurz und Whitney taucht als Leiter des Forschungslabors auch wieder in Person auf.

Das Vorgängerband von Jack und Briony war wirklich 1+, aber ich finde auch dieses Band sehr gelungen, daher von mir 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen naja, 10. Juni 2010
Ich habe mir viel mehr von diesem Band erhofft .
Die Handlung ist wie immer gut ,aber die beiden Charaktere bleiben doch ziemlich farblos.NAch einiger Zeit waren die ständigen Wiederholungen, wie stark sie sich voneinander angezogen fühlten, einfach nur nervig .Auch die Darstellung von Ken als knallharter Typ der sich hinter der Maske eines netten Mannes versteckt, um seinen Bruder zu schützen *???* hat mir nur wenig gefallen .Im vorherigen Band hatte man bereits Einblicke auf einen eher netten, sanfteren Mann bekommen ,doch Feehan zieht auch hier wieder die alte Leier vom eiskalten Macho-Beschützer durch.
Die Sexszenen langweilten mit der Zeit, immer dasselbe ,harter brutaler sex ist auf Dauer nicht besonders toll zu lesen ,auch wenn er auf seine schweren Veletzungen zurückgeführt wird .Alles in allem fehlte das Zwischenmenschliche; mehr Gespräche ,weniger Geschmachte und sex, wäre mir lieber gewesen.
Erst in den letzten 100 seiten gewinnt das Buch, als Mari aus ihrer Gefangenschaft befreit wird.
Ich hoffe das nächste Buch wird besser und es gibt endlich mal einen "normalen Mann",der nicht alles und jeden beherrschen muss, die Leseprobe ist vielversprechend,...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufregend, spannend und berührend, 30. Juli 2010
Von 
Maren Frank "Leseratte" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Ken und sein Zwillingsbruder Jack bekommen den Auftrag, einen Senator zu beschützen. Doch dabei läuft etwas schief, die beiden bemerken einen Scharfschützen. Ken gelingt es, den Scharfschützen außer Gefecht zu setzen und davon abzuhalten, sich das Leben zu nehmen. Als er ihn näher untersucht, ist sein Erstaunen groß; bei dem Scharfschützen handelt es sich um eine schöne junge Frau.
Doch es ist nicht einfach irgendeine Frau, sondern Mari, die Zwillingsschwester von Jacks Ehefrau Briony. Wie Briony, Ken und Jack wurde auch Mari genetisch verändert, so dass ihre körperlichen und telepathischen Kräfte um ein Vielfaches gesteigert sind.
Entsprechend versucht Mari natürlich auch zu fliehen, doch Ken und Jack nehmen sie mit sich, zumal sie verletzt ist. Ken spürt, wie stark er sich zu Mari hingezogen fühlt. Er wehrt sich gegen diese Gefühle, weiß er doch, dass der Wissenschaftler Dr. Whitney, der für die Schattengänger verantwortlich ist, dafür gesorgt hat, dass sich ganz bestimmte Frauen zu ganz bestimmten Männern hingezogen fühlen.
Mari ergeht es allerdings nicht anders, nie zuvor hat sie das empfunden, was sie in Kens Gegenwart spürt.
Doch Ken ist durch die erlittenen Folterungen und seine tragische Vergangenheit nicht fähig, eine Beziehung einzugehen, zumindest glaubt er das. Sein Gesicht und sein Körper sind mit Narben übersät. Aber als Mari ihn berührt, merkt er, dass er doch nicht so gefühllos ist, wie er dachte.

Mit "Düstere Sehnsucht" liegt bereits der 5. Band der wundervollen Schattengänger-Reihe vor. Und steht ' wie erwartet ' den anderen in nichts nach. Ken spielte bereits im 4. Teil eine größere Rolle. Diese Vorkenntnisse sind zwar nicht zwingend nötig zum Verständnis des vorliegenden Buches, aber ich würde dennoch empfehlen, den 4. Band vorher zu lesen, macht die Geschichte noch runder und schöner.
Ken ist ein wahrer tortured hero, er musste körperlich und seelisch sehr leiden, ist durch Narben im Gesicht entstellt, hat durch die Vernarbungen an seinem Körper anfangs das Gefühl, überhaupt nichts spüren zu können. Vor allem aber fürchtet er, dass er zu solch einem mörderischen Monster wird, wie es sein Vater war. Daher will Ken Mari vor allem vor sich selbst beschützen.
Es ist sehr berührend zu lesen, wie er sich ihr dann doch langsam öffnet, sie einander näher kommen. So richtig was fürs Herz. Obwohl ihre Liebesgeschichte oft auch sehr turbulent ist und man beim Lesen Herzklopfen bekommt, weil es so spannend ist, gibt es immer wieder auch sehr berührende, ruhige und zärtliche Momente.
Wie gewohnt bei Christine Feehan kommt natürlich auch in diesem Roman die Erotik nicht zu kurz. Prickelnd, leidenschaftlich und dabei doch immer auf hohem Niveau sind die Liebesszenen. Aber auch außerhalb der Liebesszenen merkt man, wie zwischen Ken und Mari die Funken sprühen.
Für mich ein absolutes Lesevergnügen, das ich jedem empfehlen kann, der gerne spannende, aufregende und außergewöhnliche Liebesgeschichten mit paranormalen Elementen liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es geht weiter mit dem Teil 5 und die Lust weiterzulesen steigt., 11. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Düstere Sehnsucht: Der Bund der Schattengänger 5 - Roman (Kindle Edition)
Wer die schreibweise von Christine Feehan liebt, sollte auch dieses Buch auf jeden Fall lesen. Man erwartet den nächsten Teil und lädt in sich direkt aufs Kindl ; )))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super ..., 18. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Düstere Sehnsucht: Der Bund der Schattengänger 5 - Roman (Kindle Edition)
zu lesen .... wie alle vorigen bände der schattengänger auch ... auf gehts zum nächsten band ;-)
man kann es einfach nicht aus der hand nehmen ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gut zu lesen, 10. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Düstere Sehnsucht: Der Bund der Schattengänger 5 - Roman (Kindle Edition)
Ist sehr Actionreich.
Aber auch die Intriegen und die Verschwörungen sind gut.
Sowie die Kampfszenen die auch gut beschrieben sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bund der Schattengänger: Düstere Sehnsucht, 20. Februar 2012
Ich bin schon bei Teil 8 und die ganze Serie der Schattengänger ist fesselnd. Ich musste immer wieder wissen wie es weiter geht.
Spannend und romantisch zu gleich.
Einfach ein Suchtfaktor !

Düstere Sehnsucht: Der Bund der Schattengänger 5 - Roman: Bund der Schattengänger 05
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Naja, 23. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bücher sind Abenteuer im Kopf -jeder erlebt sie anders. Das erste Buch war noch müsant, nach dem zeiten aus der Serie wirds schon fad. Die Erotikszenen sind ermüdend, hab diese immer überblättert - klingt wie die Phantasien einer 14-Jährigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ghostwalkers / Band 5, 11. September 2010
Nach dem Vorgängerband war ich mehr als gespannt auf Kens Geschichte. Ein Mann, der solche Folterqualen erlitten hat und gleichzeitig gegen die Dämonen seiner Kindheit ankämpfen muss, konnte nur ein faszinierender Mann sein. Das ist Ken auch. Doch seine Beziehung zu Mari ist mir zu gewalttätig und gewaltig, um mich zu berühren. Er ist zu dominant und Mari zu wild um ein harmonisches Paar zu ergeben. Der Sex zwischen ihnen ist heiß und hat mich vorangetrieben, wenn es schon die brutale Geschichte nicht konnte. Die Demütigungen, die Mari erleiden musste, haben mir gar nicht gefallen und die Romanze überschattet. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die beiden zusammen bleiben und das ist das letzte, was ich von einem Liebesroman erwarte.

Gegenwart, USA, eine Blockhütte irgendwo in der Wildnis. Ken und Jack Norton haben den Auftrag den Senator Ed Freeman vor einem womöglich geplanten Anschlag zu beschützen. Die Schattengänger und Scharfschützen allererster Güte müssen auch nicht lange warten, bis eine andere Gruppe von Schattengängern sich der Hütte nähert. Doch als Ken einen der Gegner unschädlich macht, muss er erkennen, dass es sich dabei um Marigold, die verschollene Zwillingsschwester seiner Schwägerin Briony, handelt. Die Nortons bringen Mari an sich und Ken ist sich sofort der Gefahr bewusst, in der Mari und er schweben. Der verrückte Wissenschafter Dr. Peter Whitney hat genetisch weiterentwickelte, paranormal begabte Menschen zu Schattenwandlern gemacht, indem er an ihren Genen exerimentiert hat und ganz nebenbei Männer und Frauen zu Paaren zusammen gestellt. Die Anziehungskraft, die Mari auf ihn ausübt, kann Ken kaum bändigen und auch Mari ist schockiert, über die Gefühle, die sie für diesen Fremden hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen p, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ist sehr spannend und genau nach meinem Geschmack lohnt sich dies zu kaufen und zu lesen. Die Handlung des Buches ist sehr detailliert aber auch nicht zu sehr so das es angenehm zum lesen ist
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen