Kundenrezensionen


549 Rezensionen
5 Sterne:
 (300)
4 Sterne:
 (120)
3 Sterne:
 (49)
2 Sterne:
 (38)
1 Sterne:
 (42)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute, alltagstaugliche Lösung
Hallo,

ich suche schon seit langer Zeit eine brauchbare Freisprecheinrichtung (die KEINE 1000 Euro kostet und mit Einbau verbunden ist) für meinen BMW 320d E91, da ich von "Haus aus" keine Bluetooth-Telefonvorbereitung besitze.

Getestet hatte ich bereits Belkin AirCast BT (gibt Ton über Auto-Lautsprecher wieder - klare 1, aber Mikro ist...
Veröffentlicht am 11. September 2012 von B. Müller

versus
105 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, solange das Handy unterstützt wird
Ich mach es kurz und bündig

+ Dieses Freisprechgerät funktioniert.
+ Der Klang ist gut.
+ Die Adressbuchfunktion ist nett.
+ Firmware-Updates sind leicht zu machen
+ Die Sprachsteuerung mit "annehmen", "ablehnen" funktioniert ebenfalls
+ es liegt ein Gummiband bei, mit welchem man den Parrot sowohl an der ein- als auch...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von Frank


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute, alltagstaugliche Lösung, 11. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Hallo,

ich suche schon seit langer Zeit eine brauchbare Freisprecheinrichtung (die KEINE 1000 Euro kostet und mit Einbau verbunden ist) für meinen BMW 320d E91, da ich von "Haus aus" keine Bluetooth-Telefonvorbereitung besitze.

Getestet hatte ich bereits Belkin AirCast BT (gibt Ton über Auto-Lautsprecher wieder - klare 1, aber Mikro ist für die Katze, sodass ich wieder am Brüllen bin und man doch nur die Hälfte versteht) und die TomTom CarKit-Halterung (Lautsprecher zu leise, Mikro ebenfalls schlecht).

Ich nutze durchweg ein iPhone 3GS (damals) und 4S (heute).

Zum Parrot MiniKit+:

Verarbeitung
------------------------
Absolut nichts zu bemängeln! Gerät wirkt wertig und gut gearbeitet. Greift sich schön und fällt bei meiner schwarzen Innenausstattung nicht auf.

Montage
------------------------
Habe das beigelegte Stretch-Band um meine Sonnenblende geschlungen, und dort das MiniKit in die eingearbeiteten "Fächer" eingesteckt.
Das geht super einfach - zwar muss man, wenn man z.B. die Sonnenblende herunterklappt, das MiniKit kurz entfernen, die Sonnenblende umklappen und das MiniKit wieder einstecken (das Band hat zwei "Fächer" - auf beiden Seiten je eines), aber das geht nach dem 2. mal schnell von der Hand.

Verbinden mit iPhone
------------------------
Nichts zu bemängeln - BT am iPhone anschalten, MiniKit anschalten, und per iPhone und Code 0000 verbinden. Fertig.

Import von Kontakten / Siri
------------------------
Man hat zwei Möglichkeiten: Entweder man importiert über das angeschlossene Handy die Kontakte - das habe ich garnicht genutzt - oder man deaktiviert diese Funktion, und dann nutzt das MiniKit die Sprachwahl des angeschlossenen Handys.
In meinem Fall automatisch Siri: Wenn ich auf die grüne Taste drücke, tönt direkt Siri auf, und ich kann meine Kontakte anwählen (oder eine SMS schreiben, etc. pp.)

Siri funktioniert "wie erwartet" - wenn man deutlich spricht, zu 95% ein Treffer. So habe ich mir das vorgestellt - das ist für mich OK.

Telefonate / Sprachqualität
------------------------
Kommt ein Anruf auf dem iPhone rein, meldet sich das Parrot mit "sagen Sie annehmen, um den Ruf entgegen zu nehmen". Das hat bisher immer funktioniert - ich neige jedoch dazu, per Tap auf das iPhone (da in Sicht montiert) Rufe entgegen zu nehmen.

Die Sprachqualität ist besser als bei meinen bisherigen Lösungen - bezogen auf das Mikro: Ich muss nicht mehr brüllen, das Gegenüber versteht mich auch bei normaler Sprechlautstärke ohne große Probleme.

Nicht so toll finde ich den eingebauten Lautsprecher: Man versteht das Gegenüber, auch mit 140 km/h auf der Autobahn; allerdings hätte ich mir 1-2 "Lautstärke-Stufen" mehr gewünscht. Aktuell ist es auf "ganz laut" gestellt, der Lautsprecher klingt dann recht hoch und es gibt - zumindest bei mir - ein Plastikähnliches "Mitschwingen" des Gehäuses.

Das ist zwar nicht schön - aber im täglichen Gebrauch fällt es nicht weiter auf. Es gibt wirklich nichts schlimmeres als eine Freisprecheinrichtung die "zu leise" ist - daher einen Stern abzug. Aber unter Umständen - das habe ich noch nicht getestet - ist die Ausgabelautstärke abhängig vom verwendeten Telefon.

Batterie/Akkulaufzeit
------------------------
Yes Baby! Habe das Gerät vor 4-5 Wochen gekauft, aufgeladen und ins Auto gepackt. Zwischenzeitlich habe ich im PKW bestimmt 10-15 Stunden über das Parrot telefoniert - auch Navigationsansagen darüber laufen alssen - und der Akku hat 4-5 Wochen gehalten, bis er neu geladen werden wollte.

Das ist für mich ein Durchbruch; den mein kleines BT-Headset hält ohne Telefonieren gerade mal 1 Woche Standby durch.

Das Parrot schaltet sich in einen Tiefschlafmodus, sobald keine aktive BT-Verbindung zum Handy vorhanden ist. Steigt man in den PKW, erkennt das Parrot dies durch einen Schwingsensor und sucht nach dem gekoppelten Handy; wenn in Reichweite verbindet es sich.

Die Ladezeit beträgt gefühlt etwa 3-4 Stunden per USB an ein Notebook angeschlossen.

Fazit
------------------------
Da diese Lösung nur 50 Euro statt 1000 für eine BMW-Original-FSE gekostet hat, bin ich mit der mir gebotenen Leistung sehr zufrieden.
Zwar stört mich ein wenig, dass manche Anrufer - zumindest für mich - etwas leise rüber kommen, und ich das Gerät nicht "lauter stellen" kann - aber das ist für den Preis und die Leistung iO.
Zudem hält die Batterie sehr lange, sodass ich auch nicht ständig laden muss.
Was man etwas besser hätte machen können: Ist der Akku leer, piepst das Parrot ständig, nach dem es einmal angesagt hat (nach dem Verbinden mit dem Handy), dass der Akkustand niedrig ist. Das stört dann so, dass man es lieber gleich ganz ausschaltet. Eine etwas "frühere Info", ohne ständiges Gepiepe wäre mir da lieber gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein, praktisch, günstig, 20. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Freisprechsysteme gibt es ja wie Sand am Meer. Oft ist zumindest ein Kabel mit Ohrhörer und Mikro schon beim Telefon mit dabei. Bevor man sich also eine Freisprecheinrichtung zulegt, sollte man sich überlegen wofür man sie genau benötigt. In meinem Fall habe ich eine für mein Auto gesucht. Zudem wäre es praktisch, wenn zwei Telefone gleichzeitig gekoppelt sein können. Und man sollte sich wirklich aufs Fahren konzentrieren können auch wenn man jemanden anrufen möchte. Zwar telefoniere ich nur selten beim Fahren, aber mit dem Gerät am Ohr hatte ich doch immer ein schlechtes Gewissen. Deswegen sollte es also auch noch halbwegs preisgünstig sein. Mit diesen Vorgaben habe ich mich also auf die Suche nach einem passenden Gerät gemacht und das Parrot Minikit+ gefunden.

Wie andere schon geschrieben haben ist die Technik in diesem kleinen Kästchen wirklich erstaunlich! Nicht nur, dass es alle meine Wünsche erfüllt, funktioniert es auch noch sehr zuverlässig. Gut einmal musste ich es neu starten, aber sonst erkennt es immer meine beiden Geräte und die Spracherkennung ist überraschend gut. Nur bei Umlauten im Namen kann es Probleme geben oder wenn man mehrere Vornamen im Adressbuch gespeichert hat und dann nur einen davon nennt. Das kann man aber diesem Gerät nicht wirklich zum Vorwurf machen. Dafür kann man seine Hände am Lenkrad und seinen Blick auf den Verkehr gerichtet lassen und muss nicht umständlich sein Telefonbuch durchsuchen und 15 Tasten drücken bis endlich die Nummer gewählt wird.

Praktisch finde ich auch, dass die Sprachanweisungen des Navi über den nicht sichtbaren Lautsprecher ausgegeben werden. So ist das nicht nur lauter sondern auch verständlicher als über das Handy. Über den Akku kann ich noch nicht viel sagen, bei mir hält er seit über zwei Wochen durch.

Was könnte man noch besser machen? Eigentlich nicht viel, vielleicht die Befestigung mit dem Gummiband (etwas zu eng) oder die Sprachausgabe der Namen im Verhältnis zu den Standardtexten. Aber das sind Kleinigkeiten.

Mit dem Minikit+ kann ich endlich komfortabel und mit gutem Gewissen auch während einer Autofahrt telefonieren und kann dieses praktische, kleine Gerät jedem empfehlen...

Update nach etwa 6 Monaten:
---------------------------

Plötzlich ist der Akku schon nach wenigen Stunden (im Schlafmodus) leer gewesen. Davor hat er fast ein Monat gehalten. Ob das am Akku selbst oder an einem Elektronikdefekt lag kann ich nicht sagen. Auch musste ich einmal ein Kompletreset machen weil das Peering nicht mehr wollte. Parrot hat auf meine Anfrage erst nach zehn Tagen geantwortet (ich soll das Gerät zum Händler zurückschicken) - da war es auch schon bei Amazon und mir wurde der Betrag erstattet. Tolles Service von Amazon! Ich gebe dem Produkt aber eine zweite Chance und habe es erneut bestellt. Mal sehen ob ich einfach nur Pech hatte.

Update nach etwa 8 Monaten:
---------------------------

Bei einem Firmwareupdate hat sich das Gerät in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Was mir bei dem neuen auch ungut aufgefallen ist: der Drehregler rastete nicht richtig in einer Position ein - und noch schwerwiegender - der Erschütterungssensor arbeitete zu unempfindlich wodurch sich die FSE nicht immer beim Einsteigen ins Auto aktiviert hat. Also ging auch dieses Gerät zurück an Amazon. Leider habe ich kein anderes Gerät gefunden, dass die Funktionen bietet die ich schätzen gelernt habe. Deswegen ein drittes mal bestellt. Diesmal passt der Drehregler und der Erschütterungssensor wieder, dafür ist der Klang schlechter (blechern).

Ich habe den Eindruck, dass Parrot hier sehr schwankende Qualität ausliefert! Das würde auch diverse unterschiedliche Erfahrungen hier erklären. Ich hoffe, diesmal habe ich länger etwas davon, sonst war das der letzte Versuch. Zudem muss ich wenigstens einen Stern für die nicht optimale Produktqualität abziehen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


136 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeistert!, 14. November 2011
Von 
Gustav Gans "Technikaffin" (Entenhausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich gehöre zu der Gattung, die während einer Fahrt im Auto gerne mal telefoniert.
Allerdings stört mich die Headsetlösung, da man die Umgebungsgeräusche nicht mehr so gut wahrnimmt und ich es auch nur bedingt bequem finde mit einem Stöpsel im Ohr.
Und da mein Auto keine fest eingebaute Lösung hat, hab ich mich für das Parrot-Gerät entschieden.
Ich muss sagen ich hab selten ein Gerät gehabt, dass wirklich so simpel und einfach funktioniert hat wie das Parrot Minikit+.

Beim Handy Bluetooth aktiviern, koppeln und es kann beginnen!
Man kann seinen Gesprächspartner sehr gut verstehen, der Lautsprecher leistet wirklich hervorragende Arbeit.
Sehr klar und ohne irgendwelche Störgeräusche!
Auch selbst, wird man sehr gut verstanden, wie es scheint ist ein gutes Mikrophon verbaut worden.

Die Lautstärke kann man beliebig am Drehrad anpassen.
Das Adressbuch hat sich automatisch synchronisiert, sodass man die Sprachsteuerung sofort benutzen kann.

Der Akku hält auch sehr lange durch und für den Fall der Fälle ist ein KfZ-Ladegerät dabei!

Super ist außerdem auch die Verarbeitung, es sieht schick aus und fühlt sich hochwertig an.

Meine Angst, dass es mich evtl. in meinem Sichtfeld beeinträchtigen könnte, war nach der ersten Fahrt verworfen.

Ich kann das Gerät wirklich nur jedem weiterempfehlen, der gerne mal im Auto telefoniert und auf einen Punkt verzichten möchte!

PS: Sprachgeführte Navigation kommt auch aus dem Lautsprecher! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, solange das Handy unterstützt wird, 3. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Ich mach es kurz und bündig

+ Dieses Freisprechgerät funktioniert.
+ Der Klang ist gut.
+ Die Adressbuchfunktion ist nett.
+ Firmware-Updates sind leicht zu machen
+ Die Sprachsteuerung mit "annehmen", "ablehnen" funktioniert ebenfalls
+ es liegt ein Gummiband bei, mit welchem man den Parrot sowohl an der ein- als auch ausgeklappten Sonnenblende befestigen kann.

Dickes Minus:
- Es funktioniert wirklich nur 100 % mit Telefonen die beim Hersteller gelistet sind.
Man möge mich eines besseren belehren, aber beim Bluetooth-STANDARD, sollte wenigstens Verbinden und Telefonieren möglich sein.
Bei meinem Samsung E2370 funktioniert die Verbindung sporadisch nicht, dann gibt der Parrot die ganze Zeit ein Pong-Geräusch von sich. Da ich mich nicht vor der Fahrt 15 Minuten mit dem Pairing beschäftigen will, wird der Parrot einfach augeschaltet.
Teilweise stürzt das Telefon beim Pairing ab und startet neu.
Da das Handy mit normalen BT-Headsets schon funktionierte und das Parrot mit anderen Handys auch keine Probleme verursacht, muss es wohl am Zusammenspiel liegen.
Ich kauf mir ja nicht mein Handy, sodass es zum Freisprechgerät passt.

Also: bevor ihr euch den Parrot kauft (gilt vermutlich für alle Typen) erst auf der Herstellerseite, die Unterstützung abklären, dann erhaltet ihr eine gute Freisprecheinrichtung.
Sollte euer Handy nicht gelistet sein, ist dieses Gerät nur auf Try-and-Error zu bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genial einfach bis auf..., 29. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Seit einer Woche besitze ich das kleine Ding.
Einrichtung war sehr einfach.
Dann die Ernüchterung beim Versuch vom Auto aus zu Hause an zu rufen.
DüdelDiDüdelDiDüdel... es scheint zu wählen und dann kam nichts.
Hm, das Parrot hat wohl Probleme beim Wählen. Dann habe ich überprüft ob mein Samsung S4 Mini in der Kompatibilitätsliste aufgeführt ist. Nein, steht nicht drin grr... Dann ewig gegoogelt und die Lösung gefunden:
Bei meinem Handy sind alle Festnetznummern mit einem Schrägstrich nach der Vorwahl versehen. Das gibt es nur bei deutschen Festnetznummern und wird automatisch von Android eingefügt. Mit diesem Schrägstrich (Slash) hat das Parrot Minikit+ Probleme und hört auf zu wählen, sobald es auf dieses Zeichen stößt. Aber leider ohne Meldung etc.
Ich dachte schon, mein Handy ist nicht kompatibel, aber es liegt am Slash. Dieses Problem haben im Netz aber auch mehrere Freisprechanlagen großer Autohersteller.
Mich wundert ein wenig, dass hier niemand dieses Problem hatte.
Hier nochmal das Format für deutsche Festnetznummern: +49 987 123456

Egal, jetzt passt alles und ich finde das kleine Teil wirklich genial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartete Schwächen, unerwartete Stärken., 5. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Vorab: Dieses Gerät ist unter der aktuellen Firmware v 1.12 offensichtlich voll kompatibel zum Samsung Galaxy W (GT-I8150). Bei mir jedenfalls funktionieren sowohl die Grundfunktionen als auch automatischer Adressbuchabgleich und A2DP, obwohl das Handy auf der Parrot-Website (noch) gar nicht als kompatibel gelistet ist.

Weiters:

Positiv:
Die Spracherkennung und -funktionsführung ist absolut beeindruckend. Abgesehen vom nicht zu leugnenden Spielzeugpotential ein wirklich brauchbares Feature, das unter Sicherheitsaspekten schon fast Pflicht sein sollte.
Die Adressbuchsynchronisation ist am Beginn jedes Pairings zackzack erledigt - ich weiß nicht, wieso manche Rezensenten das stört, wenn man bedenkt, wie ärgerlich es wäre, ohne die Sync gerade neu eingegebene Nummern dann doch mit dem Handy wählen zu müssen, weil man vergessen hat, manuell zu syncen.
Die Kombination aus Spracherkennung, Auto-Synchronisation und Vibrationseinschaltung ermöglicht es auch weniger disziplinierten Zeitgenossen wie mir, eine Freisprechanlage nicht nur zu besitzen, sondern auch zu benutzen - ohne während der Fahrt irgendwelche hektischen halsbrecherischen Aktionen vollführen zu müssen, weil man mal wieder vergessen hat, die Freisprechanlage einzuschalten ODER das Handy zum Wählen aus dem Rucksack zu kramen ODER vor der Fahrt das Telefonbuch der Freisprech zu aktualisieren ODER...
Die Tonqualität ist erstaunlich gut für die geringe Größe - wobei "erstaunlich gut" nicht zwangsweise "gut genug" bedeuten muss (s.u.).

Negativ:
Die beiden seitlichen Knöpfe sind deutlich zu schwergängig. Einen plausiblen Grund dafür kann ich mir nicht vorstellen; eine versehentliche Fehlbedienung des an der Sonnenblende hängenden Geräts kann man ja wohl ausschließen...
Die Lautstärke und Tonqualität bleiben doch ein gutes Stück hinter Festeinbauten zurück - ich denke, die Möglichkeiten eines nicht mal zigarettenschachtelgroßen Geräts sind hier einfach ausgeschöpft. Insofern kann ich den Punkt auch kaum als negativ verbuchen; ich glaube nicht, dass hier irgendein Konkurrenzgerät gleicher Größen- und/oder Preisklasse besser abschneidet. Wer komfortabel und zuverlässig bei Tempo 130 auf der Autobahn telefonieren möchte, sollte nicht nur seinen Blickwinkel auf Verkehrssicherheit überdenken, sondern sich auch wohl grundsätzlich von dem Gedanken an eine kleine und mobile Freisprechanlage verabschieden.
Die Bedienungsanleitung ist deutlich zu knapp gehalten. Ich habe mich zwar mittlerweile daran gewöhnt, dass kaum noch gedruckte Anleitungen mitgeliefert werden, aber ich fand es dann doch erstaunlich bis frech, dass Parrot es anscheinend nicht mal für nötig hält, überhaupt eine vollständige Anleitung online zu stellen. Immerhin, mit ein bisschen Rumspielerei kann man sich die nicht dokumentierten Features schnell selbst beibringen. Hoffe ich jedenfalls - wer weiß, ob ich schon alles gefunden habe.... ;)
Alternative Befestigungsmöglichkeiten (z.B. Saugnapf) wären wünschenswert - das Umstecken des Geräts, wenn man die Sonnenblende herunterklappt, halte ich sowohl ergonomisch als auch sicherheitstechnisch nicht für akzeptabel. Bei Fahrzeugen mit sehr schmalen Sonnenblenden (in meinem Fall der Smart Roadster) lässt sich der "Haltestrumpf" übrigens gar nicht anbringen. Zumindest passt das Gerät in jede Smartphone-Universalhalterung von Herbert Richter o.ä., wenn man das Handy dafür in der Tasche lässt (sofern man nicht das Display zum Navigieren nutzen muss).

Fazit: Am oberen Ende der unteren Preisklasse das mE beste Gerät, das ich bisher kenne - bei weitem nicht perfekt, aber näher dran, als ich es sonstwo erlebt habe.
Nichtsdestotrotz systembedingt nichts für Leute, die täglich mehrere Stunden im Auto sitzen und dabei viel telefonieren müssen.

Mein (direkt bei Amazon, nicht über Marketplace bestelltes) Gerät wurde übrigens nicht nur mit deutscher, sondern sogar aktueller Firmware ausgeliefert.

Nachtrag nach 16 Monaten Benutzung:
1. Die Idee mit der Smartphone-Halterung war nicht wirklich gut - wegen der Ausrichtung des Mikrofons ist die Anbringung an der Sonnenblende unumgänglich. Ich klemme mein Gerät mittlerweile einfach mit dem Drahtbügel an, was natürlich zum schnellen Umstecken bei heruntergeklappter Blende nicht taugt. Hier hat Parrot anscheinend beim mittlerweile erhältlichen Minikit Neo dazugelernt.
2. Da es anscheinend nach Lektüre der diversen Rezensionen eine breite Streuung bei der Akkuqualität geht, wollte ich nur mal erwähnen, dass zumindest in meinem Gerät der Akku Beeindruckendes leistet. Bisher (wie gesagt, 16 Monate) habe ich ihn genau zweimal aufgeladen (etwa 10 Monate lagen zwischen den Ladungen) - nicht etwa, weil er leer war, sondern lediglich, weil ich das Gefühl hatte, dass doch allzuviel nicht mehr drin sein kann. Muss dazusagen, dass ich nicht wirklich viel im Auto telefoniere, aber allein für die Stand-By-Zeit finde ich das schon ziemlich klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Teil!, 14. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
VORWORT: ... ich telefoniere viel und bekomme auch sehr viele Anrufe während der Fahrt. Daher kam mir die Freisprechanlage wie gerufen. Ich habe sie übrigens mit meinem iPhone per Bluetooth verbunden.

Was mir besonders gut gefallen hat?
# Das schlichte Design hat mich begeistert!
# Die Bedienung war voll easy; nach dem Aufladen am PC über das mitgelieferte USB-Kabel (dauert ungefähr 3 Stunden) ging's dann auch gleich los. Der kurzen, sehr ausführlichen Bedienungsanleitung kann man sehr gut Schritt für Schritt folgen (die habe ich mir natürlich kurz durchgelesen, da ich bisher ja noch nie mit einer Freisprechanlage telefoniert habe). Es wird darin auch auf eine WebAdresse für das ausführliche Handbuch verwiesen, ich habe es jedoch nicht benötigt.
# Das Verbinden über Bluetooth funktioniert binnen Sekunden und in weniger als einer Minute waren meine Kontakte synchronisiert worden. Habe circa 100 Kontakte.
# Die Stimme der Parrot Minkit+ Freisprechanlage ist sehr deutlich. Ich habe alle Namen gut erkennen können.
# Die Sprachfunktion hat mich fasziniert. Funktioniert bestens.
# Die Bedienung während der Fahrt ist wirklich sehr einfach.
# Das Telefonieren während der Fahrt mit der Freisprechanlage funktioniert fabelhaft. Ich kann alles klar und deutlich verstehen.
# Die Freisprechanlage wird an der Sonnenblende angebracht. Ich kann mich jetzt voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren.

Fazit: Also, ich bin hellauf begeistert! Hätte nicht gedacht, wie praktisch so ein Teil ist, sonst hätte ich es mir schon früher zugelegt. Es hat richtig Spaß gemacht, diese Freisprechanlage zu testen. Sie funktioniert super und das Design gefällt mir sehr gut. Ich für meinen Teil will auf alle Fälle während der Fahrt nicht mehr darauf verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abweichende Anleitung für Firmware Update beachten!, 5. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Das Gerät wurde von Amazon extrem schnell geliefert und macht einen sehr guten ersten Eindruck. Kompakt und leicht und schick. Verbindung mit bekannt Bluetooth-zickigem Sony X10 Mini Pro unopblematisch. Der Grund meiner Rezension ist daher auch ein eher administrativer, der mich eine gute Stunde aufgehalten hat...

Wie in der Anleitung vorgeschlagen,wollte ich zunächst die Firmware auf den neuesten Stand bringen. Ich ging auf die Parrot Download Seite und installierte das "Parrot Software Update Tool"- UND DAS WAR SCHON DER ERSTE FEHLER! Meine erfolglosen Versuche dann die Software upzudaten waren nur noch Folgefehler.

BEACHTEN: Für das Parrot Minikit+ benötigt man o.g. Software NICHT! Man braucht nur die aktuelle Firmware-Datei, die man hier findet: [...] - dann verbindet man das Gerät per mitgeliefertem USB-Kabel mit dem PC und dreht am Rädchen zum Menüpunkt "Aktualisierung" und drückt die mittlere Taste. Das Gerät meldet sich wie ein Wechseldatenträger an (unter Arbeitsplatz) und man muß nur noch die besagte Datei per Drag&Drop oder Kopieren&Einfügen auf das Gerät übertragen. Anschließend zieht man das Gerät vom USB ab und wartet bis es sich selbsttätig aktualisiert hat (ca. 30 Sek.). So einfach geht das.. wenn man es weiß!

Vielleicht bin ich der Einzige, oder der Letzte dem das passiert ist, aber ein deutlicherer Hinweis auf der Parrot Website bzgl. der geänderten Update-Prozedur wäre sinnvoll!

Noch schnell was zum Gerät (oder der fehlende 5.Stern): Der Druckpunkt der Tasten (re/li) ist sehr weit innen (Richtung Drehrad) - in der Mitte der Taste wäre ergonomischer. Das Drehrad ist aus glattem glänzendem Kunststoff und etwas klein im Durchmesser, es rutscht schon nach ein paar mal rumdrehen etwas unter den Fingerspitzen durch (Hautfett), mit eingecremten Fingern oder Baumwollhandschuhen dürfte es ziemlich schwer sein es zu drehen - etwas größerer Durchmesser und griffigere Oberfläche wären besser in der Bedienung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich gut, 29. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Ich habe mir die Parrot Minikit+ Freisprechanlage gekauft, weil zur Befestigung neben dem Drahtbügel auch eine Art flexibles Band mit 2 Taschen zum Einstecken mitgeliefert wird. Da die Sonnenblende bei meinem Audi A2 einen dicken Kunststoffrahmen hat wäre eine Anbringung nur mithilfe des Drahtbügels nicht möglich gewesen.

Die Bewegungserkennung zur automatischen Abschaltung funktioniert bei mir so gut, dass ich die Freisprecheinrichtung seit Kauf in den letzen 8 Monaten nur 3 mal aufladen musste (wobei ich auch wenig während der Fahrt telefoniere).

Leider besteht keine Möglichkeit, über die Bedienelemente zu erfahren, wie voll der Akku noch ist. Meist gibt die FSE beim Einsteigen Laut, dass sie gerne geladen werden möchte, beim letzten mal habe ich mich jedoch einfach irgendwann gewundert, dass das Ding nicht mehr geblinkt hat, weil der Akku leer war.

Die integrierte Sprachsteuerung ist übrigens noch etwas rustikal, so dass man sich überlegen sollte, ob man das Telefonbuch auf die FSE übertragen und die integrierte Spracherkennung nutzen möchte, was den Vorteil hat, dass sie beim Klingeln den Namen des Anrufers sagt, oder ob man lieber die integrierte Sprachsteuerung des Mobiltelefons nutzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freisprechanlage mit sehr viel Komfort, 12. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Parrot Minikit+ Tragbare Bluetooth-basierte Freisprechanlage für Mobiltelefone, Smartphones und Apple iPhone (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eine Freisprecheinrichtung fürs Auto, das war genau das, was mir noch fehlte. Wie oft geht während der Fahrt das Handy und man kann/darf nicht dran. Telefonieren während der Fahrt ist mir einfach zu gefährlich.

Das Minikit+ von Parrot ist für die Sonnenblende konzipiert. Ein breites rundum Gummiband wird um die Sonnenblende gespannt, darauf sind genau gegenüber zwei enge Einschübe genäht, in die man die Halterung des Minikits einschieben kann. So passt es immer rein, egal ob die Blende oben oder unten ist ohne das Gummiband verrücken zu müssen. Da haben die Macher wirklich praktisch gedacht! Das Minikit ist so leicht, dass die Sonnenblende in genau der gewünschten Stellung bleibt und nicht runtergezogen wird.

Vor dem ersten Einsatz muss das Gerät komplett geladen werden. Das dauerte fast 4 Stunden. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Gummiband auch noch ein USB-Kabel und ein USB-Stecker für den Zigarettenanzünder. Hier finde ich es gut, dass das Kabel nicht bereits fest mit dem Stecker verbunden ist, so lässt es sich auch mittels USB-Stromstecker daheim aufladen oder mit dem PC verbinden.

Auspacken, Aufladen und dann gleich Ausprobieren, so hatte ich es mir vorgestellt. Doch beim Ausprobieren wurde ich erst einmal stark von meinem Handy (Samsung SHG480) gefrustet, denn es erkannte zwar sofort das Minikit, aber es wollte absolut keine Verbindung aufbauen.
In der sehr schmalen Bedienungsanleitung des Minkits wird empfohlen, dass man sich auf der Homepage parrot.com über die Kompatibilität informieren sollte. Nach langem Suchen: Homepage- Kundenkontakt-ProduktUnterstützung findet man unter Minikit+ eine Liste mit den kompatiblen Telefonen. Dort war mein Handy weit und breit nicht aufgeführt und ich war gefrustet. Aha, da freut sich Family, den die haben aufgeführte Handys. Doch so leicht wollte ich nicht aufgeben und schmiss mich auf die Bedienungsanleitung meines Handys. Gelesen, Anleitung gefolgt und: SIEG!!

Beide Geräte nebeneinander gelegt, Minikit+ auf "Kopplung" gestellt und der Rest lief von alleine. Das Handy wurde erkannt, das Telefonbuch kopiert und fertig.
Mit dem Drehrad lässt sich im Telefonbuch - das von einer weiblichen Computerstimme gesprochen wird - blättern und per Knopfdruck wählt das Handy.

Es lassen sich bis zu 10 Handys mit dem Minikit+ koppeln, zwei Handys lassen sich parallel betreiben, dazu können zwei Klingeltöne am Minikit eingestellt werden, damit man auch weiß welches Handy klingelt.
Außerdem kann man sich aussuchen, ob man per Knopfdruck den Anruf annimmt oder per Sprachsteuerung "Annehmen" oder "Ablehnen" möchte. Man kann sogar komplett per Sprachsteuerung telefonieren. Das Nennen des Namens reicht, versteht das Minikit den Namen nicht eindeutig fragt es nach. Der Hammer!!

Je nach Auto und Verkehr braucht man eine andere Lautstärke. Die lässt sich am Drehknopf einfach einstellen, auch auf der Autobahn bei höherer Geschwindigkeit kann man so noch problemlos telefonieren. Es kommt bei der Qualität des Gespräches auch auf die Entfernung des Fahrers zur Sonnenblende an. Ich denke, da sind größere Menschen bzw. kleinere Autos je nach Maßen des Fahrers im Vorteil.

Ist das Minikit einmal mit einem Handy gekoppelt worden, so erkennt es dieses sobald es in seine Nähe kommt. Wenn man das Minikit nicht komplett ausschaltet, schaltet es von allein in einen Stand-by Modus. Steigt man dann nach längerer Zeit wieder ins Auto, wird das Minikit durch einen eingebauten Schwingungssensor aktiviert und erkennt sofort auch das Handy.

Auch das updaten der Software von der Homepage klappt schnell und problemlos.

Tipp: Zuerst auf der Homepage nach dem Kompatibilität schauen, ist das Handy dort nicht aufgeführt im Handbuch des Handys schauen, ob es per Bleutooth mit einer Freisprecheinrichtung verbunden werden kann und vor allem WIE.

Fazit: Ein Hammer-Teil zu einem bombastischen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen