holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Samsung AddWash Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen25
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
24
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2008
Irgendwann vor unzähligen Jahren wurde Beth Hart im deutschen Fernsehen von Jürgen von der Lippe vorgestellt. Schon damals war ich fasziniert von dieser kraftvollen Powerstimme. Alle Alben und DVDs habe ich mir im Laufe der Jahre zugelegt und meine Hochachtung vor diesem außergewöhlichen Stimm- und Musikwunder ist seither immer weiter gestiegen. Das gilt auch für die neue CD "37 Days", die ich mir ohne vorher reingehört zu haben "blind" gekauft habe und bis heute ca. 10 x genussvoll reingezogen habe. Bei jedem neuen Hören findet man neue Nuancen und Details, die zusammen genommen die excellente Qualität und Vielseitigkeit dieser kaum irgendeiner Stilrichtung zuortbaren CD ausmachen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Warum hat diese Frau nicht den Durchbruch, den sie verdient? Weil sie Junkie war? Weil sie grobe Tatoos wie'n Kerl hat? Weil sie Klamotten trägt, die Sackähnliches an sich haben?

Nein, weil sie einfach viel zu gut ist.

Sie ist kein Mainstream, sondern bringt mit Klavier, Band und ihrer fulminant vielseitigen Stimme, die von zartem Gesang über bluesiges Timbre zu kraftvollem Schreigesang alles im sekundenschnellen Mehrfachwechsel drauf hat und immer voller Inbrunst (ein so altes Wort, aber es trifft es am besten) ist, lauter kunstvolle facettenreiche Klang- und Stimmungswunder zustande.

Das Studio-Konzert: Einlegen und so staunen, wie es die Bandmitglieder auch in Kurzinterviews machen. Lasst Euch entführen.

Und dann besorgt noch den Höhepunkt: Joe Bonamassa und Beth Hart mit der Scheibe "Don't Explain". Der Titel ist Programm: Musik, die sich nicht mehr erklären lässt. Balladen zum Chillen (Hang around), Songs zum Abrocken, Blues vom Feinsten.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2008
ein album zum wieder und wieder und wieder hören. abseits des mainstream, unangepasst und trotzdem eingängig. beth bringt die gesamte bandbreite ihrer stimme ein. und man nimmt ihr ab, was sie singt. und wenn sie dann noch eine bühne hat und menschen, die ihr zuhören, dann enststeht in kürzester zeit eine einheit. beth ist nicht teil eines trends, beth ist eine eigene kategorie.........
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2012
Ein Album und eine DVD - dazu unzählige gute Songs und diese Stimme, die natürlich an die Rockröhren der alten Zeiten erinnert. Den ein oder anderen Song hätte man weglassen können, aber dann wären ja wieder weitere Special Editions erschienen, so hat man alles und kann auch mal weiter drücken am Player. Die "Live"-Aufnahmen sind amerikanisch, heißt, der eine oder andere Studiotrick und die liebevolle Editierung sind erfolgt, richtig live ist anders, da nehmen wir vielleicht dann mal die Cowboy Junkies mit ihrem CD/DVD-Paket, aber es ist gut und ohne Firrlefanz und wer mal youtube geschaut hat, der freut sich auch, dass Beth Hart wieder ein paar Kilo mehr auf der Rippe hat, tut der Stimme gut, sieht besser aus und lässt uns auf weitere Alben hoffen. Anspieltipps: Soul Shine und Leave the Lights on - und immer bitte diese Edition kaufen, man wird es brauchen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Beth Hart ist meiner Meinung nach auf der Bühne besser als im Studio. Auf dem Musiksilberling rockt sie ab, auf dem Bildersilberling gibt es ein intimes Studiokonzert. Höhepunkt? "Souldshine" von Warren Haynes. Kaufen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2010
Mein Gott - BETH HART , welche Worte soll man für sie und ihre Musik benutzen? Man muß sie LIVE erleben.
4 x hab ich es bisher geschafft und im Dezember dann mein 5.Mal. Ich bin fasziniert von dieser Frau, die sich vor jedem Konzert in einer noch so kleinen Spelunke vorher stundenlang einspielt und warm singt. Ich hab es beobachten können. Immer und immer wieder.... Und sie hat es verdient dass ihrem Album 37 days mit der gleichen Konzentriertheit und Ernsthaftigkeit begegnet wird. Leute, diese Frau ist .....
Ach, verflixt hört sie Euch an!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2008
In der Zeitschrift "Rocks" stieß ich zufällig auf den Namen Beth Hart. Nach kurzem Probehören bei "Amazon" habe ich spontan die CD bestellt. Ich muss zugeben, ich war von der Qualität der Musik, die auf dem Album geboten wird überrascht. 17 Songs voller Intensität und Klasse, man wünschte sich, die CD hätte kein Ende - Suchtgefahr!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2007
Die neue CD der Blues-Göttin, ein Muss für Janis-Joplin-Fans. Wer sie gesehen hat, weiß wovon ich spreche;-)). Sie setzt ihren einschlagenen Weg von "Leave a light on" und "Live at Paradiso" fort. Kann ich nur empfehlen! Habe sie vorab im Web gehört und warte darauf, das die CD ausgeliefert wird!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Hilfe, ich bin süchtig! Süchtig nach Beth Hart, ihrer Musik und ihrer Stimme. Und dabei habe ich sie erst vor ein paar Wochen bewusst wahrgenommen, als ich eher zufällig auf dieses großartige Album 37 DAYS gestoßen bin. Die fantastische, blues-rockige, extrem wandelbare und sehr weibliche Stimme (nicht so verraucht wie etwa Dana Fuchs), die super rockige und zugleich melodiöse Musik (die Balladen stehen für mich auf dem Niveau von Elton John oder Lennon/McCartney) und die großartige Sound-Qualität haben mich voll gepackt!

Inzwischen habe ich alle Alben von Beth Hart - allerdings nur die aus der leidenschaftlichen "Frühphase"; denn mit dieser "Bang-Boom-Bonamassa"-Mucke, wo Beth Hart lediglich als austauschbare Chanteuse agiert, kann ich nun gar nichts anfangen. Total langweilig. Dagegen gehören die folgenden drei Alben in jede gut sortierte Musik-Sammlung:
1. 37 Days
2. Screaming For My Supper
3. Leave The Light On

So, das musste ich unbedingt loswerden. Nächste Woche höre ich sie live in Köln, und auf das neue Album "Better Than Home" bin ich sehr gespannt. Hoffentlich rockt, schreit, weint und singt da wieder die "alte" Beth Hart!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2008
Gestern Abend (24.05.08) durfte ich die Eröffung der Promo-Tour der Beth Hart Band in Magdeburg erleben und bin begeistert. Beth Hart bringt eine wuchtige Energie und Intensität von der Bühne herüber, dass man vom ersten Augenblick an gefesselt ist. Und das unabhängig davon, ob sie solo am Piano singt oder von ihren drei Mitstreitern angetrieben wird. Der Abend war ein grandioses Konzert - Erlebnis.
Mit dem Erlebten im Rücken kann ich nur jedem Rock-Musikfan empfehlen, sich dieses Album zuzulegen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,99 €