Kundenrezensionen


53 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Zeit für Gerechtigkeit ist immer Jetzt!"
Jetzt...das ist der kleine Ort Marshall in Texas, im Jahr 1935. Die Gerechtigkeit wird von Samantha Booke(Jurnee Smollett) eingefordert. Einer Schülerin des Wiley College, die später einmal Anwältin werden möchte. Zusammen mit dem 14jährigen Pastorensohn James Farmer junior(Denzel Whitaker), dem undurchsichtigen Henry Lowe(Nate Parker) und dem...
Veröffentlicht am 25. November 2011 von Thomas Knackstedt

versus
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Toller Film...leider DVD ohne jegliche Untertitel
Leider hat die DVD dieses starken Films keinerlei Untertitel zu bieten. Ich finde es schade, dass bei der Vermarktung fremdsprachlicher Filme mit bildungsrelevantem Inhalt wie diesem nicht daran gedacht wird, dass für den Einsatz in der Schule deutsche und englische Untertitel enorm hilfreich wenn nicht sogar dringend angesagt sind, besonders wenn regionale Akzente...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2011 von ch_aliceb5


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Zeit für Gerechtigkeit ist immer Jetzt!", 25. November 2011
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Jetzt...das ist der kleine Ort Marshall in Texas, im Jahr 1935. Die Gerechtigkeit wird von Samantha Booke(Jurnee Smollett) eingefordert. Einer Schülerin des Wiley College, die später einmal Anwältin werden möchte. Zusammen mit dem 14jährigen Pastorensohn James Farmer junior(Denzel Whitaker), dem undurchsichtigen Henry Lowe(Nate Parker) und dem eloquenten Hamilton Burgess(Jermaine Williams) ist sie im Debattierclub des farbigen College. Geleitet wird der Club von Professor Melvin B. Tolson(Denzel Washington), einem hochgebildeten und wahrhaft mutigem Mann.

Die vier jungen Schüler schaffen es, unter Anleitung von Tolson, mehrere Debattierwettbewerbe gegen anderer farbige Colleges zu gewinnen. Schon bald fühlen sie sich unschlagbar, auch wenn es immer wieder zu Spannungen im Club kommt. Doch erst als das Doppelleben von Tolson die Gruppe wirklich in Gefahr bringt, soll sich zeigen, wie stark das Band ist, das die Schüler zusammenhält. Als die Staatsmacht Tolson auf den Leib rückt, braucht der nicht nur die Hilfe seiner Schüler, sondern muss auch auf den Geistlichen James Farmer(Forest Whitaker) setzen. Als fast alles verloren scheint, ergibt sich urplötzlich eine gewaltige Chance für den Debattierclub...

Nach einer wahren Begebenheit erzählt Denzel Washington diese fulminante Geschichte unter seiner Regie nach einem perfekten Drehbuch von Robert Eisele. Dass der preisgekrönte Film aus dem Jahr 2007 nicht in unseren Kinos lief und erst jetzt in der deutschsprachigen Fassung auf DVD erhältlich ist, muss jedem Filmfan absolut und komplett unverständlich vorkommen. Mit moralisch hohen Ansprüchen und einem Mix aus unglaublich viel Emotion, Wahrheit und Geschichte berichtet -The Great Debaters- über die elementaren Grundregeln des Zusammenlebens von Menschen. In einer Zeit und an einem Ort, wo Gerechtigkeit für Farbige so real war wie Kornblumenfelder auf der Rückseite des Mondes, zeigt Washingtons Film, wie unvorstellbar schwer es ist, gegen die Verhältnisse anzukämpfen ohne dabei den Mut oder die Gewaltlosigkeit zu verlieren. Es ist vor allem die Macht der Worte, die Tolson und seine Schüler davon abhält aufzugeben.

-The Great Debaters- ist ein filmisches Fanal für Gerechtigkeit und Menschlichkeit und, ganz nebenbei, noch ein hervorragend gemachter Film, der über eine exquisite Kamera und brilliante Darsteller verfügt. Eigentlich ist keiner der Protagonisten hervorzuheben, aber Denzel Whitaker möchte ich doch als absolut positives Beispiel nennen. Um seine jugendliche Sicht der Dinge formiert sich die gesamte Geschichte.

Denzel Washington überzeugt als Regisseur und Darsteller. Der Kniff, einigen Aufnahmen in sepiafarbenen Sequenzen Authentizität zu verleihen, macht den Film noch interessanter. Die Kameraarbeit von Philippe Rousselout tut ihr übriges, um aus -The Great Debaters- anspruchvolles Kino der Extraklasse zu machen.

Das Bildung der einzige Weg aus der Dunkelheit ist; dass ein farbiger Professor behaupten darf:"Auch ich bin Amerika", und dass es ein verdammt weiter Weg zur Gerechtigkeit ist, dessen Ende bis heute noch nicht in Sicht ist, davon erzählt -The Great Debaters-. Sie sollten diesen Film auf gar keinen Fall verpassen. Von mir gibt es die absolute, unbedingte Empfehlung sich diese Produktion anzuschauen. Die richtige Zeit dafür ist genau Jetzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein beeindruckender Geheimtipp, 19. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Ohne die hier bereits geschriebenen Rezensionen wäre mir dieses Filmerlebnis verwehrt geblieben und ich habe einen Grund dankbar zu sein. Dankbar dafür, dass es Menschen gibt, die wie in diesem Film Worte benutzten um mich zu überzeugen. Große Schauspieler sind keine Garantie für einen guten Film, die richtigen Worte aber schon.

Den Inhalt möchte ich nur kurz erläutern: Der Collegelehrer Melvin Tolson ist der Leiter eines Debattierclubs am Wiley College in Texas in den 30er Jahren. Er versucht seine Schüler vor allem mit Worten zu bewaffnen um sie reif zu machen für politische Debatten auf einem wahrhaft hohen Niveau. Sein Ziel ist ein Debattierduell auf Augenhöhe gegen die Eliteuniversitäten der USA zu einem Zeitpunkt als es Rassenhass nicht nur gab, sondern dieser täglich praktiziert wurde.

Der Film bietet grandiose Schauspieler nicht nur dem Namen nach. Die Stars Denzel Washington und Forest Whithaker marschieren einer Reihe überaus talentierter Nachwuchsschauspieler sowohl auf der Bühne als auch dem Regiestuhl (Washington) voran. Sie übergeben Ihnen den Film praktisch zum letzten Drittel allein und vermitteln somit die Botschaft freier und selbstbewußter Menschen. (Um es ganz direkt zu sagen: So hoffe ich meine Kinder zu erziehen - Sie mit allem auszustatten was sie benötigen um Ihren Weg zu gehen und dann... ist ihre Zeit angebrochen) Entscheidend sind nicht Hautfarbe, Geschlecht oder Alter sondern persönliche Eigenschaften und Begabungen. Am meisten Ähnlichkeit herrscht hier noch zu Robin Williams "Der Club der toten Dichter".

Dieser Film ist leider nur ein Geheimtipp, da er bis heute nicht in einem deutschen Kino lief. Angesichts des Produktionsjahres 2007 ist bereits die späte Erscheinung auf DVD 2011 schon verwirrend. Zwei Fragen bleiben für mich deswegen bestehen:
1. Wieso wird dieser Film kleingehalten?
2. Wer hält diesen Film klein?
Für mich gibt es zwei Möglichkeiten der Antwort des wer und wieso. Vielleicht soll die Botschaft des Filmes nicht zu sehr nach aussen dringen, oder aber die Botschaft soll umso eindringlicher sein bei denen die sie hören?!
Es kann natürlich auch sein, dass der Film mich so sehr beeindruckt hat, dass ich etwas sehe was nicht vorhanden ist und der Produzentin Oprah Winfrey amerikanische Geschichte eben in erster Linie für Amerikaner geeignet erscheint.

Sei es wie es sei, ich schließe mich nun den Personen an, die es schafften mich zum Kauf dieses Filmes zu bewegen und gebe nun meinem Geheimtipp 5*.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn Worte Wunder wirken und Wunden wieder heilen ..., 28. November 2011
Von 
Neuschäfer "Lesenslust" (Erkelenz, Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Diese DVD erzählt von einer kleinen Gruppe dunkelhäutiger College-Schüler, die im Texas der 1930er Jahre dem grassen, grassierenden Rassismus trotzen und sich in einem Debattier-Club behaupten. Dank ihres erstklassigen Mentors Prof. Tolson gewinnen sie sogar die US-Ausscheidungen. Denzel Washington spielt die Hauptrolle überragend und überzeugend.

Von der ersten Szene bis zum Abspann ist der Film aufregend, aufwühlend und auf besondere Weise berührend.
Dies liegt auch daran, dass in diesem Film auf die Gestik, Mimik und Körpersprache überhaupt besonders wert gelegt wurde. Gerade hierdurch wird die Ungeheuerlichkeit des alltäglichen Rassismus deutlich, wie er sich im Grunde genommen letztlich noch gehalten hat: Dunkelhäutige müssen etwas besonderes sein oder leisten, um tatsächlich respektiert und akzeptiert zu werden. Sie müssen "gut" sein, um gut behandelt zu werden. Letztlich verbirgt sich auch dahinter schon eine Form von Rassismus ...
Der Film eignet sich hervorragend, um Diskriminierung, Ungerechtigkeit und Rassismus zur Sprache zu bringen.

Überaus empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichtsaufarbeitung auf allerhöchstem Niveau! Tolle Schauspieler, spannende Story ..., 30. November 2014
Geschichtsaufarbeitung auf allerhöchstem Niveau! Tolle Schauspieler,spannende Story und ein roter Faden, der niemals nur Klischees bedient, oder immer nur, im wahrsten Sinne, schwarz und weiß darstellt. "Freiheit ist auch immer die Freiheit des anders denkenden...", ist ein bedeutender historischer Satz, der in diesem Film ständig mitschwingt. Trotzdem muss ich sagen, dass gerade auch die Szenen, die Abscheuliches aus dieser Epoche der Vereinigten Staaten Amerikas zeigen, oft betont wortlos eingeflochten wurden und uns Zuschauer somit um so mehr sprachlos machen - auch dies aus meiner Sicht eine gute Balance zu den sicherlich wichtigen "Debattierszenen", die natürlich das wichtige Grundgerüst des Films verkörpern. Absolut sehens- und empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehenswerter Film, der es lohnt sich auf ihn einzulassen, 4. November 2011
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
The Great Debaters - Die Macht der Worte

Noch immer bin ich fasziniert von der in diesem Film ruhenden Aussage und dem Ja für ein Miteinander über Grenzen und Vorurteile hinweg, die hier eindringlich aber gänzlich ohne Pathos vermittelt werden. Es ist schön, dass dieser in den USA bereits 2007 in die Kinos gekommene Streifen, nun auch hier in Deutschland, Dank des ihn auf DVD sowie Blu ray veröffentlichendem Labels "Mondo Entertainment", die ihm gebührende Beachtung findet. Es erstaunt schon, wie lange man sich Zeit gelassen hat, diesen Film auch dem deutschen Publikum anzubieten. Es kann weder an der im Film behandelten Thematik noch an deren Umsetzung oder den Darstellern liegen. Mit einem Einspielergebnis von mehr als 30 Millionen an den amerikanischen Kinokassen, ist "The Great Debaters-Die Macht der Worte" nun wahrlich kein Film, welchen man als unbedeutend oder nicht beachtenswert bezeichnen kann. Der mehrfach für Auszeichnungen nominierte und mit Ehrungen bedachte Film beruht in seinem durch Robert Eisele geschriebenen Drehbuch auf wahren Tatsachen. Der auch hier bei uns in Deutschland sehr bekannte Denzel Washington übernahm nicht nur eine der Hauptrollen sondern zugleich auch die Regie bei und in diesem Drama. Für Denzel Washington war "The Great Debaters", nach dem Film "Antwone Fisher" (2002), bereits dessen zweite Regiearbeit. Neben Oscar-Preisträger Forest Whitaker als Darsteller sticht u.a zudem noch Talkqueen und Medienlegende Oprah Winfrey als Mitproduzentin in der Cast- und Crewliste bei diesem Film sofort ins Auge.

Diese Konstellation in der Liste der Darsteller wie auch bei der Regie und der der ausführenden Produzenten wirkt sich deutlich spürbar und positiv auf die Art der Umsetzung und die Glaubwürdigkeit und Authentizität bei und in dem hier zu erlebendem Film "The Great Debaters" aus. In der in ihm erzählten Handlung, angesiedelt in den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, zeichnet der Film in berührender aber nie klischeehafter Darstellung ein Bild der damaligen Zeit mit deren noch immer eklatanten und herrschenden Rassenungerechtigkeiten zwischen weißen und schwarzen Menschen. Dabei bedient man sich in der aufgezeigten Geschichte des Vergleichs des in seiner Art angelegten Wettstreits motivierter Kontrahenten.

Es geht um ein Team von Schülern, die unter Leitung ihres politisch bekennend auftretenden Professors "Tolson" (Denzel Washington) als engagierte Mitglieder eines Debattierclubs an dem Schwarzen-College "Wiley" in Texas, auftreten. Um sie herum ist der Lebensalltag geprägt von Rassentrennung und Hass bis hin zu gelegentlichen Lynchmorden an Farbigen. Inmitten dieser gesellschaftlich wie politisch geprägten Probleme versucht es "James Farmer Sr." (Forest Whitaker) als Leiter des hiesigen Campus, seine Schüler hin zu aufrechten und starken Persönlichkeiten zu erziehen. Sein erst vierzehnjähriger Sohn "James Jr." (Denzel Whitaker) zählen, wie auch "Henry Lowe" (Nate Parker) und "Samantha Booke" (Jurnee Smollette), mit zu den Mitgliedern in dem durch Professor "Tolson" neu ins Leben gerufenen Klub der Debattierer.

Zusammen macht man sich auf und stellt sich im Wettstreit anderen Universitäten und Schulen im politischen Disput und Streitgespräch. Mit wachsendem Erfolg und Siegen gegenüber den "Schwarzen-Schulen", wächst auch der Wille sich den Schulen mit weißen Studenten und Schülern zu stellen. Das dies in einem noch immer von starken Rassenvorurteilen geprägtem Staat wie dem damaligen Texas kein leichtes Unterfangen ist, bekommt die Truppe der großen Debattierer dabei immer wieder mehr als deutlich zu spüren. Irgendwann aber kommt eine erste Einladung hin an eine weiße Universität in Oklahoma. Nun sind sie nur noch einen Steinwurf von ihrem großen Ziel, einem Disput und politischen Streitgespräch mit den nationalen Champions, an der Eliteuniversität der Weißen in Harvard entfernt. Werden sie es schaffen, im Kampf gegen eigene Schwächen und Unzulänglichkeiten wie auch den Rassenvorurteilen gegen sie, allein mit der "Macht ihrer Worte" siegen zu können?

Mich überzeugte der Film vor allem mit dem Spiel aller der in ihm zu erlebenden Darsteller und seiner stillen aber nicht minder kraftvollen und bekennenden Aussage und Bekenntnis zur Menschlichkeit und gegenseitigen Akzeptanz über bestehende Grenzen und geistige Blockaden hinweg. Er beschäftigt die eigene Gedankenwelt, nachdem man ihn gesehen hat, noch über viele Tage hin nachhaltig.

Der Film kommt unter dem Vertrieb von "Mondo Entertainment" als DVD wie auch Blu ray zur Veröffentlichung. Sowohl DVD wie auch Blu ray können während der gesamten Laufzeit von in etwa 122 Minuten mit einem sehr gelungenen Bild in bester Qualität überzeugen. Dabei zeigt sich das Bild laut Cover von der DVD im Format 1:2,35 und bei der Blu ray als 16:9 (1080/50 mit 2.35:1). Die Einstellungen bei der Schärfe und im Kontrast sind gut gesetzt und bieten so, zusammen mit einem ausgewogenen Schwarzanteil, viele Details in den zu sehenden Bildern. Die Farben zeigen sich lebendig und frisch natürlich, der zeitlichen Handlungsebene des Films passend gestaltet. Einzigst im hinteren Drittel des Films fielen mir einige kaum beachtenswerte kleinere Unschärfen in Momenten der Totalen auf. Im Gesamteindruck gesehen können aber sowohl DVD wie auch Blu ray, mit dem von ihnen zu erlebenden Bild, ganz klar für sich punkten und die Erwartungen an eine so zeitnah gefertigte Kinoproduktion erfüllen.

Die Blu ray wie auch DVD sind in ihrer Menügestaltung übersichtlich und klar strukturiert. Unmittelbar nach Einlegen in den Player kann der Film zur Wiedergabe gestartet werden. In einem sich separat öffnenden weiteren Fenster wird eine Kapitelanwahl aufgezeigt. Über den Menüpunkt "Setup" können die gewünschten Wiedergabeformate für den Audiobereich gewählt werden. Die zahlreichen Extras bei dieser Veröffentlichung sind bei Blu ray und DVD identisch.

Ich hatte mich wirklich sehr gefreut, als ich die zahlreichen auf den Covern von Blu ray wie auch DVD aufgeführten Extras sah.
Leider wich die Freude, nach dem Starten dieser mit stolzen 111 Minuten deklarierten Gesamtlaufzeit für das Bonusmaterial, recht schnell maßloser Enttäuschung. Obwohl die Inhaltsangaben fast alle in deutsch zu lesen sind, kommen die Extras nur im englischen Originalton, was ja nicht weiter schlimm ist, dafür aber gänzlich ohne deutsche Untertitel daher. Es ist jammerschade, besonders da die Extras hier wirklich äußerst mannigfaltig und interessant sind. Dass man hier der englischen Sprache nicht kundige Zuschauer außen vor lässt, ist für mich nicht nachvollziehbar und zu akzeptieren. Folgende Extras werden geboten:

- Deleted Scenes
- Eine historische Betrachtung
- Die Vertonung von "The Great Debaters"
- Die jungen Schauspieler im Debattiercamp
- Forrest Whitaker als James Farmer, Sr.
- Eine neue Generation von Schaupielern
- Sharen Davis Garderobe der 30er Jahre
- Das Produktionsdesign von David J. Bomba
- Denzel Washigstons Korrekturen
- Der Besuch des Wiley College

Tonbewertung:

Wie schon beim Bild kann auch der zu Gehör kommende Ton sowohl von der DVD wie auch der Blu ray überzeugen. Während die DVD einen soliden deutschen wie auch englischen Dolby Digital 2.0 und 5.1 Ton anbietet, ist es bei der Blu ray sogar einer im Format DTS-HD Master der als 5.1 oder eben auch 2.0 zu Gehör kommt.
Der Film bietet in sich viele Dialoge und überzeugt an dieser Stelle mit zumeist sehr gut verständlicher Wiedergabequalität. Aber auch in Momenten, die dann mit etwas mehr Turbulenzen in sich daherkommen, schafft es der Ton mit seinem gut ausgewogenen Mischungsverhältnis von wahrnehmbaren Höhen und Tiefen wie auch konstantem Volumen in sich, zu überzeugen.

Was mir in Bezug zur Wertung der Audioeigenschaften sehr positiv auffiel war die wundervoll stimmige und abwechslungsreiche Musikauswahl für den Film. Von Gospel über Jazz bis hin zu Blues wird hier so einiges geboten. Die Musik trägt die Stimmung und das Südstaatenflair geradezu hinein in das heimische Wohnzimmer beim Ansehen diesen Films. Schade nur, dass sich Untertitel für Gehörlose oder eben auch Hörgeschädigte, auf keinem der beiden Datenträger finden lassen.

Gesamteindruck:

Ein durchaus sehenswerter Film, der es lohnt sich auf ihn einzulassen. Er zeigt in sich ein bewegendes und dem Betrachter aufwühlendes Drama über die Geschichte eines schwarzen Debattierklubs an einem College in den Dreißiger Jahren, angesiedelt im Süden Texas, inmitten von extremen Rassenvorurteilen bis hin zur Lynchjustiz an farbigen Mitbürgern. Neben dem sich an einer wahren Begebenheit orientierenden Drehbuch sind es die allesamt so hervorragend aufspielenden Darsteller und die spürbare Hingabe von dem hier zugleich mit seiner zweiten Regiearbeit wie auch als Darsteller zu erlebenden Denzel Washington, die diesen Film so sehenswert machen.
Eine anspruchsvolle und emotional in die Tiefe gehende filmische Umsetzung eines Amerika bis in die heutigen Tage hinein noch beschäftigenden höchst brisanten Themas. Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvoll, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Ich habe die DVD für die Schule und den Unterricht in "angewandter Rethorik" gekauft.
Der Film an sich hat alle Erwartungen erfüllt. Er ist aufrüttelnd, teilweise schockierend ohne sensationsgeil zu wirken. Ein erstklassiger Film, den ich immer weiter empfehlen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Schauspieler, fantastischer Film!, 10. November 2011
Ich bin total begeistert von diesem Film und hatte beim Anschauen abwechselnd Gänsehaut und Tränen in den Augen. Der Film ist unglaublich bewegend, super gespielt, und ich frage mich, warum er hierzulande nicht auch im Kino gelaufen ist! Er ist viel zu wertvoll, um "nur" auf DVD zu erscheinen!!! Die Synchronisation ist ebenfalls perfekt, ich finde es immer wunderbar, wenn die deutschen Stimmen so gut zu den Charakteren passen, das ist ja bei weitem keine Selbstverständlichkeit! Ich würde mir wünschen, daß es mehr Filme dieser Klasse gibt!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen außergewöhlicher Film, 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Dieser Film macht sehr nachdenklich. Sind wir heute wirklich schon weiter in puncto Toleranz und Mitgefühl?
Ganz sicher werde ich ihn noch einmal anschaun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein für Viele kaum beachtetes, bedeutsames Hindernis überwinden!, 30. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Debaters - Die Macht der Worte (DVD)
Der Inhalt macht Mut scheinbar unüberwindbare Hindernisse anzugehen und diese durch Schützenhilfe von oben auch überraschend zu überwinden! Großes Kino!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Film"!, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film hat mir sehr gut gefallen! Ein Must-Have in der Blu-Ray-Sammlung.
Vorallem ist der Film mal wieder etwas "bodenständiger"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Great Debaters - Die Macht der Worte
The Great Debaters - Die Macht der Worte von Denzel Washington (DVD - 2011)
EUR 10,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen