Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2012
Hinter dem wenig sagenden Bandnamen KING MOB steckt mehr, als man zunächst vermutet. Diesen nutzte eine radikale, anarchistische Künstlergruppe, welche Ende der 60er Jahre in London für Aufregung sorgte. Ich vermute weniger, dass sich das auf die politische Ausrichtung der Band bezieht, sondern vielmehr auf die Unabhängigkeit der eigenen Musik im Hinblick auf moderne Mainstreamkonzepte. Die elf Songs auf ihrer ersten Veröffentlichung "Force 9" sind absolut zeitlos und passen in keine angesagte Schublade. Die Musiker greifen auf jahrzehntelange Erfahrung zurück, denn es handelt sich hier keinesfalls um Anfänger. Im Gegenteil, bis auf einen der Gitarristen, der sich schlicht Sixteen nennt, handelt es sich um gestandene Vollblutmusiker. Bassist Glen Matlock ist ein Gründungsmitglied der legändern SEX PISTOLS und hat unter anderem mit IGGY POP gespielt. Ebenfalls an der Gitarre steht ein gewisser Chris Spedding. Der sagt mir vom Namen her nichts, aber dass er in über 40 Jahren mit Größen wie PAUL MCCARTNEY, ELTON JOHN und ROXY MUSIC gearbeitet hat, ist mehr als beeindruckend. Vervollständigt wird dieses All Star Projekt durch Martin Chambers (Pretenders) an den Drums und Stephen W. Parsons (Sharks) am Mikrophon.
Die Truppe legt mit ihrem Debüt einen absoluten Traumstart hin. Musikalisch bewegen sich KING MOB irgendwo zwischen 60s Beat, Blues Rock und Rockabilly. Allerdings verschmelzen die einzelnen Einflüsse hervorragend zu einer höchst eigenständigen, abwechslungsreichen Mischung. Mir fällt es wirklich schwer einzelne Songs raus zu picken, wer sich aber nun gar nichts darunter vorstellen kann, sollte in die Perlen "Who's Chasing Who", "I Was There", "China Waters" oder die Single "Selene Selene" reinhören. Vorübergehend vergessen sind, zugegebenermaßen teils ordentliche, Retro Rock Combos, wie es sie mittlerweile zu Hauf gibt, denn in Sachen Authentizität haben die erfahrenen Herren ganz klar die Nase vorn. Zudem bietet "Force 9" einen druckvollen Sound, der ebenfalls seinesgleichen sucht. Es ist fast nicht zu glauben, dass die CD in nur vier Tagen aufgenommen wurde.
Mehr möchte ich nicht verraten, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass diejenigen, die sich angesprochen fühlen, genauso begeistert sein werden wie ich. Also: zugreifen, genießen, weiterempfehlen! KING MOB hauen hier mit großer Lässigkeit die vielleicht beste Rock Scheibe des Jahres raus. Die volle Punktzahl erreicht sie nur nicht, weil zwei Stücke minimal schwächer sind als die restlichen. Ansonsten ist das Album einfach nur großartig, das tolle Cover Artwork hat nicht zu viel versprochen. Für Vinyl-Freunde ist sogar eine limitierte LP Version erhältlich, ein lobenswertes Angebot.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Auch alte Haudegen haben`s drauf - das wissen wir schon lange.Diese vier verwegenen Typen hier + einem Jungspund liefern aber auch mal neuen Stoff ab, der losgeht. Shit auf Commerz und Mainstream, nicht anbiedernd an neuzeitliche Trends aber trotzdem frech und geil.
Mr. Spedding hat es in den letzten Jahren schon mächtig mit dem Blues gehabt, auch okay aber hier hat sich mal wieder einer auf die Roots besonnen!
Kann man als alter Hase (oder Fuchs blind kaufen)!!!!!!!!!
Leider nur 4 Sterne wegen dem etwas düftigen Cover-Layout, hier wären ein paar Fotos echt bereichernd gewesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2011
wenn man sich nur umguckt, kommt man in der heutigen szene also nun doch noch auf tolle gigs - neben all dem anderen mittelmäßigen geduddel. Aber diese hier sind nun wirklich gut, wenn auch mit alten Titeln. Der drive kommt gut, die kurven sind fest und griffig, der hallo-effekt paßt! Insgesamt ein super-come-back der alten jungs. Nix wie kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2011
elvis presley? genialer sound! reinhören und abtanzen.
kann ich nur empfehlen: gute laune hoch zwei!
und das abseits des Kommerziellen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden