holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen47
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,31 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2011
man kann den Titel getrost so stehen lassen, denn auf "The lost children"
befinden sich einige Sahnestückchen, die bisher nicht ans Tageslicht gekommen
sind. Viele Songs hätten auch locker auf "Ten thousand fists", "Indestructible"
oder auch auf dem letzten Album "Asylum" stehen können. "Hell" eröffnet dieses
Album in bester Disturbed Manier (Ein typischer Disturbed Rocker), geil. Schon
nach dem ersten Höreindruck hat man das Gefühl, die CD bereits zu kennen. Klasse,
das man jetzt diese Songs endlich genießen kann. Disturbed haben ja bekannt gegeben,
eine Pause einzulegen. Mit diesem starken Teil lässt sich die Wartezeit bis zum
nächsten Album auch gut überbrücken. Zum Schluß der CD hat man noch zwei super
Coverversionen draufgepackt. Zum einen "Midlife crisis" von Faith no more (Hammergeil)
und "Living after midnight" von Judas Priest, wobei man vornweg den Drumanfang von
Painkiller als Gag eingespielt hat, ebenfalls sehr gelungen. Als Tipps würde ich
mal das schon erwähnte "Hell", "Mine", "God of the mind", "Old friend" und eben
die Coverversionen nennen. Super Ding, dass man sich ins heimische Regal stellen sollte.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
Die Alben von Disturbed werden bei mir aus Prinzip gekauft. Bedeutet, hab erst nach erhalt der CD reingehört woraufhin ich dachte es wäre ein Best of Album oder so. Ist es aber nicht, man kennt viele Tracks von Filmsoundtracks oder Gamesoundtracks z.B. "This Moment" - Transformers Soundtrack. Ist aber cool diese "extra" Lieder mal alle auf einem nicht selbstgebrannten Album zu haben. Und was soll ich sagen, es ist ehrlich gesagt das beste Album von Disturbed. Zumindest empfinde ich das so da man bei diesem Album am wenigsten bzw. nie ein Lied weiter schaltet wenn man es mehrmals durchhört. Man kann getrost die CD anmachen und auf Vol. MAX. stellen und muss den Verstärker und Player nicht mehr berühren:-) Schade das die Jungs raus sind, zumindest auf unbestimmte Zeit, ist es doch eine Band die, ich wage es mich zu sagen, wie keine andere Band in den letzten Jahren es geschafft hat ihre Qualität vom ersten bis zum letzten Album zu halten und teilweise zu verbessern. Was aber natürlich Geschmacksache ist.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
2011 schockten die Amerikaner Disturbed mich und viele andere Fans da sie beschlossen mit der Band aus persönlichen Gründen auf unbestimmte Zeit zu pausieren. Vorher erscheint mit "The Lost Children" eine Raritätensammlung als CD mit typischem Disturbed Cover und Songs die so gut sind, dass diese CD besser ist als viele Studioalben manch anderer Bands! Schon der Opener "Hell" ist ein typischer Disturbed Song, bei dem man die Band schon nach wenigen Sekunden erkennt. Der Song "Run" zum Beispiel, ist ein echter Hammer und ein Bonustitel der Japan Edition. Disturbed klingen aufgrund des sehr eigenständig und eigenwillig singenden David Drainman, sowie durch die Stakkatoriffs einzigartig, so eine Soundsignatur haben heute nur wenige Bands wie z.B. AC/DC! Wer jetzt glaubt, auf der CD seien fast nur Livesongs und Coverstücke der irrt, Livelieder gibt es gar keine! Lediglich zwei solide Coversongs, Faith No Mores "Midlife Crisis" und "Livin' After Midnight" (mit dem Drumintro von "Painkiller") von Judas Priest sind auf der CD gelandet. Die Lieder machen Laune und sind relativ nah am Original. "Land Of Confusion" oder "Shout", tolle Coversongs von regulären alten Alben werden damit aber nicht getoppt! Insgesamt sind einige der Titel würdig auf einem regulären Album zu existieren und schlecht ist hier eigentlich nichts. Im Endeffekt ist "The Lost Children" eine CD die jeder Disturbed Fan besitzen muss, wenn er nur die regulären Alben hat. Hoffentlich kommen die Jungs bald wieder!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2011
Nun, ein neues Album ist "The Lost Children" sicherlich, trotzdem gibt es nicht viel neues zu entdecken.
Wer sich vorher die Trackliste anguckt, dem werden schon dann ein Großteil der dort aufgeführten Tracks bekannt vorkommen. Wer hier auf neue Versionen von Songs wie Hell oder Sickened hofft, dem sei schon jetzt gesagt, dass diese Hoffnung leider vergebens ist.

Alles in allem klingt "The Lost Children" selbstverständlich typisch nach Disturbed... wie sollte es auch anders sein, schließlich sind die Tracks ja keine Neuerfindungen. Das ist nicht schlecht, nur eben auch nichts Neues und so schleicht sich einem doch der Gedanke ein, ob die Herren nicht grad etwas knapp bei Kasse waren.

Mein persönliches Highlight sind mal wieder das Cover :) und das wirklich sehr schön gestaltete Inlet.

Fazit:
Die "B-Seiten-Tracks" überzeugen und sind eben typisch Disturbed, doch alles was einem halbwegs schon beim Lesen der Rückseite bekannt vorkommt, ist es eben leider auch.
Wer kein Wert auf die CD legt sollte sich überlegen eher zum Download einzelner Tracks zu greifen.

Hoffen wir, dass es mit Disturbed noch lange weitergeht, denn für einen Abschluss wäre mir dieses Album zu schwach.
44 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2012
Ein Klasse Album das etwas an das Vorgänger Album "Indestructible" erinnert. Kraftvoller New Metal wie man es von Disturbed gewohnt ist. Für Fans ein muss und allen anderen kann ich nur empfehlen unbedingt mal rein zu hören.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2012
Nicht unbedingt das beste von Disturbed, die sind meiner Meinung nach "The Sickness" und Indestructable" (wobei alles Gold ist, was dieese Männer anpacken), jedoch kann sich dieses Album echt hören lassen. Auch wenn einige behaupten "nix Neues", so finde ich, das sie mit der Coverversion von "Midlife Crisis" doch dezent von Stil abweichen. Klar einige Tracks waren echten Fans vorher schon bekannt, aber das war auch vor der Veröffentlichung schon preisgegeben worden. Jedoch sind da einige Songs, die ich z.B. noch nie gehört hab und ich hör Disturbed schon seit 2001. Ein muss für jede/n, der/die diese Band mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2015
auch hier natürlich der typische disturbed-sound. wie schon in meiner rezesion für "asylum" beschrieben, meiner meinung nach zusammen mit asylum, die besten platten der gruppe. abwechslungsreiche songs. auch hier kracht es wieder ordentlich im gebälk! ein "sehr gut" für 16 tracks auf einer scheibe. dass hier nicht alle hundertprozentig gefallen, dürfte klar sein. aber bis auf 2-3 lieder finde ich sie richtig gut! sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2015
Wer von Disturbed nicht genug bekommen kann, dem empfehle ich dieses Album.
Da es sich um eine Sammlung von B-Seiten und anderen unveröffentlichten Songs handelt, ist eigentlich klar, dass es nicht mit "The Sickness" oder "Indestructible" konkurrieren kann.
Mithalten kann diese Compilation aber auf jeden Fall!!
Klassischer Disturbed Sound, wer mehr Disturbed will, macht mit "The Lost Children" nichts falsch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Disturbed bieten auf "The Lost Children" die Creme de la Creme der verlorenen Schätze aus ihren besten Zeiten. Wirkliche SUPER-Kracher wie auf der 10.000 Fists etc. sind zwar leider nicht dabei, so ehrlich muss man sein, jedoch kann man sich hier als Disturbed Liebhaber durchwegs angenehm "berieseln" lassen. Disturbed spielen auf dieser Platte ihre Trumpfe wieder einmal hervorragend aus. Empfehlenswert für alle Fans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Was mir an diesem Album richtig gut gefällt ist, zu hören wie viel verschiedene Songs innerhalb der eiinzelnen Album Produktionen aufgenommern worden sind und wie abwechslungsreich diese Songs sind.

Disturbed beweisen dass sie sich in verschiedene Stimmungen hineinversetzen können und einfach das beste aus diesen Songs rausholen können

Einfach super

Kaufen!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
6,99 €