Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2012
Ich nutze den Stift auf dem iPad 2 und er funktioniert so perfekt, dass er im Studium mein täglicher Begleiter ist.
Skripte lassen sich in GoodReader besser bearbeiten und Skizzen und handschriftliche Notizen (z.B. über Bamboo Paper) sind tadellos.
Die etwas dicke und weiche Spitze ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber in kurzer Zeit gewöhnt man sich daran, so dass das handgezeichnete/-geschriebene Ergebnis immer filigraner wird.

Dank des Stifts hab ich im Kampf um Nachhaltigkeit auch das letzte Blatt Papier aus meiner Unitasche verbannt. Und wenn ich doch mal was auf Papier schreiben muss, ist ein gut funktionierender Kugelschreiber+ zwei Zusatzminen im Lieferumfang enthalten.

Ach, auf dem iPhone 4 funktioniert der Stift ebenso, wie oben beschrieben.

Update: Und wenn ich mir die Bilder da oben ansehe, hab ich einen ganz anderen Stift bekommen. Ich habe keine Verschlusskappe für den Kugelschreiber. Es ist ein normaler Kugelschreiber, den man durch Drehen ausfährt und am oberen Ende ist eben die Kappe für das kapazitive Eingeben auf dem Tablet.
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Leider bin ich von diesem Mumbi Produkt sehr enttäuscht. Im Gegensatz zu anderen Produkten dieser Marke ist hier die Qualität sehr schlecht.
Ich habe den Eingabestift in den Farben Silber und Schwarz erworben. Bei dem silberfarbenen Stift löste sich die matte Silberlackierung schon
sehr schnell ab. Darunter kam ein hochglänzender silberfarbener Stift zum Vorschein der viel eleganter aussieht. Leider sind die Stellen, an denen man den Stift nicht oder nur sehr selten berührt immer noch in dem matten Silberton vorhanden und man kann sie hier kaum entfernen ohne die darunter liegende hochglänzende Oberfläche zu zerkratzen. Bei dem schwarzen Stift hält die Lackierung zwar bis jetzt noch, doch ist hier der Gummistopfen, mit dem man ja die Eingabe auf der Tastatur des Smartphone vornimmt, abgerissen und man kann das Ding nur noch im Müll
entsorgen, da der Kugelschreiber ja auch nur eingeschränkt nutzbar ist. Die Konstruktion hat nämlich den Fehler, das man die Schutzkappe nicht
auf der Seite, auf der sich der Gummistopfen befindet, aufsetzen kann, um den Stift in eine Länge zu bringen, die dazu geeignet ist, das man damit überhaupt schreiben kann. Ich habe relativ große Hände und kann mit dem Stummelstift kaum brauchbar schreiben. Die Mine ist zwar
eine Großraummine aber doch schon so alt, das ich bei beiden Stiften schon nach einigen Schreibversuchen neue Minen einsetzen musste.
Ich habe beide Stifte entsorgt und mir ein Konkurrenzmodell mit auswechselbarer Spitze zugelegt. Hier ist die Gummispitze mit einem Mikro-
faser Stoff überzogen und man braucht lange nicht so kräftig beim Schreiben aufzudrücken wie bei den Mumbi-Stiften. Einen Fehler haben jedoch beide Produkte gemeinsam: die Gummistopfen sind falsch geformt und viel zu breit. Sie sollten mehr wie ein grober Bleistift geformt sein,
damit man auch die richtigen Buchstaben auf den zu bedienenden Tastaturen trifft. Selbstverständlich muss auch die Länge stimmen, damit man
damit überhaupt vernünftig schreiben kann - egal ob mit der eventuell vorhandenen Kugelschreiber- oder der Gummistopfen-Seite-. Leider wird auch auf diesem Gebiet viel Schrott und teurer Mist angeboten, da es wohl keine Konstrukteure mehr gibt, die solch ein Gerät erst einmal aus-
giebig auf seine Alltagstauglichkeit testen. In der Praxis hat sich nämlich schon manche Erfindung als nicht oder kaum brauchbar herausgestellt.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
Hier geht es um den mumbi Kugelschreiber mit Stylus Pen Eingabestift für kapazitive Displays - kapazitiver Touch Pen StylusPen iPad iPod iPhone Samsung HTC Navigon etc

Der Stylus ist aus mattem Edelstahl gefertigt und verfügt über einen Clip wie ein normaler Kugelschreiber. Durch drehen wird die Kugelschreibermine ausgefahren. Schreiben erfolgt in dünner Schwarzer Strichstärke. Der Stift vermittelt, obwohl er sehr dünn ist ein gutes Schreibgefühl. Die Minen sind auswechselbar, durch auseinander ziehen des Stiftes, kann die Mine entfernt und ersetzt werden. 2 Ersatzminen werden mitgeliefert. Die erste gewünschte Funktion ist also schon mal gut zu verwenden.

Wie schaut es mit dem Eigentlichen Kaufgrund aus. Die abgerundete Rückseite wird als "Stylus" für Kapazitive Displays verwendet. Sie lässt sich aber ebenso mit etwas Druck für resistiven Displays verwenden. Ich Benutze den Stylus auf einem Toshiba AT100 Tablet. Die Eingaben erfolgen flüssig und wenn Text mit dem Stift eingegeben wird funktioniert das Schreiben wie mit einem normalen Stift - allerdings mit der Rückseite. Da die Stylus Spitze nicht so groß ist, hat man ein sehr angenehmes Schreibgefühl. Dadurch das der Stift Schmal ist kann er bei nicht allzu großen Händen gut verwendet werden. Wie Langlebig die Rückseite für die Displaybedienung ist kann ich noch nicht sagen, da ich den Stift erst ca.1 Woche benutze. Dadurch das sie ziemlich weich ist sollte man sie "pfleglich" behandeln, damit sie nicht reisst...

Für meine Zwecke ist der Stift ideal, egal ob Tablet oder Handy. Die Bedienung erfolgt präzise und sicher. Eine Schreibfunktion rundet das ganze ab. Duch die Edle Aufmachung ist er ein echtes Schmuckstück.

Ich hoffe Ihnen mit diesem Erfahrungsbericht geholfen zu haben.
PS, die Eingabe auf Kapazitiven Displays funktioniert auch mit einem "Würstchen", wobei aber der Stift einen besseren Eindruck macht ;-)))
0Kommentar|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Hatte mir den Stift wegen seiner Größe und der Ausführung als Metallstift gekauft. Mit der Stylus-Funktion am Tablett bin ich bis heute auch völlig zufrieden gewesen. Heute musste ich jedoch ein Dokument unterschreiben und erlebte eine buchstäbliche Sauerei.

Es ist eine Unverschämtheit von Hersteller und Verkäufer ein Schreibgerät anzubieten, dass aufgrund seines Hemdclips ständig auf dem Kopf stehend getragen wird und das mit einer Mine ausgestattet ist, die nicht auslaufsicher ist.

Der Kugelschreiber ist ausgelaufen und macht den Stift, den ich mir vor ca. 3 Monaten kaufte unbrauchbar.

Dieses Gerät braucht auslaufsichere Minen (die nicht mitgeliefert werden), sonst ist es unbrauchbar.
22 Kommentare|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Aufgrund der vielen positiven Erfahrungen habe ich mir den Stift bestellt und wurde leider enttäuscht.
Nach knapp 5 Monaten fängt eine Art dünne Beschichtung an sich vom Stift abzulösen. Dadurch "klebt" der Stift wenn man ihn berührt und ein Arbeiten mit einem Smartphone wird zunehmenes erschwert. Der Verkäufer sendet mir einen neuen Stift anstandlos zu jedoch würde ich mir dieses Produkt nicht noch einmal kaufen. Mal sehen wielange er diesmal hält.
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2012
Alles was ich für das iPAD gebraucht habe in einer edlen Version.
Gummispitze etwas weich aber zum Glück kleiner als bei vergleichbaren Produkten.
Kugelschreiber sehr gut. Zwei kostenlose Austauschminen dazu. Was will man mehr.
Keine störende und rumliegende Kappe.
Ideal für Besprechungen.
Würde ich wieder kaufen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
Bester Stylus, den ich bisher hatte. Schlank, elegant und das IPHONE reagiert super darauf. Die zwei Ersatzminen garantieren auch der Kugelschreiberfunktion ein langes Leben (wenn die kapazitive Spitze so lange durchhält - aber das hoffe ich mal). Durch die schmale Spitze ist auch sehr präzises Arbeiten möglich.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
Mit einigem Frust schreibe ich diese Rezenzion. Was sich anfänglich toll anfühlte, hat sich nun nach einigen Wochen Gebrauch in eine anstrengende Übung verwandelt. Der Latex(?)Kopf ist plötzlich ganz weich und klebt an der Oberfläche, sodass ich nur mit ganz fein dosiertem Druck überhaupt zum Ziel gelange. Gut, das Schreiben, resp. das Anwählen der Buchstaben klappt schon, aber streichen über die Fläche wird zum dauernden Ärgernis. Meine Freundin nutzt ein zweites Exemplar und hat genau dieselben Probleme. Schade... muss wohl einen neuen Stift suchen.
22 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2016
Wer noch PDA-Stifte von früher kennt (z.B für Palm) der wird mit diesen Eingabestiften wohl nicht glücklich werden. Die Haptik ist völlig anders. Die halbe Zeit wurde nach jeder Bewegung ein "Klickereignis" (oder wie man das bei Touchscreens auch nennen mag...) ausgelöst, obwohl ich nur scrollen wollte.

Mit sehr viel Übung vielleicht brauchbar, aber ich nehme doch lieber meine Finger!

Fazit: Fehlkauf!
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Das Ding ist einfach nur gut. Nutze den Stift mit dem Galaxy Note, Nokia N8 und Milestone2. Im Vergleich zu meinem alten Stift ist die Gummi-Spitze ein wenig dicker im Umfang und gleitfreudiger was Anfangs eine Umgewöhnung bedeutete. Mein alter Stift fühlt sich im direkten Vergleich mit diesem hier wie ein Radiergummi an, wenn ich mit ihm über`n Screen rubbele!

Der Stift ist wirklich ganz okay. Klappt prima und macht richtig Spass mit ihm zu arbeiten. Die Eingaben auf dem Screen werden erkannt ohne Probleme. Klick ich drauf, dann tut sich was. So sollte es ja auch sein!

Pfiffige Sache, dass auch gleich ein Kuli mit an Bord ist. Kuli habe ich eigentlich immer dabei, Eingabestift sowieso also prima. Von nun an nur noch einen Stift am Mann. Ab einem gewissen Alter sehr vorteilhaft, da muss „MANN“ nicht mehr soviel mit sich rumschleppen und schwere Lasten zusätzlich tragen.

Die Verschlusskappe des Kulis zeigt sich ein wenig zickig und renitent. Aber no Chance, wenn sie nicht runter will rupfe ich sie einfach dem Kuli vom vor Angst zitternden Leib. Geht schwer runter und beim Aufsetzen quittiert das Trumm dieses Vorhaben mit einem deutlichen *klack*

2 in 1, der perfekte Begleiter auf meinen Exkursionen durch den Großstadt-Dschungel!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)