Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Beamer Top - 3D Flop
Ganz kurz:

Für den normalen Heimkinogebrauch ist das ein klasse Beamer! Da er in der unteren Preisklasse angesiedelt ist, gibt es mit Sicherheit wesentliche bessere und für die Kenner unter uns einiges zu meckern...
ICH bin jedoch sehr zufrieden, hatte vorher einen günstigeren und bin dann auf diesen umgestiegen und da liegen welten...
Veröffentlicht am 11. Februar 2012 von Alex

versus
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Schritt vorwärts, aber nicht das perfekte Gerät
Positiv:
- kompakt und transportabel
- sehr leuchtstark für LED
- wenig Stromverbrauch, wenig Abwärme
- viele Anschlussmöglichkeiten
- HD-ready Auflösung

Negativ:
- deutliche Farbsäume an den Rändern
- DLP-Chip mit Diamant-Pixel
- Lüftergeräusch deutlich hörbar
- kein...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2011 von Priva T. Sphäre


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Beamer Top - 3D Flop, 11. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Ganz kurz:

Für den normalen Heimkinogebrauch ist das ein klasse Beamer! Da er in der unteren Preisklasse angesiedelt ist, gibt es mit Sicherheit wesentliche bessere und für die Kenner unter uns einiges zu meckern...
ICH bin jedoch sehr zufrieden, hatte vorher einen günstigeren und bin dann auf diesen umgestiegen und da liegen welten zwischen. Ich finde:

- richtig klasse Farben
- HELL
- schön klein
- ein schickes Menü (Ich finde daran erkennt man dass sich Mühe gegeben wird)

FLOP:

3D, dies ist nur, glaubt man dem Netz, mit einer bestimmten Grafikkarte über einen PC möglich.
Der easy-way über 3D Blueray Player an Beamer mit HDMI funktioniert NICHT!!! (Egal welche Kabel man verwendet, hier wurde in diversen Foren schon verschiedenste Wege ausgetestet...)
Das ist natürlich SCHADE, da ein anderer Eindruck vermittelt wird!!

Wer aber einen Beamer haben möchte (3D aussen vor) um mal ne Blueray sich in Kino-Athmosphäre anzuschauen, der liegt mit dem beamer auf jeden fall richtig!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gamertraum, 23. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Die Spezifikationen des K330 haben bei mir Fragen aufgeworfen, die ich hiermit Vorweg für einige beantworten möchte.
-Der K330 arbeitet mit einem DLP Chip über Diamantpixel in nativen 1280x800p (16:10). 1280x720p (16:9) sind einstellbar.
Der verbaute Prozessor verarbeitet ein FullHD 1920x1080p (Full HD) ohne Probleme zu einem 1280x720p, was wohl daran liegt,
daß die Eingangssignale zur Ausgabe sowieso für die Diamantpixel optimiert werden.
-Die 500 Ansi-Lumen erscheinen recht wenig, jedoch sollte nicht der benannte Weisswert ausschlaggebend sein, sondern die Farblumen,
welche die 3 verbauten LEDs ordentlich umsetzen. Das Farbbild ist qualitativ für Filme und Games mehr als ausreichend.
Ich nutze eine normale hochdeckend Weiss gestrichene Wand und habe eine Bilddiagonale von ca 3,50m bei 4,60m Abstand zur Wand.
Die Helligkeit reicht bei Kerzenlichtambiente vollkommen aus.
-Deckenhalterung- und "Fotostativ-" Montage sind problemlos möglich
-Die Bildschärfe ist von ein paar Faktoren abhängig, wovon die wichtigste die Positionierung des K330 ist.
Je gerader er ausgerichtet ist, ergo mit so wenig digitaler Trapezkorrektur wie möglich, desto gleichmässiger ist die Bildschärfe.
Bei digitalen Korrekturen ab einem Wert von "3" kommt es zu leichten Unterschieden auf der Gesammtfläche.
-Der K330 ist bei mir an eine 4x2 Hdmi Matrix angeschlossen und wird mit PC (über DVI zu Hdmi Adapter), Playstation 3 und Xbox 360 gefüttert.
Subjektiv gesagt, war daddeln noch nie so geil wie mit dem K330! Ein Grossteil der Konsolengames ist 1280x720p und egal ob Egoshooter,
Third Person, Renn- oder Arkadespiele, es rockt derbe!Der PC spielt Bilder über 1920x1080p zu und ist ebnfalls der Knaller!
Natürlich sind Blu Rays auch der Hammer...
-Das Lüftergeräusch ist deutlich wahrnehmbar.
Es setzt sich aus dem Luftstrom durch die Lamellen an den Heatpipes und der Geschwindigkeit der 3 Lüfter zusammen.
(2 Vorne/ 1 Seitlich... Müsste 40x40x20mm Lüftermaß sein). Manche sagen es stört, ich sage man kann sich daran gewöhnen.
Bei eingehender Wärme von 25°C stösst er ca 50°C im Normalmodus aus. Der Ecomodus mildert das Rauschen der Lüfter...
-Die Portabilität ist durch geringe Größe, und der justierbaren, mitgelieferten Tasche kein Problem.
Also Kabel etc. einpacken und beim Kollegen mal schnell über HD receiver (falls vorhanden) Fussball schauen,
oder die letzten Urlaubsvideos (diverse Formate) von der SD Karte abspielen.

Fazit: Eigentlich 1 Stern Abzug wegen des Lüftergeräuschs, 20 Sterne dazu weil es der Hammer ist!

Danke Amazon wie immer für den Service, danke Acer für den K330!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Schritt vorwärts, aber nicht das perfekte Gerät, 15. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Positiv:
- kompakt und transportabel
- sehr leuchtstark für LED
- wenig Stromverbrauch, wenig Abwärme
- viele Anschlussmöglichkeiten
- HD-ready Auflösung

Negativ:
- deutliche Farbsäume an den Rändern
- DLP-Chip mit Diamant-Pixel
- Lüftergeräusch deutlich hörbar
- kein Zoom-Objektiv
- Regenbogen-Effekt wahrnehmbar

Nach drei Abenden mit dem Acer K330 bin ich nicht wirklich zufrieden. Die Bildqualität ist gut, aber die Einschränkungen des DLP-Bildgebers (verglichen mit 3LCD-Systemen) machen sich deutlich bemerkbar. Der Chip verwendet "Diamant"-Pixel, d.h. die Spiegel sind im 45-Grad-Winkel angeordnet, und alle Eingangssignale müssen vom normalen 90-Grad-Raster umgerechnet und interpoliert bzw. geglättet werden. Das macht sich im Bild gerade bei der Verwendung als Monitor deutlich bemerkbar, die effektive Bildqualität ist geringer als ich von einem nominal 1280x800 Pixel auflösenden Gerät erwartet hätte.
Die Lichtstärke ist erstaunlich, und eine Bildbreite von 2 Metern ist bei abgedunkeltem Raum ohne weiteres betrachtbar. Leider zeigt das optische System des Projektors an den Rändern deutliche Farbsäume, die (evtl.) auch noch durch die Kantenglättung des Chips verschlimmert sein können. Das Fehlen eines Zoom-Objektivs bedeutet, dass die Bildgröße nur durch näher oder weiter entferntes Aufstellen des Gerätes justiert werden kann.
Das Lüftergeräusch ist deutlich hörbar, durch das kleine Gehäuse ist eben auch ein kleiner = hochtouriger Lüfter mit eingebaut worden, der sich in ruhiger Umgebung bzw. bei ruhigen Passagen in Filmen leider zu sehr in den Vordergrund spielt.
Der Regenbogen-Effekt ist überwiegend zurückhaltend. Deutlich fällt er aber auf, wenn einzelne helle und wenig gefärbte Elemente in dunkler Umgebung gezeigt werden (z.B. bei Filmszenen mit Fahrzeugen nachts, unruhige Kamera). Wenn der Blick über das Bild schwenkt, sind die Regenbogenblitzer wahrnehmbar. Bei kräftig gefärbten Szenen, in denen "reine" Farben dominieren, ist naturgemäß nichts davon zu merken. Auch hier gilt, 3LCD bleibt der sequentiellen Farbansteuerung überlegen.

Mein Schlussbewertung: Für den Universal-Einsatz im Heimbereich würde ich ihn nicht wieder kaufen. Für Büro-Präsentationen und den mobilen Office-Einsatz schon eher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nice but could be much better, 20. April 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
K330 is at the moment one of two best choices for a LED beamer. The other one, LG HW300Y is very similar in the overall quality so it is more a matter of "I like this or that" decision.. . It is nearly a perfect beamer for people who give presentations and need sth. mobile. At home you may be a bit more demanding and want to wait a bit longer for newer LED constructions. For my purpose, watching films/TV at the evening or playing Wii is absolutely fine. The beamer is mounted at the ceiling and projects an image of 235cm diagonal on the white screen. In 3-4 years this technology should be good enough to get much better replacement.

Positives:

-LED lamp is doing a good job as long as you watch in a darkened room. Evenings and nights is perfect.
-Colours are stunning but you may notice a bit too much of magenta.
-Bad side of DPL, a rainbow effect is hardly visible
-Nice resolution (still not HD though) and many, many cable/card ports is definitely must-have for a beamer and Acer is giving it to you
-Very good scaling down from HD content to the native resolution
-Low electricity consumption
-Low price for it can
-Low noise in ECO mode
-It's fairly small size makes it very handy projector if you travel but also causes some disadvantages (just keep reading)

Negatives:

- Useless in a daylight
- Diamond chip DPL gives rather unpleasant pattern along the vertical and horizontal lines(Imagine pixels as a standard square pixel rotated by 45 deg and extended along the vertical axis)
- Lens is a plastic one ! ( Do not expect miracles, at the screen 2.3m long you will not get a decent sharpness and there is some chromatic aberration at the edges... ). Guys from Acer shame on you
- WLAN with the beamer through an optional adapter works fine but you cannot integrate it in your home network even if the instruction says so. A set up window where you could turn off the DHCP server in the beamer does not exist.
- Do not expect high resolution video content to be fluidly played over WLAN.
- 3D capability real. See below update
- Noise in the ECO mode it is fine but if you go for a normal mode it is really annoying. Small size of the beamer does not go in pair with silence. Acer would do better by increasing the size of the beamer and mounting bigger slow rotating fans.
- Flipping through menu options is really slow....

I am rather critical but only because I think this very nice piece of engineering could be even better with not really big effort. I have this feeling that Acer let not fully tested product on the market. Hopefully some of the issues will be fixed with newer firmware-s. (If you have some questions just post it below in German or English)

Small update to the text above (22.06.2012)

After much struggling I have managed to display 3D blu-ray film with the beamer. It is difficult and on top of that there is no comprehensive description how to do it so if you want to try it, just follow the recipe:

1) Get a computer with a strong graphic card, HDMI output and blu-ray player (External USB blu-ray is fine).
2) Buy HDMI cable to connect the beamer and PC (I have 10m HDMI 3D 1.4a cable but I guess it is not necessary and you may try 1.3 type since you will not send 3D image but 120Hz double projection but I will come to that soon)
3) Get 3D active shutter glasses from Acer or Optoma (I have the second one and it is fine)
4) Download NVIDIA nView Desktop Manager (I assume your has this card in your PC) to be able to set a CUSTOM resolution (1280 x 800) AND 120Hz (it is absolutely mandatory). If you use the eco mode your beamer will go to the standard, loud one and colours will get more blueish so you might want to correct for that.
5) Now your beamer will allow you to turn the 3D mode on. Do it.
6) Use some player like power DVD or sth to play the film.
7) Enjoy 3D :)

Why do you need 120Hz?. The beamer is not able to receive a signal directly from 3D player via 3D HDMI 1.4a cable. Instead, the beamer must receive already processed signal in 120Hz that is composed of a series of two images. Each has the standard frequency of 60Hz for each eye. Between them there is a white frame that is used for glasses to go in phase with the film. Glasses will blind one eye at the time synchronised with the film creating 3D effect.

There is an option form Optoma to avoid Pc. There is a converter that you have to plug between your 3D blu-ray player and the beamer. I do not know personally if it works but some comments on the net are positive.

I hope it will help a bit :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meiner Meinung nach der beste Beamer in dieser Preisklasse, 18. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
ich besitze neben den Acer K330 auch einen Full Hd Beamer von Infocus. Trotdem séhe ich mir die aktuellen Filme (auch Blue Rays ) öfters auf den LED Beamer an. Da ich nur ein zwei Meter breites Bild projeziere finde ich die Bildqualität völlig ausreichend. Eine neue Lampe für meinen Full Hd Beamer kostet genauso viel wie dieser kleine Allrounder. Sollten die Leds wirklich so lange halten wie angegeben müsste ich mehr als 3000 Euro für Ersatzlampen ausgeben. Da ich auch das Fernsehprogramm über den Beamer betrachte habe ich ihn inzwischen mehr als 160 Stunden im Einsatz und bin voll zufrieden.

Einen Tipp zur 3D Darstellung. Es gibt von ViewSonic ein Gerät welches das 3d Format eines 3D Blue Ray Players so umwandelt dass es vom K330 korrekt in 3D projeziert wird. Zusätlich benötigt man dann aber noch die entsprechenden 3D DLP Brillen (zB von Acer oder Optoma). Hierdurch ergeben sich recht hohe Zusatzkosten. Der Hersteller Optoma vertreibt ein ähnliches Zusatzgerät (Ich weiss aber nicht ob dieses Gerät mit dem K330 zusammenarbeitet).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt fürs Berufliche und Private!, 4. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Ich besitze den Beamer erst wenige Tage, kann ihn aber bisher nur loben. In abgedunkelten Räumen erzeugt er vernünftige Bilder und der Ton ist zwar nicht erträglich, aber zumindest verständlich. Für den Transport kann man die mitgelieferte Tragetasche nutzen und unterwegs geht der Aufbau und das Abspielen dank LED-Technik und integriertem Medienplayer problemlos von der Hand. Besonders hervorzuheben ist die Flexibilität des Geräts, was die Anschlüsse angeht. Viel mehr geht nicht und Acer macht da in meinen Augen alles richtig, was andere Hersteller oft nicht auf die Reihe bekommen. Ob Präsentationen, Filme oder Spiele, der Acer beherrscht alles. Die Lautstärke ist dabei gerade noch im Rahmen, der 4x4cm-Lüfter läuft aber nie wirklich ruhig.

Tipp: Für eine optimale Darstellung greift man am besten zur nativen Auflösung von 1280x800 Pixeln. FullHD nimmt er auch, allerdings hat er natürlich nicht die Schärfe eines FullHD-Beamers und rechnet es erstmal runter.

Zwei echte Nachteile hat er in meinen Augen:
- Der Medienplayer spielt Filme grundsätzlich im 16:9 Format ab und streckt Kinofilme damit vertikal.
- Es gibt keinen optischen Zoom, daher lässt sich die Anzeigegröße nur über die Positionierung des Beamers verändern.

Achtung: wer den Beamer wegen seiner 3D-Fähigkeit kauft, sollte zu einem anderen Gerät greifen. Der K330 spielt 3D-Filme ausschließlich über den PC ab und benötigt dafür einen besonderen Player und seperate zu erwerbende Brillen. 3D sollte also nicht im Vordergrund stehen, wenn man zum Acer greift.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Gerät. 3D Aufklärungsbedürftig., 4. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
+ Klein
+ Schnelles Anschalten
+ Heiligkeit ganz in Ordnung
+ LED
+ Preis-Qualitätsverhaltnis

- Lüfter hörbar
- Kein Zoom-Objektiv. Um bestimmte Bildgröße zu bekommen, muss man den Projektor entsprechend platzieren.
- Das mit 3D war damals in der Produktbeschreibung sehr verwirrend. Nun klingt die Beschreibung korrekter. Im "Beamerforum" wurde das Gerät von mehreren Benutzern getestet und bestätigt, dass das 3D nur mit PC mit VGA Ausgang und entsprechender Grafikkarte funktioniert. Das wurde leider auch in der Bedienungsanleitung irreführend erklärt.
- Amazon hatte ein anderes Gerät in der Abbildung. Das wurde aber schnell korrigiert.

Im Großen und Ganzen finde ich den Projektor gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt, aber kein Nobelhobel, 8. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Den K330 3D LED Projektor hab ich aus einer Menge Kompromiss- Überlegungen heraus gekauft und für all die eingegangenen Kompromisse bin ich sehr zufrieden.

Mein Ziel war ein Beamer, den ich auch mal in den Urlaub mit nehmen kann, ohne dass er viel Platz braucht. Der aber trotzem auch zu Hause auf einer 240 cm. breiten Leinwand noch Spass macht. Mit 500 ANSI Lumen ist der Beamer sicher kein Lichtriese, aber für die 240 cm tut er es doch völlig ausreichend. Auch noch kleinere Beamer hätten mich gereitzt, aber da hatte ich Bedenken, dass 200 oder 300 Ansilumen doch etwas wenig sind und man dann bei der Bildfläche gar keine Spass hat.

Nachteile: Mit der Entfernung von der Leinwand kann nicht gespielt werden, da kein Zoom an der Optik vorhanden ist und beim Scharfstellen muss man sehr vorsichtig sein, da der Schärfepunkt nur ganz klein ist. Die Farbwiedergabe ist nicht so ganz natürlich, gerne schlagen die Hauttöne etwas ins rot, oder gelb und das lässt sich auch mit den internen Umstellungsmöglichkeiten nur ganz schlecht korrigieren. Der Beamer ist auch nicht gerade sehr leise, aber das merke ich immer nur dann, wenn der Ton sehr leise ist. Beim normalen Filmansehen höre ich den Lüfter gar nicht. Vor dem kauf habe ich mir einige Videos zu dem Beamer im Netz angesehen und da fällt der oft beschriebene Regenbogeneffekt relativ stark auf. Aber das liegt nicht am Beamer, sondern an dem abgefilme von einem Beamerbild... Beim Filmschauen ist er mir noch gar nicht aufgefallen. Die mitgelieferte Fernbedienung geht nur, wenn man von vorne an das Gerät heran geht, nicht von hinten und sie ist ziemlich fummelig. Ist ja gut, dass bei einem Minibeamer keine Riesenfernbedienung dabei ist, aber so klein?

Vorteile: Mit einer Größe von ca. Din A 5 ist er schon sehr handlich und kann super leicht in der mitgelieferten Tasche transportiert werden. Kein langes warten beim Ein- oder Ausschalen, da die LED Technik da nicht groß aufwärmen, oder abkühlen muss. Das Bild ist ziemlich scharf, wenn auch kein echtes Meisterstück und die Helligkeit reicht auch für mehr, als 2 Meter Bilddiagonale. Das Gehäuse wirkt wertig und mach einen solieden Eindruck.

Wer einen Beamer nur für zu Hause sucht und Platz keine Rolle spielt, der findet vermutlich für das gleiche Geld einen Beamer mit mehr Ausstattung und Comfort. Aber wer das gute Stück auch mal mit nehmen will, der ist mit dem Acer K330 gut bedient
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut aber etwas zu laut, 26. Dezember 2012
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
Guter Beamer, schön kompakt und gutes Bild. Die Helligkeit reicht für das abgedunkelte Heimkino locker aus. Auch bei durchschnittlichem Tageslicht kann man noch genug sehen.
Leider ist die Optik nicht zoombar, d.h. der Beamer muss für die Bilddiagonale durch den Abstand zur Projektionsfläche eingestellt werden. Leider (und hierfür den Punktabzug) ist der Beamer etwas laut. Acer hätte hier vlt. besser gaten ein etwas größeres Gehäuse zu verbauen und einen ruhiger laufenden Lüfter zu wählen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Quality Bargain Projector, 2. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Acer K330 3D LED Projektor (Kontrast 4000:1, WXGA, 500 ANSI Lumen, HDMI, USB-A, 1GB Speicher) (Elektronik)
This little projector (little in physical terms for sure), is an amazing piece of kit that works straight out of the box. I bought a Cambridge Audio BD751 (now that IS a piece of kit) and this is to avoid having a telly. Great idea, works superbly and I am very very impressed with the results.

I mount this on my camera tripod as it is SO small and light (previously used a music stand!) and this makes it seriously practical for almost anywhere in the house - even as an extra monitor for one of the many computers in the house.

Picture quality, on a bare painted wall is astounding in BluRay and actually shows up the paucity of the quality of DVDs :) With no replacement bulb issues, (20000hr usage) you can almost leave it on all the time. It is a little noisy (but I have not put it in "eco" mode which is quieter) but this is only noticeable in silent parts of movies... which is how often? :)

Brightness was also a concern, but with it set on 50% it is more than impressive during BluRay movies - and as we don't tend to be around much during the day (you know, life, work stuff...) it has not been a problem.

I have tried the WiFi which sort of works, but have not had much cause to use it - easier to connect laptop direct. However you will need to BlueTooth the audio to your HiFi if you do Wifi projection. Playing stuff off media cards, or the host of other connectivity options is great and straightforward. It does have a large internal 1Gb store so you can dump stuff to it and watch without hooking an external source to it... Top Gear on the train :)

But the fact is, it was bought to watch BluRay movies at home on supersized screen in conjnunction with the HiFi audio and for that... man, what a bargain!

I highly recommend this... and if you don't like it - give it to the kids and dump their telly!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa59746a8)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen