summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2011
Habe das Gerät seit ca. 2 Wochen im Einsatz. Zuerst die positiven Seiten:
-Die Verarbeitung ist absolut Hochwertig. Durchaus mit dem MacbookPro zu vergleichen.
-Die Leistung ist für ein Notebook dieser Größe und der Preisklasse eher überdurchschnittlich.
-Möglichkeit die Grafikkarte sehr einfach manuel ein und auszuschalten. Empfinde persönlich praktischer, als die Regelung über Software.

Neutral:
-Die Hitzeentwicklung empfinde ich nicht so problematisch, wie es einige Test erwarten ließen.
-Das Display ist zwar gut und gleichmäßig ausgeleuchtet, jedoch ist er Blickwinkelabhängig, so dasss die Farben relativ schnell verblaßen(aber noch im vertretbaren Rahmen).

Negativ:
-Wie erwartet ist der Lüfter schon hörbar, besonders bereits ab einer CPU-Auslastung von 40% aufwärts. Im Idle ist er sehr leise, aber auch hier ist der Lüfter nicht aus.

Im Großen und Ganzen entspricht er genau dem was ich mir vorgestellt habe. Mich stören die Geräusche nicht so sehr mein Desktop ist deutlich lauter.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2011
Hi,

habe mir das Notebook zugelegt und direkt die Crucial 128GB SSD eingebaut. Alles schnell und ohne Probleme erledigt. Die 500GB Festplatte nutze ich in einem USB 3.0 Gehäuse als externe Festplatte. Dann neues Win 7 istalliert und statt 90 Sek. Bootzeit habe ich nun 30 Sek. bis ich im Internet bin. TIPP: Bitte als ersten Treiber die Sony Shared Library installieren, sonst erkennt er den Akku nicht und wirft alle 2 Sek. einen Fehler raus, das war so nervig. Als super Vorteil finde ich die Tastaturhintergrundbeleuchtung, ist einfach super. Sobald das Licht zu dunkel wird, schaltet sie sich automatisch ein, sofern man es will. Ich nutze das Notekook hauptsächlich zum Surfen. Das nichtspiegelnde Display finde ich völlig ok und ein muß. Nie wieder ein spiegelndes Display. Der Akku hält recht lange, habe es nicht gestoppt, aber 3 h werden es locker sein. Eigentlich bin ich kein Sony Fan, jedoch hat mich das Notebook überzeugt. Wenn man grafikintensive Spiele spielen will, klappt das zwar, allerdings wird der Lüfter sehr laut und ich bekomme Angst um die CPU wegen der Hitzeentwicklung. Keine Ahnung ob sie das aushält oder nicht, möchte ich auch nicht testen. USB 3.0 ist auch schön und funktioniert. Bild auf meinem 46" Samsung TV über HDMI funktioniert 1A. Für mich ein empfehlenswertes Produkt.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2012
Hier meine Bewertung zum Gerät:
Insgesamt bin ich bisher sehr zufrieden, ich nutze das Notebook jetzt knapp 1 Woche. Es gibt aber leider einige negative Punkte:
- als größten Nachteil des Geräts habe ich die verbaute Festplatte empfunden. Sie ist sehr laut und vor allen Dingen langsam. Ständig hört man sie leise "rattern". Zudem gab meine Festplatte ein ständiges Klicken von sich, wenn nicht auf diese zugegriffen wird (Lesekopf fährt wahrscheinlich in Ruheposition); Das wäre für mich ein Grund gewesen das Gerät zu umzutuaschen, da ich die Festplatte aber eh gegen eine SSD gewechselt habe, wars mir nicht so wichtig. Mit SSD läuft das Gerät super und wirklich leise. Ein Umbau ist sehr einfach gewesen, es ist nur mühselig die Dateien wieder auf die SSD zu spielen (s.u.).
- die Lautstärke: Ohne die Festplatte ist das Gerät direkt deutlich leiser. Im Ruhemodus ist der Lüfter sehr angenehm. Er dreht zwar schonmal etwas auf, aber beim normalen Arbeiten nicht wirklich störend (insgesamt noch leise). Auch beim Surfen kein Problem. Allerdings muss ich hier sagen, dass ich zunächst ohne Adblock gesurft bin und auf manchen Seiten, die komplett mit Flash Werbung überfrachtet sind, muss der Prozessor richtig Arbeit leisten. Dann wird der Lüfter sehr laut. Insgesamt kann man sagen, dass der Lüfter ab 40 % Prozessorleistung zu laut ist. Auch beim Spielen denkt man, das Notebook fliegt weg. Beim normalen Arbeiten in Word/Internetsurfen mit Adblock kommt das aber fast nie vor. Deswegen komme ich mit der Lautstärke noch gut klar. Positiv ist die Stufenlose regulierung des Lüfters.
- Verpackung und Zubehör: Für ein Gerät dieser Preisklasse ist das Zubehör wirklich unter aller Sau. Es ist nicht eine (!) cd oder dvd mit Treibern beigelegt. Man wird aufgefordert die komplette Sicherung auf dvd zu brennen (es werden 5 dvds benötigt; ansonsten kann man die dvds auch bei sony für um die 40(!) Euro erwerben). Das dauert mehrere Stunden. Zudem liegt keine Windows version bei, es ist nur der Key unter das Gerät geklebt. Die erstellten Sicherungs dvds enthalten bei einer Wiederherstellung dann auch sämtliche Sony software, die zum Größten Teil nicht zu gebrauchen ist und das Gerät nur vollmüllen. Hier muss man erstmal stunden damit verbringen alles wieder zu deinstallieren. Für die SSD habe ich die Wiederherstellungs DVDs verwendet. Die Installation dauert damit ca. 4 Stunden (keine Übertreibung). Ein normales Windows habe ich in 1ner Stunde wieder aufgesetzt. Außer dem Netzteil und ein paar kurzen Beschreibungen liegt dem Gerät sonst nichts bei. Falls Treiber benötigt werden muss alles übers Internet geladen werden. Wenn in 6 Jahren diese nicht mehr zu finden sind, freu ich mich schon...

Ansosnten gibt es nicht viel zu beklagen. Das Gerät ist sehr gut verarbeitet (Displaydeckel könnte etwas steifer sein), sieht schick aus, besitzt eine tolle, beleuchtete Tastatur auf der sich gut schreiben lässt. Es ist mit ssd (samsung 830er) sehr flott und außerdem ist es sehr leicht und gut zu transportieren. Das Display ist nicht das Beste (Blickwinkelabhängig, Kontrast und Auflösung sowie Helligkeit könnten besser sein) aber ok. Mich störts nicht. Für knapp 700 Euro ist das Gerät zu empfehlen, da gerade die gute Verarbeitung bei anderen Geräten nicht zu finden ist. Achja, Akkulaufzeit beträgt bei mir ca. 6h je nach Belastung und Bildschirmhelligkeit auch deutlich mehr. Nach der aufwändigen Einrichtung und dem Umbau mit der SSD bin ich im Alltag aber sehr zufrieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2012
Ich wollte ein kleines, aber nicht zu kleines, leichtes Notebook. Mit einer guten Akkuleistung, integrierten UMTS(um nicht immer den Stick ein.- u. ausstöpseln zu müssen) und einem guten Preis/Leistungsverhältnis haben. Ich habe lange Zeit recherchiert bis ich genau dieses Notebook gefunden habe. Ich arbeite jetzt seit vier Wochen damit und bin rundum damit zufrieden. Als i-Punkt sozusagen, habe ich mir noch eine SSD Festplatte(Samsung830serie) eingebaut.
Positiv ist auch die beleuchtete Tastatur zu erwähnen.
Der einzige Nachteil, wenn man von einem Nachteil sprechen kann, ist der Lüfter, der ab und zu etwas lauter wird. Mich pers. stört es nicht, da er die meiste Zeit fast nicht zu hören ist.
Fazit: Ein sehr gelungenes Notebook für unterwegs auch mit der original verbauten 500GB HDD Festplatte.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2012
Nach zwei Wochen im Gebrauch meine ersten Eindrücke der i3-Variante.

Ich habe diesen Rechner als mobiles Arbeitsgerät gekauft. Die Hardwarevorzüge wurden hier schon fast alle genannt: mattes Display, robustes Gehäuse und Scharnier, lange Akkulaufzeit, Hybridgrafik - falls man doch mal Spielen möchte, alle anschlüsse (USB 3, auch VGA ist noch dabei) auf einer Seite. Auch die Tastatur ist sehr gut.

Was stört ist, dass man kein Laptop und ein Betriebssystem kauft, sondern eine vom Hardware-Hersteller zusammengemodeltes Konstrukt aus beidem mit zusätzlicher Software, die keiner wirklich braucht. Z.B. Vaio Care, dass nach dem ersten Start erstmal updaten will und dabei einen Fehler erzeugt. Anschließend ist man erstmal knapp 2 Stunden beschäftigt, die Recovery-DVDs zu brennen. Nutzt man dafür Single-Layer DVDs kommen 5 Stück zusammen. Ansonsten läuft Win7 flüssig, ich konnte keine Aussetzer (wie hier beschrieben) feststellen. Von den 500GB auf der Platte sind ab Start nur noch ca. 450GB nutzbar.

Wer auf Linux setzt sei gewartn: die zwei Grafikkarten sind (noch nicht) ohne weiteres in Einklang zu bringen, es erfordert einige händische Nacharbeit an den Einstellungen. Ansonsten funktioniert die Hardwareschnittstellen unter Ubuntu wie unter Windows.

Kritik an der Hardware gibt es allerdings auch. So ist die Position des Lüfterausgangs denkbar ungünstig gewählt, denn das Scharnier schiebt sich beim öffnen direkt davor, sodass die Luft nicht ungehindert abfließen kann. Eine Hardwaretaste für die Display-Beleuchtung wäre auch schön gewesen. Die Aktivierung wirkt willkürlich, da reicht schon ein Handschatten der auf den Lichtsensor fällt. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen und im Akkubetrieb geht die Beleuchtung dann aber genau so schnell wieder aus. Bei der Tastatur hat man auf die Navigationstasten (Pos1, Ende, Bild auf/ab) leider verzichtet und deren Funktion lediglich über die FN-Taste in Kombination mit den Cursor-Tasten zugänglich gemacht, was gewönungsbedürftig ist.

Alles in allem ein guter Laptop, bei dem die Kombination der Komponenten schlüssig ist und die Verarbeitung sehr gut, wenn auch nicht perfekt ist. Das mitgelieferte Softwarekonglomerat ist nicht völlig unbrauchbar, bedarf für stressfreies Arbeiten aber einige Anpassungen. 4 Sterne.

PS: Kleines Schmankerl: Das Gerät gibt es auch in weiß, da kann dann auch optisch kein Apple-Produkt mehr gegen anstinken. ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2012
Seit etwa einem Jahr war ich auf der Suche nach einem neuen Notebook, da mein altes Gerät nicht mehr mit aktuellen Leistungsanforderungen bei Internet, Videowiedergabe oder Bildbearbeitung mithalten konnte.

Das neue Gerät sollte unter 14 Zoll bleiben, einen nicht spiegelnden Bildschirm, niedriges Gewicht, mindestens 6GB Arbeitsspeicher, einen aktuellen Prozessor mittlerer bis hoher Leistung und USB3 sowie möglichst noch ein DVD-Laufwerk haben.

Viele Geräte kamen in die engere Wahl fielen aber aus, da sie entweder Schminkspiegel waren oder keinen USB3-Anschluss boten. Am Ende entschied ich mich gegen ein Samsung-Gerät (erfüllte alle Vorgaben bis auf USB3, und dies zum Preis von unter 700 EUR) und entschied mich für diesen Sony-Rechner, zum deutlich höheren Preis. Leider habe ich dies bereut.

Ich bin nicht sehr empfindlich, was Lüftergeräusche angeht, aber der Sony hat für mich trotzdem (auch nach diversen Updates und Einstellungen) ein nicht zu unterschätzendes Nerv-Potential. Definitiv nix für Geräuschempfindliche. Absoluter KO-Faktor aber ist für mich das Touchpad. Wer wie ich gern mit Touchpads arbeitet und es gewohnt ist, in Texten damit auch schonmal Buchstaben oder Wortteile zu markieren, darf hier getrost verzweifeln. Ja, es geht, aber es ist wahnsinnig mühsam, weil das Ding so wahnsinnig unpräzise ist. Es scheint, als schwämme der Mauszeiger in Götterspeise, und auch Treiberneuinstallation oder Einstellungen bringen keinen Erfolg. Ja, das Ding kann Multitouch, und wer diese Spielerei braucht, mag sich daran erfreuen, mir hingegen wäre eine einfache, dafür aber präzise Funktion weitaus lieber gewesen.

Hätte ich mich vorher schlauer gemacht, hätte ich herausgefunden, dass dies ein im Internet weithin bekanntes Problem aktueller Vaio-User ist, das Alps-Multitouchpad scheint eine Katastrophe zu sein. Einzig Sony hat noch niiieee was von einem unpräzisen Touchpad beim Vaio gehört, wie der Support im Brustton der Überzeugung vermittelte.

Ich hatte gehofft, mich an das Wabbelpad zu gewöhnen. Ich habe die Hoffnung aufgegeben. Nun freue ich mich darauf, den Sony wegzuschmeißen, sobald es eine Alternative gibt.

Positives gibt's natürlich auch (der Fairnis halber):
Das Display ist okay, die Tastatur auch. Hübsch ist der Vaio, und leicht. USB3 hat er, und ein optisches Laufwerk.

Negativ: TOUCHPAD!!!, lauter, (auch bei einfachen Anwendungen wie zum Beispiel jetzt mit lediglich einem geöffneten Browserfenster) immer hörbarer Lüfter, viel nutzlose vorinstallierte Software.

Für mich war der Vaio leider ein Fehlkauf, trotz langwieriger Suche und ausführlicher Vorabvergleiche.

Meine Frau kaufte übrigens (auf meinen Tipp) den billigen Samsung - und ist damit sehr glücklich...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2012
Hallo Ihr Lieben!
Habe mir die mühe gemacht und das OS gelöscht und dann alles neu aufgespielt.
Vorsicht Windows 7 erkennt nachher nicht die Netzwerkadapter ...also brauch mann einem
2.Computer der die Treiber von der Sony Support side laden kann!!!! Nachdem alles frisch Eingerichtet ist läuft alles sehr schnell und die Probleme mit den Mausruckeln
gehören der Vergangenheit an==)))) 35% mehr im Bechmark als mit den "Originale System"
natürlich incl. aller Tunings...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Februar 2013
Vor dem Kauf des Vaio war ich skeptisch, der Preis war doch höher als leistungsmäßig vergleichbare Geräte. Das Design war dennoch ein Plus Punkt für den Kauf. Nun da das Gerät seit einiger Zeit in Betrieb ist ... ich bereue es keinesfalls. Der Vaio fährt sehr schnell hoch, auch die "WEB"-Taste ist ein Hit: Zum schnellen Internet-Betrieb (schnelle Suche in Google oder Harrold). Die Tastatur kann ständig oder nur bei schlechten Lichtverhältnissen beleuchtet werden. Ebenso ist ein SIM-Karten Slot integriert.
Von mir jedenfalls eine echte Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Januar 2013
Ein sehr schickes und auch Leistungsstarkes notebook. Perfekt für mein Studium.
Lüfter war zwar anfangs doch ziemlich laut, aber nach dem ich alle Updates(auch Bio-Updates) per Vaio Care installiert habe ist er um einiges leiser geworden und brummt auch nicht mehr so oft auf.

Würde es wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2012
Ich habe mir den Laptop in der i3-Version mit 13,3 Zoll vor etwa 4 Monaten gekauft und bin seit dem mehr als begeistert!

Die Optik steht den um ein Vielfaches teureren MacBooks in nichts nach. Sehr edles mattes Metall und absolut brillianter Display (nicht spiegelnd). Insgesamt macht er seinem Namen als Subnotebook wirklich alle Ehre, da er insgesamt auch recht dünn ist und deshalb gut zu transportieren. Es gibt natürlich noch einige Subnotebooks, die noch dünner sind, allerdings fehlt denen dann meistens das DVD-Laufwerk, was in diesem Laptop vorhanden ist. Auch wenn man (aus eigener Erfahrung) nicht mehr viel mit CDs/DVDs arbeitet ist es doch praktisch dennoch diese Möglichkeit offen zu halten, gerade auch unterwegs, wo man kein externes Laufwerk dabei hat.

Die beiden meistgenannten Kritikpunkte Wärmebildung und Lärm des Lüfters kann ich auch nicht bestätigen. Zur vermehrten Wärmebildung ist zu sagen, dass das Gehäuse nun mal aus Metall ist und dadurch die innere Wärme leichter nach außen abgibt als andere Plastikgehäuse; das würde ich also eher als positiv bewerten. Die Belüftung macht keineswegs mehr Geräusche als die von anderen Laptops (ich nehme hier als Vergleich 2 Laptops von HP, einen von Toshiba und einen von Fujitsu).

Ich habe vor dem Kauf etwas gezweifelt, ob ich wirklich ein so "kleines" Display (13,3 Zoll) haben möchte, also ob das wirklich beim Schreiben von Dokumenten, Surfen, etc. reicht. Tatsächlich ist es so, dass der Vaio mit einer Auflösung von 1366x768 genau dasselbe anzeigt, wie ein 15-Zoll Laptop, alles halt nur etwas kleiner. Wem das also nichts ausmacht, wird da keine Abstriche machen müssen (natürlich kann man die Auflösung auch ändern, um alles etwas größer zu sehen).

Als kleines Sahnehäubchen ist noch zu nennen, dass die Tastatur beleuchtet ist, und sich sogar bei Dunkelheit automatisch einschaltet, was einem das Tippen abends sehr erleichtert. Wer so etwas vorher nicht hatte, wird es sehr vermissen, wenn man es dann irgendwann nicht mehr hat :-)

Zur Prozessorleistung kann ich leider nur sagen, dass ich bis jetzt mit meinem Laptop hauptsächlich "gearbeitet" habe, also Dokumente getippt und natürlich viel gesurft, ab und zu mal einen Film geguckt usw.. Wie er sich also bei aufwändigen Bildbearbeitungen oder hochauflösenden Computerspielen schlägt, kann ich nicht beurteilen.

Wie man sieht, kann ich diesen Laptop wirklich nur empfehlen. Ich hoffe, dass er mir noch lange Zeit erhalten bleibt, wobei ich mir sicher bin, dass ich mir das selbe Gerät (bzw. bis dahin wahrscheinlich den Nachfolger) ohne mit der Wimper zu zucken wieder kaufen würde!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.