holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen7
3,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:23,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2012
So...
Nachdem - meiner Meinung nach - die Café del Mar Serie die letzten Jahre eher unwürdiges Material produziert hat,
scheint es wieder Licht am Ende des Tunnels zu geben.
Während seit dem Volumen X eigentlich nur liebloser Mainstream präsentiert wurde, liegt hier eine Zusammenstellung
vor, die sich zumindest größtenteils hören lässt.
Die Lieder im einzelnen zu besprechen ist zu langwierig und wohl auch zu subjektiv.
Daher die Kurzform:

Pluspunkte:
+ endlich wieder echte musikalische "Perlen", die nicht schon auf hundert anderen ChillOut-Compilations veröffentlicht wurden. (z.B. Kinobe)
+ zumindest auf der ersten CD passen die meisten Lieder "stimmungsmäßig" größtenteils zusammen.

Negativpunkte:
- Wie bei vielen anderen ChillOut-Samplern auch: Zuviel Drum'n'Bass / zu unruhige, hektische Nummern
- Die erste Hälfte der 2ten CD ist viel zu hektisch und zu wenig "chillig"
- zu viel Füll-Material... die Hälfte der Lieder ist nichtssagend und austauschbar

FAZIT:
Hätte man sich auch eine CD beschränkt, wäre ein richtig gutes Café-del-Mar-Volume herausgekommen!
Mein Tipp: Vor dem Überspielen auf den MP3-Player oder das MediaCenter: Einzelne Titel auswählen & neu anordnen.
Eine "Café del Mar - Terrace Mix - custom edit" sollte sich gut machen! ;-)

Trotzdem: Kein Vergleich zu den - in meinen Ohren - unübertroffenen Volumes IV & IX! Hier ist Chillout vom Allerfeinsten (5 Sterne) zu finden!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Die aktuellste CD-Veröffentlichung des Kult-Cafés auf Ibiza trägt den Zusatztitel "Terrace Mix" und ist laut Sleeve Notes dem "True Spirit Of Café Del Mar" gewidmet.

Die erste CD des Sets überrascht schon beim ersten Studium der Tracklist durch die hier versammelten Top-Acts, die schon in den Anfangsjahren des Café del Mar bzw. der Chillout-/Loungewelle zu Beginn der 2000er Jahre erstklassige Qualität garantierten. Phil Mison, Chris Coco, Afterlife, Moodorama, Cantoma, Groove Armada, Thievery Corporation, Moby oder Sven van Hees sind jeweils mit aktuellen Veröffentlichungen aus dem jetzt ablaufenden Jahr 2011 vertreten. "Pura Vida" von Blank & Jones ist dagegen den meisten sicher von diversen anderen Compilations bekannt.

Meiner Ansicht nach erfüllt die erste CD durchaus die hohen Erwartungen und ist wirklich gelungen. Überwiegend ruhig, ideal zum Entspannen, allerdings nicht so innovativ und ausgefallen wie die überragenden frühen Café Del Mar-Volumes 1 - 6 von 1994 - 1999. Gelegentlich wird zwar einen Gang höher geschaltet (Track 9 "Knight Moves"), dabei bleibt es aber trotzdem chillig. Direkt danach wird es mit "Lie Down in Darkness" von Moby sehr getragen. Beide Tracks passen insofern nicht unbedingt zueinander aber da entgegen des Albumtitels CD 1 nicht gemixt daherkommt, kann man das verschmerzen. Schön jedenfalls, dass die Creme de la Creme des Genres hier nochmal mit neuen Songs vertreten ist, was man so sicher nicht unbedingt erwarten konnte. Vor allem die beiden Schlußtracks "Chillin' At Soles Bar" (Sven van Hees) und "A Small Island" (Kinobe) sind wirklich noch einmal echte Highlights, die man auf den Café Del Mar-Ausgaben der letzten Jahre, zumindest ab Vol. 12, eher vergeblich gesucht hat.

Die zweite CD setzt zunächst auf relativ moderate House-Tunes mittleren Tempos und leidet von daher unter einer gewissen Monotonie. Als originell, innovativ oder ausgefallen würde ich den ausgewählten, überwiegend instrumentalen Deep- bzw. Chillhouse jedenfalls nicht unbedingt bezeichnen. Mit "Give It Up" von The Good Men (Track 5) ist meiner Meinung nach sogar leider ein kompletter Nerver und somit Ausfall dabei, den ich mir auf der Terrasse am Strand von San Antoni de Portmany absolut nicht vorstellen kann :(. Diese Albumphase (CD 2, Track 1 - 6) wurde übrigens mittels gekonntem Beatmatching, so wie es der Albumtitel eigentlich verspricht, ineinander gemixt.

Die zweite Hälfte von Disc 2 (ab Track 7) ist dann wieder wesentlich ruhiger und überrascht mit einer sehr schönen neuen Veröffentlichung von D*Note, die wirklich noch einmal Erinnerung an die grandiose Anfangszeit des Kult-Chillout-Cafés auf Ibiza aufkommen läßt: Sehr schön...

Schade, dass während der ersten Hälfte der zweiten CD teilweise unpassende, jedenfalls aber relativ langweilige Beiträge favorisiert wurden. Die ruhigere erste CD und die zweite Hälfte von Disc 2 halte ich für wesentlich gelungener. Vier Sterne sind insgesamt aber meiner Meinung nach schon noch gerechtfertigt.

Wie üblich kommt das Doppelalbum in schickem mehrfach klappbarem Pappcover, leider ohne Magnetverschluß. Das Booklet mit zugegeben schönen Bildern fällt leider auch etwas knapp aus. Die Klangqualität der Produktion ist jedoch absolut überzeugend und die Songauswahl besser als auf den meisten CdM-Ausgaben der letzten Jahre.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2012
Wer die del Mar schätzen gelernt hat, wird sich daran erinnern, das immer wieder mal Schmuckstücke auf den Samplern auftauchen, die wirken wie die Perle auf der CD. Diese vermisse ich hier gänzlich.
CD 1 - ruhig - chillig - entspannt , kein Brenner den man gern mal in den Loop schickt und sagt "nochmal hören"
CD 2 - schon wesentlich griffiger und markantig. Schöne Titelwahl die fast durchweg Wiederholungsfaktor besitzen.

CD 2 (Track 5) Mit "Give It Up" von The Good Men erleidet die CD nen Totalausfall!
Super Song, gerne auf Technopartys der Hype gewesen, aber Cafe del Mar? Voll daneben !

Sie wird sicher hin und wieder den Weg in den CD-Spieler finden, aber nicht zu meinen Lieblingen gehören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
warum sind nicht alle Cafe del Mar-Sampler so, 1a Songauswahl, endlich wieder songs, die nicht schon auf anderen Samplern verbraten wurden, der klang stimt, das feeling der Titel kommt rüber....

Natürlich auch gut für den Balkon......

Würde ich wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2011
Waren in meinen Augen die CdM Compilations jahrelang wegweisend für das Thema Chillout und musikalische Highlights in diesem Segment, so ist gerade mit den letzten beiden Titeln CdM 16 und 17 kein großer Wurf mehr gelungen. Ok, dann freut man sich auf die Jubiläumsausgabe 30 Jahre Cafe del Mar und bekommt dann leider 2 CDs mit einer nach meinem Geschmack nicht über den Anspruch von besserer Kaufhaus- oder Aufzugsmusik hinausgehende Ausgabe - liebe Zyprianer, das wird wohl jetzt entgültig meine letzte CdM gewesen sein.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
die cd ist absolut emfehlenswert, vor allem disc 1 ist sehr chillig und lädt zum relaxen ein! wird im moment auf und ab gespielt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2011
CD 1:
01. Phil Mison - Jiust Landed
02. Chris Coco - Summer Sun (Cafe del Mar Guitar Mix)
03. Afterlife - Solstice (Vocal Mix)
04. MooSPAMa - Lessons In Love
05. Cantoma - Gambarra (Lexx Remix)
06. Blank & Jones - Pure Vida
07. Groove Armada - History (M3 & Bacheflors Of Science Remix)
08. Thievery Corporation - Fragments
09. Chilly Gonzales - Knight Moves (Original Mix)
10. Moby - Lie Down In Darkness
11. Rachel Lloyd - Calling (Brighter Remix)
12. Sven Van Hees - Chillin' at Soles Bar
13. Kinobe - A Small Island (CDM Sunset Mix)

CD 2:
01. Ray Foxx - The Trumpeter (Guti Remix)
02. Coyote - Corona (Original Mix)
03. The Normalities - The Sun Rising (Shur-I-Kan Vocal)
04. Chris Coco & Captain Bliss - Harmonica Track (Deep Mix)
05. The Good Men - Give It Up (Chocolate Puma Edit)
06. Doom Work - Centauri (Original Mix)
07. Guy J - Lamur (AM Mix)
08. Climatic - La Luna
09. James Bright & Cathy Battistessa - We The Light
10. Bocca Grande - Procede
11. D'Note - Helios
12. Hannah ILD - Paradise (No Logo Remix)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen