Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen188
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juni 2013
Florence Welch ist definitiv ein Ausnahmetalent. So eine grandiose, klare Stimme, der man stundenlang zuhören könnte.
Als ich mir dieses fantastische Album bestellte, dachte ich nicht daran, dass mir einfach jeder Song darauf so gut gefallen würde, ich höre das Album rauf und runter, denn man bekommt einfach, einmal gehört, nicht mehr genug von dieser genialen Stimme!
Die Songs haben alle eine gute Länge. Ich finde auch, dass die Songs sehr gut ineinander übergehen, sich aber nicht zu ähnlich sind. In manchen Titeln spürt man unterschwellig eine leichte Melancholie, die aber wunderbar mit Florence Welchs Stimme kombiniert ist.
Was soll ich noch sagen, ich bin sehr positiv angetan von diesem Album!

Einfach toll, wer Florence + The Machine mag, wird dieses Album lieben!!

Spitze! 5*
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
Zur Musik schreibe ich garnichts, es ist einfach ein... Super Album!!

Aber die Ton Qualität kann man vergessen....
Noch ein "Victim of the loudness war"!

Bäse, Höhen, alles wurde sehr laut abgemischt. Ich verstehe wirklich nicht, warum manche CDs so produziert werden. Was soll das?
Und es hat bestimmt nichts mit meiner Stereo Anlage zu tun, ich habe auf amazon.com und amazon.co.uk mehrere Rezensionen gelesen,
die genau das gleiche beschreiben. Erst kam Adele's 21 und jetzt Ceremonials. Die Melodie wurde einfach ruiniert!

Anyway. Trotzdem ein fantastisches Album. Bravo Florence, mach weiter so!
55 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2011
ja, auch ich bin nun "florence" verfallen, was für ein super album, hatte bis vor ca. einem halben jahr gar nicht gewusst, dass es sie gibt. hab dann zufälig auf einem musik tv sender das video von "shake it out" gesehen und war hin und weg. wer ist dass? gibts da mehr? hab die cd gekauft und bin nun voll begeistert von dieser musik, welch herrliche sängerin und super kompositionen. eine der besten cds 2011. die scheibe läuft sehr oft bei mir und dass will was heißen. "lungs" hab ich auch schon, aber die wird in aller ruhe zu weihnachten "celebriert" freu mich schon auf dieses meisterwerk laut den kritiken. endlich mal was neues unter den "female fronted bands" die ich ja zuhauf höre aber "florence" lassen sich da nicht so einfach einsortieren sie sind schon was besonderes
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2012
Das Album "Ceremonials" ist einfach gelungen, es passt zu Florence + the machine. Sie ist ihrem speziellen Stil treu geblieben.

Das Album empfinde ich als etwas ruhiger, vielleicht auch etwas geheimnisvoller als "Lungs".
Es zeigt über welches musikalisches Spektrum Florence + the machine verfügen kann. Es hat eine reiche Vielfalt von Melodien, Klägen, Instrumenten und Stimmlagen.

Die Musiktitel bieten wieder viel Raum und Weite. Zeit zum träumen, man sollte einfach die Musik auf sich wirken lassen und genießen.
Das Coverbuch ist kreativ und persönlich ausgestaltet mit atmosphärischen Fotografien und handschriftlichen Song-Textauszügen.

Einfach empfehlenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2011
Es reichte mir schon, die ersten Töne und dann Florence's Stimme zu hören und ich war begeistert. Ich hatte mich lange vorher schon auf die Veröffentlichung ihres zweiten Albums gefreut und ging mit hohen Erwartung daran. Die Begeisterung blieb bis das letzte Lied zu Ende war. Florence ist einfach atemberaubend und ihre Stimme ist der Hammer. In "Ceremonials" wird sie perfekt von Orchestern und Chören begleitet und hat ein rundum stimmungsvolles Album geschaffen. Aber Achtung! Suchtgefahr :) die Repeat-Funktion ist im Dauereinsatz!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Dieses Album ist einfach göttlich. Man kann sich einfach nicht satt hören. Bei jedem Mal hören werden die Lieder besser und tiefgründiger. Vorallen Spectrum, No Light, no light und What the wather gave me sind Höhepunkte des Albums. Sehr zu Empfehlen wenn man mal kein Bock auf diese 0-8-15 Discomusik von heute hat und einfach mal ECHTE Musik hören will. Ich hoffe Florence + the machine bekommen durch dieses Album in Deutschland die Anerkennung und den Erfolg die sie verdienen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Nach Lungs ist es schon mal unglaublich schwer nocheinmal so ein Meisterwerk zu schaffen. Florence Welch ist einfach eine Meisterin ihres Handwerkes und versteht es den Menschen, die ihre Musik hören, Tränen in die Augen zu zaubern, Gänsehaut zu beschaffen und das Atmen vor Rührung schwer zu machen. Lungs war perfekt und Ceremonials PERFEKT!! Das ist eine CD die einen alle Gefühlsebenen durchleben lässt... Hoffentlich darf ich bald ein Konzert genießen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Was für ein Album, die Frau macht abhängig. Durch Gossip Girl bin auf die Band aufmerksam geworden und dann konnte ich einfach nicht mehr davon lassen, eher gesagt meine Ohren nicht mehr! :-.
Klasse Lieder für jede Stimmung (Gefühlsduselig oder Party-Stimmung) ist etwas dabei, ich bin so froh, dass ich mir dieses Album gekauft habe! Meine Herren, eine riesenGROßE Kaufempfehlung!

Weiter so Florence and the Machine! ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
In der mp3-Version sind anscheinend 3 Lieder mehr enthalten. Der Kauf und Download gingen schnell und Kinderleicht. Das Album an sich ist spitzenmäßig. Im Vergleich zu manchen Videos auf Youtube sind die Instrumente relativ laut, wodurch Florences Stimme zwar nicht so sehr zur Geltung kommt, dafür aber die "Stimmung" besser wird. (Wenn man das so sagen kann/darf). Alles in allem aber ein top Album und absolut empfehlenswert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Dezember 2013
Kaum ein anderes Album einer Künstlerin der jüngeren Zeit hat mich so beeindruckt wie Ceremonials von Florence + The Machine. Ich habe mir sogar mittlerweile die Doppel-Vinyl-Ausgabe besorgt. Die CD läuft bei mir seit fast zwei Jahren regelmäßig. Ich habe mich noch nicht daran überhört.
Das hier ist nicht nur einfache Popmusik, nein das ist Kunst.
Florence Welch ist mit einer überragenden Stimme ausgestattet, die man allerdings auch mögen muss. Vom Stimmumfang singt sie aber die meisten ihrer angesagten Kolleginnen wie Adele in Grund und Boden. Eigentlich ist sie auch die Topkandidatin für den nächsten Bondsong. Talent für Soundtracks hat sie mittlerweile schon genug bewiesen (Twilight, Snow White und The Great Gatsby).
Klang das Vorgängeralbum Lungs noch etwas verspielt und unausgegoren, sitzt auf Ceremonials jeder Ton. Das ist hier großorchestrierter Breitwandpop. Das Album ist teilweise sehr perkussiv mit kräftigen Trommeln (Heartlines) ausgestattet. Da denkt man schon einmal an Kate Bush. Anderseits gibt es aber auch düstere Pianoballaden wie Seven Devils oder Leave My Body. Hier klingt sie so abgeklärt wie die frühe Tori Amos.
Besonders gelungen finde ich auch Lover To Lover, eine Art Gospel-Soul, das ich gerne einmal in einer Cover-Version von Aretha Franklin hören würde. Wie sich Florence hier die Seele aus dem Leib schreit, muss man einmal gehört und gesehen haben (als Empfehlung die Piano-Version auf Youtube).
Mit der Single What The Water Gave Me liegt noch so etwas wie Alternativ-Rock vor. Der Song baut sich langsam auf, man wartet förmlich darauf, dass er explodiert, was er dann mit dem letzten Chorus auch tut.
Only If For A Night ist fast schon sakraler Pop.
No Light No Light und Shake It Out sind dann die weiteren Hits vom Album.
Spectrum ist eine Art Dance-Pop nur mit echten Instrumenten und war auf Nr. 1 im UK.
Wer bei der Ballade Never Let Me Go keine Gänsehaut bekommt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Insgesamt gibt es kein schlechtes Lied auf dem Album.
Mit dem wunderbar positiven All This And Heaven und dem abgeklärten Leave My Body schließt das Album dann.

Fazit:
12 Songs, keine Aussetzer. Das Top-Album des Jahres 2011.
Beim Hören der Platte muss man sich auch bewusst machen, dass dies die Platte einer Frau ist, die zum Zeitpunkt ihrer Entstehung erst Mitte oder Ende 20 war. Außerdem war sie maßgeblich am Songwriting beteiligt.

Einziger Kritikpunkt:
Der Klang der CD könnte besser sein. Da wirkt einiges übersteuert und die Dynamik leidet. Auf Vinyl klingt das etwas besser. Da sind mir teilweise Sachen aufgefallen, die ich auf der CD vorher nicht gehört habe.

Tipp:
Beim Kauf des Albums stellt Amazon als MP3-AutoRip noch 3 Bonustracks zu Verfügung. Es gibt so noch den Calvin Harris Remix von Spectrum, den Soundtrack Song Breath Of Life (aus Snow White And The Huntsman) und den Live-Track Take Care zu hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €
5,00 €
7,99 €
9,99 €