Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-6 von 6 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne)alle Rezensionen anzeigen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2012
Gleich eines vorweg: Ich habe das Board erst seit einer Woche und kann also nur meinen Ersteindruck davon beschreiben.

System: Intel i5 2500K, 2x4GB Kingston 1600 Ram, Geforce 570

Gleich nach dem Auspacken fiel auf, dass das Board sehr schlicht, aber ziemlich edel gehalten ist. Nichts ist überdimensional groß und es dominieren schwarze und graue Töne. Die Stanzungen sind alle da wo sie hingehören, somit passte das Board auch ohne Probleme in meine Gehäuse. Neben einer Treiber CD und der Blende für die hinteren anschlüsse lagen noch zwei schwarze SATA-Kabel bei: sehr schlicht, aber wer braucht mehr?

Das Layout des Boards ist meiner Meinung nach gelungen: Die RAMsteckplätze sind weit genugn vom Prozessor gehalten das man zwei Riegel (in der Dual-Channel anordnung) ohne Aufwand reinstecken kann. Bei dem dem Slot der dem Prozessor am nächsten ist, kann es sein das ein großer Kühler (mein Großklockner Alpenfön tut dies) ihn verdeckt, so das man den Ramriegel vor dem Kühler einbauen sollte und dann auch nicht ohne Aufwand wechseln kann. Wenn man nur zwei Riegel hat oder keinen großen Kühler, dann ist dies kein Problem.

Die ganzen passiven Kühler, Chips und Kondensatoren auf den Board sind alle klein genug, dass sie auch eventuelle Soundkarten et cetera nicht beeinträchtigen.

Das Bios auf dem Board ist gut. Für hardcore Übertakter sind es anscheinend zu wenige Einstellungsmöglichkeiten, aber für den "Hobbytakter" sollte es genügen. Ich kenne mich da noch nicht aus, wer also das Board wegen dem übertakten kauft, sollte sich dahingehen informieren.

Das Board hat das neuartige UEFI Bios welches mit der Maus bedient werden kann, soweit zur Theorie. In der Praxis ist die Tastatur viel angenehmer. Nachteil bei diesem BIOS, die Maussteuerung kann bei manchen Mäusen nicht funktionieren (Mausachsen vertauscht) bei meiner Logitech MX518 war das so. Der Support stellte sich als sehr angenehm und freundlich heraus: zwei Tage nach meiner Anfrage zu dem Mausproblem, haben sie mir die Problematik mit den Mäusen erklährt und ein Beta-Bios geschickt was genau dieses Problem bereinigt.

Das Board erkennt alles soweit gut, bloß den Ram musste ich manuel auf 1600Mhz umstellen.

Desweiteren sollte man beachten das man PWM Lüfter für die Lüftersteuerung braucht, wenn man diese denn Benutzen will. Es gibt zwei 4-Pin Anschlüsse und drei 3-Pin Anschlüsse. (4Pin=Geschwindigkeit regulierbar // 3Pin=Geschwindigkeit auf desem Board NICHT regulierbar) Wer 3-Pin Anschlüsse an die 4-Pin-Stecker anschließt kann die Lüfterdrehzahl auch nicht ändern.

Zu den MainBoardanschlüssen brauch ich nicht viel zu sagen (besonders: USB 3, VGA, HDMI, DVI), das kann man alles auf der Herstellerseite nachlesen, was aber auffällt ist, dass es kein e-Sata gibt, was ich persönlich schade finde.

Was ich sehr selten in Berrichten zu Mainboards lese sind die Bootzeiten: Hier bei diesem Board ist es mir sehr Positiv aufgefallen, dass die Dauer vom Anmachen bis zum tatsächlichen Laden von Windows etwa 20 Sekunden dauert und somit mein System nach 30 Sekunden komplett oben ist. (SSD sei dank)

Mein Urteil: für alle Hobbytakter da draußen, das Board ist eine klare Kaufempfehlung! Wer nie vorhat seine CPU zu übertakten und nicht am PC spielt, der sollte sich evtl nach einem günstigeren Board umgucken. Wer eine Wasserkühlung hat, und aus jeder seine Komponente das Maximum rauskizeln will, für den ist das Board nicht genug. Wer aber wie ich, ab und zu daddelt und auch für die Zukunft gerüstet sein will (CPU höher takten, statt neue kaufen, PCIe 3.0) für den ist es DAS Board!

Tut mir Leif für meinen miesen Satzbau, ich wollte bloß meine Meinung zu diesem Board kundtun.

Mit freunlichen Grüßen

Mischa
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2011
+ Blitzsauberes Layout (keine unnötigen Monster-Heatpipe-Konstruktionen, somit hervorragend für große CPU-Kühler)
+ Kein unnötiger Krims (lediglich: 1x DVD mit Handbuch/software, 2x SATA Kabel, Blende, Handbuch Mobo, Handzettel bzgl. mitgeliferter Software)
+ MoBo hat Bohrungen für 1155 sowie 775 CPU-Kühler

i2500 draufgepappt, Noctua NH-F12 (775) Kühler installiert, via ASrock Extreme Tuning Utility mit 3 Clicks auf 4,5GHZ übertaktet
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. April 2012
Ich war auf der Suche nach einem günstigen Motherboard, mit dem ich in Zukunft die Möglichkeit habe, meinen Przessor zu übertakten. Dabei wollte ich auf allzuviel überfüssige Spielereien verzichten. Wichtig war mir lediglich die Möglichkeit zu übertakten, 5.1 Sound, USB 3.0 Unterstützung und mindestens zwei PCI Steckplätze für Grafikkarte und W-Lan-Karte. Seit drei Wochen läuft mein i5 2500k auf diesem Board und ich habe meine Entscheidung für das Asrock Z68 Pro3 Gen3 bisher nicht bereut. Für den Preis bietet das Board sehr viel Ausstattung und die Hardware macht eine zuverlässigen Eindruck. Klar gibt es sogar noch günstigere Boards, aber die bieten nicht das Gleiche. Für alle, die vorhaben einen i5 2500k zu kaufen liste ich im Folgenden kurz auf, warum diese Kombination perfekt passt:

- kinderleichtes Übertakten des Prozessors im UEFI (Achtung: Wer Übertakten will, sollte unbedingt die "k" Version des Prozessors nehmen.)
- UEFI statt BIOS (Obwohl ich anfangs skeptisch war, möchte ich die benutzerfreundliche Oberfläche nicht mehr missen.)
- zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten im UEFI (3 Lüfter regelbar, 4 Lüftersteckplätze)
- zukunftssichere Steckplätze in ausreichender Anzahl vorhanden (je zweimal USB 3.0, und Sata 6Gb/s)
- Das Board arbeitet reibungslos mit folgenden Komponenten zusammen:

Bequiet BN105 Pure Power 430W, i5 2500k, Gigabyte GTX 460 oc, Corsair XMS3 PC-1333 8GB (CL9), TP-Link TL-WN851N), WD EARS 10 1TB.

Alle, die auf der Suche nach einem günstigen 1155 Sockel MoBo mit guter Ausstattung sind, können hier bedenkenlos zugreifen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Oktober 2012
Dies ist möglicherweise das preis-leistungsmäßig beste Sandy Bridge Board. Achtung ist geboten beim Verbau von Ivy Bridge CPUs, da diese ohne vorheriges BIOS Update NICHT(!) kompatibel sind!

In der Regel ist Asrock ein Hersteller bei welchem viele Kunden wiederwillig zugreifen. Auch ich war zunächst ein wenig skeptisch, allerdings haben mich die durchweg positiven Testberichte überzeugt, wodurch ich zu diesem Board gegriffen habe - gut so!

Ich bin komplett zufrieden mit diesem Board, es läuft mittlerweile über mehrere Monate mit einer i5-2500k sehr stabil und die Funktionalitäten sind tatsächlich brauchbar (was man von manchen Herstellern nicht behaupten kann) XFastUSB bewirkt eine deutlich spührbare Beschleunigung und die Lüfter/OC-Steuerung ist sinnvoll gestaltet. Auch das mausfähige BIOS weiß zu überzeugen (war jedoch mit meiner Logitech MX510 inkompatibel, mit der G500 allerdings wunderbar)

klare Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Juni 2012
Ich habe keinerlei Probleme mit dem Board oder der Installation, BIOS war aktuell und alles läuft wie es soll.
Es war das beste Board im Preis-/Leistungsverhältnis für die Features/Optionen, die ich benötigt habe.
Ich bereue es nicht es gekauft zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. November 2012
Das Board ist unkompliziert bei Einbau und Konfiguration und läuft seit Einbau suuuper !!!
Die Einstellungen lassen viel Freiraum , mit diesem Mainboard kann man nichts falsch machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.