Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2014
Verbatim hat die LTH Technologie entwickelt, um kostengünstigere Rohlinge herzustellen, nämlich unter Verwendung von DVD Technologie. Das ist erst einmal löblich. Allerdings hat diese Technologie ein gravierendes Problem für den Kunden: sie lässt BluRay Rohlinge entstehen, deren Datensicherheit um Längen schlechter ist als die konventioneller BluRay Rohlingen! Das bedeutet, dass der Rohling zwar billiger in der Herstellung ist (was wohl teiweise an den Kunden weitergegeben wird), aber auch wesentlich schlechter. Das sind keine bloßen Behauptungen. Ich verwende ein Pioneer BDR-208DBK Laufwerk zum Brennen. Dieses Laufwerk ist sehr tolerant gegenüber problematischen Rohlingen. Einen Brennabbruch hatte ich damit noch nicht. Es brennt auch diese Rohlinge und sie sind auch les-und abspielbar auf diversen Leselaufwerken.ABER: es ist auffällig, dass beim Verifizieren / Lesen eine relativ geringe Geschwindigkeit erreicht wird, die deutlich unter der von z.B. BD-RE Medien liegt. Und nachdem ich die gebrannten Medien dann mit OptiDriveControl untersucht habe (Analyse der Fehleranzahl/Häufigkeit) wusste ich auch, warum das so ist: Es sind durchweg kritische Fehlerraten erkennbar. Keine Ausreißer - nein, Mitterwerte! Das mag auch erklären, warum so manches Leselaufwerk in Bedrängnis kommt. Ganz anders "normale" BluRay Rohlinge ohne LTH Technik: traumhaft niedrige Fehlerraten, hohe Lesegeschwindigkeit. Eine Studie hat herausgefunden, dass es mit der Datenstabilität von LTH Medien deutlich schlecher aussieht als bei "normalen" BD-Rs. Wundert mich nun nicht mehr und bedeutet für mich: Finger weg von dieser Konsumenten-Lüge! Stahlträger aus Plastik sind bestimmt auch billiger als echte! Verbatim, so geht es nicht! LTH = Datenverlust. Ich befürchte, nach ein,zwei Jahren könnte es um die Daten geschehen sein und ich werde die 25 Scheiben als Lehrgeld abschreiben und die Daten erneut auf "normale" Medien schreiben. Verbatim hat auch diese (Data Life). Ich kann nur jedem raten, sehr kritisch vermeintlich kundenfreundlichen Kostenoptimierungen gegenüber zu treten. LTH oder Schreibqualität - beides gleichzeitg schließt sich scheinbar aus.
66 Kommentare|66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit dem Verbatim Rohling gemacht.
Gebrannt wird mit einem Pioneer BDR-207DBK (Leider fehlt diese Angabe in den meisten Rezensionen)
Die Firmware ist aktuell (1.21) und der Verbatim Rohling steht in der Medialist des Brenners.
Als Brennsoftware nutze ich ImgBurn 2.5.7.0.
Sowohl Daten, als auch Videodateien werden bis zur Kapazitätsgrenze ohne Fehler beschrieben.
Obwohl der Rohling 6x spezifiziert ist und der BDK-207 eine passende 6x Schreibstrategie hat, brenne ich ausschließlich 4x.
(Ob ein Brenner eine Schreibstrategie für den eingelegten Rohling hat, erfährt man über DVDInfo. Bei Pioneer auch direkt in der "Supported media list". Bei Billigheimern (LG etc.) gibt es so etwas nicht. Hilfreich ist auch die Webseite von Verbatim, zwar nicht ganz aktuell, aber immerhin ein Anhalt (verbatim.de/pdfs/BD%20Writer%20Compatibility_1.pdf))

Schon beim Brennen von DVD konnte man mit hoher Brenngeschwindigkeit die Fehlerrate ordentlich steigern.
4x dauert auch nicht so lange und das Ergebnis sind 100% verwendbare BDs.
Lesbar sind die BD auf allen Computerlaufwerken - und sofern es sich um Videomaterial handelt- auf meinen beiden BD-Playern (Panasonic und Philips).

Ich kann diesen Rohling allen empfehlen, die ein Laufwerk haben, das diesen Rohling unterstützt.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2012
Ich habe bereits mehrere Hundert dieser und der branded Version gebrannt. Die ersten 2 Rohlinge sind von Nero 9 verbannt worden (irgendein Erkennungsproblem mitten im Brennen), seitdem nehme ich ImgBurn und habe keine Ausfälle mehr. Ich nutze allerdings die Geschwindigkeit nicht aus (max. 4 meist 2fach und immer mit Lesekontrolle - ok dadurch 0,75 bis 1,5h je Scheibe), weil auch die Erfahrung beim Brennen von ein paar Tausend der unterschiedlichsten DVD gezeigt hat, dass die Anforderungen an das Gesamtsystem, wenn man etwas zusätzlich macht, schnell zu Verlusten führen kann. Bei den DVD habe ich etwa 20 Sorten ausprobiert und nur bei den Verbatim hatte ich nach 4 bis 5 Jahre Komplettlesen keinen einzigen!! Leseausfall.
Deshalb meine Entscheidung für Verbatim. Mein Brenner Pioneer BDR-206D.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Ich habe zu den Verbatim gegriffen, weil ich für Backups bei Rohlingen von XLayer und Platinum bis zu 50% Totalausfall durch Brennfehler (Abbruch während des Brennens) zu verzeichnen hatte und schon an meinem Brenner zweifeln wollte. Mit diesem Produkt nach der halben Spindel bisher kein einziger Ausfall oder Schreibfehler. TOP! Das rechtfertigt den leicht höheren Preis absolut.
Man sollte allerdings darauf hinweisen, daß LTHs vornehmlich nicht für Filme bzw Standalaone-Player gedacht sind. Wie andere Rezessionen nahelegen, scheinen einige Geräte da massive Probleme zu diesen Rohlingen haben. Bei PC Laufwerken - intern wie extern - hab ich noch keines gesehen, daß die Teile nicht beschreiben oder lesen kann.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2011
Bei Blu Ray Rohlingen unterscheidet man zwei verschiedene physikalische Aufzeichnungsverfahren: HTL und LTH. Das LTH-Verfahren ist noch relativ neu, aber in der Produktion deutlich billiger als das HTL-Verfahren. Diese Rohlinge sind deshalb auch günstiger. Es kann aber Laufwerke geben, die mit dieser Art Rohling nicht zurecht kommen.
Bei meinem Blu Ray Brenner von Panasonic gab es beim Brennen keinerlei Probleme.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Ich muss gestehen, dass ich sehr positiv überrascht wurde. Ich hatte mir hier einige Kritiken sowie im Internet einige Artikel über die LTH Blu-rays durchgelesen und war sehr skeptisch. Das einzige was mich zum Kauf bewogen hatte war der unschlagbare Preis von 13,67 € für 25 Rohlinge. Ich habe bisher 9 dieser Rohlinge gebrannt und bisher gab es noch keinen Ausschuss! Diese Quote haben bei mir (Brenner: Sony BD-5750H) selbst die Platinum und die TDK (beide unbedruckbar) nicht ganz geschafft. Außerdem sind es die ersten bedruckbaren Rohlinge die bei mir ohne Probleme bespielt werden können. Vorher hatte ich bedruckbare Rohlinge von Platinum und von X-Layer beide konnte man in die Tonne treten - wobei bei Platinum der Fehler immer erst in den letzten 10% aufgetreten ist. Deswegen bespiele ich die restlichen Platinum nur noch zu maximal 90%.

Angemerkt sollte werden, dass bei einem vollständigen bebrennen des Rohlings ca 5 mal pro Brennvorgang die Brenngeschwindigkeit richtig in den Keller sackt. Dies zieht allerdings keine Folgen nach sich. Alle von mir gebrannten Blu-rays konnten von allen Rechnern und Blu-ray-Playern gelesen werden (so kompatibles Material darauf vorhanden war). Die Brenngeschwindigkeit an sich war wiederum eine positive Überraschung, da sie die bisher schnellsten beim beschreiben sind (bei mir ca. 30 Minuten - die anderen Rohlinge lagen zwischen 45 und 55 Minuten).

Ein anderer Punkt der angesprochen werden sollte ist, dass die äußersten Ränder der bespielbaren Seite (untere Seite) nicht immer ganz sauber verarbeitet wurden. Wenn man mit dem Finger drüber fährt merkt man leichte Unebenheiten. Ich habe geguckt ob diese sich beim brennen ergeben haben (bzw schlimmer geworden sind) oder beim abspielen verschlimmern. Beides scheint nicht der Fall zu sein. Auf das Brennen hat es auch keine Auswirkung, da die bebrennbare Schicht dort bereits vorbei ist.

Zusammenfassung:

Pro:
- Preis
- bisher kein Ausschuss
- erste bedruckbare Rohlinge die überhaupt vernünftig funktionieren

Negativ:
- die Brenngeschwindigkeit bricht ca 5 mal beim vollständigen beschreiben ein (aber bisher keine negativen Auswirkungen zu spüren)
- unsaubere Ränder (bebrennbare Seite - aber bisher auch keine negativen Auswirkungen auf die Funktionalität)

Keine Bewertung möglich:
- wie gut die Oberfläche beim bedrucken ist (hab noch keine einzige bedruckt)
- Langlebigkeit (ich hab sie erst ein paar Wochen - einige sagen sie sind nicht so langlebig wie "normale" Blu-rays, spekulativ würde ich behaupten wenn sie in einer Hülle liegen und ordentlichen Umgang erfahren halten sie sich vermutlich auch ewig)

Resultat:
Für alle die viele Probleme mit anderen Rohlingen haben, sind diese Rohlinge eine gute Wahl um sie mal zu testen (für ca. 14 €). Ich wurde jedenfalls positiv überrascht. Und für alle die auf den Preis gucken, sind diese Rohlinge (ca 14 €) zur Zeit sowieso konkurrenzlos.

Meine aktuelle Reihenfolge von Blu-ray-Rohlingen:
1. Verbatim LTH bedruckbar
2. Platinum unbedruckbar(!)
3. TDK unbedruckbar

unbrauchbare Rohlinge:
Platinum bedruckbar
X-Layer bedruckbar
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Nach Durchlesen mehrerer Rezensionen und Warnungen wollte ich diese Rohlinge mal testen. Ich dachte mir, vielleicht liegt es teils an älteren Brennern, dass manche Leute schleche Ergebnisse damit erzielen. Ich wurde daraufhin selbst enttäuscht.

Mein Brenner: ASUS BW-16D1HT.
Ein Brennen von BD-R Video mit 6x Geschwindigkeit hat zu 100% Schrott produziert. Direkt nach dem Brennen hat die Datenprüfung zwar "OK" gesagt, worauf ich gleich mehrere Disks gebrannt habe. Später musste ich feststellen, dass alle Disks grobe Fehler und Ruckler beim Abspielen (auf mehreren unterschiedlichen Stand-alone Playern) verursachten.
Das lag nicht an Software oder Gerät: Die gleichen Video-Projekte haben auf Verbatim BD-RE mit dem gleichen Brenner saubere Ergebnisse geliefert.
Danach habe ich meine (selbst gefilmten) Video-Projekte erneut auf die "Verbatim BD-R SL LTH" gebrannt, jedoch diesmal mit 2x Geschwindigkeit. Diese langsam gebrannten Disks funktionieren nun tadellos. Ich bin jedoch gespannt, ob sie das auch nach mehreren Woche, Monaten und Jahren noch tun werden. Meine Befürchtung ist, dass diese Disks möglicherweise degradieren.

Schade Verbatim: Bei CD- und DVD-Rohlingen war auf deren Qualität Verlass. Das ist bei den "BD-R SL LTH" nun definitiv nicht mehr der Fall.

Ich kann diese Rohlinge niemandem empfehlen.
Zwei Sterne gibt es nur, weil man sie mit 2x brennen kann - das Dauert allerdings bei einer vollen Disk 50 Minuten!
Die angepriesenen 6x halten die Rohlinge nicht ein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Ich habe den zu brennenden Film mit Magix Video de Luxe 2013 bearbeitet und dann mit einem LG-Brenner gebrannt. Aber der Film ließ sich werder mit meinem Philipps Bluerayplayer noch auf dem PC mit dem Programm DVD-Player abspielen. Beide Variaten gelten eigentlich als "Allesfresser". Der Player zeigte beim ersten Versuch wenigstens noch an das erste Bild vom Menue an aber dann war Schluß mit lustig und ich habe 20,- € für 25 Verbatim BD-Rohlinge in den Sand gestzt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
Ich nutze diese Rohlinge nun schon seit langer Zeit für das Brennen meiner Erlebnisse mit meinem besten Kumpel auf BluRay. Die BluRays brenne ich mit einem internen Laufwerk der Marke LG. Das Programm was ich verwende ist Magix Video Deluxe 2014 plus. Ok .... 2014 ist mittlerweile überholt, aber die Magix-Reihe taugt richtig. Meiner Meinung nach ist sie besser als die Nero-Reihe.

Es gab bislang nicht mal einen Fehler beim Brennen!!! (und ich habe schon mehrere 25x-Spindeln gekauft)
Alles lief bislang ohne jegliche Probleme!!! Selten(!) Schleicht sich mal ein Brennfehler ein, bei dem vielleicht eine Sekunde meiner Videoaufnahme übersprungen wird. Das liegt aber vielleicht auch an der Video Datei. Ein zweites Mal brennen des Clips und alles funzt!!!

Ich kann das Produkt nur sehr empfehlen, da es im Handel deutlich teurer ist sich 25 Stück zu besorgen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Also ich schreibe selten Rezensionen da es fast nie etwas zu bemängeln gibt
aber bei diesen Rohlingen muss ich doch mal alle potentiellen Käufer warnen
denn in Verbindung mit dem LG BH16NS40 ist das Ergebnis eine Katastrophe.
Fast jeder 2. Brennvorgang bricht mit einer Fehlermeldung ab. Totaler Reinfall.
Ich hoffe Verbatim endet nicht wie Platinum und produziert nur noch Schrott !?
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)