Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gewöhnungsbedürftig...
Ich finde in den bisherigen Rezensionen vieles meiner Meinung wieder, was ich für mich wie folgt zusammenfassen darf:

Ja, das Album ist vom Konzept her wieder was anderes als andere Alben von Welle: Erdball. Aber ist das nicht grad bei Welle: Erdball DAS typische? Das neue? Das andre? Es macht diese Band schon seit Beginn des Bestehens aus! Klar gab es...
Veröffentlicht am 16. November 2011 von Käbermann, Jens

versus
47 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der kalte Krieg...
... ist aus und vorbei. Und leider ist es wohl genauso in Punkto Kreativität bei welle:erdball. Aber der Reihe nach. Hübsch verpackt ist das neue Album. Der Sender funkt in nie dagewesener klanglicher Qualität. Auch stimmlich wurde ordentlich zugelegt. Vor allem Plastique konnte von den Erfahrungen mit ihrem superben Projekt "The Girl and the Robot"...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2011 von FW


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der kalte Krieg..., 31. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
... ist aus und vorbei. Und leider ist es wohl genauso in Punkto Kreativität bei welle:erdball. Aber der Reihe nach. Hübsch verpackt ist das neue Album. Der Sender funkt in nie dagewesener klanglicher Qualität. Auch stimmlich wurde ordentlich zugelegt. Vor allem Plastique konnte von den Erfahrungen mit ihrem superben Projekt "The Girl and the Robot" merklich profitieren und klettert über die Tonleiter wie die Katze über das heiße Blechdach. Aber auch Honey hat sich deutlich verbessert und zeigt, dass er richtig gut singen kann.

So weit so gut. Jetzt wird's traurig. Denn was der Sender derzeit in den Äther wirft ist für mich als Fan der ersten Stunde kaum nachvollziehbar. Gecoverte Schlager und Oldies, lahme Hörspiele und ein Remix von Starfighter F 104. Hey, was soll das? Wer will einen Song von Cat Stevens auf diesem Album? Da schaue ich mir lieber Harold & Maude an oder höre gleich den Meister selbst. Das James Bond Theme ist auch schon zweihundertfünfzig mal gecovert worden und dadurch nicht wirklich besser geworden. Ganz schlimm aber sind die Schlager Entgleisungen "Karl der Käfer" und "Ein bißchen Frieden". Das ist bestenfalls als albern zu bezeichnen. In jedem Falle ist es unnötig. Live und bei stömenden Regen beim M'era Luna nach dem siebten Met mag das partymässig angehen, aber auf einem "neuen" Studioalbum hat das nichts verloren. Kleiner Tipp: Wenn ihr Schlager so gerne mögt, dann produziert eine solche EP und gut ist. Dann kann das kaufen wer mag. Wer es gewohnt ist zu den Klängen einer Stahltonne zu pogen, der wird mit dem Album wenig anfangen können. Und so stellt uns dieses Mal welle:erdball die Falle, vor der sie uns immer gewarnt haben: Kaufe! Konsumiere!

Etwas versöhnliches zum Schluss. Ihr könnt es doch noch. Der C64 piepst immer noch richtig gut und der Hidden Song kommt auch gut an. Ich habe welle:erdball eigentlich immer für die einzige Combo gehalten, die einigermassen stilecht in den gigantischen Fußstapfen von Kraftwerk herum schleicht. Daher meine Bitte. Lasst den Blödsinn und kommt zurück zu euren (genialen) Wurzeln. Schlager ist was für Dieter Thomas Kuhn. Der kann's besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gewöhnungsbedürftig..., 16. November 2011
Von 
Käbermann, Jens "darkhouse" (Wurzen, Sachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Ich finde in den bisherigen Rezensionen vieles meiner Meinung wieder, was ich für mich wie folgt zusammenfassen darf:

Ja, das Album ist vom Konzept her wieder was anderes als andere Alben von Welle: Erdball. Aber ist das nicht grad bei Welle: Erdball DAS typische? Das neue? Das andre? Es macht diese Band schon seit Beginn des Bestehens aus! Klar gab es gewisse konstante Bereiche, als sich breiter kommerzieller Erfolg einstellte (Wunderwelt der Technik +/- ein Album), aber man traute sich bald, wieder kreativ sich zu verändern. Nie wirkt etwas eingefahren. Das Operation: Zeitsturm-Projekt, das kommende Atahualpa-Projekt, viele Seiten-Projekte der Künstler... Und da ist die mittlerweile große Fan-Base, die mit gewissen Erwartungen auf neues Futter wartet, größtenteils aus Konzerten und Bewährtem genährt. Bissel wie Depeche Mode... Die machen kreativ, was sie wollen, ändern sich mit jedem Album, jedes Mal wird diskutiert, was das neue Album wieder zu bedeuten hat, und jedes Mal wird abschließend der neue Meilenstein gefeiert...

Das Album "Der Kalte Krieg" wirkte für mich anfangs komisch, also: Häää? Was'n das jetzt? Aber nach mehrmaligem Hören finde ich die einzelnen Songs ganz klasse produziert bzw. reproduziert. Die klaren 64er Klänge, die einem fast das Ohr betäuben, und zu "Karl der Käfer" passen wie die Faust auf's Auge. "Feuerwerk" - traumhaft arrangiert, eröffnete sich mir auch erst nach und nach. Das (hoffentlich einzigartig bleibende) "unelektronische" Cat-Stevens-Teil klingt doch traumhaft schön, super gesungen, Honey! Hut ab - das braucht Mut und Selbstvertrauen bei einer komplett auf elektronische Klangerzeugung gebauten Band! Überhaupt sind die Stimmen deutlich weiter entwickelt. Honey - schneidend, variabel, Töne sitzen. Auch Plastique singt recht viele Parts, auch hier gefällt mir die gesangliche Entwicklung gut. "Ein bisschen Frieden" - dachte erst nicht an ihre Cover-Stimme... Schade, dass man Frl. Venus eher nur aus den Hörspielpassagen in Erinnerung behält.

Das Argument, dass bisschen "Stahltonnen-Mucke" fehlt, bis auf den tollen Schluss-Song, stimmt. Und das Chris Roberts-Cover - hm... War nicht nötig. Was hat das mit auch nur entfernt mit dem Kalten Krieg zu tun? Aber so kann man Welle: Erdball sogar meiner Mutter nahebringen ;-) Übrig bleibt ein solides Machwerk, das zu hören mir wirklich viel Spaß macht; das klanglich kreativ und stimmlich ausgereift daherkommt, auch wenn ich manches nicht mit offenem Autofenster laut anhören werde...

Aber:

Nachdem man mit der Operation: Zeitsturm-CD kein Neuwerk vorlegte, jetzt größtenteils covert, zwischendurch mal eine Single-Collection veröffentlicht, ist es wieder mal Zeit, für ein richtig neues Album mit eigenen neuen Songs á la "Chaos total" (ja, ich weiß, waren auch Cover drauf...)! Die Seitenprojekte von Welle: Erdball verfolge ich auch gern und wohlwollend, aber man hat doch den bleibenden Eindruck, dass die Zeit, um alles perfekt zu tun, einfach nicht reicht - das Los aller Hoch-Kreativen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es gab schon bessere Sendungen!, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Diese W:E Sendung ist sauber gearbeitet, das Thema W:E typisch durchdacht und komponiert. Es gab bessere Sendungen, aber das Funkhaus wird schließlich auch älter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen das lustige synthicanten-stadl, 5. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Natürlich war jedes W:E-Album vorausschaubar und ohne grosse Überraschungen im negativen Sinn.

Guter Kriegsführung bedarf es aber viel an Kreativität und Phantasie und die fehlt hier leider. Lauwarmer Krieg wäre vielleicht treffender für dieses Album, welches fast ausschliesslich aus Cover-Versionen besteht.

Dabei sind einige echt gut gelungen, allen voran "Feuerwerk". Auch neues Terrain zu betreten, wie bei "If You want to sing out, sing out", ist zwar mutig, funktioniert aber doch. Selbst mit "Ein bisschen Frieden" kommt man noch aus, leider sind da einige Ausrutscher dabei die hier thematisch und musikalisch komplett fehl am Platz sind, "Karl der Käfer" und speziell "Hab ich dir heute schon gesagt, daß ich Dich liebe" markieren einen Tiefpunkt in der Bandgeschichte von W:E.

FAZIT: Eine Herausforderung an die Fans, Kauf lohnt zwar aber das muss in Zukunft wieder besser werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Welle Erdball sind zurück, 28. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Heute eine kurze Rezension zum neuen Welle Erdball Album Der Kalte Krieg.

Das Album überrascht ersteinmal von seinem Aussehen her.
Es kommt in einem Jewelcase (Plastikhülle) die nochmals in einem Schuber steckt.

Wenn man den Schuber entfernt erwartet man eigentlich eine normale Hülle,aber nein !
Welle Erdball haben sich wiedereinmal etwas besonderes einfallen lassen.

Die Hülle ist komplett weis und statt eines Heftes (was ebenfalls beiliegt und ja sonst gleichzeitig als Cover dient) wurde diesesmal ein zweites Cover in Form eines Roten Telefons aufgedruckt, was sehr gut aussieht.

Nun etwas zu den Songs

Welle Erdball haben die Songs wie eine Art Hörbuch verpackt.
Diesesmal ganz im Zeichen 007.

Im ersten Teil des Albums kann man die typischen Welle Erdball klänge und Songs hören, die auch alle meist sehr gut sind.

Im zweiten Teil scheint man auf einer Art Schlager CD gelandet zu sein. Mit ein bisschen Frieden und Weisst du noch wie schön es war,schmettern hier Welle Erdball alte Schlagersongs nach.

Da kann man geteilter Meinung sein,dem einen gefällts dem anderen nicht. Bei mir gehts so.
Weisst du noch wie schön es war ist mehr oder weniger nicht so mein ding. Wobei mir die Neuinterpretation von Ein bisschen Frieden wieder ganz gut gefällt.

Desweiteren könnt Ihr auf dem Album auch eine Remix Version vom Song Starfighter 104G hören sowie eine Neuauflage
des Songs Amerika.

Dann findet man auch noch eine sehr gut gemachte DVD in der CD Box wo ein Liveauftritt aufgezeichnet wurde.
Die DVD ist ansich sehr schön gemacht und auch die Songs wurden sehr gut gewählt.
Leider ist die Klangqualität etwas verbesserungswürdig, aber das ist weniger schlimm.

Im großen und ganzen sind sich Welle Werdball treu geblieben und man kann das Album empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neues Album, wenige neue Titel, viele Coverversionen, 30. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Das neue ALbum bietet leider nur wenige neue Eigenproduktionen.

Erstaunlicherweise ist aber auch dieses Album wieder randvoll mit einem Nulltrack (Track 1 bei etwa -5.28min) der zum einen den Titel "Tötet mich" und danach ein Intro zu Titel1 enthält. Also quasi ein Intro zum Intro.
Weiterhin versteckt sich ein Hidden-Track "Die neuen Geräte"(Track 15 nach etwa 8.20min) auf dem Album. Dies ist eine Neuauflage aus alten Feindenser 64,3 Zeiten.

Den vorherigen Trackbeschreibungen kann ich meine Meinung anschliessen. Für mich sind wie immer die C=64er Titel ein Highlight (Deutsche Liebe und Karl der Käfer).

Ob sie bei dem nächsten Album mal wieder auf ihre Hörspiele verzichten? Höre gerne die Musik, möchte aber bei jedem CD Durchlauf nicht immer ein Hörspiel in die Musik eingebaut hören. Daher leider nur 4 Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotionskino für die Kalte Krieg-Generation, 6. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Verglichen mit anderen Kritiken hier halte ich dieses Album für absolut genial. War ich am Anfang noch überrascht, im Booklet zahlreiche gecoverte Lieder zu entdecken, kann ich beim (durchgehenden!) Hören nur sagen, daß Welle:Erdball sich hier selbst übertroffen haben und für mich nur weiter Ihren hohen Künstleranspruch untermauern.

Wer um 1970 geboren wurde, wird sicherlich als Kind die unterschwellige Angst vor dem atomaren Erstschlag miterlebt haben. Mit diesem Hintergrund sind die gecoverten Songs von ganz anderer Wertigkeit - Feuerwerk (damals von Nina & Stephan Remmler) kommen wunderschön daher und erinnern mich irgendwie an "Das Souvenir" vom Chaos-Album. Fräulein Plastique singt sogar Nicoles "Ein bißchen Frieden" - mit dieser Stimme kann man auch dem Song was abgewinnen, und es bleibt zu hoffen, daß Welle:Erdball öfters "ihre Mädels" zu Wort kommen lassen.

Natürlich fehlen auch Neuinterpretationen eigener Stücke wie "Amerika" nicht. Tief bewegend empfinde ich dabei die neue Version von Starfighter F-104S, die eine unter die Haut gehende Verzweiflung ausdrückt. Sehr gelungen sind auch die hörspielartigen Verbindungsstücke, die sich nahtlos einfügen - dies ist aber eben auch ein Themenalbum, was am Besten von vorn bis hinten durchgehört wird.

Welle:Erdball haben sich meiner Meinung nach sogar deutlich weiter entwickelt, wenn das überhaupt noch geht - das es auch noch eine Bonus-DVD mit zwei Konzerten dabei gibt, wäre eine eigene Rezension wert und zeigt auch, mit welcher hohen Fairness diese Gruppe ihre Höhrer behandelt.

Sollte einmal ein lebenslanges Abo auf Welle:Erdball-Erzeugnissen geben - ich nehme es! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen!, 2. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Hallo!

Dass es bei Welle: Erdball immer etwas mehr für's Geld gibt, sollte ja nun jeder inzwischen wissen. Diesmal wieder eine sehr aufwendige Aufmachung, viele versteckte Dinge und eine Bonus DVD mit privatem Live-Material.
Das Album selbst ist eine Art musikalische Zeitreise in die Ära des Kalten Krieges und besteht zu zwei Dritteln aus Coverversionen dieser Zeit.
Hier hört man z.B. Stephan (Trio) & Nina "Feuerwerk", Stahlnetz "Vor all den Jahren" oder auch Nicole "Ein bisschen Frieden" im elektronischen Welle: Erdball-Gewand.
Die komplette CD lässt sich sehr gut komplett durchhören, regt hier und da zum Nachdenken und fast überall zum Tanzen an. An manchen Ecken sehr fix und hart, dafür an anderer Stelle zuckersüß und "Schlagertauglich".
Weiter sind, unter den wirklich vielen Liedern, auch 2 ganz neue Welle: Erdball-Stücke, 2 Remakes und 2 versteckte Lieder aus den Anfangszeiten der Band.
Das Booklet ist vielleicht wirklich etwas "Informationslos", aber ich glaube, die dürfen die Texte der Coververionen auch gar nicht abdrucken?!

Klasse Album, mit dem man sich wirklich LANGE beschäftigen kann...
...und dass bei jedem erneuten Hören besser und besser wird!

Gruß
G.G.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bis aufs Booklet spitze, 30. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
Die Hülle ist sehr nett gemacht, ganz weiß mit Aufdruck, sieht cool aus und ist mal was anderes.
Das Booklet finde ich ein wenig enttäuschend, mit seinen paar Seiten.
Genauere Infos zu den zahlreichen Coverversionen und Songtexte (!!) wären ne schöne Sache gewesen. Wirkt auf mit etwas lieblos, daher einen Stern Abzug.
Die Coverversionen sind, soweit ich es beurteilen kann, gut geworden. Insbesondere "In all den Jahren" gewinnt durch das Cover sehr viel an "Hörbarkeit".
Starfighter gibt es ja nun in wirklich genug Versionen und auf vielen Cds, daher dachte ich zuerst "Ach, schon wieder?". Aber diese Version gefällt mir und hat doch etwas eigenes und kann überzeugen.
"If you want to sing out, sing out" passt mit seiner Gitarre eigentlich nicht so recht zum Album, aber gerade wegen diesem Nicht-passen finde ich es irgendwie schick. Und zu "Ein bisschen Frieden" und "Hab ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe" passt es dann irgendwie doch. So vom Kitschfaktor her ;)
Tolles Album insgesamt, kann es nur empfehlen.
Nur ein Booklet mit Songtexten hätte halt echt noch drinne sein müssen, wenn man schon son optisch schickes Album macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 22. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kalte Krieg (Limited Edition inkl. Bonus-DVD) (Audio CD)
super Ware und die Band ist sowieso Spitze, Coversongs sind einsame Klasse.
Ein bißchen Frieden ist bedeutend besser als im Original
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen