Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mordsspannender Erstling des Autorenpaares
"Kammerflimmern", der Erstling des Autorenpaares Anne und Even Holt, war für mich ein absoluter Volltreffer.Nicht nur ein medizinisches Thema wird in diesem Thriller behandelt,was mir sehr entgegenkommt, da ich in diesem Bereich arbeite, sondern auch Insidergeschäfte an den Börsen werden interessant und verständlich in Szene gesetzt.

In...
Veröffentlicht am 11. September 2011 von Joko

versus
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oh je...
Schade, dass ein so spannendes und aktuelles Thema auf diese Weise verhunzt wird... Wie auch bereits andere Rezensenten fand ich es ausgesprochen mühsam, mich durch die vielen verschiedenen Orte, Personen und Zeitebenen zu kämpfen, die da z.T. in Kleinsthäppchen serviert werden. Sicher problematisch für manche Leser dürfte sein, dass unmotiviert...
Veröffentlicht am 28. Juli 2012 von AristosHL


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oh je..., 28. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Schade, dass ein so spannendes und aktuelles Thema auf diese Weise verhunzt wird... Wie auch bereits andere Rezensenten fand ich es ausgesprochen mühsam, mich durch die vielen verschiedenen Orte, Personen und Zeitebenen zu kämpfen, die da z.T. in Kleinsthäppchen serviert werden. Sicher problematisch für manche Leser dürfte sein, dass unmotiviert ganze Textabschnitte (speziell E-Mails) unübersetzt auf Englisch dastehen (was wiederum auch nicht so schlimm ist, denn so viel neues findet sich darin dann auch nicht). Apropos Übersetzung: dass die Fachsprache vom Übersetzer offenbar z.T. sehr direkt aus dem Norwegischen übernommen wurde, ohne mal einen deutschen Fachmann zu Rate zu ziehen, ist schon erstaunlich, noch erstaunlicher allerdings, dass dies auch noch dem Lektorat eines großen deutschen Verlags durchgeht. ICDs verteilen nun mal keine "Stöße" sondern "Schocks", man spricht im Deutschen vom Kurzschluss und nicht vom Überschlag (hier wird's dann schon sinnentstellend). Endgültig lächerlich ist aber "Datenzäpfchen" für USB-Sticks, die werden dann natürlich auch "eingeführt"...
Nun gut, ich hatte als deutscher Kardiologe jedenfalls eine Menge zu lachen und freute mich immer wieder auf die kleinen Stösschen, Zäpchen und dergleichen... Nebenbei sind einige medizinische Details schlicht falsch oder so an den Haaren herbeigezogen, dass man am besten zwischen durch den Verstand ausschaltet. Alles in allem ein ziemliches Trauerspiel - es würde mich nicht wundern, wenn sich Patienten, die tatsächlich dringend einen ICD benötigen, nach der Lektüre dieses Buches gegen die Implantation entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hilfe, war das schlecht!, 13. Januar 2014
Von 
Michael (Großenkneten, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern (5 CDs) (Audio CD)
Ich habe dieses Hörbuch gar nicht bei Amazon gekauft, sondern im Sonderangebot im Laden, weil sich die Beschreibung auf der Rückseite spannend anhörte. Ich habe mich dann auf so mancher Autofahrt mühsam durch die 5 CDs durchgequält mit mehrfachem Impuls, vorzeitig abzubrechen und das Buch der Tonne zu übergeben. Daher hatte ich gehofft, hier in den Rezensionen bei anderen Leidensgenossen Trost zu finden und war total überrascht, wieviele positive Bewertungen hier stehen. Haben wir wirklich das gleiche Buch gehört/gelesen??? Die Geschichte ist doch total uninspiriert, die Charaktere (Zuckermann, Farmen, Myndal oder der böööse (deutschnamige) Otto Schulz) fad und ohne Identifikationspotenzial für den Leser/Hörer, der Anfang zäh, der Plot schon ab Buchmitte vorhersehbar und das Ende dann nicht nur langweilig, sondern auch partiell unverständlich (was soll denn die Sepsis-Geschichte zum Schluss noch und der biestige Oberarztkollege???). Für Nichtmediziner ist das Thema wahrscheinlich mehrfach zu speziell geschrieben, für Ärzte wie mich hingegen gibt es haufenweise Anlass zum Haareraufen, was nicht nur an der teilweise echt unterirdischen Übersetzung von Fachbegriffen liegt. In der Hörbuchversion nervt dann, um das Maß voll zu machen, zusätzlich noch die einschläfernd monotone Lesart von Sandra Borgmann, die sich zwar streberhaft bemüht, alle norwegischen und englischen Orts- und Eigennamen korrekt auszusprechen, aber in Dialogen null Dynamik rüberbringt.

Ein Stern nur, weil null nicht geht! Inzwischen ruht das Buch tatsächlich in der o.g. Tonne, das wollte ich keinem anderen mehr zumuten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mordsspannender Erstling des Autorenpaares, 11. September 2011
Von 
Joko - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
"Kammerflimmern", der Erstling des Autorenpaares Anne und Even Holt, war für mich ein absoluter Volltreffer.Nicht nur ein medizinisches Thema wird in diesem Thriller behandelt,was mir sehr entgegenkommt, da ich in diesem Bereich arbeite, sondern auch Insidergeschäfte an den Börsen werden interessant und verständlich in Szene gesetzt.

In einem Osloer Krankenhaus stirbt nach dem Einsetzten eines Mikro- Defibrilators ein Kollege der neuen Chefärztin Sara Zuckermann. Dieser Mikrodefibrilator sollte bei dem Patienten im Falle eines Kammerflimmers(pulslose Reaktion des Herzens, die zum Tod führen kann), elektische Impulse setzen, um das Herz in einen Sinusrythmus (normaler Rythmus eines gesunden Herzens) zurückfallen zu lassen.Hat der Apparat versagt?Als dann ein weiterer Patient von Sarah Zuckermann stirbt und sie in ihrer Kitteltasche einen gebrauchten Mikro-Defibrilator findet, geht sie mit ihrem Kollegen Ola Farmen der Sache auf den Grund. Sind diese beiden Todesfälle Zufall, oder hat es jemand auf Sarahs Position abgesehen?Kann es Zufall sein, dass beide Patienten 24 Stunden nach Einsetzen des Apparates starben?Was Sarah und Ola aufdecken übertrifft ihre schlimmsten Vorstellungen.

Dieses Buch ist das Erste,welches Anne Holt zusammen mit ihrem Bruder Even, einem international anerkannten Herzspezialisten,geschrieben hat und ich kann nur sagen, absolut gelungen.Ein gut konstruierter,vielschichtiger Thriller, der mordsspannend daherkommt und viele Täter mit guten Motiven bietet, letztendlich aber eine Auflösung parat hält, die mehr als hochaktuell ist.Auch die Fehlbarkeit der Elektronik wird hier deutlich.Leser, die an Medizinthrillern kein Interesse haben, kommen hier auch auf ihre Kosten , weil es nicht ein rein medizinisches Thema ist, das in diesem Buch behandelt wird.Ich fand die Geschichte gut nachvollziebar und den Schluss mehr als überzeugend.

Das Buch ist in einzelne Kapitel aufgeteilt, in denen die einzelnen wichtigen Personen beschrieben und ihr Handeln erzählt wird.
Der Schreibstil ist flüssig uund die Geschichte so spannend aufgebaut, dass ich das Buch in zwei Tage durchlesen musste, da es mir keine Ruhe ließ, wie das Ganze ausgeht.

Ich würde mich freuen, wenn dieses Team weitere solch spannender Bücher schreiben würde. Einen Fan haben schon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Debüt des Geschwisterpaares Holt, 25. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
"Kammerflimmern" ist der erste Krimi, den die renommierte norwegische Autorin Anne Holt gemeinsam mit ihrem Bruder, dem Herzspezialisten Even Holt, geschrieben hat. Herausgekommen ist eine gut durchdachte Krimigeschichte, die nicht nur geschickt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her switcht, sondern auch mehrere parallele, raffiniert miteinander verflochtene Handlungsstränge und Figuren aufbaut. Kapitel für Kapitel entblättern Even und Anne Holt die Zusammenhänge ihrer spannenden Story und bereichern sie zugleich mit viel Hintergrundwissen über die Kardiologie und die moderne, hoch entwickelte Medizintechnik - ein Milliardenmarkt, um den nicht nur im Krimi mit allen Mitteln gekämpft wird. So ist "Kammerflimmern" nicht nur ein weiterer packender Skandinavien-Krimi, sondern auch ein gelungenes Debüt des Geschwisterpaares Holt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider ein schwacher Roman, 4. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Ich fand die Empfehlung für dieses Buch in einer Bücherliste in einer Zeitschrift und hab es daraufhin gekauft. Das Thema schien spannend und das Buch aufgrund von Rezensionen anderer Bücher der Autorin vielversprechend. Buch kam an, stand eine Weile im Bücherregal (es warten ja noch andere interessante Bücher, um gelesen zu werden) und irgendwann kam der Abend, an dem ich damit anfing es zu lesen. Bis zur Mitte des Buches muss man sich sehr plagen, weil es so viele verschiedene Personen gibt und immer zwischen verschiedenen Orten und Zeiten herumgesprungen wird. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und weiß auch irgendwann, von wem jetzt wieder die Rede ist. Leider kommt zu keinem Punkt Spannung auf, die ganze Zeit wartet man auf eine Wendung, aber im Grunde ist sehr lange schon alles klar und es plätschert dahin. Ich hab es ausgelesen, es war also nicht ganz so schlimm (Ich kenne da sonst keine Skrupel), aber trotzdem leider unbefriedigend. Zwischendurch kommen in der deutschen Ausgabe auch immer wieder einzelne Dialoge in Englisch vor, was ich sehr seltsam fand und überhaupt keinen Sinn ergibt -- es gibt kein Muster dahinter. Kommt mir vor wie in aktuellen DVD alter Filme, wo plötzlich die Synchronisation fehlt. Es bleibt also ein fader Nachgeschmack, den ich jetzt mit dem nächsten Buch hoffentlich wieder vertreiben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Dieser literarischen Enttäuschung hilft nicht einmal mehr ein "Herzstarter", 26. Dezember 2014
Dieses Buch ist in jeder Hinsicht eine Enttäuschung. Die Geschichte bewegt sich auf dem Niveau eines Groschenheftes. Die Figuren sind klischeehaft und ohne jede Plausibilität gezeichnet und, was fast noch schlimmer ist, es fehlt jede Beziehung untereinander. Übertroffen oder besser untertroffen (wenn es das Wort gibt) wird die Qualität des Autorenpaares nur noch von der nicht vorhandenen Qualität der Übersetzung. Wahrscheinlich war hier "avancierte Elektronik" am Wirken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschwisterdebüt, 17. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Anne Holt hat sich durchaus bereits einen Namen gemacht in der nicht schmalen Riege der skandinavischen Kriminalautoren. Hier nun erfolgt zum ersten Mal eine schriftstellerische Zusammenarbeit mit ihrem Bruder Even. Eine Arbeit, die durchaus von Qualität geprägt ist und den bisherigen Sujets von Anne Holt quasi eine 'neue Welt' mit erschließt.

Even Holt, Kardiologe, internationale anerkannt, hat im gesamten Verlauf des Buches von Beginn an vieles an Hintergrundinformationen und genauen Beschreibungen aus dem medizinischen Bereich beizutragen, was dem Buch ein solides und überzeugendes Fundament verschafft.

Klug gewählt ist der Einstieg in das Buch mit der genauen Beschreibung der Implantation eines hochmodernen Herzschrittmachers, verbunden mit angedeuteten, die Spannung erhöhenden Unsicherheiten der Chirurgin Sara. Fachlich dürfte ihre Anspannung kaum zu erklären sein, Erfahrung genug besitzt sie, doch 'irgendwas läuft schief. Sie hätte ablehnen sollen.' So verbindet sich bereits im ersten Kapitel das medizinische Fundament des Thrillers mit der durch das Buch weiter laufenden Grundstimmung 'das irgendwas nicht stimmt'.

Warum? Um das zu klären, braucht es dann doch einige Zeit im Buch. Nur soviel sei verraten, dass der Patient stirbt. Aus zunächst ganz unerfindlichen Gründen. Liegt es an der modernen Technik? An anderen Umständen? Als dieser Patient nicht der einzige Tote in Verbindung mit der modernen Medizintechnik bleibt, beginnt Sara, zu recherchieren.

Umgehend zunächst aber führen die Autoren zu Anfang weitere Figuren ein, die zunächst unverbunden nebeneinander stehen. Zeigen die vielflächigen Bereiche der modernen Medizintechnik auf, die ein Milliardengeschäft für die entsprechenden Hersteller, Entwickler und Zulieferer herstellen und weben auf diese Weise im Lauf der Seiten ein dichtes Netz an Informationen und Figuren, die alle in der ein oder andern Form sich als miteinander verbunden herausstellen werden. Eigeninteressen werden im Lauf der Geschichte deutlich, die im wahrsten Sinne des Wortes ob des Profits keine Scheu haben, über Leichen zu gehen und die letztlich weltweit vernetzt sind. Je tiefer Sara in dieses Netz vordringt, desto komplexer werden die Zusammenhänge und desto mehr gerät auch sie in Gefahr.

Eine gelungene, erste Zusammenarbeit des Geschwisterpaares liegt im Buch vor. Fundierte Informationen, eine solide Grundlage für diesen Medizinthriller auf fachlicher Seite steuert Even Holt bei, ausgefeilte Charaktere und miteinander verbundene Wege in der Vergangenheit und Gegenwart sind ja bereits ein Markenzeichen der Anne Holt geworden.

'Kammerflimmern' ist ein grundsolider, fachlich fundierter Thriller, der seine Stärken im medizintechnischen Realismus ebenso findet, wie in den geschickt verknüpften und sich erst allmählich entblätternden Verbindungen der diversen Personen des Romans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das schlechteste Buch in diesem Jahr!, 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach der Inhaltsangabe habe ich mir einen spannenden Krimi vorgestellt, bin aber enttäuscht worden. Ein langweiliges Buch, das ich nicht zu Ende gelesen habe - und das passiert nur sehr, sehr selten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein packender Thriller, der nachdenklich werden lässt, 5. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern (5 CDs) (Audio CD)
"Kammerflimmern" ist der erste Roman, den die bekannte schwedische Krimiautorin Anne Holt gemeinsam mit ihrem Bruder, dem Herzspezialist Even Holt, geschrieben hat. Eine Zusammenarbeit, in dessen Folge ein spannender Thriller entstand, der neben vielen medizinischen Details auch dubiose Börsenaktivitäten und die Auswirkungen der Finanzkrise thematisiert. Dabei gelingt es dem Autoren-Duo menschliche Abgründe gekonnt auszuloten und die skrupellosen Machenschaften kapitaler Unternehmen darzustellen. Ein Plot, der unter die Haut geht und einen Gänsehautschauer nach dem anderen erzeugt!

Gelesen wird der spannende und informative Thriller von Sandra Borgmann, der es zu jeder Zeit gelingt, den einzelnen Figuren eine passende Stimme zu verleihen. Eine recht anspruchsvolle Aufgabe. Denn um das ganze Ausmaß eines ungeheuerlichen Komplotts im Medizingeschäft darzustellen, wird die Handlung in zwei Zeitebenen erzählt und gleichzeitig das Schicksal von ungewöhnlich vielen Personen beleuchtet. Gerade deshalb ist es auch für den Hörer wichtig, sich ausreichend Zeit für "Kammerflimmern" zu nehmen und dem dramatisch verlaufenden Plot die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Ein Einsatz, der sich lohnt und mit vielen interessanten Details und spannenden Szenen einhergeht.

Fazit:
Ein packender Thriller von einem Autoren-Duo, das hoffentlich noch mehr Bücher gemeinsam schreibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompetent und spannend, 3. Oktober 2011
Von 
Gospelsinger (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Kammerflimmern: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Mikro-Defibrillatoren sind eine feine Sache. Sie retten Patienten, deren Herz immer wieder aussetzt, das Leben.
Sara Zuckerman ist Chefärztin einer renommierten Klinik und auf die neue Technik spezialisiert. Bei ihr ist man in besten Händen. Eigentlich. Aber innerhalb kürzester Zeit sterben zwei Patienten, denen sie einen Mikro-Defibrillator eingesetzt hat. Hat sie einen Kunstfehler begangen?
Sara geht der Sache nach und findet heraus, dass die Geräte manipuliert wurden. Aber von wem? Und warum? Sollen die Todesfälle der Klinik oder dem Hersteller schaden? Oder will jemand Saras Reputation zerstören? Sara kommt einem riesigen Skandal auf die Spur, und das ist nicht ungefährlich für sie selbst.
Dieser realistische Thriller zeigt nicht nur den hochtechnisierten Medizinbetrieb von innen, sondern gibt auch einen Einblick in die Finanzwelt. Kompetent und hervorragend geschrieben werden die Machenschaften der Medizinmafia aufgedeckt und es wird gezeigt, wie die Finanzmärkte unser Leben bestimmen. Dass dabei über Leichen gegangen wird, ist keine Fiktion.
Selten ist das Risikospiel der Börsenspekulation so verständlich und leicht lesbar beschrieben worden wie hier. Und auch die medizinischen Hintergründe sind spannend und gut verständlich geschrieben.
Mir hat diese Mischung aus Medizinthriller und Gesellschaftskritik sehr gut gefallen, auch wegen des flüssigen Schreibstils und der Tiefe der Charaktere.
Anne und Evan Holt sind nicht nur Geschwister, sondern offensichtlich auch ein hervorragendes Autorenteam, aus dessen Feder hoffentlich noch weitere spannende Thriller kommen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen