Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen One of the best series I have ever read
This author is very promising. I have read all the books in this series, including krys' story, and I still find myself rereading them from time to time. I WANT MORE! Maybe a new person. A powerful untrained witch from hain, goes to strae a., befriends herself with that good blood priest, finds the last weathermage hiding in a cave? Anything!

loved this book!
Vor 9 Monaten von Albin Fuchs veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für diese Geschichte bin ich schon zu alt
Also eine intellektuelle Herausforderung ist diese Geschichte nicht, sie ist bestens für Alter ab 8 geeignet.

Wir befinden uns in einer Welt, die aus zwei Reichen besteht, die jeweils von einem König regiert werden. Zweihundert Jahre früher fand ein schrecklicher Krieg statt, in dem Magier eine üble Rolle spielten. Seither existiert das...
Veröffentlicht am 27. April 2012 von Merle


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für diese Geschichte bin ich schon zu alt, 27. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jaunten (Advent Mage Cycle Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Also eine intellektuelle Herausforderung ist diese Geschichte nicht, sie ist bestens für Alter ab 8 geeignet.

Wir befinden uns in einer Welt, die aus zwei Reichen besteht, die jeweils von einem König regiert werden. Zweihundert Jahre früher fand ein schrecklicher Krieg statt, in dem Magier eine üble Rolle spielten. Seither existiert das Magie-feindliche Cahir und das Magie-freundliche Hain, die nicht mehr viel gemein haben, so sind die Sprache, die Sitten und Gewohnheiten völlig unterschiedlich. Seit kurzem gibt es wieder Kinder in Cahir, die ein magisches Erbe im Blut haben. Diese Kinder und ihre Familien werden verfolgt und ausgerottet, es sei denn, ihnen gelingt die gefährliche Flucht ins Nachbarreich.
Unserem 16-jährigen Helden Rhebengarthen, kurz Garth, ist die Flucht gelungen, ausserdem wurde er durch Blutaufnahme von einem jungen Krieger zum Jaunten, das heisst, er erinnert sich an alles, was seine Vorbesitzer des Blutes erlebt und gelernt haben. Und es stellt sich heraus, dass er der erste Magier seit 200 Jahren ist. In der Schule für Hexen und Zauberer lernt er die bezaubernde Chatta kennen, die bald zu seiner festen Hilfe wird. Zusammen können sie viel Gutes tun.

Der Anfang des Buches ist recht spannend und vielversprechend. Allerdings ist es schon erstaunlich, wie ein Junge, der völlig ohne magisches Hintergrundwissen aufgewachsen ist, innert kürzester Zeit zum grossen Helden wird und (fast) alles kann. Und er ist ja so höflich und gut erzogen, trotz Pubertät, und macht immer alles richtig, sein IQ und sein EQ sind riesig. Leider erinnert mich die Geschichte immer mehr an die Oma, die über ihren geliebten Enkel erzählt. Lieb und nett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen One of the best series I have ever read, 26. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Jaunten (Advent Mage Cycle Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
This author is very promising. I have read all the books in this series, including krys' story, and I still find myself rereading them from time to time. I WANT MORE! Maybe a new person. A powerful untrained witch from hain, goes to strae a., befriends herself with that good blood priest, finds the last weathermage hiding in a cave? Anything!

loved this book!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Debut, 12. November 2011
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jaunten (Advent Mage Cycle Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Rebengarthen, genannt Garth, wächst mit seinen Geschwistern im Königreich Chahir auf. Seit den Magierkriegen vor 200 Jahren ist der Gebrauch von Magie ein Verbrechen, das nicht nur den Betroffenen, sondern seine ganze Familie zu einem grausamen Tod verdammt. Als Garth im Alter von 16 Jahren beginnt, magische Fähigkeiten zu entwickeln, muß er bei Nacht und Nebel flüchten und versuchen, die Akademie für Magie im benachbarten Königreich Hain zu erreichen. Bereits vor der Grenze findet er einen schwer Verwundeten. Diese Begegnung soll für ihn schicksalshaft werden...

JAUNTEN hat sich in kurzer Zeit hoch in die englischsprachigen Bestsellerlisten katapultiert, obwohl dort bereits einige Fantasy-Geschichten um junge Magiere und ihre sich entwickelnden Fähigkeiten anzutreffen sind. Dennoch sticht diese Geschichte heraus. Aus der Ich-Perspektive von Garth erzählt, begleitet der Leser den jungen Mann auf seiner Flucht, als er alles Vertraute hinter sich läßt und sich im Königreich Hain an der Akademie zurechtfinden muß, inmitten politischer Unterströmungen zwischen dem König Guin Braelon und dem Magierrat der Trasdee Evondit Orra.
Seine einzigartigen Fähigkeiten machen ihn zu einem begehrenswerten Verbündeten für beide Seiten und stellen ihn mitten ins Machtgerangel beider Parteien. Mit für einen so jungen Mann bemerkenswert kühlen Kopf umschifft er das Gerangel und wird ohne Vorbereitung mitten in die Ausbildung geworfen, wobei ihm seine Mit-Zauberlehrlinge, junge Hexen und Zauberer, hilfreich zur Seite stehen.

Vor allem die junge angehende Hexe L-Chattamoinita, kurz Chatta, die Assistentin des zerstreuten Zauberers Dross, nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein. Als Tochter eines des bedeutendsten Funktionäre am Hof kennt sie sich bestens mit dem Protokoll aus und nimmt Garth ebenso in magischen Dingen unter ihre Fittiche. Dies hat Garth auch bitter nötig, scheint er Schwierigkeiten doch geradezu wie ein Magnet anzuziehen. Kaum mit der Ausbildung angefangen, begegnet er einem der ältesten der magischen Wesen der Nreesce, was seine Existenz entscheidend verändern soll und ihn in Kontakt mit Night, seinem Gefährten bei seinen weiteren Abenteuern, bringt. Was es mit Night auf sich hat (genauso wie Garths Verhältnis zu den Jaunten) ist wunderbar erzählt und sprüht so vor Fantasie und erzählerischem Erfindungsgeist, daß es schade wäre, hier mehr zu verraten.

Garth schillert als Persönlichkeit vom ersten Kapitel der Story an. Einerseits sehr bodenständig und mit einem kühlen Kopf, wirkt er manchmal deutlich reifer als seine 16 Jahre; dann aber ist er wieder einfach ein Jugendlicher, der ständig Hunger hat, morgens nicht aus dem Bett kommt, manchmal zu Unsinn aufgelegt ist, und sich sehr freut, wenn er von einer hübschen jungen Hexe umarmt wird. Dabei bleibt es nicht nur bei menschlichen Haupt- und Nebencharakteren, mit Night und Didi (ein Meuritta) gibt es eine faszinierende Variante von magischen Wesen, die zwar entfernt an Familiars erinnern, aber eine ganz neue Variante dieser Geschöpfe darstellen, die ebenso wie die Magie in eine überzeugende Welt eingebaut sind, die logisch und nach ganz eigenen Regeln funktioniert.

Bemerkenswert ist, daß Garth trotz seiner überragenden Fähigkeiten und allem Wissen, das er sich in kürzester Zeit angeeignet hat, dennoch Schwierigkeiten hat, dieses einzusetzen, und er vor allem bei der Feinabstimmung Hilfe braucht. Er ist sich nicht zu schade, diese anzunehmen, und er schreckt auch davor zurück, diese enorme Macht zu mißbrauchen, selbst wenn andere dieser Versuchung nicht wiederstehen können. Seine Rolle wird durch eine Prophezeiung umso schwieriger, die übergroße Erwartungen heraufbeschwört, denen er trotz all seiner Bemühungen eigentlich nie gerecht werden kann.

Die Story ist schwungvoll und flott erzählt, die Sprache modern, auch wenn das Setting klassischer Fantasy mit Königen und einem feudal-mittelalterlichen Ambiente entspricht. Die Handlung kommt ohne grobe Gewalt, Sex, Flüche, Kriege oder einen übermächtig-dunklen bösartigen Gegner aus, dennoch ist sie nicht nur für junge Erwachsene geeignet und stellt keine einfache Reifungsgeschichte dar. Stattdessen geht es um einen Charakter, der seine eigenen Stärken und Schwächen entdeckt und ergründet und dabei Freunde und Gegner nicht nur unter Menschen, Hexen und Zauberern findet. Die Gegensätze zwischen Gut und Böse lassen sich nicht mit einem Schwarz-Weiß-Schema abdecken, es geht vielmehr um Vorurteile, Diskriminierung, Borniertheit und Grausamkeiten bis in die Familie hinein, die machmal mehr an die Inquisition und religiöse Eiferei und Verblendung erinnern.

Am besten hat mir an der Geschichte die Beziehung zwischen Garth und Night gefallen, die gemeinsam reifen und manchmal auch Unsinn aushecken. Hier ist eine Menge Humor und Zuneigung im Spiel, und manchmal möchte man Garth fast um diesen Gefährten beneiden, auch wenn sich die beiden manchmal scheinbar auf die Nerven gehen. Vom Stil her erinnert die Geschichte am ehesten an Mercedes Lackeys VALDEMAR-Serie, ein bißchen auch an Michael Mannings MAGEBORN. Es gibt reichlich eigene Ideen, die der Geschichte ihr ganz eigenes Profil verleihen.
Auf die Fortsetzung, MAGUS, kann man sich jetzt schon freuen. Über die Autorin Honor Raconteur konnte ich bisher nicht mehr herausfinden; Raconteur heißt ja eigentlich Erzähler - bin gespannt, was sich hinter diesem (Künstler-?) Namen verbirgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen