Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2012
Hallo,

als absoluter P/L- Junkie werde ich 5 Sterne Vergeben. Ich habe bei den Deals für 666,- zugeschlagen, falls jemand fragt warum...

Mir fällt nur ein Nachteil ein, den der Preis nicht wettmachen kann: Der ansonsten geniale Mediaplayer spielt keine DTS-Tonspuren ab. Das hatte hier glaube ich noch niemand erwähnt. Die meisten MKV kommen mit DTS daher, muss man erstmal wandeln, in DolbyDigital. Das war mir auch vor dem Kauf klar. Aber wer seine Filme von HDD oder ausm Netzwerk abspielt, den wird das interessieren. Durchschleifen an die Heimanlage ist nicht. Verschmerzbar für mich.

Wer den Sound bemängelt, sollte unbedingt mal ein Toshiba-Gerät probehören, dann wird er den LG-Sound lieben lernen. Vollkommen OK für TV gucken.

Sendersortierung ist tatsächlich schlecht. Es mag ja sein, dass manche Leute das nur einmal machen müssen, und zwar nach der Anschaffung. Allerdings sind die modernen Geräte mit allem ausgestattet, was der Markt hergibt, was man schätzungsweise bei Erwerb eines solchen Geräts auch nutzen möchte. Und das heißt viel Software, viele Updates, viele Abstürze. Warum sollten wir gerade beim TV davon verschont bleiben ;) Es kann also passieren, dass das Gerät nach einem Update bockt. Wie überraschend, haha!! (Hatte das Problem mit der Maxdome-App) Dann setzt man auf die Werkseinstellungen zurück und die App funktioniert einwandfrei. Allerdings sind auch alle sortierten Sender futsch. Speicherbar auf USB wäre toll.

Blickwinkelabhängigkeit ist auch sehr hoch, das stimmt schon. Aber ich gucke weder von der Seite noch bewege ich mich durch den Raum beim glotzen.

Das Bild ist für 47" als gut zu bewerten. Ab und an produziert der LG Bildfehler, habe aber bei der Panelgröße in der Preisklasse nichts besseres gesehen. Eigentlich favorisiere ich Plasmabildschirme, diese haben mir aber für mein heimisches Setup zu viele Nachteile. Und selbst als PlasmaFAN muss ich sagen: GUTES BILD. LG hat es geschafft die ganzen Bildfehler und Nachteile der LED- Technik auf ein geringes Maß zu drücken, sodass man während des Guckens kaum Beeiträchtigungen spürt. Konzentriert man sich lediglich auf besagte Nachteile, sieht man sie z. B. beim Abspann oder beim Umschalten natürlich immer. Das werden viele als NoGo betrachten. Es gibt halt IMMER was zu meckern. Wer also nicht in der Lage ist, sich auf einen Film zu konzentrieren, weil er technikaffin eingestellt ist und immer das halbleere Glas vor Augen hat, der wird hier schaudern. Für mich ist das Glas halb voll ;) Meine Freundin glotzt übrigens immer halb von der Seite. Sie ist total zufrieden.

Im Übrigen: vor dem Kauf dieses Geräts hatte ich eine wahre Odyssey an Käufen durchgemacht. Bei der heutigen Serienstreuung in punkto Qualität und dem schieren Überangebot an technischen Finessen bin ich für 666,- im Fernsehhimmel angekommen und habe auch keine Lust mehr mich durch Datenblätter, Anleitungen, Updates und allem was zum heutigen Fernsehkauf dazuzugehören scheint zu quälen. Ich kann nur jedem empfehlen nicht allzu viel Zeit mit der Auswahl einer Glotze zu verschwenden. Am Ende guckt ma eh in die Röhre...denn auch die 2000 Euro Highend-Geräte nutzen keine bessere Software. Genau da liegt mMn aber der Knackpunkt, bzw. die nächste Entwicklungsstufe.

Viel Spaß beim Glotzen euch allen...
1111 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
pro:
hervorragendes Bild
sehr gutes Preis- Leistungs- Verhältnis
integrierter Triple Tuner
integrierter Mediaplayer
Kompatibilität zu den meisten aktuellen Videoformaten

contra:
Bedienung TV
Bedienung Internet

Nachdem unser HD ready Plasma TV nun schon rund 4' Jahre im Wohnzimmer stand, wurde es langsam Zeit für eine Neuanschaffung. Den Plasma degradierten wir zum Zweit-TV. Die Zeiten, in denen ein TV Gerät rund 20 Jahre in deutschen Wohnzimmern verweilte, sind aufgrund der Schnelllebigkeit der Technik leider vorbei. Da wir keine Technikfreaks sind und "das Normale" beanspruchen, lag die Messlatte für das neue Gerät nicht unendlich hoch.
Der Neue sollte hauptsächlich drei wichtige Kriterien erfüllen:
sparsamerer full HD LED Backlight TV mit 107er Panel
intergrierter full HD SAT Receiver
intergrierter Mediaplayer mit USB Anschluss

Warum nun der LG 42LV470s?
Beim Herumstöbern in diversen Elektrofachmärkten gefiel mir das Gerät auf Anhieb, wirkte das Gerät in seiner sehr ansprechenden Hochglanz-Optik doch geradezu zierlich und elegant im Vergleich zu unserem alten Plasma TV und das bei gleicher Diagonale.
Auch der Aspekt der Energieeffizienz war bei diesem Gerät erfüllt. Ich würde für TV, SAT Receiver und Mediaplayer künftig nur noch einen einzigen Stecker in die Steckdose stecken müssen. Der integrierte Tripple Tuner sprach mich ebenfalls an, wobei das Gerät ausschließlich eine Verwendung an der bestehenden SAT Anlage finden sollte.
Für den damaligen Preis von 599 Euro fand ich das Gerät sehr üppig ausgestattet, wobei mir aber im vornherein klar war, dass wir wohl nie alle Features nutzen würden.So dauerte es nicht lange und der LG 42LV470S stand zu Hause im Wohnzimmer. Aufgebaut und angeschlossen war das Gerät schnell und man brauchte aufgrund des 'Fliegengewichts' keinen Helfer, der anpackt.
Die verbauten Anschlüsse (3 x HDMI, 1 x USB 2.0, 1 x RJ-45 LAN, COAX für SAT) sind für meine Bedürfnisse ausreichend. Die Sender des SAT Receivers waren schon vorbelegt, dennoch blieb die mühevolle Sortiererei nicht aus. Eine passende Software, die das Sortieren der Programme komfortabler gestaltet hätte, konnte ich bei LG nicht finden. Nun, ich habe diese einmalige Aktion überlebt und im Nachhinein empfand ich es nicht mühsamer als bei den meisten anderen SAT Receivern auch.

An das HD ready Bild gewohnt, ließ ich einen Film via blu ray (James Bond 007 "Ein Quantum Trost" ' bewusst wegen der Action ausgewählt) über das neue Gerät flimmern. Flimmern? Nein, natürlich nicht, denn Dank LG's MCI Technologie mit 400Hz hat man in der Tat 'garantiert gestochen scharfe Bilder, selbst bei rasantesten Bildfolgen', so wie im Prospekt beschrieben. Das Bild ist trotz der sehr schnellen Bewegungsabläufe einfach klasse in puncto Klarheit und es wirkt nahezu plastisch. Man möchte gar nicht mehr abschalten. Mit dem TV-Programm aus entsprechender Quelle verhält es sich ähnlich.

Es sei noch erwähnt, dass der Fernseher einen Slot für ein HD+ taugliches CI+ Modul besitzt. So kann ein solches Modul samt HD+ Card bequem eingesetzt werden und es ist möglich, die Anzahl der HD Programme zu erweitern.
Von einigen Leuten wird bemängelt, dass Filme, und Serien älteren Datums mit schwarzen Rändern oben, unten, rechts und links dargestellt werden. Das liegt an den Einstellungen des TVs. Man kann natürlich auch zoomen und uralte Bonanza-Folgen bildschirmfüllend anschauen - wenn man auf gestreckte Gesichter steht. Ansonsten liefert das Gerät, wie andere auch, die Sendung in dem Format, das vorliegt.

Sound
Wer in dem schlank gehaltenen Gehäuse jetzt den Sound eines Ghetto Blasters erwartet, wird enttäuscht. Das liegt aber in der Natur der Sache und ist kein Minuspunkt. Bei anderen TV Geräten mit ähnlicher Bauform ist dies sicherlich nicht anders. Für normales Fernsehen sind die eingebauten Lautsprecher völlig ausreichend. Wer höhere Ansprüche stellt und die Nachbarschaft mithören lassen möchte, der sollte zusätzlich an ein Soundsystem denken. J

Bedienung TV
Zugegeben, ich habe mich an die manchmal etwas seltsame Bedienung gewöhnen müssen. LG's Ingenieure haben das Gerät mit Features vollgestopft und wussten dann offenbar nicht so richtig, wo man diese Funktionalitäten überall unterbringen soll. So erscheint manche Bedienung zunächst etwas umständlich, aber man hat recht schnell den Bogen raus. Dennoch wäre hier eine Verbesserung bei kommenden Modellen wünschenswert.

Bedienung Internet
Wer denkt, dass er sich das Notebook sparen und stattdessen das Internet nun über das neue TV erledigen kann, wird enttäuscht sein. Zwar lässt das Gerät den Zugriff auf das Internet samt youtube und soziale Netzwerke wie Facebook z. B. zu, aber wirklich bedienbar ist das nicht. Ein Einkaufsbummel bei amazon.de beispielsweise würde da zu einer nervenaufreibenden Tortur werden. J LG hat darauf verzichtet, optional eine USB Tastatur und Maus verwendbar zu machen, was zu bemängeln ist. Aber mal ehrlich, wer möchte mit der mitgelieferten Fernbedienung surfen? Ich nicht! Also hatte sich das Thema sehr schnell erledigt und die Funktion wird einzig zum Updaten des TV Geräts verwendet. Dann doch lieber das Notebook via HDMI angeschlossen, wenn man im größeren Rahmen etwas zeigen möchte.

Mediaplayer
Der integrierte Mediaplayer ist gut gelungen. So erkennt dieser via USB 2.0 auch NTFS Festplatten und spielt so alle gängigen Videoformate ab. In Sachen Audio (MP3 z.B.) ist es für mich uninteressant, das TV Gerät zu nutzen und habe es dahingehend nicht getestet. Für Diashows mit JPG Bildern sollte man die Fotos je nach Größe zuvor verkleinern, denn sonst wird es bei großen Dateien eine langatmige bis lahme Diashow und die Getränke sind alle, bevor man durch ist. J

Smart TV
Smart TV ist ein ganz 'witziges' Feature. Aufgrund der 'app-like' Bedienung ist es wesentlich besser zu handhaben als die o.g. Internet Funktion. Einiges ist kostenlos zu nutzen, für Online Videotheken ist eine kostenpflichtige Registrierung erforderlich.

FAZIT:

Wer einen alltagstauglichen, üppig ausgestatteten full HD Fernseher mit den gewissen Extras sucht und über die Ansprüche eines 'normalen' TV Konsumenten, zu denen ich mich selbst zähle, verfügt, dem sei der LG 42LV470s empfohlen. Das Gerät bietet ein hervorragendes Bild und ist in seiner schwarzen Hochglanz-Optik außerdem eine elegante Erscheinung im Wohnzimmer. Trotz des Mankos in Bedienung und Handling der Internetverbindung gebe ich dem TV fünf Sterne, denn eines kann man mit dem Gerät perfekt: Fernsehen und Videos von externen Quellen anschauen und das in brillanter Qualität. Und darauf kommt es an. Leute mit höheren Ansprüchen müssen ein paar Scheine mehr auf den Tisch legen und sich in der High End-Kategorie umschauen.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2011
Habe dieses Gerät im MM gekauft. Dem Berater ist es zu verdanken, dass wir uns für diesen Flachbild entschieden haben.
Das Bild ist wirklich sehr gut. Durch die Mattscheibe sind kaum Spiegelungen zu sehen. Auch die Wiedergabe von anderen Medien ist möglich. Wir haben eine externe Festplatte mit USB Anschluß. Einfach nur anstöpseln, mit der Fernbedienung ähnlich wie im Windows Explorer ein paar mal klicken und schon läuft der Film mit einer super Qualität. Bilder die auf einem USB Stick sind können einfach als Diashow gezeigt werden. Die Bildqualität ist auch hier super.
Der Ton ist nicht der Beste. Hier macht es Sinn den Ton über die Hifi Anlage laufen zu lassen.

Ich hatte vorher einen Loewe Flachbild der das 2,5 Fache kostete, das Bild war aber nicht besser.
Bei Bekannten habe ich einen Phillips gesehen der etwas (100€) günstiger war. Die Bildqualität ist wesentlich schlechter.

Wir sind voll zufrieden und würden dieses Gerät immer wieder kaufen. Der Preis im MM 699€.
11 Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2011
Habe mir diesen Fernseher im Fachmarkt gekauft. Er bietet alles, was in der Beschreibung ausgewiesen ist und ist aktuell sicher einer der besseren Preis-Leistungs Alternativen im LCD/LED Segment mit Triple Tuner und DLNA. Anbei die erste Wertung, die ich gerne nach mehr Erfahrungsaufbau ergänze:

Pro:
----
+ Bildqualität für das Preissegment sehr ordentlich, bin beeindruckt
+ Tonqualität ausreichend für den Zweck, wer mehr braucht muss Soundsystem anschließen

Contra:
-------
- Der Sateliten-Sendersuchlauf liefert etwa 2000 Sender. Diese muss man händisch verschieben. Man kann dabei weder Sender suchen noch schnell navigieren, sondern muss mit "hoch und runter" Tasten die Sender schieben und über ein weiteres Untermenü die erst noch bei jedem Sender die Verschiebefunktion wählen. Ich schätze den Aufwand für die 20 Lieblingssender auf etwa 60 Min+
- Ein Fernseher hat die Senderreihenfolge 1, 2, 3, 4, 5? Das war gestern! LG hat etwas neues erfunden. Dieser hat die Reihenfolge 100, 200, 401, 403, 407, 502. Warum das so ist? Keine Ahnung! Wie man es sich merken soll? Ist mir ebenso unklar.
- Der Internet-Empfang über WLAN funktioniert leidlich. Mein WEP 2 Passwort wurde nicht akzeptiert, erst bei niedrigerer Sicherheitsstufe spielte der TV mit. Dann hatte ich 3 von 4 Balken Empfang, wie auf dem Laptop der neben dem TV steht und dachte ich kann surfen. Weit gefehlt! Während der Laptop ganze Videos über DSL 16.000 in wenigen Sekunden saugt, läuft der Fernseher auf ISDN-Geschwindigkeit. Internetnutzung quasi unmöglich! Erst im Sichtkontakt zum Access Point mit 4 Balken funktioniert das reibungslos.
- Wann braucht ein Fernseher eine Maus? Richtig, im Internet! Wan braucht der Fernseher einen WLAN-Stick? Richtig, auch im Internet! Wieso baut man dann nur einen USB Port an?
- Demzufolge bedient man den TV per Fernbedienung. Die Buchstabeneingabe z.B. in der Youtube suche ist aber sehr verzögert, d.h. jeder Tastendruck der Fernbedienung braucht 0.5 sec zur Fernbedienung. Außerdem muss ich bei jeder Auswahl eines Umlauts bestätigen, dass ich das "o" und nicht doch das "ö" wählen möchte. Die Eingabe eines 10 Buchstaben Worts dauert so locker über 1 Minute.
1414 Kommentare|58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Bei diesem Fernseher muss man 2 Dinge klar trennen.
Das Bild/Ton Verhältnis und die Bedienung.

Bild und Ton ist für einen Fernseher in der Preisklasse absolut empfehlenswert. Der Fernseher ist dank dem automatischen Dimmer nie störend.
Der Ton ist in Ordnung und für TV gebrauch ausreichend (Für DvD empfehl ich weiterhin eine separate Audioquelle).

ABER...
Die Bedienung ist mit abstand das dümmste was ich je gesehen habe.
Wir nutzen den Fernseher für reguläres KABEL TV.
Ständig drückt der Fernseher Kabel DTV mit in die Kanalliste und lässt diese per Q.Menu auch nur erreichen.
Wer die schnelltasten 1 bis 9 nutzen will landet zwangsweise wieder bei... DTV!

Eine absolut schwachsinnige anordnung vom Setup (der Setup Button ist dort angebracht wo auch das Portal für OnlineVideotheken etc. ist)
Sowie eine furchtbar schlechte Bedienungsanleitung (Aufbau, erste Inbetriebname, Fehlerbehebung und sonst NICHTS) find ich für LG standart
schon extrem schwach.

Wir besitzen anderweitig noch ein TopModell von LG (200hz LED mit Glasfront) welche Testweise auch mit KabelTV befeuert wurde und siehe da.
Dort ist alles so wie es sein soll.

FAZIT:

Jeder der eine Externe Quelle für Fernsehen nutzt (SAT Reciever) kann getrost zugreifen.
Jeder der Kabelanschluss nutzt sollte wärmstens die Finger von lassen da der LG Ingenieur der das Menü
programmierte anscheinend besoffen war.
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2012
Hallo!

Jetzt habe ich den TV gut 2 Wochen, und möchte auch meine Meinung äußern.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, es hat ein sehr schönes, flüssiges Bild, kommt auch mit schnellen Schwenks bei BluRay gut klar (Beispiel: Planet der Affen-Prevolution: die Szene bei 24.00 min, wo der Affe auf den Baum geht, bis hin zum Kameraschwenk vor San Francisco).
Die Farben sind dank Kalibrier-Funktion im Gerät auch äußerst natürlich.
Einziges Manko dieses Fernsehers: Der seitliche Blickwinkel ist wirklich schlecht, mein 3 Jahre alter Samsung 37" ist da um Welten besser.
Aber ich schaue sowieso direkt vor dem Gerät, von daher stört mich das nicht, ich halte dafür aber den Abzug von einem Stern für gerechtfertigt.

Interessant vielleicht auch für einige der Stromverbrauch:

Der Fernseher braucht ohne Ecomodus ziemlich genau die angegebenen 115 Watt (Hintergrundbeleuchtung auf 100%).
Energiesparen Minimum: 85 Watt, das ist, auch wenns sehr hell ist, eine "normale Fernsehhelligkeit".
Energiesparen Mittel: 62 Watt, ich bezeichne es mal als Alltagshelligkeit.
Energiesparen Maximum: 32 Watt, das ist dann aber wirklich dunkel. Nur beim schauen in absoluter Dunkelheit empfehlenswert(aber dann auch sehr angenehm und korrekt).
Standby: 0,0 Watt. Genauer ist mein Messgerät nicht.

Mein Fernsehabstand beträgt 2,20m, das ist fürs alltägliche Fernsehen optimal, aufgrund der 47 Zoll sollte die Quelle aber am besten zumindest 720er Auflösung haben (ArteHD). Gewöhnliches DVD-Material ist grenzwertig (für meine Ansprüche). Fürs Kinoerlebnis baue ich etwas um, komme dann auf 1,60m Abstand, da ist dann FullHD empfehlenswert (Avatar ist genial gut ;-) )

Viele Grüße Domi
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Diese Rezension bezieht sich auf den Fernseher LG 37LV470S.

Bei uns wird der Fernseher an einem digitalen Satellitenanschluss genutzt.
Das Gerät bietet ein sehr gutes Bild, auch wenn man einen SD-Sender guckt. ARD und ZDF und arte sind toll anzuschauen. Wer gerne Sat1 schaut, kann nun sehen, wie schlecht die Qualität des ausgestrahlten Signals ist.
Bei der Sortierung der Programme ist störend, das man Klimmzüge machen muss, um eine eigene Sortierung über die Favoriten hinzubekommen - naja, das hätte man besser hinbekommen können.

Die Wiedergabe von DVDs über HDMI klappt auch problemlos - auch hier ein sehr gutes Bild.

Witzig ist, das es ein breites Angebot an digitalen Nutzungsmöglichkeiten gibt und die gleichzeitig herrlich sinnfrei sind, mehrere Sprachlern-Apps werden in einer Art Web-Shop zum herunterladen angeboten. DLNA klappt mit der Fritzbox und Windows7 ohne Zusatzsoftware. Dann gibt es noch einen Webbrowser auf dem Gerät, aber den kann man nur im Notfall benutzen, da die Schrift im Browser zu klein eingestellt ist. Anders ist das mit dem Hbbtv - das ist abhängig vom Sender den man guckt, und das macht einen guten ersten Eindruck, zumindest bei ARD und ZDF.
Irgendwie hat man den Eindruck, das die Ingenieure und Marketing-Spezialisten bei LG von den Möglichkeiten der schönen neuen digitalen Welt so begeistert waren, das sie eine benutzerfreundliche Bedienung nicht mehr hinbekommen haben.

Fazit: ein super Fernsehbild - darauf kommt es an.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Der LG 37LV470 hat einige Vorteile, als auch Nachteile:
+ eine tolle Bildqualität, selbst bei SD-Material!
+ Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten
+ Internetzugriff mit eigenem Browser

- Die Tonqualität ist wirklich miserabel
- Die Umschaltzeiten bei Sat sind viel zu lang
- Die Bewegungsoptimierung erzeugt ein extrem unnatürliches Bild
- Fuss und Rahmen in hochglänzend schwarz, jedes Staubkorn ist zu sehen

Das Einrichten und die Sortierung der Sender hat mich nicht gestört, ist nur ungewöhnlich.
Um den Ton aufzupeppen habe ich PC-Lautsprecher (Creativ T20) angeschlossen, damit ist es erträglich.
Zum Fernsehen benutze ich weiterhin meinen Sat Receiver, da hiermit auch das zappen Spass macht.

Aufgrund der Überragenden Bildqualität behalte ich ihn trotz der Einschränkungen und vergebe 3 Sterne.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2012
Das ist unser 2. Fernseher. Der erste war leider nach einer Woche defekt. Nach Meldung der Reklamation wurde 3 Tage später der defekte abgeholt und der neue 1 Woche später geliefert.
Der Fernseher ist von der Bildqualität absolut Top und die Bedienerfreundlichkeit ist auch absolut in Ordnung.
Die Einrichtung des Fernsehers ist sehr einfach, der Sendersuchlauf dauert etwas lange und die Programme müssen manuell sortiert werden. Eine Alternative zur Sortierung ist, die Programme als Favoriten zu hinterlegen, geht schneller und erfüllt den gleichen Zweck. Ich kann diesen Fernseher nur empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich diesen Fernseher kaufen soll, da einige Rezensenten die Blickwinkelabhängigkeit bemängelt haben. Ich hab ihn dann doch gekauft und als er dann aufgebaut war, bin ich mehrfach im Halbkreis um ihn rumgelaufen; und: von allen Richtungen ein wunderbares Bild!

Nachteile (deshalb auch nur 4 Sterne):
- Kein DTS, auch kein Durchschleifen des Signals (in anderer Rezension schon ausführlicher beschrieben)
- Kein WLAN. Ärgerlich, dass der LG-Stick zur Zeit, als ich den Fernseher kaufte, nicht vefügbar war. Hab dann stattdessen den "Netgear WLAN to Ethernet Adapter" gekauft (funktioniert auch wunderbar).

Über die Tuner, Sendereinstellungen und Ton kann ich nichts sagen, weil ich über einen Sat-Receiver (vu+ duo) fernsehe und der receiver wie der bluray-player per HDMI mit dem Fernseher verbunden sind und der Ton über eine Logitech Surround-Anlage läuft.

Für Semipro-Hobbyfilmer vielleicht interessant: Wer in 5.1 filmt und dann im ts-Format (Sound in ac3) das Ganze auf einen Stick oder eine externe Festplatte packt (m2ts wird vom Fernseher leider nicht erkannt), der kann über den optischen Ausgang des Fernsehers das Audiosignal an die Surround-Anlage schicken. Funktioniert wunderbar.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)