summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More ssvsunshades Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

24
3,6 von 5 Sternen
REMINGTON R5150 Titanium-X Rotationsrasierer
Preis:50,38 €+Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2012
Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob die Leistung eines Trockenrasierer mit der eines Naßrasierers mit halten kann. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Denn ich bin mit dem Produkt mehr als zufrieden. Deswegen kann ich ihn nur weiter empfehlen, da das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 9. August 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bisher habe ich bei der Gesichtsrasur immer auf Folien-Rasierer vertraut und mich noch nie an einen Rotationsrasierer gewagt. Entsprechend groß waren die Fragezeichen bezgl. Rasur-Erfolg, Hautirritationen und Reinigung '- schließlich liegen hier die rotierenden Rasiermesser in einer Dreiecksformation nebeneinander und arbeiten in Kreis- anstelle mit Seitwärtsbewegungen.

Rasur-Erfolg
Der Remington R5150 Titanium-X kommt bei mir nun seit einigen Wochen statt eines Braun Rasierers zum Einsatz. Das Ergebnis ist bei nicht all zu starkem Bartwuchs recht gut, lediglich am Halsbereich und der Kinnpartie wird das vielfache Entlangfahren aus verschiedenen Richtungen und Winkeln notwendig. Im Großen und Ganzen ist hier aber kein nennenswerter Unterschied zum Folienrasierer zu bemerken.

Hautirritationen
Besonders in den ersten beiden Wochen war das Gefühl nach der Rasur beim Remington etwas unangenehm. Die Haut spannte etwas mehr als gewohnt und war an manchen Tagen auffällig gerötet. Dies ist inzwischen nicht mehr der Fall und ich vermute, dass diese Iritationen dem Umstieg vom einen auf das andere System geschuldet waren. Inzwischen habe ich sogar den Eindruck, dass diese Form der Rasur hautfreundlicher ist.

Reinigung
Leider liegen dem Rasierer keine Reinigungsutensilien bei ' das ist schwach. Zum Glück habe ich zumindest einen Pinsel von meinem anderen Rasierer, mit dem sich der Aufsatz gut grob reinigen / von Bartstoppeln befreien lässt, bevor er dann unter fließend Wasser perfekt abgespült werden kann.

Sonstiges
Der Remington R5150 Titanium-X wirkt nicht besonders edel verarbeitet, kostet dafür aber auch nicht die Welt. Insgesamt liegt der Rasierer gut in der Hand, wobei man(n) mit großen Händen schon etwas größere Probleme haben dürfte, das Gerät sicher und sauber zu führen.

Insgesamt ist der R5150 zwar kein Titan, aber doch ein befriedigender Rasierer für normale Ansprüche. Ein Grund zum Umstieg vom Folienrasierer ist er sicherlich nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 22. Juli 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Den Remington-Rasierer habe ich für meinen Mann bestellt, weil er gerne mal einen neuen haben wollte. Optisch ist er ähnlich wie sein jetziger Philips-Rasierer, der ebenfalls 3 Scherköpfe hat. Mir gefällt die lange LED-Leiste am Remington ganz gut, die beim Aufladen grün blinkt. Das sieht toll aus, ansonsten muss ich aber sagen, dass er mir auf der Abbildung besser gefiel, was wie Chrom aussieht ist auch nur Kunststoff. Dadurch ist er vom Gewicht her aber recht leicht und nicht so klobig, wie er wirkt.

Natürlich kommt es in erster Linie auf die Rasur an. Mein Mann hat den Rasierer 2 Wochen lang benutzt, aber dann ist der Remington in der Schublade verschwunden und er hat lieber wieder zu seinem alten gegriffen. Hauptgrund waren Rötungen, die sich im Halsbereich zeigten und die er mit dem Philips nicht hatte. Zudem behauptet er, dass sein Philips Rasierer besser auf der Haut gleitet und gründlicher arbeitet.

Von der Rasur her ist der Remington ganz in Ordnung, aber eben nicht herausragend, trotz doppelten Scherringen und Titanklingen liefert er kein besseres Ergebnis ab als andere (günstigere) Rasierer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2013
Da das Gerät waschbar ist, rasiere ich mich damit nass, also einschäumen und dann mit dem Rasierer mit supergleiteffekt und ohne jegliche Hautbeeinträchtigung rasieren. Zu guter Letzt mit der Klinge die Reste des Schaumes und evtl. Barthaare entfernen. Eine perfekte Rasur. Der Rasieren lässt sich leicht unter fließendem Wasser abwaschen, läuft sehr leise und arbeitet perfekt, da die beweglichen Sxheerblätter überall hinkommen.
Leider kein Ladeständer enthalten. Daher nur 4 von 5 Sternen. Lieferung etc war alles super.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich finde den Rasierer rundum gelungen.
Er hat mich überzeugt ab dem Moment als ich ihn aus der Packung geholt habe bis hin zum Rasierergebnis.
Der Rasierer ist sehr hochwertig verarbeitet und liegt ausgesprochen gut in der Hand.
Das wichtigste ist aber, dass das Rasierergebnis auf ganzer Linie überzeugt. Erstaunlicherweise hält sich die Hautirritation in Grenzen, obwohl ich eine sehr empfindliche Haut habe und schnell zu Rötungen oder ähnlichem neige.

Ganz klare Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Leider kann ich keinen Vergleich mit einem anderen Elektrorasierer ziehen, denn für gewöhnlich ziehe ich die Naßrasur vor.
Der Remington R5150 hat die klassische Phlllips-Form mit den drei Rotationsklingen, wirkt aber im Griff etwas klobig - vielleicht ist er auch einfach für kräftigere Fäuste als meine gedacht. Der Kopf hat nur geringes, jedoch ausreichendes Spiel, klackert jedoch deutlich beim Anstoßen in der Lagerung- eine endgradige Bewegungsdämpfung durch Gummierung könnte von Nutzen sein. Im wesentlichen sind alle zu bearbeitenden Stellen erreichbar, wenn man jedoch beispielsweise einen Knebelbart stehen lassen möchte, sind die Randzonen schwer einsehbar und damit problematisch - das wird freilich für alle bauähnlichen Modelle zutreffen.

Die Rasur ist weitgehend unproblematisch, jedoch nicht ganz so gründlich wie eine Naßrasur - zwar nicht optisch, da ist kein Härchen mehr zu sehn, aber der Streicheltest ergibt dann doch ein angedeutetes Sandpapiergefühl.
Weiterhin bemerkte ich im Nachhinein eine leichte Hautirritation, ein dezentes Hautjucken, wie ich es von einer Rasur mit einer vibrierenden Klinge bereits kannte.

In der Schnelligkeit dem nassen Bartschaben sicher überlegen, in der Gründlichkeit nicht die allererste Klasse.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Dezember 2012
Also ich muss echt sagen hab den Rasierer zum ersten mal getestet, und bin sofort erstaunt gewesen wie schnell das ging. Bei meinen alten rasierern ging das immer länger wenn ich mich komplett rasieren wollte und mit dem hier brauchte ich nicht einmal fünf minuten der trimmer ist top er entfernt sofort jedes langes haar ohne zu ziehenm es tut auch nicht weh und die drei köpfe gleiten sehr geschmeidig an der oberfläche. Ich kann nur sagen ein Top Produkt für den Preis ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Geliefert wird der Remington R5150 Titanium X Rasierer in einem Karton, in dem leider schon mehr Luft wie Inhalt ist.
Im Karton findet sich der Rasierer, das Netzteil/kabel und die Bedienungsanleitung.

Leider befindet sich kein Etui/Reisetasche, keine Reinigungsbürste/pinsel im Lieferumfang und auch besitzt der Rasierer selber keine Schutzkappe um den Scherkopf zu schützen. Das sind für mich schon auffallend viele, wenn auch kleine Negativpunkte.

Nun aber zu dem was der Remington Rasierer können sollte, das rasieren.
Hier stellte ich nach wenigen Bewegungen fest, das der Scherkopf sehr "günstig" verarbeitet wirkt. Leichtes Kunststoff, welches bei Bewegungen während der Rasur arg "klackert". Der Kopf wirkt nicht sehr weich gefedert, eher grob.
Die Rasur an sich funktioniert recht gut. Das Ergebnis ist relativ glatt. Jedoch im Vergleich mit einem äusserlich baugleichen Philips Rasierer um einiges schlechter.
Das was jedoch auffällt ist das der Rasierer von Remington eher ein grobes Rasurgefühl vermittelt. Es ziept und kneift zwischendurch schon mal ein wenig. Gerade wenn die Haare ein wenig länger sind.

Der Geräuschpegel ist vollkommen ok und auch der Akku scheint solide seinen Dienst zu verrichten. Das Lade/Netzkabel könnte ein wenig länger sein, wobei es sich um Spiralkabel handelt und somit in die Länge gezogen werden kann.

Für die tägliche Rasur, für Menschen mit unempfindlicher Haut geeignet.
Männer die sich nur alle zwei oder drei Tage rasieren werden merken das es unangenehm werden kann. Dies ist natürlich auch ein persönliches Empfinden und individuell.
Als Urlaubsrasierer oder Zweitrasierer gut zu gebrauchen.

Das Preis-Leistungsverhältnis empfinde ich persönlich nicht optimal. Kein Zubehör,keine Schutzkappe etc. und das eher mittelmässige Rasurgefühl, bei einem doch schon recht soliden Preis führt bei mir zu 2 Sternen Abzug.

Somit gute 3 Sterne, oder sehr schlechte 4 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nachdem zum wiederholten Male uns die Rasierklingen am Wochenende ausgegangen sind, wollten wir nun doch entnervt einem elektrischen Rasierer die Chance geben uns zu einem Umstieg zu bewegen:

ABER!!!

Schon beim Auspacken waren wir ein wenig enttäuscht, denn was auf dem Photo edel und hochwertig aussieht entpuppt sich als Plastik. Da finde ich dann den Namen (der doch irgendwie "Metall" suggeriert) etwas irreführend. Dementsprechend ist der Rasierer zwar sehr leicht, wirkt aber auch nicht besonders stabil. Besonders der Langhaarschneider ist eine wacklige Angelegenheit.

Neben dem Ladekabel ist kein weiteres Zubehör enthalten. Interessanterweise war bei unserem Gerät der Akku bereits vollständig geladen (was die Ladestandskontrolle klar belegt hat!), so dass wir ihn sofort ausprobieren konnten. Die Ladestandsanzeige ist übrigens sehr praktisch, da man dort den Verbrauch des Akkus in Prozent im Blick halten kann.

Aber leider waren wir auch mit der Rasur nicht wirklich zufrieden. Sie dauerte deutlich länger als mit dem Naßrasierer und war wesentlich weniger gründlich (Schmirgelpapiereffekt direkt nach der Rasur!). Vor allem bei der Rasur des "Wochenendbartes" ziepte es auch unangenehm.

Fazit: Keine Zeitersparnis und schlechtere Rasur, so kann man niemanden zum "Umstieg" auf Elektrorasierer bewegen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich habe mich in den letzten Jahren mit einem relativ teuren Philips-Gerät rasiert. Davor hatte ich stets Braun-Rasierer benutzt. Das Rotations-Schersystem hat mich schon lange überzeugt. Es ist leiser und schneller als das lineare System à la Braun. Auch vibriert das Gerät beim Betrieb nicht so in der Hand. Leider ist mein Philips-Rasierer vor kurzem durch Unachtsamkeit zu Bruch gegangen. Da kam mir die Möglichkeit, sowohl einen Philips-, als auch einen Remington-Rasierer zu testen, gerade recht.

Ich vergleiche also diesen Remington mit dem Philips AT890/26 Rasierer Aqua Touch Plus inkl. NFM Schaum, silber/marineblau, der nach demselben Prinzip funktioniert.

Handhabung
Beide Geräte sind sehr leicht und liegen sehr gut in der Hand. Die Form der Geräte ist nahezu identisch. Auch in der Bedienung gibt es keine Unterschiede. Da der Philips ausdrücklich auch für den Gebrauch unter der Dusche konzipiert ist, lässt er sich nur im Akkubetrieb nutzen. Der Remington funktioniert auch mit Netzkabel. Reinigen lässt er sich wie der Philips mit fließend Wasser. Beide Geräte sind etwas lauter als mein alter Philips, aber durchaus erträglich.
Diesen Punkt werte ich als unentschieden.

Ausstattung
Der Remington hat pro Einzelscherkopf zwei Rotoren, der Philips nur einen. Dafür sind die Klingen des Philips aufwendiger gelagert. Erstens sind sie einzeln gefedert und zweitens passen sie sich der Gesichtskontur an, indem sie sich zur Mitte hin kippen lassen. Letzteres ist auch beim Remington der Fall. Gefedert sind die Klingen jedoch nicht. Dafür ist der ganze Scherkopf in geringem Ausmaß beweglich. Das bewirkt leider auch, dass das Gerät beim Rasieren fortwährend klackert.
Der Akku des Philips hält eine Stunde, der des Remington nur eine halbe. Geht man davon aus, dass eine Durchschnittsrasur 3 Minuten dauert, so hält der Remington nur 10 Tage durch. Etwas wenig, wie ich finde. Aber die Ladegeräte sind klein und finden in jedem Gepäck sicher noch ein Plätzchen. Der Remington punktet jedoch bei der Anzeige des Ladezustands. 5 LEDs zeigen hier die Akku-Restkapazität in Prozent an. Beim Philips signalisiert eine einzige LED, wenn der Akku fast leer ist.
Der Philips ist für Nassrasur geeignet. Eine Dose Rasierschaum von Nivea liegt der Packung bei, ebenso eine einfache Tasche, eine Kappe für den Scherkopf und ein Reinigungspinsel. In der Verpackung des Remington findet sich neben dem Grundgerät nur noch die (zugegeben recht ausführliche) Anleitung.
Insgesamt wirkt der Philips deutlich wertiger und aufwendiger verarbeitet.
Hier liegt der Philips leicht vorn. Beim Philips vermisse ich eine etwas detailliertere Ladestandsanzeige, die beim Mehrpreis des Philips hätte drin sein müssen. Dafür hält der Akku länger.

Rasur
Das Rasurergebnis ist bei beiden Geräten nahezu gleich gut. Ich empfinde die Rasur in beiden Fällen als sehr gründlich, dabei jedoch nicht die Haut reizend. Generell finde ich, dass die Rasur mit dem Rotationssystem schneller erledigt ist als es bei meinen alten Braun-Rasierern der Fall war. Ich habe übrigens sehr starken Bartwuchs mit relativ dicken Stoppeln.
Ist die Haut bei der Rasur leicht feucht (z.B. weil man schwitzt), gleitet der Philips noch etwas besser über die Haut.
Auch hier also ein ganz leichter Vorsprung für den Philips, nicht zuletzt auch, weil mich beim Rasieren mit dem Remington das weiter oben beschriebene Klackern stört.

Wem es nur auf eine gründliche, schonende Rasur für wenig Geld ankommt, dem empfehle ich den Remington. Mein Favorit jedoch bleibt der etwas teurere Philips: Er ist das hochwertigere Gerät, hält mit einer Akkuladung länger durch und bringt sinnvolles Zubehör mit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
superleichtes Reisegepäck von TITAN bis zu 30% günstiger. 0 € Versand.
  -  
Info on Remington R5150 Get Results from 6 Search Engines!