Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen9
3,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2011
Zu DDR-Zeiten war ich stolz als BRD-Bürger alle 7 Amiga-Schallplatten der SCM zu besitzen, war sie doch wegen ihrer Vielseitigkeit, der musikalischen Originalität, der Andersartigkeit ihrer deutschen Texte und der hellen und strahlenden Stimme Reinhard Fisslers zu meiner gesamtdeutschen Lieblingsband geworden.
Jahrzehnte später erscheint nun das erste wirklich neue Album "Lebensuhr". Der Titel erinnert stark an "Stundenschlag", das line up - aus alten Mitspielern und jungen neuen Musikern zusammengesetzt - ist vielversprechend. Doch die Erwartungen schrumpfen bereits beim ersten Titel auf ein Minimum zusammen, wo man sich wie bei den meisten der nachfolgenden Songs allzu stark an den simplen Mitgrölrefrains westdeutscher Stadionrocker wie Pur oder Westernhagen orientiert zu haben scheint. Auch der berechtigte Versuch die Sounds alter analoger Keyboards mit den Möglichkeiten moderner Klanggestaltung zu vereinen scheitert leider am mangelnden Feingefühl bei der Umsetzung. Die Texte sind zwar durchweg ambitioniert bzw. bemüht etwas von Bedeutung auszusagen - mal sind sie zeitkritisch ("Zeugen dieser Zeit", "Prima Klima"), mal geschichtsbezogen ("Zeder von Jerusalem"), dann auch mal poetisch "Waldesstille", "Ewigkeit") - wirken jedoch (vor allem die von Norbert Kaiser) bei aller gewollten Umgangssprachlichkeit in Ausdruck und Sprachgefühl kläglich inkompetent und bleiben in ihrer Aussage oft unklar. Unbeholfene Sprachkonstrukte wie "du lebst laut und liebst die Nacht, nur das liegt dir im Blut, hälst die Welt in deiner Hand, verlieben ist nicht gut" lassen einem an allen Ecken und Enden die Haare zu Berge stehen und einen Kurt Demmler oder Werner Karma schmerzlich vermissen. Und wie ist Larry B. als neuer Sänger? Er kann singen, vermag aber dem flachen Gesamteindruck nicht entgegenzuwirken. Hätte man sich beim einzigen Instrumentaltitel TNTK auf part 1 beschränkt, wäre der wenigstens ganz passabel geworden. Wenn aber nach 3 min plötzlich ein dröhnendes Keyboard + Drum-Gewitter losbricht, um sich dann fortschreitend zu einem undefinierbaren, scheppernden Klangkompott zu verdichten, ist das Grauen perfekt.
Doch ganz so einseitig negativ kann ich das Album auch nicht sehen: über ca. 1/3 der Spielzeit (immerhin 25 min) kann die Band ihre eigentlichen Qualitäten ausspielen und z.B. mit überraschenden Akkordwendungen und schönen Mini-Moog-Soli ("es geht die Zeit") bezaubern oder überzeugend die schwermütige Schönheit irischer Volkslieder mit den eigenen Ideen verbinden ("Reiter der Nacht") oder auch einfach mal eine tolle Gesangsmelodie hervorbringen ("Ewigkeit"), die dann geschickt vom Saxofon variiert wird. Und, was wirklich Lob verdient, Reinhard Fissler wird die Gelegenheit gegeben, einen persönlichen Nachruf auf sein Schaffen bei der Stern Combo und in einem eine Beschreibung seines aktuellen Befindens im Angesicht seiner schweren Erkrankung zu verfassen und auf diesem Album unterzubringen.
Bleibt insgesamt zu hoffen, dass alte (vorhandene!) Qualitäten sich auf etwaigen kommenden Werken der Combo wieder stärker entfalten dürfen und nicht vollends im Kommerzstreben versinken.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2011
Da sind sie nun zurück, die STERNE. Eine weitere Kultband der ehemaligen DDR wagt ein Comeback, jedenfalls auf CD, denn Live unterwegs waren sie schon immer und spätestens seit der Veranstaltungsreihe Sachsendreier" wieder in aller Munde. Hier über die Stern Combo ausführlich zu schreiben würde heissen, 10 Seiten verfassen zu müssen :-) Mein Tipp: das Buch Electra. Lift. Stern Combo Meissen: Geschichten vom Sachsendreier zu lesen. Die Geschichte von Stern Combo Meissen, zwischendurch auch einmal unter Stern Meissen unterwegs, ist lang und musikalisch wechselhaft. Das neue Album schliesst dort an wo die Sterne vor der Zeit von IC Falkenberg aufgehört haben. Für mich persönlich sehr erfreulich! Auf der aktuellen CD haben sowohl die bei Stern neuen ansässigen Künstler (hochkarätigen Formates), Sänger Larry B., Keyboarder Marek Arnold , Robert Brenner (Bass), als auch die "Altmeister" Martin Schreier (Bandleader), Thomas Kurzhals (Keyboards) sowie Frank Schirmer (Drums) als Komponisten mitgewirkt, was der Platte ein abwechslungsreiches, dennoch Stern Combo typisches Programm beschert. Progressive, konzertante Rockmusik, gepaart mit Jazzelementen ist das Ergebniss, was sich sehen und hören lassen kann! Besonders Bemerkenswert ist das Stück "Mal seh'n wohin die Reise geht", Komponiert und gesungen von Reinhard Fißler, dem Ursänger von Stern Combo Meissen, der Titeln wie "Der Kampf um den Südpol" oder "Mütter geh'n fort ohne Laut" zu Ruhm verhalf! Vor einigen Jahren schwer erkrankt, singt er seine eigene Geschichte in diesem Lied, welches zeigt, was man erreichen kann, wenn man sich nicht aufgibt, gute Freunde an seiner Seite hat und liebe Menschen, die alles für einen tun. Das zeigt sich bei diesem Lied auch symbolisch, indem Gäste wie Werther Lohse(Lift, Stern Combo Meissen), Stefan Trepte (Lift, Reform, Electra) Peter"Mampe" Ludewig (Electra), Dirk Zöllner und Sängerin Tina Rogers mitwirken. Ein starkes Stück auf dieser CD! Reinhard Fißler hat dafür meinen allerhöchsten Respekt!!! Die Besten Wünsche von mir dazu!
Meine Lieblingstücke auf der Platte sind desweiteren: "TNTK Part I und II", "Lebensuhr" und "Der zweite Blick".
Bester Text: "Prima Klima" sehr Zeitgemäss!
Aber selber hören macht klug und Freude:-)
Volle Punktzahl von mir.

Weiterer Tipp in diesem Zusammenhang: Die komplette Box mit den 7 original AMIGA Alben der Stern Combo meissen ist ebenfalls erhältlich. Die 7 Original Amiga Alben
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2015
Dieses Album kam viele Jahre, um nicht zu sagen fast ein Vierteljahrhundert nach dem letzten regulären Studioalbum der Band auf den Markt und es wirkt wie ein Abriss der bisherigen Arbeiten. Stilistisch ist der Mix wild, bietet komplexe Songs und eher schlichte Pop-Rock-Nummern. So illuster wie das bisherige Schaffen ist das Album dann auch, was irgendwie stillos wirkt, aber wohl für alle Fans etwas zu bieten hat. Ein großer Wurf wie "Aber was soll aus mir werden" z.B. ist nicht dabei, doch einige Songs gefallen mir. Das Highlight ist für mich "Mal seh'n wohin die Reise geht", dem man anhört, wie der schwer erkrankte Reinhard Fißler daran "herumgeschraubt" hat. Das klingt stellenweise zwar ungelenk und sein Gesang ist leider nur noch ein Schatten der alten Arbeiten, aber man hört dem Titel sehr deutlich an, wie durchdacht er ist. Musikalisch nicht gleich eingängig, aber sich nach und nach einbrennend, zieht der Text den Zuhörer mit, wie kein anderer auf dem Album. Das Spiel mit Zitaten und Selbstironie, das getragen von dem Willen zu leben ist, wirkt im Tonfall so locker, ohne dass es wirklich locker ist. Solche Lieder hört man viel zu selten. Andere Titel, die mir gefallen (Die Zeder von Jerusalem/Reiter der Nacht) oder auch nicht (So geseh'n/Zeugen dieser Zeit) sind sicherlich Geschmackssache und jeder Hörer muss es für sich selbst entscheiden, welchen Stilrichtungen er mehr bevorzugt. Aber diese Präzision, nur einen Song zu haben und dort auf den Punkt zu bringen, was gesagt werden soll, hat neben der Fißler-Nummer keine andere. Solche Sorgfalt und Leidenschaft findet man heute viel zu selten auf Alben, die auf den Markt gebracht werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Zuerst war ich skeptisch. Aber man muss sagen, sie können es immernoch! Der "neue" Sänger 'Larry' passt sehr gut zu Stern Meissen. Mittlerweile haben sich auch einige Ohrwürmer bei mir festgesetzt ...
Wer gute Rockmusik, tolle, deutsche! Texte mag, dem kann ich 'Lebensuhr' nur empfehlen ... wer es nicht mag, dem empfehle ich es auch, könnte ja sein er/sie wird ein Fan.
PS: Habe kürzlich mein 1. Stern Meissen Konzert besucht und es hat meine Empfehlung für diese CD/MP3 nur noch bestärkt ...
5 Sterne!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2016
Eine durchaus abwechslungsreiche Platte.

Sowohl Rockfans als auch Freunde ruhiger Musik finden hier sicherlich den ein oder anderen Song durchaus interessant.

Mich persönlich begeistern besonders die etwas längeren Songs bei denen auch einmal ein längerer Instumentalpart vorhanden ist.

Das Highlight der Scheibe ist jedoch der letzte offizielle Song von Reini ...

Mit dem Hintergedanken, dass er bereits während dieser Aufnahme ein Schwerstpflegefall war und seinem Tod vor einigen Tagen bringt dieser Song eine Menge Emotionen rüber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2011
Leider ist dieses Album nach vielen Jahren kein Anschluss an bessere vergangene Zeiten der Band. Vielleicht sind diese Zeiten eben endgültig vorbei. Das Meiste, was aufgewärmt wird, schmeckt nicht so wie früher.
Die Musik ist eher Pop als Rock, nicht mal halb so gut wie auf den Alben bis zu "Stundenschlag". Und die Texte sind dermaßen gewollt und wenig gekonnt, dass sie diesen Eindruck noch vertiefen. Es ist Krampflyrik bzw. Zwangspoesie, leider nicht anders zu erwarten, wenn sich die Band jemand wie Norbert Kaiser dazu holt. Bedeutungschwangerer, aber inhaltsleerer Schwulst ist dessen Markenzeichen und war es schon, als er noch für Karat schrieb. Das gilt aber auch für die Texte, die nicht von ihm sind.
Und dass Reinhard Fißler mitsingt, ist sicher gut und ich wünsche ihm auch alles Gute, aber das kann ja nicht das entscheidende Kriterium sein, um dieses Album zu beurteilen.
Das Ganze wird optisch noch abgeschlossen und endgültig besiegelt durch das Cover. Dieses Album ist eher sowas wie ein Schatten dessen, was die Band früher abgeliefert hat.
Ich bin enttäuscht von diesem Neustart. Aber ich werde die Band weiter in guter Erinnerung behalten und mir immer mal wieder die Alben aus der DDR-Zeit anhören, die dankenswerter Weise noch einmal auf CD herausgebracht wurden.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Mein Schwiegervater war begeistert von der Auswahl der CD. Sein Lieblingslied ist darauf und auch sonst ist er in allen Punkten begeistert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
alles bestens gefällt mir gut, problemloser download - was soll man noch schreiben - keine Ahnung ist doch alles gesagt - soll doch kein Roman werden
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Auf diese lange angekündigte CD habe auch ich sehr gewartet und wurde nicht enttäuscht. Die Bandmitglieder haben noch einmal so richtig durchgestartet und das Ergebnis kann sich mehr als hören lassen. Mein erster Kontakt zu dieser Band entstand im Sommer 1978 und ich habe alle personellen Wechsel und auch musikalischen Versuche (IC) hautnah bei vielen Konzerten verfolgt. Ich betrachte es als äußerst schwierig, anspruchsvollen Art-Rock in der heutigen Zeit zu platzieren. Genau " D a s " ist hier gelungen. Die einstigen Virtuosen (T.K.,F.S.,M.S.) und aktuellen Bandmitglieder sind in einer einzigartigen Energie verschmolzen. Larry verfügt über ein gesanglich unverwechselbares Potential und die Keyborder spielen auf Augenhöhe.
Die CD ist vielseitig und krativ! Schwermütige Stücke lassen sich von Fans im Konzert genießen, werden aber im Regal heute sicher weniger beachtet. Der fehlende Punkt ist die Strafe für " Prima Klima " !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
24,99 €
12,99 €