Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel mit mittelmäßiger Collectors Edition
**** Das Spiel ****

Das Spiel selbst ist meiner Meinung nach sehr gut, die Story war sehr schön und unterhaltsam, die Rätsel waren für mich als Point&Click Einsteiger meist fordernd bis leicht, gelegentlich war auch mal was schweres dabei und die Hintergrunde sind wirklich sehr schön gezeichnet. Auch die Sprecher und den Soundtrack fand ich...
Veröffentlicht am 24. Juni 2012 von A.R.

versus
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Collector's Edition - Aufpreis nicht wert!
Bewertung des Inhalts der Collector Edition, NICHT dem Spiel selber:
Den "umfangreichen" Inhalt dieser Edition haben schon andere beschrieben. Ich bin sehr enttäuscht so viel Geld für den zusätzlichen Müll ausgegeben zu haben. Das Hautpbestandteil - ein Notizbuch - ist völlig neutral (keinerlei Bezug zum Schwarze Auge oder dem Spiel) und...
Veröffentlicht am 24. Juni 2012 von Andreas Nutz


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel mit mittelmäßiger Collectors Edition, 24. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
**** Das Spiel ****

Das Spiel selbst ist meiner Meinung nach sehr gut, die Story war sehr schön und unterhaltsam, die Rätsel waren für mich als Point&Click Einsteiger meist fordernd bis leicht, gelegentlich war auch mal was schweres dabei und die Hintergrunde sind wirklich sehr schön gezeichnet. Auch die Sprecher und den Soundtrack fand ich persönlich sehr gut. Kurzum: Mich hat das Spiel super unterhalten! Jedoch war es relativ kurz, ich habe etwa 7 Stunden gebraucht um es durchzuspielen. Etwas zu wenig für 40 Euro (Für das Spiel alleine) wie ich finde.

**** Die Inhalte der Collectors Edition ****

# Original-Ledernotizbuch des Feenforschers aus dem Spiel
Das Buch ansich ist meiner Meinung nach sehr schön gemacht, der Ledereinband sieht wirklich sehr schick aus, auch wenn er scheinbar nicht ganz gerade geschnitten wurde, was allerdings nicht allzu tragisch ist, so wirkt es fast schon etwas handgemacht und alt. Vorne in der Mitte ist ein Stein in einen Ring aus Lederriemen eingefasst, sehr schön. Nun aber zum ernüchternden Teil: Das Buch ist leer. Leider wird dies nicht in der Artikelbeschreibung erwähnt. Da es rund um DSA viele Bücher und Informationen gibt dachte ich eigentlich das dieses Buch Informationen zu Feen enthält, im Stil eines Tagebuchs eines Forschers. Kleiner Trost: Das Papier ist passend zum äußern dickes pergamentartiges Papier.

# Handbuch inklusive Lösungshilfe und Artbook
Ein Handbuch, dass voll von Werbung ist ... Für mich ein NoGo.

# Der epische Soundtrack zum Spiel auf Audio-CD
Schöner Soundtrack, mehr gibts dazu nicht zu sagen. Die CD ist allerdings in die gleiche Einheitspapphülle eingelegt wie auch das Making-Of und die Spiel DVD Selbst.

# Entwicklertagebuch zum Spiel
Nett gemacht mit Infos zur Entwicklung, bebildert mit Artworks und Konzeptzeichnungen - Kurz aber gut.

# Making-Of zum Spiel auf CD-ROM
Sehr enttäuschend, nur recht kurze Videos mit zum Teil zwar netten Infos, dafür werden aber auch viele interessante Aspekte weggelassen - kein Wort zur Entstehung des Soundtrack z.B.

# 5 Charaktertafeln zu Charakteren des Spiels
Nette dreingabe mit Infos zu 5 Charakteren aus dem Spiel

# Doppelseitiges Poster
Ein kleines(!) Poster, nett gemacht, zum Aufhängen aber definitiv viel zu klein.

**** Fazit ****

Wirklich tolles Spiel mit dürftiger Collectors Edition. Ich bedauere den Kauf zwar nicht, jedoch sind 60 Euro für das Gebotene doch etwas wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Collector's Edition - Aufpreis nicht wert!, 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Bewertung des Inhalts der Collector Edition, NICHT dem Spiel selber:
Den "umfangreichen" Inhalt dieser Edition haben schon andere beschrieben. Ich bin sehr enttäuscht so viel Geld für den zusätzlichen Müll ausgegeben zu haben. Das Hautpbestandteil - ein Notizbuch - ist völlig neutral (keinerlei Bezug zum Schwarze Auge oder dem Spiel) und lässt sich in wesentlich besserer Qualität z.b. auf jedem Mittelaltermarkt günstiger kaufen... Auch ein DSA Fan und Sammler sollte lieber die normale Edition bevorzugen. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schönes Spiel, Entäuschende Box, 22. Juni 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Mal wieder ein Typisches Beispiel dafür wie Kunden mit billigen Collectors Editions gelockt werden:

1. Das tolle Buch des Feenforschers sieht zwar hübsch aus ist aber komplett leer, was leider in keinster Weise erwähnt wird.
2. Es ist kein Hardcase enthalten, dei DVDs werden in billigen Pappumschlägen mitgeliefert.
3. Die Characterkarten sind winzig und schwehr lesbar.
4. Das Poster hätte man sich sparen können.

Fazit: Obwohl es ein schönes Spiel ist kann man sich den Aufpreis für die Collectors Edition getrost sparen. Der Inhalt ist den Aufpreis keinsfalls wert. Weder für Daedelic noch für DSA Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Stimmungsvolles Point and Click Adventure, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Nach längerer Pause wollte ich mal wieder ein Point and Click Adventure spielen und Satinavs Ketten hat mir wirklich gut gefallen. Die Rätsel selbst sind fair gestaltet und ich hab nicht jedes auf Anhieb gelöst. Die handgezeichnete Welt und die Charaktere sind wirklich gut und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Die Geschichte selbst ist spannend und wird gut erzählt, inklusive witziger Charaktere und guter Sprecher.

Was die zusätzlichen Inhalte der Collectors Box angeht, kann ich die Kritik aus den anderen Rezensionen verstehen. Auf der anderen Seite mag ich es, wenn man neben einer DVD auch kleine Gimmicks in der Schachtel findet und die fand ich hier nett gemacht.

Das Spiel selbst kann ich nur empfehlen. Bei der Collectors Edition kommt es wirklich sehr stark darauf an, wie viel Spaß man an kleinen Gimmicks hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Satinavs Ketten, 22. Juni 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Da das Spiel heute erst erschienen ist, kann ich zur Qualität des Spiels natürlich noch nichts sagen.
Ich beziehe mich daher nur auf die Inhalte der Collectors Edition, um meinen Eindruck von dieser, potentiellen Käufern dazulegen. Sobald ich das Spiel durchgespielt und gefallen daran gefunden habe, werde ich meine Rezension natürlich noch erweitern.

Lange habe ich mich auf Satinavs Ketten gefreut, die Sammleredition ist schon seit Monaten vorbestellt und nun vor etwa einer Stunde eingetroffen.
Leider wurde ich schon beim ersten Betrachten der Verpackung enttäuscht.

Anders als erwartet, kommt die Sammlerausgabe nämlich nicht in einer Buchverpackung daher, sondern in einem ganz normalen Karton ( wie man ihn von den Sammlerausgaben von Risen oder Sacred 2 kennt).
Also nicht zu vergleichen mit den echt schön gemachten Sondereditionen von Drakensang.
Packung also geöffnet und die braune Kartonbox rausgeholt. Und da sehe ich auch schon die nächste Enttäuschung. Die Spiele CD befindet sich genauso wie der Soundtrack und das Making Of in einer billigen Pappschachtel. Diese 3 Schachteln zeigen zudem noch das gleiche Motiv. Warum man hier auch noch an der Verpackung gespart hat ist mir ein Rätsel, so etwas habe ich bisher noch in keiner Sonderedition erlebt. Beigelegt ist natürlich noch das Handbuch (in Farbe), sowie das Poster und die 5 Charakterbögen. Zudem liegt noch das Entwicklertagebuch (ebenfalls in Farbe) bei. Dieses ist ganz nett gemacht, enthält durchaus einige längere Texte sowie mehrere Zeichnungen. Allerdings ist es mit 21 Seiten auch recht kurz ausgefallen. Als letztes Extra liegt noch das Notizbuch des Feenforschers bei. Und was soll ich sagen, das Buch kommt genauso wie der Rest der Inhalte sehr billig rüber. Das Buch ist verformt, schlecht geklebt und von der Papierqualität möchte ich erst gar nicht anfangen. Das einzig positive daran ist, dass es sehr dick ist, sodass man durchaus viele Notizen darin festhalten kann.

Was kann ich nun abschließend zur Sammleredition von Satinavs Ketten sagen. Sie ist einfach nur billig produziert. Man merkt einfach zu deutlich wie sehr hier an allen Ecken und Enden gespart wurde. Das fängt schon bei der lieblosen Verpackung an, die nur vorgibt in einer edlen Buchverpackung daher zu kommen. Dass man den Soundtrack, das Making Of und sogar die Spiele CD dann in billige Pappschachteln packt finde ich einfach nur enttäuschend. Und auch das Ledernotizbuch ist der Rede nicht wert. Das Poster und die Charakterbögen sind ganz nette Dreingaben, die ich allerdings nicht benötigt hätte. Postiv ist mir allerdings das Entwicklertagebuch aufgefallen, auch wenn es mit 21 Seiten sehr dünn ist, sowie der Soundtrack.

Wem ich diese Sonderedition also empfehlen würde? Keinem. Für 60 Euro ist die Box einfach nur überteuert und die Bonusinhalte so lieblos hergestellt und billig verpackt, dass kein Sammler daran Freude finden wird.

Die zwei Sterne gibt es vorläufig nur, da in der Sammleredition natürlich noch das Spiel enthalten ist und ich mal davon ausgehe, dass dieses großartig sein wird.

Sternabzüge gibt es für den völlig überteuerten Preis und die billige Verarbeitung der Inhalte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch für Neulinge geeignet, 27. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Ich habe von Freunden die Collector's Edition zum Geburtstag geschenkt bekommen da ich selbst alter Adventure Fan bin.

Ich kann das Gemeckere dabei über den Preis nicht recht nachvollziehen, ich bezahle genauso viel für ein neues PS3 Spiel in der normalen Version, ohne jegliche Zusätze, und darf am Ende noch etwas drauf legen um DLCs zu holen damit das Spiel ja auch komplett ist.

Hier bezahle ich diesen Preis für eine Collector's Edition, bekomme ein komplettes Spiel und noch etwas oben drauf.

Was will man da eigentlich noch?:/

Egal, nun soll es um das Spiel gehen.
Der Titel bezieht sich dabei weniger auf meine Erfahrung als Spieler sondern um mein Wissen rund um Das Schwarze Auge...was sich so ziemlich auf null beschränkt.
Ich muss hier allerdings ein Lob aussprechen, denn selbst ohne Vorwissen kommt man als Neuling in der Welt von Satinavs Ketten problemlos zurecht und hat eine Menge Spaß in Andergast :)
Die Umgebung und Charaktere sind dabei wirklich wunderschön gezeichnet, die Musik die im Hintergrund läuft ist auch sehr schön (und ich bin froh den Soundtrack in der CE dabei zu haben) und mir gefallen die Sprecher sehr gut.

Wer also einfach nur ein gutes Adventure spielen möchte ist hier richtig aufgehoben, egal ob DSA Neuling oder nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Point & Click Adventure, 27. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Ich möchte auch einmal eine Rezension zu diesem Spiel verfassen.

War man von DSA bisher eher Rollenspiele gewohnt, so ist dieses Adventure auf den ersten Blick eventuell irritierend, wer sich jedoch im Vorhinein informiert hat, DSA und Adventures mag, kommt hier voll auf seine Kosten.
Auf mich trifft beides zu und so ist dieses Spiel für mich die hervorragende Kombination aus Dingen, die mir gefallen. Und das auch noch in astreiner technischer Umsetzung. Die Hintergründe sind liebevoll gezeichnet, der Hauptdarsteller ist sympathisch und es ist (und das ist mir persönlich immer sehr wichtig) absolut nachvollziehbar, welche Gründe der Hauptdarsteller hat, ins Abenteuer zu ziehen.
Auch die Nebencharaktere, Nuri zum Beispiel, sind sehr gut gelungen, lockern das ansonsten recht düstere (was nicht negativ gemeint ist) Spiel auf und die musikalische Untermalung sucht in dieser Qualität seinesgleichen.
Auf die Geschichte möchte ich nicht eingehen, da ich niemandem den Spaß daran nehmen möchte, sie selber zu erleben.

Nun noch ein kurzes Statement zu der CE im Allgemeinen: Ja, das Artbook ist etwas dürftig, das ist richtig. Jedoch stört mich das persönlich herzlich wenig und das Spiel macht die eventuelle Verstimmung locker wieder wett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gutes Spiel - Schlechte Collector's, 20. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Am Spiel selbst ist wirklich nichts auszusetzen. Es ist wunderschön gezeichnet und macht jede Menge Spaß. Die Story überzeugt und die Mechanik ist gut.

Punkte ziehe ich nur ab, weil die Collector's Edition leider nicht so gut ist für den Preis. Da bieten andere Spiele einfach mehr und besseres. Soundtrack ist Standard, die Charakterkarten sind einfach nur Beilage und vollkommen nutzlos und dieses Notitzbuch ist tatsächlich einfach nur ein leeres, in billigem Leder(wenn überhaupt) gebundenes Buch, welches man auf Mittelaltermärkten oder gewissen Läden für wenig Geld bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorstellung der Extras, 28. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
In dieser Rezension gehe ich nur auf die Beilagen der Collector's Edition ein. Das Spiel selbst inkl. technischen Infos (Installation, Steam u.a.) bewerte ich bei dem Standard-Produkt. Der Grund hierfür ist, dass ich das Spiel selbst nicht abwerten möchte.

Der Unterschied zur Standard-Version beträgt 20-25 Euro - aktuell (Stand 28. Juni 2012) 60,- für die CE-Version und 35,- (zum Erscheinungstermin 40,-) für das Standard-Spiel. Für den Preisunterschied erhält man Folgendes:

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Verpackungen
Die Außenhülle ist nett gestaltet und besteht aus einfacher, dünner Pappe. Darin befindet sich ein stabiler brauner Karton, in dem die Produkte gut geschützt sind. Das Spiel, die Making-Of-CD und der Soundtrack sind in Pappschubern.
Ich persönlich lege keinen gehobenen Wert auf Jewel- oder Keep Cases, aber zum sichereren Verstauen außerhalb des Kartons wären sie natürlich schon besser geeignet gewesen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Artbook und Entwickler-Tagebuch
Beide Hefte sind in einer Größe, dass sie in eine DVD Keep Case passen. Das Artbook ist lediglich dem Handbuch beigefügt und zeigt ein paar nette Bilder aus dem Spiel sowie aus dem Produktionsprozess. Das dünnere, 23 Seiten umfassende Entwickler-Tagebuch enthält Informationen zu der langen Historie des Projektes mit häufigen Wiederaufnahmen und Änderungen. Aus den frühen Phasen sind ein paar Bilder enthalten, die man ansonsten vermutlich niemals zu sehen bekommen hätte.
Mit dem gut geschriebenen Text ist man recht schnell durch. Wirklich in die Tiefe geht er nicht, und auch das Ende erscheint ein wenig abrupt (zumindest vermisse ich ein obligatorisches "Und jetzt viel Spaß mit dem Spiel!" und den Namen des Verfassers), aber man kann kurz darin schmökern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ledernotizbuch des Feenforschers
Bei dem größten Gimmick der CE war ich nicht darüber überrascht, dass es sich um ein leeres Buch (knapp unter DIN-A5) handelt, mehr aber, dass ich mal ein Notizbuch geschenkt bekommen habe, das sich nicht wesentlich von diesem unterscheidet. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass dieses Buch zumindest irgendwo "Satinavs Ketten", "Das Schwarze Auge", am besten das Andergaster Wappen oder Ähnliches geprägt/gestanzt/sonstwas gehabt hätte. Stattdessen befindet sich eine öde Papierbanderole drumherum, das ist sehr schade.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Making-Of und Soundtrack
Nachdem mich das Notizbuch ein wenig enttäuschte, wird der Soundtrack interessanter. Die 14 enthaltenen Stücke unterstreichen den grundlegend melancholischen Charakter des Spiels sehr gut, wobei ich das Intro und den Abspann aufgrund des Hauptthemas am besten finde. Mit insgesamt 28 Minuten ist die Gesamtlänge des Soundtracks sehr kurz geraten, aber als Hintergrundbeschallung bei Pen&Paper-Sessions ist er trotzdem geeignet.

Die Making-Of-CD enthält vier kurze Filme, die man seltsamerweise nur pausieren und stoppen, aber nicht beliebig vor- und zurückspulen kann (oder ich bin zu blöd, um das zu finden). Die Dateien sind allerdings zugreifbar und können mit einem Videoplayer (bspw. dem VLC media player) abgespielt werden.
Drei der vier Filme bestehen aus sympathischen und ehrlichen Interviews. Im ersten erklärt Tobias Trebeljahr, wie die Hintergrundgrafiken entstanden sind, im zweiten Simone Kesterton die Gestaltung der Charaktere und wie Entscheidungen kurzfristig geändert werden mussten (ich vermute hier einen der Gründe für die Verschiebung des Release-Datums von März auf Juni). Im dritten Teil geht es um die Zwischensequenzen, deren Zweck und Entstehung Carolin Simon und Stefan Wacker erklären. Der abschließene Film zeigt ein Speedpainting des Zwergenhofs.
Ich hätte mir bei der Making-Of-CD ein paar mehr Informationen/Filme gewünscht, bspw. zur Komposition der Musik, aber das ist jetzt auch nicht spielentscheidend.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Poster und Charakterblätter
Bei den knappen Charakterblättern (im DVD-Beilagen-Format) von fünf Protagonisten nach Regeln des Schwarzen Auges handelt es sich um eine nette Zugabe ohne große Relevanz. Wer möchte, kann sie als Lesezeichen im DSA-Buch "Krieger, Krämer & Kultisten" verwenden. ;-)
Das Poster zeigt auf der einen Seite das Cover des Spiels, auf der anderen jede Menge Screenshots. Es ist eigentlich nicht der Rede wert und unterscheidet sich nicht von anderen Produkt-Postern, die man bei Bestellungen zu Werbezwecken beigelegt erhält.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit
Insgesamt kann ich nur bedingt dazu raten, die Collector's Edition zu kaufen, denn für die 25 Euro mehr bekommt man nicht wirklich etwas, das man sich gerne in den Schrank stellt, oder irgendwelche PDF-Goodies zum Ausdrucken (ich denke da an das DSA-Basisregelwerk und ein Abenteuer, so wie bei Drakensang). Aber sich ärgern muss man auch nicht - einfach den Soundtrack als Hintergrundmusik zur nächsten Pen&Paper-Session einlegen und im Notizbuch Wichtiges zum laufenden Abenteuer festhalten, dann hat man eine gute Verwendung für die beiden wichtigsten Extras gefunden. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich hatte mir leider mehr versprochen, 5. Juli 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition (Computerspiel)
Als alter DSA Fan war mir klar, dass ich mir dieses Spiel holen werde. Ob ich einen Nachfolger von Satinavs Ketten noch holen würde bezweifle ich aber.
Man sollte aber ja mit dem Guten anfangen:
- nette Geschichte (Grundabenteuer)
- Charaktere mit genug Tiefgang
- Knobeleien die nicht zu einfach sind
- einfache Bedienung

Leider überwiegen im Nachhinein aber die Nachteile:
- Steam (Es stand in der Beschreibung nicht dabei, dass man erst einen Steam Account erstellen muss und ohne Steam zu starten das Spiel nicht spielen kann. Da dies eine Rezension über das Spiel ist, spare ich mir die mit Steam verbundenen Probleme die ich dabei hatte. Nur soviel, nach der Installation musste ich noch etliche Stunden warten bis ich spielen konnte.)
- Grafik, Animationen und Gestaltung leider nur Mittelklasse
- zu wenig Flexibilität (es gibt genau einen Weg den man gehen kann und keine Möglichkeit zu versagen)
- wenig Spannung (sehr vorhersehbar)
- keine Kurzweil (manchmal war es sogar langweilig gewisse Rätsel zu lösen oder nur hin und her zu laufen. Vor allem in der Feenwelt.)
- Lange Ladezeiten beim Szenewechsel (dies kann zwar auch an meinem Rechner liegen, mir kam es aber eher so vor als wären dies Serverprobleme.)
- keine Abwechslung (man kann wie gesagt nur einen Weg spielen und nur aus Sicht einer Person.)
- Wenig Spielspaß/Spielzeit (einmal durchgespielt hat man keine Anregung es erneut zu spielen)

Alles in allem verliert es gegen alle anderen DSA Computerspiele (sogar gegen die Nordlandtriologie) um Längen alleine durch die Tatsache, dass man es wohl nie erneut spielen wird.
Das ganze Spiel habe ich an einem Tag durchgespielt und wenn ich die Zeit einige Rätsel zu lösen mit einrechne, ist die Spielzeit denke ich auf wenige Stunden zu begrenzen mit einer Komplettlösung (bzw. wenn man das Spiel schon kennt).
Und für ein paar Stunden Spielspaß ist der Preis eindeutig zu hoch. Da gibt es weitaus reizvollere kostenlose Spiele (auch Adventure).

Ich hatte gehofft, dass dieses Spiel mindestens wie Monkey Island wäre (was Länge und Spannung angeht). Das man z.B. auch mal ungewöhnliche Wege gehen könnte und so ziemlich alles was logisch verbunden werden kann auch verbinden kann. (Warum kann ich z.B. bei den Orks nicht mit einem Seil und einem Messer oder Stein einen Wurfhaken bauen um den Ast herunter zu binden.
Warum kann man das Seil nicht nachher wieder los machen usw..)

Leider bin ich sehr enttäuscht von dem Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition
Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten - Collector's Edition von Deep Silver (Windows 7 / Vista / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 45,56
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen