Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Gears Sound der Brummt, 20. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gears of War 3 (Ost) (Audio CD)
Ich liebe den Sound von Spielen bzw. manchmal auch von Filmen. Die sind gut inszeniert und die Komponisten gehen wirklich verschiedenste Stufen in den Musikalischen Passagen ein. Eben oft halt passend zum Spiel. Das heißt auch, dass man sich als Spieler oft besser an den Sound einfühlen kann als andere. Egal ob mal stressig bzw. schnell und laut, oder auch mal langsam und leise und tief oder hoch... naja, egal, ich kann mich da gar nicht so ausdrücken wie ich es gerne möchte. Ich steh einfach auf diesen Sound. Ich weiß nur, der Sound von Gears rockt für meine Verhältnisse sehr gut. Ich hörs mir total gern immer wieder bei Spielen oder auch mal unterwegs an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top Soundtrack zum Game, 8. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gears of War 3 (Ost) (Audio CD)
Super Soundtrack zum Game. Das Spiel ist schon sehr gut aber in Verbindung mit der Musik einfach Klasse.
Der Kauf ist Pflicht für Soundtracksammler.

Gert Kanthak
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Soundtrack!, 10. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gears of War 3 (Ost) (Audio CD)
Für mich stand nach kurzem Anspielen von Gears 3 sofort klar, das ich den Soundtrack haben muss. Der Soundtrack bietet satte 31 Songs, die allesamt spitze sind. Allerdings finde ich es echt uncool, dass 2-3 Tracks extrem kurz geraten sind. Unter anderem der Part mit Cole im Baseball-Stadion, als er sich in gute alten Zeiten zurück geträumt hat.

Nichtsdestotrotz ist der Soundtrack von Gears 3 richtig geil. Für Fans der Reihe und deren Musik ein Muss! Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die dritte musikalische Apocalypse!, 14. Februar 2012
Von 
Sebastian Schlicht "Bumblebee" (Neuwied) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gears of War 3 (Ost) (Audio CD)
2011 war das Jahr von Steve Jablonsky: "Your Highness", "Transformers - Dark Of The Moon" und natürlich "Gears Of War 3". Für den Gamesoundtrack war wieder der mittlerweile anerkannte Komponist verantwortlich, nachdem er schon den zweiten Teil der "GOW"- Reihe epochal untermauerte. Und dieser war wirklich ein richtig fetziges Stück Musik, was Herr Jablonsky da fabriziert hat, umso höher waren die Erwartungen an diesen dritten Teil, jeden Falls für mich, die Spiele habe ich noch nicht wirklich für mich entdeckt...

Erstmal zur Laufzeit und Anzahl der Titel: Da hat Jablonsky alles richtig gemacht! 31 Titel und eine Laufzeit von 78 Minuten, so wünscht man sich das.
Zur Musik: Natürlich war es mehr als erwünschenswert, dass Joablonsky das wirklich grandiose Hauptthema aus Teil 2 übernahm, alles andere wäre auch dumm gewesen. Dieses düstere und treibende Thema erklingt schon in den ersten Sekunden in einer dunkel, melancholischen Version in "Restless". In "Gears Keep Turning" geht das Stück dann mächtig weiter. Der Chor schmettert das Thema mit aller Kraft dahin, mit an der Front dröhnende Bläser und eine steigernde Dramatik, ein perfekter Start für das Album!
Thematisch wars das dann aber auch schon, denn prägende und leitende Themen, wie in den Vorgängern gibt es hier nicht mehr wirklich. In "Stalk City" oder auch "Bridge Too Far Indeed" hören wir neue Ansätze für ein Actionthema, das sehr gut ins "Gears Of War"- Universum passt, leider wird es, wie das Hauptthema selbst nicht häufig verwendet. Im Prinzip bietet die CD nicht wirklich was Neues. Doch deswegen ist die Musik nicht gleich schlecht. Jablonsky benutzt, wie auch bei "Dark Of The Moon" einen sehr dunklen, atonalen Score, der zwischen sanften, melancholischen und basslastigen Actionparts wechselt. Dabei legt der Komponist deutlich mehr Wert auf Atmosphäre und das gelingt ihm, wie ich finde. Man bekommt beim Hören ein richtiges Gefühl von Apocalypse. Auch die düsteren Parts, wie zum Beispiel "Deadland Dance" oder "Corpser Ambush" tragen zur teuflischen Stimmung bei und lassen das "Gears Of War"- Feeling sofort aufkommen.
Sehr schön sind auch einige kleine Zitate aus dem ersten "GOW"- Score von Kevin Riepl, die sich ab und zu in den Titeln finden lassen.

Bis zum Ende durchläuft der Soundtrack alle möglichen Stimmungen und Gefühle, die beim Zocken der Spiele (wahrscheinlich) auftreten und damit erfüllt er auch sein Soll. Für die Leute, die mit "Gears Of War" nicht wirklich was anfangen können, die sollten wenn dann zum zweiten Soundtrack greifen, weil dieser insgesamt besser ist, vom thematischen und dramaturgischen Aspekt, dennoch hat auch der dritte Score seine klaren Stärken. Diese dürften aber wohl eher auffallen, wenn man das Spiel gezockt hat oder einfach ein Riesenfan solch düsterer Atmosphärenscores ist. Steve Jablonsky erreicht zwar auch mti dem dritten Teil dieser Reihe nicht seine Vorgängerarbeit, traut sich aber dennoch neue Wege einzuschlagen und dafür hat die Musik fünf Sterne verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gears of War 3, 10. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gears of War 3 (Ost) (Audio CD)
Steve Jablonsky`s Score zum zweiten Teil der Computerspielreihe, war sehr düster angelegt mit recht wenigen Actionpassagen, dennoch gehört der Soundtrack zu seinen besten Werken.
Nun kehrt Jablonsky zurück!
Das Cover ist nur ein Vorläufer für den Bombast, was man später von der Musik selber geboten bekommt. Ein gewaltiger Gamesoundtrack, der einen voll mitreißt und einen animiert ein Spiel zu spielen - das ähnlich ist wie Gears of War. Schon beim Titel 2, der Titelmelodie bekommt man die gewaltige Musik zu spüren. Eine aggressive Musik also die aus mehr Synthesizer besteht als man zu Teil 2 hatte, abgerundet mit gelegentlichen Chor- und Orchesterbegleitung. Mit diesen Score rechtfertig Jablonsky seine Image als "Bad Boy", dass er seit den ersten Pirates of the Caribbean Soundtracks hat. Dies bekam man zwar mehr bei seinen Scores zu den Horrorfilm-Remakes zu hören, bzw. zu Command & Conquer oder für die Decepticons in den drei Transformers Teilen. Nach den recht peppigen Score zu Your Highness, den bösen, emotionalen und Themeneinprägsamen Score zu Transformers - Dark of the Moon. Kommt Jablonsky mit einen Score an, der hauptsächlich düster ist, gewaltig und einen mehrmals einen Gehörorgasmus beschert. Besonders bei Titel 18, 28 und 30 möchte man am liebsten Monster erledigen. Eine Musik die in ihrer Power einen antreibt und man ein gewaltiges Gänsehautgefühl bekommt. Ebenso gibt es mehr Actionlastige Titel, die mit basslastigen Einlagen die Heimanlage zum rocken bringen.

Lobenswert ist auch noch die Anzahl der 31 Tracks, die eine Laufzeit von 79 Minuten umfasst. Lohnt schon der Kauf für Fans von Jablonsky, der Spielreihe oder Soundtrackliebhaber.

Hoffe nur das Transformers- Dark of the Moon, dieses Jahr doch noch ein CD-Release erhält. Denn dieser wäre neben Fast Five, der beste Score des Jahres!

Mit freundlichen Grüßen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen