Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deep Purple ist noch da.....
Wer denkt, Deep Purple sei schon seit vielen Jahren aus dem Rockbusiness ausgeschieden, der irrt sich gewaltig. Wieder einmal zeigen sie, dass Rock keine Frage des Alters ist sondern eine Sache der eigenen Fähigkeit. In dieser stehen sie niemandem nach.

Zunächst einmal die Trackliste:
1. Deep Purple Overture
2. Highway Star
3. Hard...
Veröffentlicht am 8. November 2011 von M. Benz

versus
19 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich mag nicht mehr!
Guten Tag!

Wie oft denn noch - wieder ein Live-album und wieder diese elend öde Setliste. Seit 2005 haben die Herren nicht eine neue Note auf den Markt gebracht. Purple ist zu einer "Neckermann-Reisegruppe mit Gesangseinlage" mutiert und ist nur noch ein Schatten vergangener Tage. Wenn ich mir vorstelle ich müsste jeden 2ten Abend die gleichen Songs...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2011 von Frank Hesterberg


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deep Purple ist noch da....., 8. November 2011
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Wer denkt, Deep Purple sei schon seit vielen Jahren aus dem Rockbusiness ausgeschieden, der irrt sich gewaltig. Wieder einmal zeigen sie, dass Rock keine Frage des Alters ist sondern eine Sache der eigenen Fähigkeit. In dieser stehen sie niemandem nach.

Zunächst einmal die Trackliste:
1. Deep Purple Overture
2. Highway Star
3. Hard Lovin' Man
4. Maybe I'm A Leo
5. Strange Kind Of Woman
6. Rapture Of The Deep
7. Woman From Tokyo
8. Contact Lost
9. When A Blind Man Cries
10. The Well Dressed Guitar
Disk: 2
1. Knocking At Your Back Door
2. Lazy
3. No One Came
4. Don Airey Keyboard Solo
5. Perfect Strangers
6. Space Truckin'
7. Smoke On The Water
8. Hush
9. Black Night

Hier ist alles dabei, was das Deep Purple Herz begehrt. Leider keine Child in Time, was auch okay ist, da Gilian doch seit geraumer Zeit arge Probleme mit der doch sehr hohen Stimmlage hat. Na gut, Somke on the Water, Black Night, Lazy, Highway Star... Die Klassiker sind zu finden aber auch eher selten gespielte Titel wie Hard Lovin' Man oder When a Blind Man Cries sind auf der CD enthalten. Also ein bunter Mix von Deep Purple Stücken, aber wie immer ohne MK III Stücke.

Sound:

Der Sound ist hervorragend. Die Instrumente sind gut abgemischt und klingen warm und nicht gekünzelt. Jedoch tritt Gilians Stimme dabei oft in den Hintergrund bzw wirkt diese oft einwenig zu leise, aber das liegt vllt auch an meinen Ohren :-).
Das Frankfurter Orchester, welches Deep Purple begleitet, ist nicht wie erwartet fortlaufend präsent sondern setzt die Instrumente dort ein, wo sie passen. Es hört sich alles passend an und nicht zu übersteuert wie man das von anderen Gruppen kennt, die mit einem Orchester zusammen auftreten. Die Songs haben nicht an Struktur verloren sondern bleiben im altern Grundschema.
Gitarrensound und Orchester ergänzen sich perfekt.

Steve Morse spielt an diesem Abend wie immer perfekt und ohne technische Mängel. Paice, Glover und Airey sind ebenso fehlerfrei wobei Airey aus der Masse herausragt. In seinem kurzen Keyboard Solo zeigt sich sein wahres Können. Toll anzuhören.

Gilians Stimme ist zwar nicht mehr mit der Made in Japan Zeit zu vergleichen aber er hat immer noch die Klasse und schafft es so die Songs wunderbar zu singen wenn auch manchmal mit Textfehlern. Doch das wird ihm wohl jeder Purple Fan nicht übel nehemen.

Fazit:
Ein tolles Liveprogramm was sich deutlich vom 69er Versuch mit Orchester unterscheidet.
Für jeden Fan ein Muss. Auch für die, die sonst wenig mit klassischer Musik am Hut haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein sehr gutes Livealbum, 9. Februar 2012
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Nagut, die Setlist bietet nichts wirklich neues, aber die Interpretationen zusammen mit einem Orchester haben es in sich. Dadurch, daß man sich mit einem Orchester abstimmen musste, blieben die Arrangements dichter am Original als s sonst der Fall ist. Das tut den Songs aber gut. Vor allem die Solos von Morse und Airey gefallen mir ausserordentlich gut. Ein Purple Livealbum, daß mir wirklich mal wieder Freude bereitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Strahlendes Purpur - und ein schwarzer Tag für den Frontmann, 16. November 2011
Von 
Thomas Max "Max" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Und wieder ein Live-Album von Deep Purple. Diesmal bekommen wir die üblichen Songs (das seit rund 10 Jahren immer wieder aufgeführte Greatest Hits-Programm mit 2 oder 3 Überraschungen) mit Orchesterbegleitung präsentiert. Und das klingt besser, als man befürchten musste. Dies ist kein dröges Aufdonnern von müden Rocknummern, hier wird das Orchester sehr klug und effektiv eingesetzt, die Musik hat Swing! Dass Steve Morse, Don Airey, Ian Paice und Roger Glover ihre Instrumente meisterlich beherrschen, muss nicht ausgeführt werden. Ian Gillan aber hat einen seiner schwarzen Tage. Er mogelt sich durch die Gesangspassagen, mal spricht er mehr als er singt, er kürzt ab, er singt tiefer, seine berühmten Schreie, so sie sich, weil sie integraler Bestandteil eines Stückes sind, gar nicht vermeiden lassen, wirken bisweilen arg bemüht bis jämmerlich. Sicher, er ist Profi genug, um das Konzert trotzdem über die Rampe zu bringen und nutzt sämtliche Tricks, immer wieder wird er von Steve Morse unterstützt, der ihn mit hohen Gitarrentönen rettet, die an die Stelle der Stimme treten. Warum veröffentlicht man einen Mitschnitt, bei dem der Sänger völlig aus der Form ist? Vermutlich, weil es eben geplant und teuer war, das alles zu filmen und auszunehmen und sich die Gelegenheit mit dem Orchester nicht so schnell wiederholen ließ. Und es verdient immerhin hohen Respekt, dass man nicht im Studio nachgebessert hat! Trotzdem: die Performance von Gillan ist in diesem Fall beinahe eine Zumutung. Ich weiß, dass er weit bessere Tage hat. Wer - noch dazu in seinem Alter - so extrem singt, geht hohes Risiko. Hier hat es sich verwirklicht. Schade, dass man keinen besseren Tag für die Anfnahmen erwischt hat...Musikalisch ein Leckerbissen, gesanglich eine bittere Pille. Auffallend ist, dass Ian Gillan besonders häufig schwarze Tage zu erwischen scheint, wenn der Gig aufgezeichnet wird - wie etwa beim Rockpalast-Konzert 1985. Er hat einmal gesagt, er halte nix von Mitschnitten, Rock`n`Roll sei ein Live-Ding...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartige Hardrockperformance, 1. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live At Montreux 2011 (MP3-Download)
Die alten Herren von Deep Purple zeigen wie es geht. Tolle neue Arrangements von alten Nummern und das mit einer echten Spielfreude vorgetragen. Das Orchester passt super dazu auch wenn manchmal leicht indisponiert wirkend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolles Album!, 11. September 2012
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Ich hab das Album für mich und meinen Vater gekauft, da wir im November auf ein Deep Purple Konzert gehen und uns schonmal ein wenig in Stimmung bringen wollten. Also ich finde das Album klasse, es umfasst eine Doppel CD mit vielen bekannten wie auch eher unbekannten Stücken, die Laufzeit ist mehr als ok und das zu einem wirklich guten Preis!
Also mir gefällts, ich bin aber auch kein eingefleischter Fan, jedenfalls macht es Spaß die Lieder anzuhören. Man hört natürlich, das die Gesangsstimme nicht mehr so viel hergibt (auch ich fand das der Gesang teils einwenig zu leise druntergemischt ist!) aber hey, mittlerweile sind auch ein paar Jährchen vergangen, sowas muss man dann einfach auch mal azeptieren ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich mag nicht mehr!, 6. Dezember 2011
Von 
Frank Hesterberg "Irene Hesterberg" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Guten Tag!

Wie oft denn noch - wieder ein Live-album und wieder diese elend öde Setliste. Seit 2005 haben die Herren nicht eine neue Note auf den Markt gebracht. Purple ist zu einer "Neckermann-Reisegruppe mit Gesangseinlage" mutiert und ist nur noch ein Schatten vergangener Tage. Wenn ich mir vorstelle ich müsste jeden 2ten Abend die gleichen Songs spielen - ich würde irrsinnig werden. Weniger Reisen - mal ins Studio gehen - und an einem neuen Studioalbum arbeiten. Bitte nicht mehr - wir haben diese Songs in Dur und in Moll - auf normalen CD`s und Bootlegs - es reicht!
Vom Sound ist diese CD gut!
Es ist furchtbar für alte Purplefans - die haben reichlich andere Songs zur Auswahl - bleiben aber schön seit Jahren bei ihrer "Best-of-Setliste" - grausam!

Frank Hesterberg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Montreux-Album von Deep Purple, 11. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Ich habe dieses Konzert in Montreux aus der ersten Reihe mit verfolgt...Ich war hin und weg, obwohl ich anfangs sehr misstrauisch war ob sie in dem Alter noch so gut sind. Deep Purple sind selbst heute noch mindestens so gut wie damals, wenn nicht sogar besser!

Ian Gillan, Steve Morse, Roger Glover, Ian Paice und Don Airey haben zusammen mit der Neuen Philharmonie Frankfurt ein wirklich beeindruckendes und interessantes Konzert hingelegt, was auch auf dieser doppel-CD nicht zu kurz kommt!

Smoke on the Water, Highway Star, Strange Kind Of Woman...klar diese Songs mussten dabei sein, schließlich haben DP Rockgeschichte damit geschrieben. Doch mindestens genau so Brillant wurden die eher 'unbekannten' Songs über die Bühne gebracht: Maybe I'm A Leo, Hard Lovin' Man, Knocking at Your Backdoor.

Nicht zu vergessen sind die Instrumentalsoli von Steve morse und Don Airey: Steve Morse beeindruckt wahnsinnig souverän und virtuos mit 'The Well Dressed Guitar' und 'Contact Lost'.
Don Airey legt in der 2. Konzerthälfte auch ein eindrückliches solo hin, bestehend aus Improvisationen und Zitaten z.B. von Mozart und Rachmaninov wo dann auch das Orchester wunderschön zum Zug kommt.
Das Orchester spielt im gesamten Konzert eher eine Ausschmückende und Ausfüllende Rolle, es tritt kaum in den Vordergrund.
Trotzdem gibt das Orchester den ohnehin schon voluminösen Deep Purple Klängen gerade zu Majestätische Züge, vor allem bei 'perfect Strangers'

SOUND:
Der Sound dieser CD ist optimal, hohe Qualität, perfekt Abgemischt, nicht zu viele tiefen oder höhen...kurz: Perfekt.
Meiner Meinung nach ist das von allen 3 (oder mehr) der gelungenste Montreux-Auftritt der von Deep Purple der jemals Veröffentlicht wurde.

Fazit: Tolles, tolles Livealbum, sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es tut wirklich weh,, 16. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
wenn man einer Band über vierzig Jahre die Treue hält und dann diese CD in den Händen hält. Nicht dass sie wirklich schlecht ist. Soundtechnisch sicher auf dem Stand der Zeit und über die Qualität der Instrumentalisten auch nur ein Wort zu verlieren.... Aber was mich als Fan (seit "In Rock" als HörZu-Pressung) wirklich nervt, ist dieses ständige Auswalzen und Wiederholen der "Klassiker". Es gibt verdammt nochmal auch andere tolle Songs auf den (nur) 11 Studio-Alben mit Ian Gillan. Und würde er oder die Band sich einen abbrechen, auch einmal "Burn" oder "Might Just Take Your Life" zu intonieren? Schliesslich wurde "Hush" ursprünglich auch nicht von der Mark 2-Besetzung gespielt.

Und dann nochmal zur Stimme von Ian Gillan: hier gibt es Stellen, die darf man einem jungen Musikfan nicht antun. Der würde nie Deep Purple-Fan werden oder Geld für die Band ausgeben. Ich glaube, wir älteren Fans haben immer noch die alte Stimmakrobatik im Ohr und sind da vielleicht toleranter. Aber richtig ist: diesen Auftritt hat man wahrscheinlich aufgrund des Orchesters mitgeschnitten und veröffentlicht, vermutlich war er in dieser Kombination nicht wiederholbar.

Zum Schluss also das Orchester: teilweise passt es wie die Faust aufs Auge und man wundert sich, weshalb diese Stelle im Song nicht schon immer so gespielt wurde. Einige Passagen gewinnen unglaublich. Aber... im nächsten Moment klingt es völlig deplaziert. Vielleicht ist das aber auch persönlicher Geschmack.

Meine dringende Empfehlung: nicht blind und ungehört kaufen! Und beim Reinhören Zeit lassen.

Anspieltipps: "Hard Lovin Man" mit richtig gutem und knackig kurzen Airey-Solo sowie "Woman from Tokyo": geile Bläser und starkes Honky-Tonk-Piano!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unglaubliches Konzert, 7. November 2011
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Ich hatte das Vergnügen Deep Purple mit Orchester live auf Tournee zu sehen. Nicht in Montreux, dafür aber mit derselben Setlist in Künzelsau.Band und Orchester treiben sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Was Steve Morse an der Gitarre leistet ist unglaublich.Aber auch alle seine Mitstreiter sind in Bestform. Mit Orchester entfaltet die Musik noch mehr Dynamik.Man höre sich z.B. nur den Titel"Hard loving man" an. In dieser Form spielen Deep Purple noch nahezu jede andere Band an die Wand. Klasse hat eben nichts mit dem Alter zu tun. Ein unglaubliches Konzert. Wer auf bewegte Bilder vom Konzert keinen Wert legt ist mit der klanglich hervorragenden Doppel-Cd bestens bedient. Für alle anderen ist die DVD oder Blue-ray die bessere Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deep Purple wie CCS auf Stotter-CD, 15. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Montreux 2011 (Audio CD)
Derzeit habe ich das DP-Syndrom, das Material kommt schneller rein als ich es mir anhören oder lesen (DP-Kompendium) kann. Erst Jon Lord (nach seinem Tod) mit dem Blues Project und dem Concerto (da gibt’s eine Rezension), dann EX-DP Member Hughes mit seinen BCC (auch da gibt’s eine Rezension) und nun Deep Purple mit Orchester in Montreux (Sommer 2011). Ich habe fast alles aus dem DP-Umfeld, habe DP 2mal live gesehen (in der Mark 2C Besetzung und der – was ist das? – Mark 8 Besetzung mit Don Airey und Steve Morse in Feldkirch, A, ebenso DC (Whitesnake) 1994 in Sinsheim und 2003 in Stuttgart. Aber so etwas wie die „Live in Montreux mit Orchestra“ habe ich noch nie gehört. Natürlich gab es die klassischen Ausflüge von Jon Lord, zweimal davon auch mit der jeweiligen DP-Besetzung, aber das hier ist etwas anderes. Nun, die Verbindung von DP mit Montreux ist ja durch die (wahre) Smoke on the Water Story schon etwas Besonderes, aber diese Aufführung ist es auch. Die späte (Alters-)Besetzung von DP zelebriert hier ihre alten Kracher in völlig neuem Sound. Steve Morse ist halt schon immer etwas ganz Anderes als Ritchie Blackmore; eigentlich mag ich ihn nicht, aber ab und an ist er schon genial; halt anders, das muss man akzeptieren. Ähnliches gilt für Airey, auch ein Meister an den Tasten, wenn vielleicht auch nicht ganz vom Niveau eines Jon Lord, aber immerhin erste Sahne, was er ja schon vorher bei Rainbow (1979-1981) und Whitesnake (1987-1989) mit jeweils 2 Alben bezeugt hatte.
Hier auf der Montreux CD klingt DP mit dem Orchester, welches hauptsächlich aus Bläsern zu bestehen scheint, manchmal wie CCS, wenn die noch und überhaupt jemand kennt. Das war für mich total verblüffend. Neben alten „Standards“ wie z.B. Highway Star kommen auch Songs in die Setlist, die weniger oft live dargeboten werden, wie z.B. Maybe I’m A Leo oder Hard Lovin‘ Man von der legendären „In Rock“. Ich weiss nicht, wie manche Vorrezensenten hier auf die Idee kommen, dass das alles „alter, kalter Kaffee“ sei. Allerdings, das sei zugegeben, Gillan’s Stimme wird mit dem Alter immer nerviger.
Und dann natürlich ein grosses technisches Ärgernis: Schon die 2. DP CD, die bei mir auf dem alten (20 J.) CD-Player nur mit Aussetzern spielt. Das ist inakzeptabel und führt zu einem Stern Abzug. Bei der DP Singles A’s and B’s hat die Kopie zum Erfolg geführt und spielt einwandfrei. Hier werde ich es auch versuchen und hoffe, es klappt. Aber erfreulich und normal ist das NICHT und führt, wie gesagt, zum Abzug eines Sterns. Hier sollten sich die Firmen mal etwas mehr Mühe bei der Herstellung geben. Ich muss doch wg. dieser schlechten DP-CDs nicht meinen guten, alten Onkyo-Player wegschmeissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb5c91aec)

Dieses Produkt

Live at Montreux 2011
Live at Montreux 2011 von Deep Purple (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen