Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mozarts "Requiem" in zeitloser und wohlfeiler Referenzeinspielung, 22. November 2011
Von 
Sommerwind - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Requiem (Virtuoso) (Audio CD)
Mozarts letzte Komposition ist sein absolutes Meisterwerk. Wie keine andere seiner Kompositionen weist das Requiem (1791) in die Moderne und weit darüber hinaus. Seine irisierende, uns heute noch präsente Aura verdankt es einer kompositorischen und werkgeschichtlichen Ambiguität ohnegleichen. Das Requiem vermittelt eine im doppelten Wortsinne säkulare Erfahrung; es ist Vertonung des Risses in der Weltgeschichte.
Mozarts Requiem ist in zahlreichen Aufnahmen im Umlauf; mit Neville Marriners Einspielung von 1991 wird im Rahmen des neuen VIRTUOSO-Programms von Decca und Deutsche Grammophon eine bewährte Referenzeinspielung erneut vorgelegt.
Ziel dieses Programms ist es, Einsteiger mit einschlägigen Werken der Klassischen Musik bekannt zu machen. Qualitativ wird auf hochwertige Aufnahmen gesetzt; finanziell indes wird nicht nach den Sternen gegriffen. Im Gegenteil, die Reihe zeichnet sich durch wohlfeile Preisgestaltung aus. Das ist lobenswert. Auch die äußere Gestaltung ist angemessen; sie wirkt zeitgemäß und hochwertig. Die Angaben im Beiheft beschränken sich auf das Wesentliche und verfolgen einen erkennbar didakischen Zweck. Warum das allerdings auf Englisch geschehen muss ... nun denn! Zu den Interpreten, zu Orchestern, Dirigenten und Solisten erfährt der interessierte Leser bedauerlicherweise nichts.
Das sind natürlich Zugeständnisse an die Peisgestaltung. An der Aufnahme selbst ist nicht gespart worden: Ensemble und Solisten (insbesondere die Sopranistin Sylvia McNair) präsentieren sich in hervorragender Form und harmonieren exzellent miteinander. Marriner entlockt der Partitur ihre geheimen, subversiven Botschaften: Mozarts Totengebet (in eigener Sache?) gerät zugleich zu einem Abgesang auf das vergangene Zeitalter. Pathetisch, innig, voller großer Emotionen und kleiner Gesten. Glaubwürdiger und zugleich entrückter hat man Mozarts Requiem selten zu hören bekommen.
Zu loben ist auch die exzellente Klangqualität - Räumlichkeit, Dynamik und Transparenz geben keinerlei Anlass zur Klage. Eine erstklassige Einspielung zum Vorzugspreis. Volle Punktzahl - erst recht angesichts des attraktiven Preises!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik wie aus dem Jenseits, 13. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Requiem (Virtuoso) (Audio CD)
Diese CD bietet eine Musik, die aus dem Jenseits zu kommen scheint. Alles fließt hier und wird getragen von einem Tonfall, in dem Glück und Trauer zu verschmelzen scheinen. Nichts ist hier vordergründig, aufgesetzt oder effektheischend.

Die Klangqualität von großen Chorwerken auf CD empfinde ich oft als problematisch vor allem hinsichtlich der Balance. Hier ist m.E. aber alles richtig gemacht: Orchester, Chor und Solisten sind perfekt ausbalanciert, nichts wirkt dominant. Die Aufnahme schafft zudem das Kunststück transparent zu sein und zugleich einen feine-farbigen, sinnlichen Klangteppich zu weben. Die Räumlichkeit ist zudem sehr natürlich. Die Stimmung der Musik wird für mich perfekt transportiert.

Für mich eine CD für ganz besondere Stunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen