Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Relaxed und routiniert
58 Minuten lang beweist Hackett auf seinem neuen Album einmal mehr, dass er nach wie vor zu den besten Rockgitarristen gezählt werden muss. Er spielt keine extravaganten oder superschnellen Sachen auf seinem Instrument, er muss niemandem mehr etwas beweisen, eher könnte man bei ihm von Understatement, Unaufgeregtheit oder ganz einfach Songdienlichkeit in seinem...
Veröffentlicht am 26. September 2011 von Ein Kunde

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen (Teilweise) Gute Musik, leider miserable Tonqualität
Die Doppel CD "Behind the Shrouded Horizons" von Steve Hackett weist zumindest auf der ersten CD einige tolle Titel auf (z.B Loch Lormond" oder das wirklich hervorragende "This Island Earth"). Auf der zweiten CD sind wohl eher Reste und Ausstoß des Ausnahme-Gitarristen verwertet worden - das reißt mich nicht wirklich mit.
OK, wäre nicht weiter...
Veröffentlicht am 17. Juni 2012 von stephan58


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Relaxed und routiniert, 26. September 2011
58 Minuten lang beweist Hackett auf seinem neuen Album einmal mehr, dass er nach wie vor zu den besten Rockgitarristen gezählt werden muss. Er spielt keine extravaganten oder superschnellen Sachen auf seinem Instrument, er muss niemandem mehr etwas beweisen, eher könnte man bei ihm von Understatement, Unaufgeregtheit oder ganz einfach Songdienlichkeit in seinem Spiel sprechen.
Abwechslungsreichtum ist wieder Trumpf: von der harten Rock-, über die Blues- bis hin zur Klassischen Gitarre sind wieder alle Klänge und Spielarten vertreten. Auch das ein oder andere elegische Solo darf natürlich wieder nicht fehlen.
Neben einigen reinen Instrumental-Titeln (wunderbar: das mit 0:48 Minuten viel zu kurze "Wanderlust") wird natürlich auch gesungen. Wer Hackett kennt, weiß, dass er hier keine technischen Wunderdinge erwarten darf. Mal ist der Gesang elektronisch verfremdet, mal mit einem recht starken Hall versehen, aber die Bandbreite im Ausdruck bleibt dennoch immer hörbar limitiert. Peinlich oder nervig wird der Gesang für meinen Geschmack jedoch nie.

Was unterscheidet "Beyond..." von vergleichbaren Alben wie "Out of..." oder "To Watch..."?
Auf dem neuen Album geht es insgesamt etwas ruhiger zu, als man es sonst von Hacketts Rockalben gewohnt ist. Es sind relativ viele ruhigere bzw. gleichförmigere Stücke vertreten, die sich in der Mitte des Albums für mein Empfinden etwas zu sehr häufen. Nichts gegen langsamere Stücke, aber zwischenzeitlich geht dem Album etwas die anfängliche Spannung verloren. Erst gegen Ende mit dem Blues "Catwalk" und dem abwechslungsreichen 12-Minüter "Turn this Island Earth" nimmt das Album wieder so richtig Fahrt auf.

Ein sehr relaxtes und abgeklärt wirkendes Album, dem ein paar Ecken und Kanten mehr sicherlich nicht geschadet hätten. Stellenweise kamen mir beim Hören Assozationen zu Gilmours "On An Island" in den Sinn. Die Produktion hat für mein Empfinden etwas zu viel "Weichzeichner" drauf und klingt phasenweise auch ein wenig undynamisch, was mir ebenfalls nicht so sonderlich gut gefällt.
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Fans werden nicht enttäuscht sein, auch wenn mir persönlich z.B. "Out of the Tunnel's Mouth" insgesamt doch etwas besser gefällt.

Zum Kauf der "Special Edition" kann ich nur ausrücklich raten. Hier gibt's zusätzliche 28 Minuten mit ausschließlich instrumentalen Titeln, wo Hackett seine gesamte Bandbreite und sein ganzes Können (vor allem auf der akustischen Gitarre) zum Besten gibt.

4 Sterne ****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartig !, 8. Dezember 2011
Es ist schon einzigartig, was Steve Hackett da nahezu jedes Jahr an hochwertiger Musik veröffentlicht ! Kein einziger der alten Genesis -Mitstreiter hat ein deart abwechslungsreiches und hochklassiges Spektrum an moderner Musik zu bieten, so wie Steve Hackett es auch mit seinem neuen Album wieder unter Beweis stellt.
Sollte es jemals eine Genesis Reunion geben, so wären alle gut beraten ihn die Songs dafür schreiben zu lassen ! Auf dieser (Doppel) CD ist wieder mal alles enthalten was das Prog-Rock Herz begehrt. Wunderschöne Melodien und einfühlsame und harte Gitarrenriffs - mal akustisch, mal elektrisch, stellen wie so oft schon unter Beweis, daß Steve Hackett zu den ganz großen Könnern seines Fachs gehört. Man kann diese Musik auf der CD von vorn bis hinten durchhören, ohne daß es langweilig wird. Sowohl mit Kopfhörer, als auch laut macht diese Musik von ihm einfach nur Spaß. Ich will jetzt nicht auf jedes einzelne Stück eingehen (das haben schon andere hier gemacht) - möchte aber anmerken, daß es darunter Juwelen gibt, die es mit seinem besten Stücken aus der Vergangenheit durchaus aufnehmen können !!!
Fazit : KAUFEN !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starkes Album nach dem anderen..., 8. Oktober 2011
der Mann ist schon ein toller Musiker... für mich spätestens seit "Guitar Noir" der beste "Genesis bzw. Ex-Genesis-Solist". Von Banks kommt leider gar nichts mehr, immerhin von Rutherford nochmal nach langer langer Zeit ein ganz ordentliches Mechanics-Album; Collins knödelt sich durch alte Motown-Songs und der von mir stets haushoch geschätzte Gabriel legte mit seinem Orchester-Coveralbum für meinen Geschmack eines der langweiligsten Alben aller Zeiten hin.
Schön, dass es da noch Steve Hackett gibt, der schon in fast erschreckender Weise ein Wahnsinnsalbum nach dem anderen veröffentlicht. Schon das erste Stück von "Loch Lomond" ist der absolute Hammer... eine unglaubliche Power und doch gleichzeitig soviel Gefühl... dieser Eindruck erstreckt sich durch das ganze Album. Durch mehrmaliges Hören gewinnen die Songs noch an Ausdruck. Erstaunlich, dass Hackett nach vier Jahrzehnten nicht die genialen Songideen ausgehen. Häufig wurde sein Gesang bemängelt... sicher hat seine Stimme nicht das größte Volumen aber mit zunehmendem Alter wurde sie immer besser und vor allem kommt sie unverkennbar und authentisch herüber. Hoffentlich setzt sich Hackett noch nicht so bald zur Ruhe. Sollte er diese Level halten können, wird einen noch fantastische Musik erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hackett bleibt Hackett, 24. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Beyond the Shrouded Horizon (Audio CD)
Ein neues Steve Hackett Album, CD schnell in den Player und, ja da ist es wieder, das Gefühl einen alten Feund zu treffen. Ein facettenreiches Album, wie man es schon von den letzten Veröffentlichungen Darktown, To Watch the Storms, Wild Orchids und Out of the Tunnels Mouth kennt. Vor allem Turn This Island Earth (11:51 Minuten lang) fährt alle Hackett Trademarks auf. Unbedingt die limitierte Doppel-CD kaufen, denn alleine Reconditioned Nightmare - eine Neuinterpretation des Tracks The Air-Conditioned Nightmare aus der Cure LP/CD ist den geringen Aufpreis wert, hinzu kommen noch die Kurzstücke Four Winds mit toller Guitarren-Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meister zeigt dem Nachwuchs, dass er es noch kann, 11. Juli 2012
Von 
M. Pauli "mpauli26" (Liederbach, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond the Shrouded Horizon (Audio CD)
Steve Hackett spielt ja auch mit The Watch zusammen und dort werden seine Genesis-Kompositionen nun praktisch gecovert. er nimmt auch den Sänger von Unifaun/Agents of Mercy dazu, um mit ihm "Watcher of the skies" zu interpretieren. Steve Hackett ist Musiker - und nicht Star. Die songs auf dem vorliegenden Album überzeugen komplett, auch wenn sie ab und an von der Grundtendenz Rock leicht abweichen. Geht mal in den folk, mal Prog, mal experimentell. sehr gut komponiert, instrumentiert. gitarrenlastig würde ich es nicht komplett nennen, aber man spührt, dass hier ein Weltklasse-gitarrist verantwortlich ist. Ich habe Steve Hackett als Headliner beim diesjährigen NTOP gesehen, war skeptisch, dass muß ich zugeben, und nach dem Konzert komplett überzeugt! Das ist es, was unsere musikalische Vergangenheit ausmacht, zumindest die der Prog-Hörer. Compliment Mr. Hackett and great thankx!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig., 2. November 2011
Von 
Harald Mausa "harald_mausa" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Ein wirklich geniales, wundervolles Album ist Altmeister Steve Hackett da gelungen. Ein betörendes Stück nach dem anderen.
Hätte er das über alle 13 Stücke durchgehalten, wäre hier ein absoluter Meilenstein dabei herausgekommen.
Leider geht dem Album in der zweiten Hälfte gegen Ende die Luft ein wenig aus, die beiden letzten Stücke sagen mir persönlich etwas weniger als der "Rest" zu. Ohne daß man da von "schwachen" Stücken reden könnte.
Das eine ("Catwalk") ist mir zu gewollt, das andere zu unausgegoren ("Turn This Island Earth").
Dennoch hat Steve hier ein wirklich fantastisches Album hingelegt, welches mir wesentlich besser gefällt als das fast zeitgleich erschienene neue Album
von Peter Gabriel, dem anscheinend ein wenig die Kreativität verloren gegangen zu sein scheint. Davon kann hier aber keine Rede sein.
Lassen wir ansonsten den Vergleich und freuen uns einfach über diese Künstler.
Ich würde zu der "Deluxe"- Ausgabe raten, denn auch die 28 Minuten Bonus-CD mit überwiegend Instrumental-Titeln kann überzeugen.
Seitdem ich diese CD habe,höre ich sie rauf und runter. "A Place Of Freedom" ist dabei mein persönliches Highlight, aber da gibt es so viel hörenswertes in den einzelnen Stücken zu entdecken und Hackett's Gitarre ist einfach zum Niederknien....enjoy it, kann man nur sagen.
Fünf (völlig verdiente!) Sterne meinerseits.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scheibe des Jahres !, 26. Oktober 2011
Von 
Frank von Scheidt (Wittmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Für mich die Scheibe des Jahres! Seit 1975 (voyage of the acolyte) verfolge ich nun Herrn Hackett's Schaffen außerhalb Genesis. Nicht alles passte mir in den Kram. Manchmal war er mir zu wütend, zu chaotisch. Manchmal zu sanft, zu verträumt. Aber in vielen Fällen hat er meinen Geschmack genau getroffen. Für mich einer der innovativsten und experimentierfreudigsten Musiker unserer Zeit. Ein neues Album von Steve Hackett ist immer wieder eine Überraschung. In diesem Fall ist sie gelungen. Warum dann nur 4 Sterne? Ein toller Sänger ist Steve leider nicht. Ich wünschte mir manchmal, daß ein paar geile Gastsänger dabei wären. Oder hat Stevie in seiner alten Band zu schlechte Erfahrungen gesammelt ?!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Genial, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond The Shrouded Horizon [+Digital Booklet] (MP3-Download)
Ich habe immer wieder Schwierigkeiten mit der Musik von Hackett (und nicht nur mit seinen Sangeskünsten). Das ist aber ein rundes, gelungenes "Album", das immer wieder rockige oder auch balladeske Stücke bringt, die einen umhauen. Wenn ich mir da ansehe, was die anderen Genesis-Mitglieder als Solo-Arbeiten ablegen, ist das hier ein Prog-Rock-Fest!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbares Album, 1. April 2014
Von 
Thomas Lawall (Sinsheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mehr Hackett geht nicht. Die Doppel-CD ist einfach sensationell. Nach der Genesis-Revisited Tour ist es ganz interessant, wieder die Solo-Scheiben zu hören und die Öhrchen wieder in andere Bahnen zu lenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Album, 12. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich denke, dass man hier rüber nicht viele Wörter verlieren muss.
Tolle Lieder, super Zusammenstellung.
Anhören und gute Laune bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen