Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Zombie ,Horror,Backwood....
mit faszinierender Kulisse!Bin ein riesen Horrorfilmfan und mich hat der Film überrascht!Schauspielerisch gibt es nix auszusetzen,Bild ist Top!Wollt ihn erst nicht sehen wegen den schlechten rezesionen hier!Hab bei weitem sinnlosere Horrorstreifen gesehen!Für mich ein Aussergewöhnlicher Horrorstreifen-fast schon Bizzar!
Lohnt sich auf jeden Fall in...
Veröffentlicht am 12. September 2012 von turbu

versus
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dutzendware!
Zur Info:

Australische Horrorfilme sind auch in Deutschland mittlerweile durchaus bekannt, allen voran die prominenten Beispiele Wolf Creek und Storm Warning. Mit Primal hat man nun einen weiteren Vertreter dieser Zunft ausgewertet. Anolis Entertainment sicherte sich schon vor einiger Zeit die Rechte an dem Streifen und veröffentlichte ihn am 25.08.2011 im...
Veröffentlicht am 16. September 2011 von Pierre sur Mer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dutzendware!, 16. September 2011
Von 
Pierre sur Mer (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Primal (DVD)
Zur Info:

Australische Horrorfilme sind auch in Deutschland mittlerweile durchaus bekannt, allen voran die prominenten Beispiele Wolf Creek und Storm Warning. Mit Primal hat man nun einen weiteren Vertreter dieser Zunft ausgewertet. Anolis Entertainment sicherte sich schon vor einiger Zeit die Rechte an dem Streifen und veröffentlichte ihn am 25.08.2011 im Verleihgeschäft.

Dass Anolis nicht davor zurück schreckt, bei seinen Veröffentlichungen die Schere anzusetzen, beweisen Beispiele wie Carver, Evil 2 oder Scar. Offenbar sah man sich nun auch bei Primal dazu gezwungen, Zensuren durchzuführen. Von der FSK erhielt man für diese Cutfassung trotzdem noch die Keine Jugendfreigabe-Einstufung. Nicht bekannt ist, ob man zuvor mit der ungeschnittenen Fassung bei der FSK scheiterte oder von vornherein eine entschärfte Fassung einreichte, um auf Nummer Sicher zu gehen.

War bei Carver oder Evil 2 nach einiger Zeit eine deutschsprachige Uncut-Version in Österreich zu erwerben, ist noch fraglich, ob das auch bei Primal der Fall sein wird. Seit kurzem kooperiert man mit Sony als Vertriebspartner, so z.B. auch bei Scar. Bei diesem ist nach mehr als 4 Monaten bisher noch nichts in Richtung Uncut-Import angekündigt. Man wird abwarten müssen, ob das noch geschieht. Bis dahin wird die deutsche Fassung von Primal wohl nur wenige Interessenten zufriedenstellen. Bei dem Spottpreis, für den die britische DVD (Region 2) und Blu-ray zu haben sind, ist für eine günstige O-Ton-Alternative eh schon gesorgt.

Verglichen wurde die geschnittene FSK Keine Jugendfreigabe-DVD (von Anolis Entertainment / Sony) mit der ungeschnittenen BBFC 18-DVD (von Kaleidoscope).

4 Schnitte = 16,24 Sekunden

0:43:31: Die Nahaufnahme, wie Mel die Kehle aufbeißt, wurde gekürzt.
2,76 Sec.
0:47:52: Wie sich Mel an ihrem ehemaligen Kumpel weiter gütlich tut, ist in der deutschen Fassung verkürzt worden.
7,2 Sec.
1:16:38: Kris schneidet sich mit der Machete in den Bauch, sie schreit vor Schmerzen und Blut suppt hervor.
4,56 Sec.
1:20:13: Wie Mels Kopf von dem Stein zermatscht wird, fehlt ebenfalls.
1,72 Sec.
Infos von schnittberichte.com

Zum Film:

Sechs Freunde zieht es in die Wildnis. Eine Höhlenwand - die einst von unseren Urmenschen bemalt wurde - steht im Fokus der Wandertruppe. Alles scheint perfekt zu laufen bis....ein Hase mit spitzen Killerzähnen sorgt für blutige Unruhe,eine der Damen ist nach einem nächtlichen Bad zu einer Zombie-Bestie mutiert und beißt sich von nun an durch die Gruppe hindurch.......

Fazit:Primal ist flaue Horror-Kost von der Stange, die sich unglaublich in die Länge zieht.Die blonde,extrem nervende schrill kreischende Zombie-Darstellerin gibt dem Zuschauer den Rest.Vom völlig trashigen Ende mal ganz abgesehen was versucht die Baum-Vergewaltigungssequenz von Tanz der Teufel einfallslos mit einem dicken Riesenblutegel zu toppen.....dafür einen Punkt...den 2ten gibts für die Optik die den Film doch gleich viel teurer aussehen läßt.Alles in allem ziemlich sinnlos und nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Primal - Solide Basis mit Schwächen, 6. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Primal [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mir Primal geholt, nur um keinen extra Versand für eine weitere Blu-Ray bezahlen zu müssen, der meine eigentliche Bestellung galt. Für Primal hatte ich dennoch eine gewisse Neugierde übrig, also habe ich mir den Streifen sogar zuerst angesehen, im englischen Original-Ton.

Nun, im Horror-/Schockersektor liefert der Film etwas, das ich als solide, genretypische Kost bezeichnen würde. Die Handlung ist zumindest phasenweise innovativ und nicht so schlecht. Für meinen Geschmack beißen halt wieder teilweise die falschen Leute zu früh ins Gras, was meinem Interesse am weiteren Verlauf des Films oft einen Dämpfer versetzt, aber das ist vielleicht nur Geschmackssache, dafür kann man die Wertung nicht unbedingt senken.

Wofür ich aber sehr wohl einen Stern und vielleicht noch einen halben dazu extra abziehen muß ist die Lächerlichkeit, die teilweise sehr unpassend in den Film eingebracht ist, z.b. in der letzten Szene. Das entlockt mir nicht einmal ein mildes Lächeln, sondern nur Kopfschütteln, das zerstört doch nur die bedrohliche, sorgsam aufgebaute Atmosphäre des Films.

Sowas gibts leider an einigen Stellen! Einige andere Szenen wirken neben den ganz offensichtlich lächerlichen auch noch etwas künstlich aufgesetzt so wie etwa das, was kurz nach dem Zuschnappen der Falle passiert. Diese Teile sind aber nur minimal abwertungswürdig, ohne sowas kommt kaum ein billiger Horrorstreifen aus.

Wo der Film Sexualität ins Spiel bringt, versagt er meiner Meinung nach ebenso. Zwar ist das am Anfang noch ok, sehr passend eingebracht und lässig, aber wenn die Metzelei einmal losgegangen ist, sind die eine "Sexszene" sowie die recht eklige sexuelle Anspielung in der Höhle irgendwie auch aus der eigentlichen Horrorstimmung gerissen. Nicht daß die Idee mit dem was in der Höhle passiert grundsätzlich schlecht wäre! Aber irgendwie wirkt es hier zu platt und künstlich, finde ich. Aber gut, auch dafür will ich dem B-Movie nicht unbedingt gleich einen Stern wegnehmen, das wäre zu hart geurteilt.

Den Rest vom Abzug gibts also exklusiv für den Schnitt, sagen wir einen halben Stern, da es nicht ganz so extrem ausgefallen ist. Da ich die Blu-Ray aus Österreich bestellt habe (wo "ab 18" bedeutet, daß NIE bei Gewalt oder Sex geschnitten werden muß, solange es nicht das Strafrecht verletzt) bin ich aber dennoch jedes Mal richtig zornig darüber, wenn eine deutsche Scheibe die OHNEHIN AB 18 IST dennoch geschnitten wird. Wieso muß man da noch extra Gewalt rausschneiden? Was für einen Sinn macht das? Brauchen wir noch "ab 21" oder so, um die Vollversion genießen zu dürfen. Ist doch absolut lachhaft.

Sicher gibt es Inhalte, die nicht legal gezeigt werden können (Vielleicht im Bereich Sex oder politischem Material), aber dieser Film beinhaltet sicherlich keine davon.

Daher gibt's nur 3 Sterne für diesen Film. Weniger als 3 wäre ein wenig zu hart abgestraft, aber mehr verdient er auch auf keinen Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Zombie ,Horror,Backwood...., 12. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Primal [Blu-ray] (Blu-ray)
mit faszinierender Kulisse!Bin ein riesen Horrorfilmfan und mich hat der Film überrascht!Schauspielerisch gibt es nix auszusetzen,Bild ist Top!Wollt ihn erst nicht sehen wegen den schlechten rezesionen hier!Hab bei weitem sinnlosere Horrorstreifen gesehen!Für mich ein Aussergewöhnlicher Horrorstreifen-fast schon Bizzar!
Lohnt sich auf jeden Fall in anzuschauen ,um sich selber eine Meinung zu bilden!
Hätt eigentlich 4 Sterne gegeben,da der Film aber hier extrem,zu unrecht,schlecht wegkommt,geb ich 5.Und wer mal einen 1 Sterne Horrorstreifen sehen möchte,soll sich "Hunting Ground" ansehen!Der Film ist in allen belangen grottenschlecht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film aus den Aussie Land, 20. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Primal [DVD] (DVD)
Und wieder sieht man, daß die Australier auch sehr gute Horrorfilme machen können. Auf den ersten Blick scheint zwar alles schonmal dagewesen zu sein aber Top ist der Film trotzdem
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Primal", 6. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Primal [Blu-ray] (Blu-ray)
"Primal" ist ein australischer Horrorfilm. Der Streifen ist anschaubar und kann mit einem passablen Tempo aufwarten. Es werden einem einige Schockmomente geboten und auch in Sachen Gore gibt es einige effektive Szenen. Leider kommt auch "Primal" nicht ohne schwachsinnige und lächerliche Szenen aus, was sich natürlich ins Negative auswirkt. Hinzu kommt noch, dass der Film richtig spannende Momente vermissen lässt.

"Primal" ist nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut.

5 von 10 (uncut)

Die deutsche Fassung ist um 16 Sekunden gekürzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach peinlich, Anolis!, 14. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Primal (DVD)
In dem ganzen Film gibt, oder sollte ich besser schreiben, sollte es genau 4 Stellen geben bei denen ansatzweise Blut und SFX zu erahnen sind, aber genau diese 4 wurden aus der deutschen Fassung prophylaktisch rausgeschnitten, damit es auch ja keine Probleme mit der FSK geben konnte (als wenn die bei diesem Material welche gemacht hätte) und man den Film so schnell unters Volk bringen kann. Tolle Leistung Anolis, es gibt Filme ab FSK-16 die sind wesentlich blutiger!

Jetzt sollte man dazusagen, dass ich durchaus auf sinnlose Gewalt, welche die Handlung nicht weiterbringt verzichten kann, aber wenn durch die Schnitte Lücken entstehen, oder noch schlimmer, einfach eine Actionszene zerstückelt wird, dann geht bei mir die rote Lampe an. Der Film wäre jetzt auch ohne die Schnitte nicht der Reisser, aber hätte immer noch für einen lustigen Abend getaugt (ungeschnitten 3 Sterne), so könnte er aber genausogut Samstagabend bei Tele5 laufen, einfach peinlich für eine 18er Freigabe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pfui!, 13. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Primal (DVD)
Es ist schon länger her, dass ich so einen schlechten Film gesehen habe.

Wie vielleicht einige andere auch bin ich auf die Hülle reingefallen. Sowohl das Cover als auch die Rückseite ließen mich hoffen, dass ich einen guten Horrorfilm vor mir habe, doch ich wurde enttäuscht. Es gab keinen einzigen Gruselmoment, bzw. wenn einer vorhanden war, hat man es meist schon lange vorher geahnt und den dann eher mit mäßiger Begeisterung betrachtet.
Die Schauspieler waren mittelmäßig, die Story unterirdisch. Ich habe zwar nicht erwartet, dass so ein Film eine moralische Botschaft enthält, doch etwas Sinn, Logik und Spannung wären ganz nett gewesen. Ein uraltes Monster, dass in einer Höhle im Dschungel lebt und sich durch die Befruchtung von Menschen vermehrt, ist nicht wirklich neu, so etwas ähnliches hat man auch schon z.B. in der Alien-Reihe gesehen. Von den 'Untergebenen' der Kreatur (Menschen, die sich verwandelt haben) möchte ich gar nicht erst anfangen, denn zunächst wirkte diese Mutation noch interessant, wurde aber spätestens durch ihren Versuch, sich zu paaren, ins Lächerliche gezogen.
Die Dialoge sind auch nicht gut geschrieben worden (Bsp. Antwort auf die Frage, ob eine mutierte Freundin getötet werden soll:" Och nööö"). Die Effekte sind schlecht und wirkten dadurch noch gruseliger als der ganze Film. Außerdem hat man bei vielen Kulissen im Hintergrund klar gesehen, dass es sich um einfache Bilder handelte, was beim Stand der heutigen Möglichkeiten erbärmlich ist.

Wer den Film gerne mal sehen möchte, sollte ihn sich bloß nicht kaufen, sondern ausleihen! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Primal
Primal (DVD)
EUR 5,58
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen