Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
44
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:15,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2011
Über die Truppe FOREIGNER muß man nicht mehr viel sagen. Seit Ende der 70er Jahre habe die AOR-Giganten zahllose weltweite Hits veröffentlicht und ihre Longplayer millionenfach verkauft. Einen richtigen Karriereknick erlebte die Truppe um die Köpfe Mick Jones und Lou Gramm erst in den 90ern, als Gramm ausschied und das Album 'Unusual Heat' mit dem Gramm-Nachfolger Johnny Edwards floppte. Auch der erneuten Kollaboration mit Gramm auf 'Mr. Moonlight' war nicht mehr der alte Erfolg beschieden und spätestens mit der schweren Erkrankung Gramms schien das Kapitel FOREIGNER in den Rock-Chroniken geschrieben.

Mick Jones verharrte nach eigenen Angaben wie paralysiert in Untätigkeit, die übrigen Bandmitglieder zogen von dannen. Schließlich begann die Umschau nach einer neuen Stimme und Jones stieß auf Kelly Hansen. Hansen hatte es trotz seines unbestreitbaren Talents nie so richtig geschafft, sich in der Szene durchzusetzen. Meist hatte er Acts seine Stimme geliehen, die nie über den Status eines Geheimtipps hinauskamen: HURRICANE, UNRULY CHILD und TIM DONAHUE.

Im Jahr 2005 war es dann soweit. Als einziges Originalmitglied rekrutierte Jones Hansen als Sänger und mittlerweile haben sich Jeff Pilson (DOKKEN) und Thom Gimbel als weitere feste Bandmitglieder etabliert, nachdem der Schlagzeuger Jason Bonham (BONHAM) zwischenzeitlich bei der neuen Classic Rock-Hoffnung BLACK COUNTRY COMMUNION eingestiegen ist.

Man durfte skeptisch sein, wie viel FOREIGNER in dieser Formation tatsächlich noch steckte. Jones Rechnung dürfte allerdings aufgegangen sein. Hansen erwies sich als stimmgewaltiger Nachfolger und nicht bloßer Ersatz Gramms, der auch durch seine Agilität auf der Bühne und seine Entertainerqualitäten rasch die Fangemeinde überzeugte. Pilson und Gimbel sind erstklassige Musiker, wovon man sich vor allem bei solchen Gelegenheiten wie dem SWR3 Unplugged-Konzert 2010 ein Bild machen konnte.

Seit der Reaktivierung der Ausländer ist es allerdings auch so, dass man nun geradezu überschüttet wird von der Anzahl der Veröffentlichungen und verschiedenen Editionen diverser Alben und DVDs:

No End in Sight-Very Best of
Rockin' At The Ryman
Can't Slow Down
Can't Slow Down (Special Digipak Edition / 2CDs+DVD)
Can't Slow Down ...When It's Live
Alive and Rockin'
Alive & Rockin' (+ Audio-CD) [2 DVDs]
Extended Versions
Extended Versions II

Jetzt wird die Zitrone erneut ausgequetscht und auf 'Acoustique' werden die Hits diesmal im akustischen Gewand präsentiert. Jones sollte da aufpassen, dass er den Bogen nicht langsam überspannt. Allerdings ist der Mann erfahren genug zu wissen, dass man solche Veröffentlichungen immer mit ein paar Extra-Schmankerl anreichern sollte, um auch den Fan, der schon den einen oder Radio-Mitschnitt der letztjährigen Radio-Unplugged-Konzertreihe besitzt, zum Kauf dieser neuen Scheibe zu motivieren.

Mit 'The Flame Still Burns' wird ein neuer Song, den Jones für den Film 'Still Crazy' für die fiktionale Band 'Strange Fruit' geschrieben hatte, und mit 'That's All Right' ein wie ich meine überflüssiges Elvis-Presley-Cover spendiert. Außerdem wurde 'Juke Box Hero', das bei den deutschen Unplugged-Gigs nicht gespielt wurde, angeboten. Allerdings war dieser Song erst kürzlich schon auf der CD-Beilage der Zeitschrift ROCKS zu haben.

Hansen überzeugt auch hier völlig und es ist verblüffend, wie viel Substanz in den alten Tracks steckt, denn sie funktionieren auch bei dieser sparsamen Instrumentierung ganz hervorragend. Wer es mal etwas ruhiger haben möchte oder sich an den herkömmlichen Versionen satt gehört hat, bekommt hier auf jeden Fall erstklassige, handgemachte Musik geboten.

'Acoustique' erscheint auch als Limited Edition mit einer weiteren CD und einer Live-DVD. In den USA wird das Paket 'Feels Like The First Time' heißen, in Europa 'Acoustique & More'. Mit der weiteren CD machen die Jungs dann doch etwas wahr, von dem Hansen noch vor gar nicht allzu langer Zeit gesagt hatte, dass er darin keinen Sinn sehen würde: Sie haben die klassischen Hits mit Hansen am Mikro neu eingespielt. Das braucht nun - vor allem auch wegen der inflationären Live-Veröffentlichungen mit Hansen als Sänger - wirklich kein Mensch. Aber auch hier bringt das Schlitzohr Jones die ganz treuen Fans in eine Zwickmühle: Mit 'Save Me' streut er einen weiteren neuen Studiosong ein. Das darf man dann auch getrost Abzocke nennen.

Die DVD enthält dann eine ordentliche Wiedergabe von 13 Stücken eines Konzerts der Band im März diesen Jahres im Arcada Theater in Chicago, zwei Live-Akustik-Versionen von 'Double Vision' und 'In Pieces', aufgezeichnet in der hr1-Lounge des Schlosshotels Kronberg, sowie ein Interview mit der Band. Angesichts der oben aufgeführten DVDs vermag ich den echten Mehrwert dieser weiteren Veröffentlichung allerdings nicht zu erkennen.

Da man das hr1-Konzert heute noch im Web in Bild und Ton anschauen kann, stellt sich trotz der unbestrittenen Güte der Akustik-CD die Frage, ob man 'Acoustique' wirklich braucht. Schaden tut es jedenfalls nicht, allenfalls dem Geldbeutel.
55 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Eigentlich hatte ich die Scheibe(n) nur wegen der Akustik-Songs gekauft. Und die sind echt super! Da merkt man, dass die Musiker echt was drauf haben. Aber auch die anderen Live Songs sind klasse. Absolut empfehlenswerte Scheibe! Die Konzert-DVD habe ich mir wegen der grauen Haare der Musiker bisher noch geschenkt. Ist aber bestimmt auch nicht schlecht. Und das für den Preis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Dezember 2011
Format: Audio CD|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Songs von Foreigner kenne und schätze ich seit meiner Teenagerzeit. Trotzdem würde ich mich nicht als eingefleischten Fan der Band bezeichnen, denn dafür gab es einfach zu viele Phasen in meinem Leben, in denen ich die Aktivitäten der Jungs aus den Augen verloren habe. Doch gerade jetzt freue ich mich sehr darüber, dass mal wieder etwas neues "Altes" von Foreigner herausgebracht wurde und habe gleich beim Box-Set "Acoustique & More" zugegriffen. Es besteht aus 2 CDs und einer DVD.

Die erste CD "Acoustique" beinhaltet 13 Songs und ist eine reine Unplugged - Sammlung der Klassiker von Foreigner. So findet man darauf z.B. "Say You Will", "Cold As Ice" und "Urgent". Mir persönlich gefallen die akustischen Versionen hervorragend. Nach Hardrock klingen die Songs zwar nicht mehr so richtig, dafür kommt durch die reduzierte Instrumentierung Kelly Hansens brüchige Reibeisenstimme besonders gut zur Geltung und das Grundgerüst der einzelnen Songs schält sich heraus. Die sechsköpfige Besetzung der Band wird unterstützt durch Percussions und mehrere Streicher. Dabei sind geniale und sehr melodiöse Klangfolgen entstanden, die ich so nicht erwartet hätte. "The Flame Still Burns" ist ein Stück, das 1998 von Mick Jones als Co-Autor für den Kult-Rockfilm "Still Crazy" (mit Stephen Rhea) geschrieben wurde. Es ist eher ruhig und gefällt mir ebenso gut wie der Rest. Der letzte Song, "That's All Right" stammt von Elvis Presley und hört sich nach gutem alten Rock'n'Roll an. Ich habe die CD inzwischen schon zig Mal gehört und bin begeistert.

Die zweite CD "Juke Box Heroes" umfasst insgesamt 12 Stücke, die zu den größten Hits von Foreigner zählen und hier in ganz neuen Studioaufnahmen der aktuellen Band-Besetzung vorliegen. Wer schon alles von Foreigner hat, braucht diese CD sicherlich nicht unbedingt, aber die einzelnen Songs wirken durchaus frischer und moderner als die ursprünglichen Einspielungen. Mit "Save Me" hat es ein brandneuer Song auf die CD geschafft. Mick Jones hat ihn zusammen mit seiner Stieftochter und Samantha Ronson geschrieben. Eine typische Mid-Tempo-Nummer von Foreigner, würde ich sagen. Kelly Hansen ist für mich übrigens der perfekte Ersatz für Lou Gramm. Ohne ihn wäre die Band vielleicht schon in der Versenkung verschwunden. Aber auch die anderen Mitglieder, von denen nur Mick Jones als Gründungsmitglied von der Originalbesetzung übrig geblieben ist, sind tolle Musiker. Tom Gimbel ist seit 1995 konstant dabei, Marc Schulman hat seit 1992 immer mal wieder ein paar Jahre fest dazugehört.

Die DVD zeigt hauptsächlich ein Live-Konzert der Band aus dem Arcada Theater in Chicago (St.Charles) vom 26. und 27. März 2011. Es sind 13 bekannte Songs zu hören, die von Foreigner souverän dargeboten werden. Ich fand es schön, dass die Kulisse von der Zuschaueranzahl her überschaubar ist und das Ganze dadurch privater wirkt. Besonders gelungen sind die ausgedehnten Gitarrenriffs von Mick Jones und Tom Gimbel beim letzten Stück "Juke Box Heroes". Aber auch das Saxophon-Spiel von Gimbel bei einigen anderen Songs ist hörenswert. Als Features gibt es zwei der ersten Akustik-Auftritte der Gruppe im Schlosshotel Kronenberg in Frankfurt. Die Idee zur "Acoustique"-CD ist bei diesen Auftritten entstanden. Weiterhin gibt es Interviews mit allen Mitgliedern, in denen sie erzählen, wie sie zur Musik kamen und wie es ist, ein Teil von Foreigner zu sein. Abgerundet wird das Bonus-Material durch Einblicke hinter die Kulissen, die musikalisch unterlegt sind.

Fazit: Für mich stellt das Box-Set eine wirkliche Bereicherung meiner Musik-Sammlung dar und ich bin besonders von der "Acoustique"-CD beeindruckt. Wer schon alle Alben von Foreigner besitzt, ist vielleicht besser beraten, wenn er sich diese CD alleine besorgt. Dann ist aber natürlich die DVD nicht mehr dabei. Ich habe es jedenfalls genossen, die Band passend zu den CDs auch noch live in Aktion zu erleben. Eine runde Sache!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Foreigner , einst grandioses Zugpferd im Musikstall "Atlantic Records" , verkommt immer mehr zu einer "abgehalfterten" Rockband. Seit dem schicksalsbedingten unrühmlichen Ausstieg Lou Gramm's , versuchte Mick Jones "seine" Band am Leben zu erhalten. Das Lebenszeichen Foreigner's beim "Bang Your Head" - Festival hatte mich 2006 sehr positiv gestimmt , trotz eines Kelly Hansen , der bei weitem nicht die Qualität eines Lou Gramm's erreicht. Das Mick Jones mit mittlerweile 70 Lenzen im Musikzirkus immer noch mitmischen möchte ist sehr lobenswert aber schadet dem Status der Band eher als es dienlich ist. Auch wenn seine musikalischen Begleiter ein sehr hohes Können aufweisen , beschränkt sich der Output der letzten Jahre auf "Best Of" und Liveeinspielungen im Audio und Videoformat. Mit "Acoustique And More" bekommt man 3 Silberlinge zum günstigen Preis mehr aber auch nicht!
CD 1:
11 Songs - 9 alte Klamotten die man schon zig mal gehört hat und kein besonderes Arrangement erfahren haben. "Feels Like The First Time" und "Juke Box Hero" ragen hierbei noch etwas positiv hervor.
Mit "The Flame Still Burn" spielt Mick Jones den bedeutendsten Song seines Soundtracks "Still Crazy" ein. Die damalige Version wurde von Jimmy Nail und Bill Nighy eingesungen. Leider zieht die gefühlslose Darbietung Hansen's im Vergleich zum 98iger Opus den kürzeren! Beim Elvis Cover "Thats All Right" scheint Mister Kelly Hansen in seinem Element zu sein.
CD 2:
"Save Me" - ein neuer Song! Bei genaueren studieren - die Komposition stammt von Jones/Ronson /Messer.
Mit Samantha Ronson lässt Mick Jones seine Stieftochter an einen Foreigner Produkt rumwurschteln. 2009 verhunzte schon Mark Ronson "Fool For You Anyway".
Foreigner wird zum Familienprojekt. Der Titel hat noch nicht einmal B-Seitenformat. Eingespielt von Samantha Ronson (Synth) , Jimmy Messer (Gitarre , Programming) , Aaron Sterling (Drums) und Kelly Hansen (Voc)...
So und das nennt man Foreigner!
Die restlichen elf Titel sind Neueinspielungen oller Kamellen. Leider vertraute man nicht ganz dem Neuem. Gitarrenriff's und Pianosequenzen wurde vom originalen Material verwendet. Hier möchte ich nur auf "Cold As Ice" , "Feels Like The First Time" und "Urgent" hinweisen. Das restlich dargebrachte Material enthält weder emotionale noch verbesserte kompositorische Höhepunkte. So hätte diese Band in den 70igern und 80igern keine Wurst vom Teller gezogen!
DVD:
Ah ja - wieder ein Livemitschnitt - diesmal in Chicago aufgenommen. Die Bühnenshow wurde mit einer Videowand verfeinert.
Die Songs? Na klar "Double Vision" , "Head Games" , "Cold As Ice" , "Waiting For A Girl Like You" , ach ja vom 2009er Album gibt es "When It Comes To Love" , "Blue Morning Blue Day" , "Dirty White Boy" , "Starrider" , "Feels Like The First Time" , "Urgent" , "I Want To Know What Love Is" , "Hot Blooded" und "Juke Box Hero"...
Live ist die Band schon eine Wucht , auch wenn das Material transponiert und dadurch etwas tiefer gespielt wird. Hansen würde es sonst gar nicht bringen...
Fazit: Klanglich auf sehr hohen Niveau. Leider hat man sich nicht getraut , den verstärkerfreien Versionen ein variantenreicheres Arrangement zu verpassen...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Für mich Foreigner in Topzustand. Hier einen Vergleich zwischen den beiden Sängern zu ziehen ist aus meiner Sicht ungerecht. Sicherlich klingt Kelly Hansen stimmlich ähnlich wie Lou Gramm und verleiht Foreigner seinen gewohnten trockenen Rocksound wie zu four oder Agent Provocateur Zeiten . Musikalisch sind Foreigner auf einem sehr hohen Level geblieben und Mick Jones ist auch nicht älter geworden zumindest in Bezug auf seine geniale Gitarrenspieltechnik. Die beiden CD sind auf einem sehr hohen Produktionslevel arrangiert und es wird auch nach mehrmaligem Hören nicht langweilig, eher interresant da man immer neue Facetten sowie stimmlich als auch der Instrumentierung entdeckt. Die DVD mit dem Konzert aus Chigaco ist auch ein echtes Highlight. Interresant sind auch die beiden Tracks die hier als Extras der DVD vorliegen vom Acoustic Konzert das im Jahre 2010 in Kronberg/Taunus stattfand und von hr1 promoted wurde. Also ich bin sehr froh hier zugegriffen zu haben mit dem Effekt dass ich die alten Alben aus den 70/80ern wieder hervorgeholt habe und mich einfach der genialen Musik mal wieder hingeben kann. Von mir ein riesiges Danke an Mick Jones der hier die alten Zeiten wieder voll aufleben lässt. Der Versand der CD von Amazon der trotz momentan stattfindenden Streiks der Mitarbeiter wie gewohnt schnell und am nächsten Tag im Briefkasten. Die beiden CDs sind mit AutoRip (GENIAL)
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. November 2011
Format: Audio CD|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mick Jones, Gründer und Mastermind von Foreigner, ist mittlerweile der einzige, der von der Originalbesetzung noch übrig ist.
Insbesondere dürfte sich herumgesprochen haben, dass am Mikro mittlerweile Kelly Hansen steht, dessen Stimme der von Originalsänger Lou Gramm (eigentlich: Grammatico) verblüffend ähnelt.

Ob man nun dieses Akustik-Album braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden, ich finde aber zumindest das Dreierpack preis-leistungstechnisch in Ordnung, denn für einen leicht erhöhten CD-Preis gibt es zwei CDs und eine DVD.

Wir haben hier folgendes Package, die Digipak-Aufmachung vorn mit Prägedruck ist gut gelungen:

CD 1 Acoustique - The Classics Unplugged

01. Long, Long Way From Home
02. Cold As Ice
03. The Flame Still Burns (neuer Song, aus dem Film "Still Crazy"!!)
04. Double Vision
05. Fool For You Anyway
06. Say You Will
07. Starrider
08. Waiting For A Girl Like You
09. Feels Like The First Time
10. Juke Box Hero
11. That's All Right

CD 2 Juke Box Heroes - Brand New Rock Recordings Of Foreigner's Greatest Hits

01. Save Me (neuer Song!!)
02. Feels Like The First Time
03. Cold As Ice
04. Long, Long Way From Home
05. Hot Blooded
06. Double Vision
07. Head Games
08. Dirty White Boy
09. Urgent
10. Waiting For A Girl Like You
11. I Want To Know What Love Is
12. Juke Box Hero

DVD Live In Chicago 2011 - ca. 85 min.

01. Double Vision
02. Head Games
03. Cold As Ice
04. Waiting For A Girl Like You
05. When It Comes To Love
06. Blue Morning, Blue Day
07. Dirty White Boy
08. Starrider
09. Feels Like The First Time
10. Urgent
11. I Want To Know What Love Is
12. Hot Blooded
13. Juke Box Hero

Bonus Features:
- 2 Songs (Double Vision und In Pieces Live akustisch im Schlosshotel Kronberg
- Behind the Scenes (kann man vergessen, etwas Wackelkamera im Studio etc.)
- Interwiev mit der Band (ohne Untertitel, begrenz informativ)

Das Ganze ist wahrscheinlich am ehesten noch für den Foreigner-Hardcorefan von Interesse, der schon alles hat.
Musikalisch und soundtechnisch gibt es nichts zu meckern, auch Bild und Ton (nur stereo) sind gut.
Mick Jones ist nun auch nicht mehr der jüngste, hat sich aber ein Team von ausgesucht guten Musikern gesucht, um seine Songs, die auch in 50 Jahren noch Bestand haben werden, auch einem jüngeren Publikum zu präsentieren.

Ich wünsche der Band jedenfalls viel Erfolg!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2011
Volle 5.Punkte für die 2.Cds and DVD!Ich hatte das Glück die "neuen" schon mal LIVE zu erleben. Danach hatte ich mir die alten Hits mit der neuen Band gewünscht!
Perfekt gelungen!Obwohl die "4" klingt bissiger...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2011
Ich habe nicht viele CDs von Foreigner und bin von der aktuellen Studio-CD und dem aktuellen Live-Album begeistert. Man kann sich trefflich streiten, ob es toll ist, wenn der neue Sänger wie der alte Sänger klingt, mir gefällt es jedenfalls super. Denn sowohl die vorgenannten CDs als auch Aucoustic & More mit dem "More" der Re-Recoerded-Tracks als Best of im Klang der Neuzeit ist absolut super. Klar klingen die fast wie die Originale, es ist aber soundtechnisch der aktuelle WUMM dahinter, der den alten Aufnahmen leider abgeht. So macht es Spaß die alten Songs zu hören. Als Nicht-Acoustic-Liebhaber habe ich mir nur das "More" runtergeladen und beziehe die Rezension auch nur auf diesen Teil.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2015
Großes Paket mit 2CD's und einer DVD. Die DVD ist gut.
Die Acoustique CD ist noch annehmbar wenn auch gewöhnungsbedürftig, wobei
das geniale Urgent aus einer MTV-Session fehlt, ist auf eine Best of.. enthalten.
Das More ...geht gar nicht, enttäuschend.
Qualtiät ist aber klangtechnisch gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Nun,wer nur die Zeiten mit Lou Gramm im Kopf hat und absolut keine Sängerwechsel akzeptiert sollte doch evtl. mal hier reinsehen/hören.
Für solch einen günstigen Preis eine tolle Box mit DVD und CD`s zu erhalten ist doch prima.
CD`s mit gutem Sound und die DVD macht auch Spaß.
Kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden