wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen23
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
22
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CDÄndern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2011
Nach dem ersten Hören war ich etwas kritisch...
Nach dem 4. Mal wusste ich jedoch, dass es wirklich ein sehr gutes Album geworden ist.
Massiv hat für jedes Album ein gewisses Programm. So kommt es mir zumindest vor. BGB 2 war ein typisch aggressives Album.
Bei EKRN zeigt er jedoch viel mehr Tiefe wie bspw. in "Wir drehen uns im Kreis" oder "Blitzlichtgewitter", gleichzeitig gibt er dem Hörer jedoch auch die Möglichkeit nach einem nicht so optimalen Tag den stressigen Alltag mit Tracks wie "Wo?Was?" oder "Ghettoalphabet" zu kompensieren.

Hier eine kurze Bewertung einiger Tracks:
01. Intro (9mm): Ein düsterer Beat, der eine sehr prägende Atmosphäre erzeugt. Textlich ein sehr berührender Text, ungeachtet dessen, dass es sich speziell um Massiv handelt
02. Black Gun Beretta: Für mich ist das eine typische Motivation beim Trainieren. Der Beat hebt sich ab von den anderen.
03. Schließ deine Augen und vergiss --> Ein Track. der fürs Leben motiviert, mehr zu tun, zum Ende hin sich auf Neulinge des Rapps bezieht.
04. Brennpunkt Innenstadt --> Wieder ein sehr harter Track. Die Texte sind halt fiktiv, haben jedoch den Effekt, dass man neben dem Sport als Stresskompensation, sich durch dieses stimmliche, textliche, melodische "Austoben" von Massiv viel mitbekommt.
08. Massaka Kokain 2 (feat. Farid Bang & Kollegah): Die Features haben mir hier sehr gut gefallen. Was Kollegah sich da an textlichen Feinheiten gedacht hat.. ;)
10. Wo? Was? und
12. Ghettoalphabet: Hier haut unserer massiver Künstler wieder mächtig auf die Ka***.

Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung von Massiv und hoffe ebenso auf ein BGB3 in naher Zukunft.
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Bevor ich dieses Album bewerte möchte ich kurz anmerken, dass sich hier dieser Renzension kein typischer, langjähriger Massivfan verbirgt. Als erwachsene und bodenständige Frau mit einer Menge Ahnung von Rap, kann ich das Album nicht nur aus anderer Sicht, sondern auch auf neutraler Basis bewerten:
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Mit dem Kauf dieses Albums, wollte ich als Rap und Massiv-Fan den Künstler undterstützen und gute Musik zum Pumpen kaufen.

Als das Packet am Freitag eintraf, freute ich mich übelst.
Sofort rats fats - Scheis Karton aufgerissen & zerfetzt vor Freude und die CD in den Händen gehalten.
Ungefähr 5 Minuten gebraucht um die scheis Folie auch abzubekommen und schlussendlich hielt ich die CD in den Händen und hat übertrieben Glücksgefühle.
Da ich keinen CD-Player hab, benutze ich den DVD-Player(ganz schlau gemacht :D ).
Und dann fing das Intro auch schon an - Gänsehaut überall am Körper. Übertrieben krasses Gefühl :D.
Ein paar der darauf folgenden Tracks kannte ich schon und skipte diese, weil ich die schon abertausende Male Gehört hatte .
Beim Outro dachte ich mir einfach nur, das hoffentlich kein Rap kommt - und es war auch so der Fall.
Zuerst dachte ich "Scheise. Jeder Track auf dem Album war ne Bombe. Und jetzt knapp 4 Minuten eine blöde Melodie", doch ich Irrte mich.
Wenn man sich jedes Lied vom Anfang bis ans Ende anhört, kann man im Outro dass alles nochmal im Kopf durchgehen. Was hat er mir versucht im Album versucht zu sagen ?
Dann errinerst du dich an jedes einzelne Lied und denkst über die Moral nach die der Künstler uns vermitteln will und im Hintergrund halt die laufende Melodie :D .
Also das Outro ist richtig gut gelungen, da man sich wirklich zum Schluss richtig Gedanken über die Lieder machen kann.
Ein Album basierend auf seinem Satz : " 50% Hoffnung & 50% Straße". Für jeden Rapfan was dabei. Es lohnt sich wirklich jeden Cent in seine Musik zu investieren.
Musik die Leute zwingt, über Themen, die sonst auf der Straße und in den Medien mundtot & tabu sind nachdenklich zu machen. Sowas kann nur Massiv. 5 Sterne

MFG Ali Naki B.
22 Kommentare3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2011
Massiv war schon immer einer meiner favorisierten Rapper, also war es klar, dass ich das neue Album "Eine Kugel reicht nicht" kaufen musste. Erst war ich skeptisch, da er erst vor kurzer Zeit ein Album released hatte. Mein erster Gedanke: Kommerz!

Ich kann nun nach 1 Woche testen sagen, dass Massiv mit diesem Album sein bestes Album abgeliefert hat. Seine Texte sind unglaublich aussagekräftig und inhaltlich sehr gut gelungen! Das Album ist gefühlvoll geworden, was mir persönlich sehr sehr gut gefällt. Ich denke, dass er bei weitergehender Entwicklung noch viel Starkes abliefern wird und hoffe, dass er sich treu bleibt und seinen Sound beibehält. Die Beats sind übrigens alle erstklassig, einmalig und kraftvoll. Es gibt auf diesem Album keinen Track, der nicht unter die Haut geht und mir missfällt.

Weiter so Großer! Die Rap-Zukunft ist breit, hart und aus Berlin;)
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2011
... das Highlight schlechthin!

Bevor ich dieses Album bewerte möchte ich kurz anmerken, dass sich hier dieser Renzension kein typischer, langjähriger Massivfan verbirgt. Als erwachsene und bodenständige Frau mit einer Menge Ahnung von Rap, kann ich das Album nicht nur aus anderer Sicht, sondern auch auf neutraler Basis bewerten:

DAS ALBUM IST SO DAS ZIEMLICH BESTE WAS ICH DIE LETZTEN JAHRE IN DEN HÄNDEN GEHALTEN HABE!!

Ich bin mit Rap aufgewachsen und habe bis dato, schon so alles gesehen und gehört, was "Rang und Namen" hat.
Begeistern konnte mich die letzte Zeit eigentlich nichts mehr...
...bis zum 28.10.2011!
In meinen Augen hat Massiv mit diesem Album die Karten neu gemischt!

Ist deutscher Rap wirklich aus dem Dornröschenschlaf erwacht?
Können wir die letzten "Deutschrap-Reste von Savas und Gefolge" wirklich entgültig begraben und Platz machen
für wahre Rapkünstler?

JA!!!!!

Eine Kugel reicht nicht und Massaka Kokain 2 sind die nicht nur die Highlights dieses Albums, sondern auch ein Lichtblick zum Ende des Jahres für mich und sicherlich auch für die Rapindustrie!

Massiv hat mit diesem Album bewiesen, dass sich so manch ein "Rapper" von ihm noch eine gewaltige Scheibe abschneiden kann!
Wofür manch anderer "Künstler" eine ganze Stande Geld und den einen oder anderen ghostwriter braucht, dass hat Massiv mit Stimme, Leidenschaft und Ehrgeiz geschafft!!

Authentisch und ehrlich! Das ist dieses ALBUM!

5 Sterne, ohne Zweifel!

Ramona
33 Kommentare6 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
also ich höre das Album immer beim Trainieren weil mann da richtig gute laune zum Kraftsport bekommt
Liebe grüße Arthur
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2011
Hab lange drauf gewartet und viel erwartet und wurde nicht enttäuscht, ein typischer massiv, auf typisch geilen beats;) richtig gutes album:)
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2011
Dies ist also das sechste Soloalbum von Massiv, nicht zu vergleichen mit Blut gegen Blut 2.

Dieses mal hat Massiv auf seinen aggressiven Rapstil verzichtet mit Ausnahme der Lieder wie zum Beispiel "Black Gun Beretta", "Tanz mit dem Teufel (feat. Granit)oder "Massaka Kokain 2 (feat. Farid Bang & Kollegah).

Das Album ist prall gefüllt mit Themensongs jeglicher Art. Dabei spricht er sehr viele verschiedene Themen an, die durch die erstklassigen Beats von "Abaz Music" untermalt werden. Meiner Meinung nach hat Massiv die besten Beats im Deutschrap. Die Beats sind sehr vielfältig, großen Respekt an Abaz.

Highlights des Albums: Eine Kugel Reicht Nicht, Nicht Nur Deutsche Adler Können Fliegen, Massaka Kokain 2, Wenn Man Es Verliert, Blitzlichtgewitter, Tanz Mit Dem Teufel.

Eigentlich könnte ich jedes Lied hier aufzählen, da das gesamte Album sehr überzeugt und zeigt das Massiv auch anders kann, als nur aggressiv zu rappen.
Ich würde auch soweit gehen, dass dieses Album deutlich aussagekräftiger und besser ist, als das von Sido & Bushido und Kollegah.

Daher eine klare Kaufempfehlung für dieses Album, er hat es einfach verdient, da er soviel in Rap investiert wie kaum ein anderer. Das sollte man erkennen und somit seine Musik unterstützen. Weil wer unterstützt nicht gerne gute Musik?

Bei diesem Album ist einfach für jeden was dabei und die Features sind auch gut gewählt.

Also an alle Löwen, KAUFEN KAUFEN KAUFEN!

Mfg, Marcel
44 Kommentare5 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2011
Massivs 6tes Album ist wie jedes seiner Alben einfach HAMMER. Jeder Track, Jeder Beat ist Unglaublich voll bepackt im Massiv Style.
Ich könnte zu jedem Track eine rießen Resonanz schreiben, weil alle einfach Unglaublich Krassgelungen sind.
Ich hab mir das Album wohl 100terte male angehört und bin Überkrass begeistert.
Ich feier Massiv schon seit seinem Album Blut gegen Blut 1.
Die feutures mit Farid Kollegah Beirut & Granit geben dem Album den Feinschliff.
Kauft das Album statt es zu Laden wenn ihr Massiv Unterstützt, Unterstützt er uns indem er neue Lieder und Alben rausbringt.
review image
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Als ich das Album gekauft habe, hoffte ich, dass es qualitativ an die Vorgänger herankommt, auch wenn ich wusste, dass dieses Niveau schwer zu schlagen war. Aber dann wurde ich eines besseren belehrt! Dieses Album ist in meinen Augen das beste, das Massiv je released hat! Auch Leute, die Massiv bisher als Künstler kritisch gesehen haben, werden sein Potenzial erkennen und auch schätzen. Er verarbeitet in seinen Texten seine eigene Lebenserfahrung und versucht dabei erst gar nicht zu beschönigen, sondern benennt Probleme und Konflikte, die seinen eigenen und den Alltag vieler anderer Menschen prägen, deutlich beim Namen. Auch wenn viele die Wortwahl vielleicht als etwas zu hart empfinden, muss man deutlich sagen, dass gerade darin die Stärke dieses Albums und des Interpreten allgemein liegt. Das Vermögen, die ungeschminkte Wahrheit auch stimmlich mit der notwendigen Dominanz perfekt in Szene zu setzen, zeichnen Massiv aus wie kaum einen anderen Künstler, denn er ist in der Lage, den Zuhörer immer wieder durch eine dem Thema vollkommen angemessene Intonation und Stimmlage emotional zu binden und dadurch einen selten gesehenen Grad an Authentizität zu erzeugen!
Neben einer Vielzahl von Tracks, die den Alltag auf den Straßen thematisieren, dabei jedoch auch stets mögliche Motive des Handelns erwähnen, hat das Album noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Auch emotionale Konflikte, die jeder Mensch, unabhängig von Herkunft und Lebensstandard, mit sich und in sich führt, werden in einer Weise dargestellt, die absolut authentisch und emotional fesselnd ist! So wird sich JEDER, der das Album kauft, in mindestens einem Track selbst wiedererkennen, wahrscheinlich sogar in vielen.

Mein Fazit: Ein Album, das einen Kauf absolut wert ist und seine Stärken vor allem in der stimmlichen Qualität und der Authentizität des Interpreten bei der Darstellung alltäglicher Situationen sowie in seiner Vielfalt an behandelten Themen aufweist. 5 Sterne!
11 Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen