Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abstimmungen und Wahlen sind nie gerecht, 19. Februar 2011
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Da ich als Ghostwriter und Wahlkampfhelfer oft mit der Frage nach gerechten Wahlsystemen konfrontiert werde, suchte ich nach einem Autor, der dieses Problem umfassend, wissenschaftlich und einigermaßen verständlich behandelt. Gefunden habe ich ihn in der Person von George G. Szpiro, dessen Buch "Numbers Rule. The Vexing Mathematics of Democracy, from Plato to the Present" nun auch in Deutsch vorliegt. Und wie es der Originaltitel bereits antönt, nimmt George G. Szpiro seine Leser auf eine politische Zeitreise mit, die im alten Griechenland beginnt und bei der neusten schweizerischen Wahlreform im Kanton Zürich aufhört. Der aktuelle Bezug zur meiner Heimat ist deshalb von Vorteil, da ich so beurteilen kann, wie anschaulich der Autor komplizierte Wahlsysteme erklären kann. Denn das so genannte Pukelsheimer-Modell kapiert eigentlich niemand, der sich nicht ausgiebig mit ihm beschäftigt und ein mathematisches Vorwissen mitbringt. Nach der Lektüre von Szpiros Ausführungen gehöre ich allerdings ebenfalls zum erlauchten Kreis der Versteher.

Wäre das Buch nur verfasst worden, um einigen besonders Interessierten den Pukelsheim zu erklären, hätte ich es nicht mit fünf Sternen bewertet. Aber George G. Szpiro will selbstverständlich mehr Inhalt liefern und ein größeres Publikum in den Bann ziehen. Mit seinen Erzählungen, Rückblicken, Analysen und Formeln möchte Szpiro nachvollziehbar aufzeigen, dass es letztlich kein Wahlsystem gibt, das nicht manipuliert werden kann. Kein Wahlverfahren ist sowohl demokratisch als auch "strategiesicher". Das ist natürlich eine üble Nachricht, die nur deshalb einigermaßen verdaut werden kann, weil nach der Lektüre klar wird, dass die einzige Alternative die Diktatur wäre. Zumindest aus wissenschaftlicher Sicht gesehen.

Das von Szpiro strikt eingehaltene Konzept zur Vermittlung seiner anspruchsvollen Inhalte, hat mich überzeugt. Jedes Kapitel beginnt mit der Vorstellung des Problems und der Personen, die nach einer Lösung suchen. Und weil diese Denker und Wissenschaftler auch in ihr geschichtliches und politisches Umfeld gestellt werden, ist diese spezielle Zeitreise auch eine außergewöhnliche Kulturgeschichte. So werden wir im ersten Kapitel schmerzlich daran erinnert, das Platon die Demokratie verachtete und sich oft wenig darum kümmerte, ob seine Ideen praxistauglich sind. Da solche Thesen bei einigen Lesern auf Widerstand stoßen könnten, wird ausführlich zitiert und zum Schluss ein längerer Abschnitt aus "Der Staat" abgedruckt. Nach Platon zeigt Szpiro verschiedene Systeme im römischen Reich auf, um danach auf den spanischen Theologen und Philosophen Ramon Llull einzugehen, der einer der einflussreichsten Intellektuellen des 13. Jahrhunderts war. Weitere wichtige Geistesgrößen, auf die George G. Szpiro eingeht, sind: Cusanus, Jean Charles de Borda, Marquis de Condorcet, Pierre Simon de Laplace, Charles Lutwidge Dodgson, die Mitglieder der amerikanischen NAS-Ausschüsse, von denen John von Neumann Filmgeschichte schrieb, und Kenneth Joseph Arrow, der mit seiner Aufsehen erregenden Doktorarbeit endgültig bewies, dass es keine gerechte Abstimmungen und Wahlen gibt.

Mein Fazit: Was vom Layout her eher trocken daherkommt, erweist sich bei der Lektüre als ungemein spannende und selbst für mathematische Laien nachvollziehbare Geschichte einer unmöglichen Suche. Und am Schluss wird klar, dass wir uns offenbar damit abfinden müssen, dass es nur bessere oder schlechtere, aber keine gerechten Wahl- und Abstimmungssysteme gibt. Ein ausführliches Sachverzeichnis erleichtert das Auffinden von Einzelthemen und Personen erheblich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inhaltlich gut, nur nicht unbedingt leserfreundlich, 27. August 2011
Von 
Nico Nissen (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Das Buch sollte jeder lesen, der sich für Wahl- und Abstimmungsverfahren interessiert. Inhaltlich ist es wirklich hervorragend und zudem durchdacht angelegt. Der Autor geht chronologisch vor und zeigt so auch den Wandel, den Wahlverfahren durch Fortschritte in der Mathematik erfahren haben, und reichert das Buch vor allem durch biografische Exkurse an. Das begrüße ich als Historiker natürlich. Womit ich als Laie in mathematischen Fragen allerdings Probleme habe, ist die mangelnde Übersichtlichkeit und dass das Buch als Nachschlagewerk kaum geeignet ist. Zwar gibt es einige Tabellen und Formeln, doch die gehen in dieser Bleiwüste schlicht unter. Ein Glossar und ein kurzer Anhang wären hilfreich gewesen, zumal der Autor die amerikanischen Bezeichnungen für die Wahlverfahren nutzt und der Übersetzer Markus Junker nur durch Anmerkungen auf die in Deutschland üblichen Bezeichnungen hinweist. Ansonsten hat er nach meiner Ansicht aber gute Arbeit geleistet, auch wenn das Buch an einigen Stellen Druckfehler aufweist, die aber eher dem Korrektorat (sofern vorhanden) anzulasten sind. Vielleicht wäre es aber besser gewesen, wenn der Autor es selbst übersetzt hätte.
Alles in allem bleibt dieses Buch Pflichtlektüre für an Wahlverfahren Interessierte - und das sollte in einer Demokratie jeder sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die verflixte Mathematik der Demokratie
EUR 26,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen