Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soundtrack im Test!
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 0:43 Minuten
Der Herr Der Ringe - Die Filmmusiksammlung. So oder so ähnlich könnte man - zumindest meine Sammlung - nennen.
Nach den normalen Soundtrack (The Lord of the Rings - The Motion Picture Trilogy), davon die Limited Editions The Lord of the Rings - The Return of the King (CD+DVD) (Limited Edition) und die komplette Filmmusik (The Lord...
Veröffentlicht am 24. Juni 2012 von Simon Kraus

versus
2 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer auf ein klanggewaltiges Werk wie im Film hofft...
...der wird hier gnadenlos enttäuscht. Sicherlich mag dieses Werk in mehreren Sätzen eine hohe Kunst sein, aber für's Hören zu Hause ist es eher nicht empfehlenswert. Teilweise klingt die Musik wie von einem Videospiel der 90iger Jahre reflektiert ( hohl, blechern, kraftlos ). Bin ziemlich enttäuscht und kann nur raten dann doch lieber die...
Veröffentlicht am 25. Januar 2012 von Maik Christophsson


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soundtrack im Test!, 24. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Länge:: 0:43 Minuten

Der Herr Der Ringe - Die Filmmusiksammlung. So oder so ähnlich könnte man - zumindest meine Sammlung - nennen.
Nach den normalen Soundtrack (The Lord of the Rings - The Motion Picture Trilogy), davon die Limited Editions The Lord of the Rings - The Return of the King (CD+DVD) (Limited Edition) und die komplette Filmmusik (The Lord of the Rings: The Return of the King - The Complete Recordings) kommt nun die Symphony mit einer Zusammenfassung aller drei Teile. Nun stellt sich aber die Frage, benötigt man dieses Album?
Dies wird mit einem klaren Ja beantwortet. Schon selber habe ich versucht aus den drei Teilen eine Zusammenfassung zu erstellen, damit man an einem Stück die Filme hören kann. Aber wie jeder "Herr Der Ringe"-Fan sicherlich sagen kann, gibt es bei den Soundtracks fast nur gute Tracks und daher ist diese Symphony perfekt. Die besten Stücke aus allen Filmen auf 2 CD's wunderbar gespielt und man merkt den Unterschied zu den "normalen" CD's.

Auf der ersten CD findet man "The Fellowship of the Ring" in zwei Teilen. Der Erste dauert ca. 11 Minuten und beinhaltet folgende Stücke: The Prophecy, Concerning Hobbits, The Shadow of the Past, A Short Cut to Mushrooms, The Old Forest und A Knife in the Dark. Ich hätte es nie gedacht, dass ich einen Unterschied zwischen zwei Dirigenten erkennen kann aber hier ist es mir vor allem durch die Geschwindigkeit einzelner Stücke zu den Stücken auf der CD, die unter der Leitung von Howard Shore entstanden ist, aufgefallen. Das finde ich persönlich aber überhaupt nicht schlimm sondern eine gelungene Abwechslung. So bekommt die Symphony Ihre ganze eigene Note und sondert sich etwas von den "anderen" Soundtracks ab. Die Gesangsstücke wirken ebenso lebendiger und emotionaler, da das Album Live in der Schweiz aufgenommen wurde und so hat man wieder eine Neuerung gegenüber dem Score.
Der zweite Teil besteht aus: Many Meetings, The Ring Goes South, A Journey in the Dark, The Bridge of Khazad-dum, Lothlorien, Gandalf's Lament, Farwell to Lorien, The Great River und The Breaking of the Fellowship. Dieser Teil dauert ca. 35 Minuten. Ganz großer Hörgenuss gibt es für mich ab ca. 12:35 Minuten da ab diesem Zeitpunkt "The Bridge of Khazad-dum" Richtung endet geht und da weis eigentlich jeder, was passiert. Der Gesangspart steht dem Original in nichts nach und ist leider für meinen Geschmack viel zu kurz geraten. Dennoch erzeugt diese etwas längere Minute ein trauriges, hoffnungsloses und tragisches Gefühl, das mir sogar beim Schreiben eine Gänsehaut aufzieht. Das ist für mich die Kunst einer perfekten Filmmusik! Natürlich verstehe ich, dass die Stücke alle in einer etwas gekürzteren Version vorliegen und das ist auch gut so! So bekommt man von allen Themen aus dem Film das Beste.

Auf der zweiten CD geht es weiter mit "The Two Towers". Der erste Teil davon dauert ca. 18 Minuten und hat die Titel Foundations of Stone (Gollum's-Theme passt eher), The Tarming of Smeagol, The Riders of Rhoan, The Black Gate is Closed, Evenstar, The White Rider, Treebeard und The Forbidden Pool. Auch hier ist die Auswahl der Stücke perfekt gelungen und ich würde keine Änderung vornehmen. Vor allem das Stück "The Riders of Rhoan" hat es mir bei diesem Track angetan. Die Stärke und das Gefühl von etwas Hoffnung kommt hierbei sehr gut zur Geltung. Der Unterschied zwischen dem Original und der Symphony merkt man hier bei der Violine, die sich intensiver als auf der herkömmlichen CD anhört.
Nachdem der erste Teil mit ruhigen Tönen endete, beginnt der zweite Teil der "Two Towers" kräftig und bedrohlich. Die Stücke sind The Hornburg, Forth Eorlingas, Isengard Unleashed und Gollum's Song. Dieser Abschnitt dauert ca. 10 Minuten. Ich bin für Neues offen aber leider kann mich die Dame bei "Gollum's Song" nicht überzeugen. Die Stimme ist gut aber passt nicht zu dem Track, da ziehe ich Emiliana Torrini (Original) zu 100% vor.

Nun ist man schon bei den letzten beiden Teilen von "The Return of the King". Hier hat man bei dem ersten Teil die Tracks Hope and Memory, The White Tree, The Steward of Gondor, Cirith Ungol und Anduril verwendet mit einer Laufzeit von 15 Minuten. Wunderbare Stücke und sehr gut gespielt. Der letzte Teil beinhaltet The End of All Things, The Return of the King, The Grey Havens und Into the West mit einer Laufzeit von 26 Minuten. Gerade bei den letzten Tracks zieht man noch mal alle emotionalen Register und gibt noch mal einen kleinen Einblick in fast alle Themen wobei "Concerning Hobbits" (ist in The Grey Havens enthalten) die größte Entwicklung gemacht hat. Zu Beginn der 1. CD noch etwas ruhiger und "kleiner" gehalten hat sich das Stück am Ende zu einem kräftigen und erwachsenen Stück entwickelt. Zum Abschluss geht es "Into the West" mit der gleichen Dame wie schon bei "Gollum's Song" und kann mich auch hier nicht überzeugen. Für mich persönlich ist dieser Teil einer der emotionalsten von der ganzen CD. Sicherlich sieht das jeder Hörer anders aber sobald ich dies wahrnehme, kann nur noch alles gut werden!
Damit man auch merkt, dass alles Live ist, gibt es noch Applaus

Die Aufmachung des Albums ist ebenso gut wie der Inhalt auf dem CD's. Ein schönes und stabiles Booklet mit Infos, Titeln und Bildern. Die CD's wurden mit Filmskizzen bedruckt und macht einen hochwertigen Eindruck. Leider war bei meinem Exemplar (war noch in Folie) das Booklet geknickt. Jetzt fehlt nur noch das Konzert auf DVD/Blu-ray!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinfonische Großtat, 25. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Bei Filmmusik stellt sich immer die Frage, ob sie auch ohne die Bilder, die sie untermalt, genügend Substanz bietet, um für sich alleine zu bestehen. Bei der Filmmusik von Howard Shore zu Der Herr der Ringe" bedurfte es nicht erst eines Oscars, um dies uneingeschränkt zu bejahen, denn sie steckt voller Ideen, die unterschiedlichste musikalische Facetten bedienen, vom irländisch-erdverbundenen Hobbit-Thema über elegisch-traumgleiche Klanggebilde bis hin zu Passagen, in denen Chor und Orchester eine mitreißende Wucht entfalten, die Carl Orffs O Fortuna" aus der Carmina Burana" in nichts nachsteht. Die Musik der Doppel-CD ist auf sechs Movements" aufgeteilt, von denen jeweils zwei einen der drei Filme repräsentieren. Im Vergleich zu den bereits veröffentlichten Soundtracks ergeben sich trotz prinzipieller Vergleichbarkeit einige Unterschiede:
- Die Musik ist im Vergleich zu den Original-Soundtracks auf etwa die Hälfte der Zeit verdichtet, was aber keinerlei Einbuße bedeutet, vielmehr kann man sich so alle musikalischen Film-Themen in aufmerksamkeitstauglichen zwei Stunden zu Gehör bringen.
- Orchestrierung und Tempi sind so nahe am Original, dass Unterschiede nur im direkten Vergleich erkennbar sind. Der Rest ist Geschmackssache. Mir kommt die vorliegende Aufnahme des 21st Century Symphony Orchestra noch etwas luftiger" und durchsichtiger" und dadurch irgendwie lebendiger vor als die Film-Einspielung. An der Aufnahme-Qualität gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen.
- Fans von Enya, Emiliana Torrini oder Annie Lennox mag es missfallen, dass ihre Songs gar nicht zu hören sind (Enya) oder von einer anderen Interpretin gesungen werden. Alle anderen können sich an der schönen Stimme von Kaitlyn Lusk erfreuen.
Insgesamt also eine sehr empfehlenswerte Doppel-CD sowohl für diejenigen, die die herausragende Filmmusik von Howard Shore schon kennen und schätzen, als auch für jene, die sich zum ersten Mal mit ihr beschäftigen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Konzert!, 17. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (MP3-Download)
Diese Aufnahme (bis jetzt die einzige!) von der "Lord of the Rings Symphony" ist ein Konzertmitschnitt. Es muss ein toller Abend gewesen sein: Das Orchester (Solisten und Orchestermusiker aus der Schweiz), der Chor und die Vokalisten sind exzellent und haben die Musik unter ihrer Haut. Der Dirigent Ludwig Wicki orientiert sich an den Tempi des Films und arbeitet viele schöne Details heraus. Da die Aufnahme (und der Orchesterklang) etwas "leichter" ist als bei der Originalaufnahme mit dem London Philharmonic Orchestra, hört man noch viel mehr Einzelstimmen heraus (auch wenn es eine Spur weniger "episch" und "Dolby Digital" klingt). Das anwesende Publikum muss atemlos gespannt gewesen sein; man hört es nur beim Applaus am Schluss des 2. und letzten Satzes. Eine sensationelle Einspielung und ohne Einschränkung empfohlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Konzert, 28. April 2012
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Ist dies die Original Filmmusik oder ist die Musik adaptiert?
Nein und nein.
Howard Shore erstellte aus seinen 3 kompletten Soundtracks zum "Herr der Ringe" selbst dieses Konzert. Um Tolkiens Welt musikalisch lebendig werden zu lassen, hatte Shore einen sehr konzertanten Soundtrack geschrieben: volles Orchester und kraftvolle Chöre weben ein emotional greifbares Bild von Tolkiens Sagenwelt, von Hobbits, Elben und Zwergen und ihrem Kampf um Mittelerde. So war es eigentlich ein logischer Schritt, diese klassisch anmutende Musik von den Filmen zu entkoppeln und in die großen Konzertsäle zu holen.
Wir hören also Ausschnitte aus der Originalmusik nach den Originalnoten, nicht adaptiert, aber gekürzt auf etwa 2 Stunden und gespielt von einem anderen Orchester und unter der Leitung eines anderen Dirigenten.
Die Musik ist deshalb sehr, sehr nahe am Original; nur wer dieses sehr gut kennt, der wird Unterschiede hören. Wicki (Dirigent) ist nicht an das Tempo des Films gebunden und spielt einige Sequenzen minimal langsamer, was sie für meinen Geschmack aber eher stimmungsvoller wirken lässt. Auch die Balance der einzelnen Instrumente untereinander ist stellenweise etwas anders als beim Originalsoundtrack, so dass ein einzelnes Instrument hier manchmal etwas stärker in den Vordergrund tritt. Am deutlichsten finde ich die Unterschiede bei den Gesangsstücken, man hört einfach, dass es sich um eine andere (sehr gute) Stimme handelt.

Sind alle Höhepunkte des Soundtracks im Konzert enthalten?
Nein. Das wäre auch nicht möglich.
Die "complete recordings" haben eine Länge von fast 12 Stunden. Kürzt man dies auf ein Konzert von 2 Stunden herunter, muss man auch Motive und Themenvarianten weglassen, deren Fehlen irgendwo schmerzt. Es ging Shore hier aber offensichtlich nicht darum, einen Querschnitt der spektakulärsten Momente seines Soundtracks zusammenzustellen. Es ging ihm darum, tatsächlich ein in sich stimmiges Konzert zu erschaffen.
Und ein Konzert braucht eben auch ruhige Momente; hätte er nur die kraftvollen Teile gesammelt, in denen das Orchester zu voller Stärke aufspielt und die deshalb leichter im Gedächtnis bleiben, würde dies letztlich im Konzertsaal weniger abwechslungsreich, weniger spannend und weniger wirkungsvoll sein.
So wie es ist, erzählt das Konzert aber unabhängig vom Film seine eigene Geschichte, lebt vom Wechsel dramatischer Momente zu ruhigen Passagen. Obwohl mir viele Lieblingsstücke des Soundtracks abgehen, sehe ich die Zusammenstellung aus musikalischer Sicht so, wie sie ist als gelungen. Wer den Soundtrack nicht kennt, wird nichts vermissen.
Das Konzert besteht aus 6 Sätzen, je 2 aus jedem Film. Dabei sind aber die ersten beiden Sätze deutlich länger als die anderen. Sätze 1 und 2 füllen die erste CD, die anderen 4 Sätze die zweite CD. Es ist also logisch, dass Kennern der Soundtracks mehr aus den letzten beiden Filmen fehlt: Das Thema der "Reiter von Rohan" (mit der ersten Geige als Stimme Eowyns) wird beispielsweise nur ein einziges Mal ausgespielt (im 3. Satz, bei 4:02). Mir fehlen außerdem einige Abschnitte bei der "Hornburg" (im Film zum Text "Where are the horse and the rider?..."), Gandalfs Einzug in Gondor, das instrumentale Auftauchen des "Into the West"-Themas (in Gondor und am Schicksalsberg), sowie die gesungene Version des "Fellowship"-Themas am Beginn der Schlacht vor dem Schwarzen Tor. Aus dem ersten Film vermisse ich dagegen nur "Aniron Undomiel" und das Schlusslied "May it be". Shore hat hier "There and back again" ausgewählt.
Trotz dieser fehlenden Lieblingspassagen bin ich überzeugt, dass das Konzert eher überladen wirken würde, würden alle diese Stellen noch aufgenommen sein.

Aufnahmequalität?
Obwohl es sich wohl um eine Live-Aufnahme handelt, ist das Publikum nicht zu hören. Nur am Ende der beiden CDs hört man Applaus. Warum ist nicht zu sagen, der Applaus brandet nicht in die Musik, man hätte ihn auch wegschneiden können. Es soll wohl die Konzertatmosphäre erhöhen. Ich hätte ihn dafür nicht gebraucht, er stört mich aber auch nicht.
Der Aufnahmepegel ist relativ leise, aber noch nicht zu leise.

Für wen ist diese Aufnahme zu empfehlen?
Für Fans der Filme, die einfach alles zum HdR haben müssen, klar!
Aber für wen sonst noch? Braucht es wirklich nach 3 Soundtracks UND 3 Komplettaufnahmen noch diese Konzert-CD?
Ja! Unbedingt.
Zum einen ist diese Doppel-CD für alle geeignet, die noch keine Aufnahme der Musik aus HdR besitzen: Aufgrund des Konzert-Charakters ist die Musik hier praktisch frei von Untermalungsmusik, stellt aber alle wichtigen Themen zusammen. Also wirklich durchgängig hörbare Filmmusik!
Zum anderen ist diese Konzertaufnahme auch allen zu empfehlen, die gerne klassische Musik hören, den Herr der Ringe aber bislang gar nicht kennen - und die sich schon gefragt haben, was diese Musik in Konzertsälen zu suchen hat.
Ich habe beispielsweise meinem Schwiegervater schon vor Jahren den Soundtrack vorgespielt. Er interessierte sich nie für den Stoff; er hört viel Klassik - Wagner, Bruckner, Schostakowitsch (der ja auch viel Filmmusik schrieb) und er liebte Shores Musik, ganz ohne Kenntnis der Filme oder des Romans!
Genau darum geht es mit diesem Konzert: Damit diese wundervolle Musik die Zeit überdauern kann, muss sie unabhängig vom Film funktionieren und über die Konzertsäle unsterblich werden. Genau darum freue ich mich über diese CD-Aufnahme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur das Bild fehlt noch....., 18. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Mae govannen...! Man lege die CD's in einen Player, setze sich gemütlich in einen Stuhl, schliesse die Augen und höre sich diese wunderbare Symphony an. Wer Tolkien, die Filme von Peter Jackson und die Musik von Howard Shore liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Der Klang ist einzigartig und das "21st Century Symphony Orchestra" spielt die Musik unter der Leitung von Ludwig Wicki dermassen überzeugend, dass einem das Herz aufgeht. Diese Edition ist dazu wunderbar gemacht, mit Booklet und aufklappbarer Hülle - einfach toll...! Dazu sind die allseits bekannten Zeichnungen von Alan Lee eine grandiose Bereicherung. Viele Merchandise-Artikel sind reine Geldmacherei, aber dieser Artikel ist so liebevoll gemacht; er gehört einfach in jede Mittelerde-Sammlung und ist ein MUSS für jeden Tolkien-Fan. Namarie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Wesentliche von einem der besten Soundtracks, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (MP3-Download)
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten (oder eben auch nicht) - Doch ungeachtet der Tatsache, ob man nun die Verfilmung vom "Herr Der Ringe" mag, oder nicht, so muss man dem Soundtrack eines lassen: Er zählt zu den besten Soundtracks die bis dato geschrieben worden und kann sich stolz bei Star Wars, Pirates of The Caribbean, Once upon a time in the west, Jurassic Park, etc. einreihen - also bei jenen welche "Geschichte" geschrieben haben.

Nun existieren weithin zwei Versionen des Soundtracks: Zum Einen der geküzte Soundtrack und der "Complete Score". Lord of The Rings Symphony "verkürzt" diesen auf die wesentlichen und schönsten Passagen und schickt den Hörer auf eine Audioreise, vom Shire bis zum Mount Doom. Aufgeteilt in "6 Movements" erlebt man die Geschichte. Die etwas orchestralere Aufnahme bringt etwas "Neues" in die Soundtracks und zum Teil macht sie es noch besser. (Movement 4, ca. bei der 5 Min. wird der Teil "Last March of the Ents" vom Filmsoundtrack NOCH besser und epischer wiedergegeben).

Wer seine Ohren bereits mit den Soundtracks verwöhnt hat, wird hier wieder frischen Wind reinbringen.

LG, Frappuccino
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superb!, 7. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Diese neue und auch erste CD-Aufnahme der Lord of the Rings Symphony ist einfach ein Traum!
In 6 Sätzen werden die Themen der der Trilogie sozusagen als Medley wieder gegeben.
Mit großem Orchester und Manner, Frauen und Kinderchören sowie Solo-Stimmen.
Und alles LIVE!!!

Die Aufführung selbst produziert Gänsehaut, mit extrem tollen und dynamischen Klang.
Der Sound muss direkt vom Mischpult aufgenommen worden sein, man hört außer der Musik keinen einzigen Ton vom Publikum und hat so ein reines Vergnügen. Nur am Ende der jeweiligen CD hört man dann den Applaus!
Ein MUSS für Musikfreunde!

Einer meiner besten Käufe!

As requested (from a comment in the review before) here in English:
===================================================================
This new and premiere-recording of "The Lord of the Rings Symphony" is simply a dream!
In 6 movements the trilogy's themes have been performed as sort of a medley.
With huge orchestra, male, female and children choirs as well as solo voices.
All LIVE!!!

The performance itself produces goosebumps on your skin, providing extremely superior and dynamic sound.
The sound must have recorded directly from the mixing console as you only hear the musik, not a single sound from the audience. Only at the end of each CD you can hear the audience's applause.
A MUST for music-friends!

One of my best purchases!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Score, 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (Audio CD)
Endlich die tolle Filmmusik zu der Herr der Ringe Trilogy nicht in kleine Häppchen aufgeteilt, sondern als symphonischer Score zusammengefasst, so dass man sich wie bei klassischer Musik einfach in die Welten des Fantasyfilms hineinhören kann...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Soundtrack "Best of", 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (MP3-Download)
Eine schöne zweistündige Zusammenfassung des Soundtracks und dadurch dass die Stücke zu einer Symphonie umarrangiert wurden auch harmonisch "durchhörbar". Das ist mir zum mal hören leiber als eine der drei Filmmusik-CDs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Call it Best of...the BEST!, 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord of the Rings Symphony (MP3-Download)
Wie so viele bin auch ich ein großer Fan von Howard Shore's Meisterwerk...dem Herr der Ringe Soundtrack.
Lord of the Rings Symphonie ist wirklich das Beste vom Besten aus allen 3 Filmen, neu zusammengestellt, neu mit live-orchester aufgenommen.
Es wurden die Titel sehr harmonisch und sinnvoll neu zusammengestellt.
Vllt. bemängeln manche, dass dies nicht in einzelnen Tracks geschah, sondern in sechs Teilen (six Movements), die alle zwischen 6 und 36 minuten dauern.
Ich finde es jedoch gut so...jedes einzelne Movement ist sehr harmonisch und erzählt seine eigene kleine Geschichte.

Zu den besten Stücken gehören natürlich auch die Lieder mit Gesang von großen Stimmen unserer Zeit..wie z.B. Into the West, das im original von Annie Lennox gesungen wurde, was bei dieser Aufnahme natürlich nicht der Fall ist. Ich kann für mein Empfinden nur sagen, dass für alle Lieder ebenbürtiger Ersatz gefunden wurde und die Lieder teilweise einen neuen "touch" bekommen, der mir besser gefällt, gerade bei into the west gefällt mir die Stimme dieser Aufnahme besser.

Viel Geld für viel gute Musik...aber die Herr der Ringe Fans sind es ja gewohnt tief in die Taschen zu greifen...
Mein Tipp: Kauft es euch als Amazon MP3-Download...klappt wirklich super und in diesem Fall kann man sich EINIGE euros sparen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Lord of the Rings Symphony
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen