wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen850
4,4 von 5 Sternen
Stil: mit 1 Eltern-EinheitÄndern
Preis:25,08 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Februar 2012
Nach ca. 2 Wochen Benutzung ein erster Eindruck:

1) Praktisch: Das Babyphone ist sehr praktisch. Man braucht lediglich zwei Steckdosen: Eine beim Baby und eine in der eigenen Nähe. Das Babyphone verbindet sich innerhalb weniger Sekunden und zeigt dieses mit einer grünen LED an dem Elternteil an. Wenn der Kontakt nicht besteht oder abbricht, dann blinkt das Elternteil und piepst.

2) Sensibilität: Obwohl man nichts einstellen kann, überträgt das Babyphone zuverlässig das Rufen, Schimpfen oder Weinen unseres 3,5-monatigen Babys sofort. So kann ich meistens noch schnell zu Baby eilen, um es zu beruhigen, bevor es wirklich laut schreit. Es scheint eine Software zu haben, die kurze Lautstärkenveränderungen gut identifiziert und an das Elternteil überträgt. So überträgt es z.B. unseren Geschirrspüler nicht, da dieser offenbar eine zu gleichbleibende Geräuschkulisse erzeugt. Die kurzen Rufe des Babys werden, jedoch übertragen, obwohl sie im Vergleich leiser als der Geschirrspüler sind.

3) Reichweite: Für den Haus- und Wohnungsgebrauch völlig ausreichend. Innerhalb unserer Wohnung (eine Etage, max. drei Wände, max. 10m) hatten wir trotz vieler potenzieller Störquellen wie z.B. 8 Wlan's und diverse DECT-Funk-Netze (Festnetz-Mobil-Telefone) und täglicher Benutzung bisher keinen einzigen Verbindungsabbruch.

4) Extremtest: Wir haben das Babyphone auch schon zu einer Feier mitgenommen. Dort hat es in einem Bürogebäude (div. Wlans, DECT, Funk-Micro, mind. 20 Handys) mit massiven Ziegelwänden durch 5 (Büro-)Zimmer, 2 WCs und eine Großküche hindurch auf eine Entfernung von ca. 40 Metern immer noch funktioniert. Hier musste man das Elternteil jedoch etwas genauer beobachten, denn der Kontakt riss ca. alle 60 Minuten ab (blinkt dann grün und piepst). Dann mussten wir das Elternteil einfach kurz vom Stromnetz nehmen und wieder neu in die Steckdose stecken. Dann war der Kontakt wieder da. Vermutlich waren die vielen anderen Funk-Netze und die große Entfernung auf die Dauer dann doch etwas zu viel.

UPDATE I:
(nach 8 Monaten täglicher Benutzung)
a) Das Babyphone funktioniert immer noch einwandfrei. In ganz seltenen Fällen reagiert das Babyphone mit einer kleinen Verzögerung (ca. 5 Sekunden).
b) Mehrere Versuche unseres Kindes, das Babyphone durch intensives nasses "Verkosten" (viel Sabber!) oder Werfen zu zerstören, blieben ohne Erfolg.
c) Viele externe Einsätze und Urlaube konntem dem Babyphone ebenso nichts anhaben.

UPDATE II:
(nach 13 Monaten)
Nach 13 Monaten täglicher Benutzung (je 12 Stunden) funktioniert das Babyphone immer noch einwandfrei. Das Babyphone kann übrigens mit 100-240 Volt betrieben werden. Demnach ist es auch in den meisten Urlaubsländern verwendbar. Inzwischen hat unser (derweil robustes und sehr aktives) Kita-Kind das Babyphone weiteren "physikalischen Tests" unterzogen. Ich bin leider auch schon mal auf das Babyphone getreten. Dabei hat sich ein "Arm" des Steckers etwas verbogen. Ich konnte ihn aber zurück biegen.

UPDATE III:
(nach 21 Monaten)
Das Babyphone gehört irgendwie schon zur Familie. Es ist weiterhin dauerhaft täglich im Einsatz. Unser inzwischen fast 2-jähriges Kind hat sein Interesse an dem Babyphone verloren; das Babyphone ist daher nun nur noch mit den selteneren unbeabsichtigten Schwerkraftexperimenten der Eltern konfrontiert. Bisher weiterhin erfolgreich. In 4 Monaten erwarten wir weiteren Nachwuchs. Der Dauertest des Babyphones wird demnach mit unserem neuen Familienmitglied weiter fortgesetzt! Ich werde berichten. Irgendwann muss es doch mal kaputt gehen ...?

UPDATE IV:
(nach 31 Monaten; 8/2014)
Mittlerweile ist unser zweites Kind geboren (6 Monate alt). Auch für den zweiten Nachwuchs haben wir uns noch ein solches Babyphone gekauft. Wir nutzen demnach seit einem halben Jahr zwei dieser Babyphone parallel. ACHTUNG: Ähnlich wie bei unseren beiden Kinder gibt es auch bei den beiden Babyphones manchmal Streit, wenn sie sich dauerhaft zu nahe kommen. Konkret: Wenn wir beide Empfangsteile (Eltern) in eine Steckdosenleiste zusammen nebeneinander stecken, fällt manchmal der Empfang eines der Babyphone aus. Sobald wir jedoch unterschiedliche Steckdosen im Raum benutzen und die beiden Empfangsteile damit räumlich etwas trennen, ist alles wieder O.K. Ansonsten ist der dauerhafte Parallelbetrieb unkritisch. Jedes Elternteil überträgt brav nur die Geräusche des jeweiligen Babyteils. Querübertragungen/Fehlübertragungen aus dem anderen Babyteil gibt es nicht. Damit ist dann aber auch klar, dass man einen guten Überblick haben muss, welches Pärchen von Elternteil/Babyteil man gerade in der Hand hat. Da sich die beiden System äußerlich gleichen, haben wir ein Pärchen mit einem wasserfesten Stift etwas künstlerisch "verschönert".
In einigen Familienfesten haben die Babyphone inzwischen bewiesen, dass sie auch im Doppelpack größere Distanzen sicher überwinden können (30 Gäste [mit Handys]; Hotel mit Wlan; DJ mit Funk-Mikrofon; Babyteil der bei beiden Kindern [in zwei Hotelzimmern] mit zwei Etagen und ca. 20 Meter Luftlinie Abstand zum Empfangsteil).
1010 Kommentare366 von 378 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2012
Hallo liebe Eltern,
wir haben viel gelesen von teuer bis billig und alle haben gute und auch schlechte Rezisionen.
Wir wussten nicht was wir kaufen sollten!
Also hab ich zu meiner Frau gesagt wir kaufen dieses!
es ist billig und benötigt keine batterien, wenn es nix taugt geht es halt zurück.
Ich muss sagen wir sind begeistert:
1. da rauscht nix
2. das Elterteil kann in der Lautstärke reguliert werden
3. wenn keine Verbindung zum Babyteil besteht piept das Elternteil, das haben wir nur gemerkt weil wir bewusst das babyteil ausgeschalten haben. die Reichweite haben wir nicht ausgetestet, für uns reicht es auf alle fälle.
4.die Empfindlichkeit ist korrekt geht nicht zu schnell an und auch nicht zu spät
Zur Befestigung muss man halt kreativ sein und mit einer Verlängerung arbeiten wenn nicht gleich eine Steckdose in der nähe ist.
Ich hab ein Dreifachverteiler mit zugbändern am BabyBett befestigt, passt!
das Elternteil kann man getrost in eine Steckdose nahe vom Bett stecken, ist ja lautstärke regelbar.
Ich würde mir das Babyphone immer wieder kaufen!
0Kommentar37 von 40 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2012
Nachdem unser 10 Jahre altes Philips Modell (mobile Elterneinheit) nach mehrfachem Runterfallen zu unserem größten Bedauern den Geist aufgegeben hat, suchten wir ein günstiges aber qualitätvolles Nachfolgegerät. Mein Mann wählte dieses hier aus. Nach 2 Monaten im Einsatz empfinde ich folgende Mankos:

MOBILITÄT: Bindung an die Steckdose. Mir persönlich fehlt immer noch die gewohnte Mobilität. Wenn ich mal schnell den Müll rausbringe oder in den Keller geh, kann ich mein Kind nicht hören. Gut, das wussten wir beim Kauf. Unser Kleiner ist auch schon 2 Jahre alt und da ist das nicht mehr so tragisch.

SENSIBILITÄT: Bei unserem alten Gerät konnte man die Sensibilität der Babyeinheit einstellen, hier geht das nicht. Das Gerät schlägt wohl recht spät aus, also erst bei etwas längerem und entsprechend lautem Geräusch. Mein Kleiner kann unbemerkt die Kinderzimmertür (10cm neben der Steckdose mit dem Babyfon) öffnen und sich aus dem Staub machen, dabei schlägt das Gerät nicht aus. Unangenehm, wenn man sein Kleinkind dann in der Dunkelheit im Schlafsack die Treppe runterwandeln sieht (oder es erst nach dem Sturz weinen hört).

LAUTSTÄRKE ELTERNEINHEIT: Bei den teuren Avent Geräten wird oft die zu geringe Lautstärke der Elterneinheit kritisiert, was mich bisher vom Kauf abgehalten hat. Hier fand ich diesbezüglich keine Beschwerden. Ich finde aber auch dieses Gerät im Vergleich zu unserem alten viel leiser. Nachts im Schlafzimmer reicht es natürlich völlig auf mittlerer Lautstärke, aber tagsüber, wenn man daneben kocht oder sich im Freien aufhält (auch wenn man im Garten direkt neben dem Gerät sitzt), kann man sein Kind doch leicht überhören, auch auf höchster Lautstärke.
Etwas störend ist auch das Piepsen der Elterneinheit, sobald der Kontakt zur Babyeinheit verloren geht oder zweitere abgeschaltet wird. Eine deutliche optische Anzeige (zB blinkendes Licht) wäre aus meiner Sicht besser.

Subobtimal ist auch das Ein- und Ausschalten, weil man den Knopf wirklich lange drücken muss. Manchmal drückt man zu lang und es schaltet gleich wieder aus. Einfach aus- und wieder einstecken ist praktischer, denn beim Einstecken in die Steckdose schaltet sich das Gerät automatisch an. Die Nachtlichtfunktion verwenden wir nicht. Die Reichweite war für uns bisher immer gut genug, auch bei den Nachbarn drüben haben wir tadellosen Empfang. Es wurde auch bisher nichts kaputt, alles funktioniert wie am ersten Tag.

FAZIT: Preis-Leistungsverhältnis gut wenn man mit den Abstrichen (s.oben) leben kann.
0Kommentar94 von 113 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Also ich habe eine Weile gesucht nach einem Babyphone. Es sollte recht einfach zu handhaben sein und auch nicht allzu teuer. Ich bin dann auf dieses gestoßen und bin super zufrieden. Es schlägt wirklich nur an, wenn unser Kleiner anfängt zu brabbeln oder Ähnliches und natürlich auch bei mehr. Ich kenne es von anderen, dass es ständig ein Rauschen gibt (wenn die Kleinen sich bewegen oder draußen eine Straßenbahn fährt). Darüber können wir uns überhaupt nicht beschweren und wir sind supi zufrieden! Ich kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Nachdem unser altes Babyphone durch Wackelkontakte permanent den Dienst verweigerte, musste doch noch ein Neues her. Ausschlaggebend für den Kauf des Motorola waren Preis sowie digitale Übertragungstechnik. Kaum bei Amazon bestellt, wurde es auch schon geliefert. Dafür schonmal den ersten Stern ! Ausgepackt, in die Steckdose gesteckt, Lautstärke geregelt - fertig ! Das schaffen selbst Oma und Opa. Der zweite Stern ! Die erste Nacht: Welch eine Wohltat ! Keine Störgeräusche (bei dem Alten hatten wir oft Probleme), keine Aussetzer, kein Rauschen - perfekt ! Die Übertragung in die untere Etage in unser Schlafzimmer (Kinder schlafen auf der oberen Etage) funktioniert einwandfrei. Das sollte zwar jedes Babyphone können, erfahrungsgemäß gibt's bei anderen jedoch manchmal Aussetzer und Störungen. Dafür gibt's jetzt die nächsten zwei Sterne !

Die Funktionen sind denkbar einfach: Sender in eine Steckdose des Kinderzimmers, wahlweise kann man dann per Knopfdruck ein Nachtlicht einschalten. Der Empfänger wird irgendwo im Haus (oder Garten) ebenfalls in eine Steckdose gesteckt. Nach dem Einschalten verbinden sich Sender und Empfänger sehr schnell und eine grüne Leuchte am Empfänger signalisiert eine stabile Übertragung. Jetzt kann man noch die Lautstärke regeln - fertig ! Sollte die Verbindung abbrechen, meldet sich der Empfänger mit einem wiederkehrenden Signalton. Passiert bei uns aber nur, wenn man am Morgen den Sender zuerst ausschaltet. Im Betrieb ist dies bisher noch nicht vorgekommen.

Aus meiner Sicht fehlt nur noch ein Feature zum perfekten Gerät: Ein Akku im Empfänger ! Auch wenn man in der Regel im Haus immer eine Steckdose findet, so wäre ein zumindest kurzzeitiger Akkubetrieb sinnvoll. Trotzdem ist dieses Motorola für diesen Preis ein Kauftipp. Ohne viel Schnick-Schnack steht die reine Funktion bei modernem Design im Vordergrund.
0Kommentar21 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2012
Hallo,

wir haben das Babyfon erworben da unser altes den Geist aufgegeben hat. Es ist einfach in die Steckdose gesteckt uws. beide Geräte. Wir sind einfach begeistert da wir nicht wie sonst andere Kinder im Gerät hatten sondern nur das eigene Kind.
Auch ist es so das der Elternempfänger mit einer optischen Lichtleiste versehen das man auch wenn der Fernseher oder Musik zu laut ist wird man durch aufblinken aufmerksam gemacht wird.
Wir sind begeistert und können das Gerät uneingeschränkt weiter empfehlen.
5*****
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach
22 Kommentare41 von 49 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2012
Erstmal vorweg ... die Kunden, die "negativ" über die Mobilität des Babyphones berichten, kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
Denn, wer ein "mobiles" Babyphone sucht ... warum kauft man (Frau) sich dann ein "nicht mobiles" Babyphone???
Dieses Babyphone ist einfach super in der Handhabung, wir sind mega zufrieden und es erfüllt zu 100% unseren Ansprüchen.
Wir wollten kein "kabelgebundenes" Babyphone (oder gesagt, kein mobiles Elternteil was nach paar Stunden seinen Akkugeist aufgibt und man dann trotzdem wieder den Stecker zücken muss, mit dem ganzem Kabelsalat). Deswegen kam dieses Babyphone gerade "richtig".
Nachdem wir etliche namenhafte Babyphones bei unserer 1. Tochter ausprobiert haben, wollten wir bei unserer 2. Tochter endlich mal ein "tolles" Babyphone ohne Schnickschnack mit "super" Klangqualität (eins was auch beim ersten Schrei anschlägt)bekommen.
Und siehe da ... dieses Babyphone ist einfach nur "TOP", wir sind endlich rundum zufrieden und für diesem Preis "unschlagbar".
Wer also keinen Kabelsalat haben möchte, oder genervt ist, wenn das "mobile" Elternteil schon nach ein paar Stunden wieder aufgeladen werden muss und aber auch ausreichend, übersichtliche Steckdosen besitzt.
Empfehle ich zu 100% dieses "einfache" aber wirklich "sehr gute" Babyphone :-D
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Wollte nur ein kurzes Feedback abgeben.

Das ist unser drittes Babyphone und wurde Aufgrund der positiven Rezensionen bestellt. Ich zweifelte sehr stark an dem Produkt, da der Preis sehr sehr gering ist.
Alles umsonst - des Teil ist absolut Top und besser als unser 90 Euro Teil von Philips Avent. Kein Rauschen, kein Tonausfall, kein Knacken und keine plötzlichen sehr sehr lauten Rauschgeräusche das man quasi vom Sofa fällt. Und noch gaaaaaaaaaanz wichtig: keine fremden Babys :-)
Glasklare Tonübertragung und sehr gute Reaktionen, es wird sozusagen jedes Husten oder sogar jede Bewegung sofort übermittelt. Die Lautstärke könnte ein klein wenig Höher gehen, aber das ist kein großer Nachteil, da das Babyphone gleichzeitig aufleuchtet sobald Geräusche aus dem Kinderzimmer kommen. Also alles Top.

Absolute Kaufempfehlung!
In die Steckdosen stecken und schon funktioniert es. Besser geht es wirklich nicht.
Ob es ein Nachteil ist das es nur direkt in der Steckdose betrieben werden kann, sei dahingestellt. Wir finden es Klasse, denn auch Oma und Opa haben Steckdosen in ihrem Haus ;-)

Also kaufen. Besser und vor allem billiger wird es nicht.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Als zweit-Babyfon für Besuche bei meinen Eltern angeschafft.
Für den Preis wirklich fabelhaft.
Wenn man den Raum wechselt, ausstecken, und in anderem Raum anstecken, Verbindung innerhalb von Sekunden wieder da.
Und sind wir mal ehrlich, zu den Schlafenszeiten der Kleinen wechselt man eh nicht so oft den Standort. (zumindest nach fast einem Jahr kann ich das für unsere Gewohnheiten aussagen)
Lautstärke sehr gut einstellbar, Reichweite in einem großen Einfamilienhaus über Keller, EG, 1Stock und Dachboden ausprobiert und null Problem.
Nachtlicht ist ein nettes Extra, und wie ich im Vergleich zu unserem teuren Hauptbabyfon merk, das einzige Extra dass man wirklich braucht ;)

Sehr zuverlässig, hab die Kleine noch nie überhört, würd ich sofort wieder kaufen, und noch dazu unser teureres eigenes Babyfon gegen Geld und dieses Teil sofort eintauschen.
Wer nicht gerade zu den Schlafenszeiten wie ein Wiesel durch das ganze Haus rennt, die Stockwerke und Zimmer dauernd wechselt oder den Garten umgraben will, also kurz gesagt, dem die bindung an eine Steckdose nichts ausmacht liegt hier vollkommen richtig.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2012
Habe das Babyphone aufgrund der guten Rezensionen gekauft. Leider springt es nicht sofort an. Kann also nicht bestätigen, dass schon die leisesten Geräusche übertragen werden. Wenn alles still ist, höre ich mein Kind sogar vorher. Für unsere Bedürfnisse trotzdem völlig ausreichend, deswegen auch nur einen Stern Abzug.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen