Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
26
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2012
"Die Schneekönigin" ist eines der bekanntesten Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Anderson. Da ich dieses Märchen sehr gerne mag, waren meine Erwartungen an eine Verfilmung sehr hoch. Nachdem dieser Film mehrerer male mittelmäßig verfilmt wurde, kam 2002 der lange Fernsehfilm mit Bridget Fonda in der Titelrolle. Ich habe den Film Abends auf Super RTL gesehen und war von Anfang an sehr beeindruckt. Die ursprüngliche Geschichte wurde erweitert und leicht verändert. So sind Gerda und Kai längst keine kleinen Kinder mehr, sondern junge Erwachsene. Auch die eingebaute Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Das Highlight des Films waren jedoch die vier Jahreszeiten die Gerda durchqueren muss um die Schneekönigin zu erreichen.
Mehr will ich hier gar nicht verraten - guckt euch den Film an und lasst euch verzaubern!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2011
Es handelt sich meiner Meinung nach um die bisher beste Verfilmung der Schneekönigin. Die Charaktere sind sehr gut besetzt und vor allem die Schneekönigin selbst perfekt dargestellt. Der Film wurde schon öfter im TV (RTL & SuperRTL) ausgestrahlt und seitdem warte ich auf die Veröffentlichung der DVD in deutscher Sprache, denn bis jetzt war nur die englische Version verfügbar.
Auf jeden Fall ein Film, den man gesehen haben sollte! ;)
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2011
Eine superschöne Märchenverfilmung für ältere Kinder und junggebliebene Erwachsene. Kann man für Märchenliebhaber nur empfehlen. Ich selbst liebe diese Verfilmung und goggle regelmäßig, seitdem ich den Film das erste Mal gesehen habe. Umso mehr habe ich mich heute gefreut, als ich die DVD entdeckte. Mein persönliches Weihnachtsgeschenk, endlich ohne Werbung. Sollte in keiner Weihnachts DVD Sammlung fehlen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Ich hatte den Film bereits vor Jahren an Weihnachten auf einem der Privatsender gesehen. Seither war ich auf der Suche danach. Endlich gibt es diese Verfilmung auf DVD.

Alleine Bidget Fonda als grausam-schöne Schneekönigin ist ein Muss.

Story: Gerda (die Tochter des Hotelbesitzer im Ort) und Kai (der neue Page) verlieben sich ineinander. Eines Abends beim Eislaufen auf dem See, fliegt Kai etwas ins Auge. Danach verschwindet er spurlos...Gerda kann nicht glauben dass er tot ist. Sie macht sich auf die Suche. Auf ihrem Weg erfährt sie von der Schneekönigin, die einen jungen Mann bei sich hatte, der auf Kais Beschreibung passt.

So wandert sie von Jahreszeit zu Jahreszeit, lernt viele neue Menschen kennen (Gute wie Böse) und versucht ihren Geliebten zu befreien.

Fazit: Ich liebe diesen Film. Auch hier wurde viel Liebe ins Detail wie Kostüme gelegt (sehr bunt, fröhlich, etc.)

Jedes Jahr immer wieder gerne angesehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Verfilmung des Märchens steht ganz in der Tradition anderer amerikanischer Märchen- und Sagenverfilmungen, wie sie in den 1990er und 2000ern beliebt waren. Die behutsame Modernisierung des Plots funktioniert überraschend gut. Zudem haben die Macher eine eigene Symbolsprache für ihren Märchenfilm entwickelt, die es so in der Vorlage nicht gab, die für die Handlung aber überraschend viel Sinn macht: Aus der zauberkundigen Gärtnerin, dem Prinzenpärchen und den Räubern macht der Drehbuchautor Personifikationen der Jahreszeiten. Im Film werden sie zur Hexe des Frühlings, zur Sommerprinzessin und die Anführerin der Räuberbande wird zur Inkarnation des Herbstes. Wie man im Verlauf des Films erfährt, sind sie alle Schwestern der Schneekönigin, die jedoch deren Macht fürchten. Vor Jahren hat sich diese von ihren Familienbanden losgesagt und es sich zum Ziel gesetzt, den Winter zur alleinigen Jahreszeit zu machen und die Erde in Eis und Schnee zu hüllen. Um das zu erreichen, braucht sie die Hilfe Kays.

Diese Idee erlaubt es den Machern, in opulenten Farben zu schwelgen und Gerdas Abenteuer einen märchenhaften, zeitlosen Charme zu verleihen. Die Kostüme sind phantastisch, die Landschaften träumerisch und verspielt und die Special Effects für eine TV-Produktion aus dem Jahr 2002 durchaus ansprechend. Ebenfalls sehr ansprechend agieren die überwiegend unbekannten Darsteller: Jeremy Guilbaut (Kay) und Chelsea Hobbs (Gerda) geben ein charmantes Liebespaar ab und letztere, die in einem Großteil der Szenen im Mittelpunkt steht, schultert diese Aufgabe souverän. Ihre Unschuld und Warmherzigkeit bilden den perfekten Kontrast zur eiskalten Schneekönigin, die wunderbar unterkühlt von Bridget Fonda dargestellt wird.

All das macht "Die Schneekönigin" zu einer wunderbaren, modernen Märchenverfilmungen auch für ein erwachsenes Publikum. Eine kleine Perle, die zu Recht endlich auf DVD erschienen ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Die Schneekönigin ist meiner Meinung nach einer der besten Märchenfilme überhaupt und die Umsetzung ist einfach zauberhaft. Es dauert zwar etwas, bis die eigentliche Suche beginnt, doch gerade dies verleiht den Film eine Tiefe, die anderen Märchen oder Filmen im allgemeinen leider oftmals fehlt. So haben die einzelnen Charakter genügend Zeit sich zu entfallten und im Falle von Kai seinen Wandel nachvollziehbar zu gestallten.
Man lernt ihn so als netten jungen kennen, der langsam aber sicher das Herz der traurigen Tochter erobert. Erst nachdem dies geschehen ist, schlägt das Schicksal zu. Erst dann beginnt das entscheidende Jahr, welches alles verändert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
Ich habe sehr lange nach einer guten Verfilmung meines Lieblingsmärchens, der Schneekönigin, gesucht und bin leider nie fündig geworden. Besonders die Optik und die quasi nicht vorhandenen Special Effects haben mich immer etwas gestört. Nun habe ich ganz spontan diese Verfilmung mit Bridget Fonda bestellt und bin eigentlich damit ganz zufrieden. Die Aufmachung des Films ist sehr hochwertig und die Schauspieler toll ausgewählt. Besonders gefällt mir, dass Kai und Gerda hier keine Kinder, sondern schon junge Erwachsene sind. Bridget Fonda spielt die Schneekönigin genauso eisig wie ich sie mir immer vorgestellt habe. Dafür und für die gute Leistung aller Schauspieler, ein großes Kompliment.
Was ich sehr schade finde (deshalb auch ein Stern Abzug) sind die stellenweise heftigen Abänderungen der Geschichte. Dass Gerda mit ihrem Vater ein Hotel betreibt kann man ja noch verkraften, aber die ganze Geschichte mit den vier Jahreszeiten nebst verliebtem Eisbär und chinesischem Zauberkünstler ging mir dann doch etwas auf die Nerven. Vermutlich empfinden andere, die das Märchen nicht so gut kennen, das als nicht so schlimm, aber mich stört es einfach.
Wer also tolerant gegenüber teilweise doch massiven Abweichungen ist, wird mit dieser Verfilmung sicher 100% zufrieden sein. Alle anderen erhalten zumindest ein gut gemachtes Märchen auf Basis der Schneekönigin Geschichte und das ist ja auch schon etwas wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Es ist einfach schrecklich wie süchtig dieser Film macht!!! Ich habe mir "Die Schneekönigin" bereits dreimal hintereinander angesehen und bekomme noch immer nicht genug davon. Von dem Cast sagt mir eigentlich nur Bridget Fonda, die als Schneekönigin eine Glanzleistung hinlegt etwas. Aber auch Kai, Gerda und sämtliche Nebencharaktere sind schauspieltechnisch nicht zu verachten. Zu Anfangs hatte ich etwas Angst, dass bei diesem Film computertechnisch etwas geschlampt wird, da es für mich zu Beginn nicht gerade wie eine Produktion mit viel Budget aussah. Aber ich muss sagen, es gibt Hollywoodfilme, welche mit wahrscheinlich mehr Budget aufwarten konnten und deren Spezialeffekte bei weitem nicht an diese heranreichten. Auch der Eisbär ist nicht zu verachten. Man sieht, dass diese "erweiterte" Fassung "Der Schneekönigin" mit viel Liebe abgedreht wurde. Ich kann bei dieser Fassung nur sagen: Für jeden der Märchen mag und auch auf Romantik nicht verzichten will ist dieser Film ein absolutes Muss! Ich als alte Romantikerin persönlich bin zu 100% vollkommen zufrieden mit diesem Kauf. Dumm halt nur, dass ich erst so spät auf diesen Film gestoßen bin da es bereits in Richtung Frühling geht. Aber egal. Immerhin kommt der doch auch vor. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. Dezember 2013
Diese filmische Interpretation des Kunstmärchens von Hans Christian Andersen (1805-1875) finde ich episch.

Die Story an sich finde ich toll umgesetzt.
Gerda und Kai sind in dieser Adaption junge Erwachsene, die ihre Liebe füreinander entdecken.
Die Charaktere sind faszinierend dargestellt.
Gerda hasst den Winter weil ihre Mutter in den verschneiten Wäldern ums Leben gekommen ist.
Kai ist ein junger Hotelpage, der im Hotel von Gerdas Vater arbeitet.
Gerdas Vater ist seit dem Tod seiner Frau zu einem verbitterten und unfreundlichen Mann geworden und behandelt Kai nicht gerade respektvoll.
Bridget Fonda finde ich sehr überzeugend in der Rolle der Schneekönigin, die Kai mit in ihrem eisigen Palast nimmt.
Kai muss dort einen Zauberspiegel wieder zusammensetzen und bekommt einen riesigen Eisbären als Kerkermeister.
Gerda muss durch die Welt der vier Jahreszeiten reisen um Kai zu retten, aber die Reise birgt viele Gefahren.

Ich finde diese Interpretation sehr unterhaltsam.
Der hat Romantik, rührende Momente, Dramatik und schließlich tolle Darsteller.
Den Eisbären finde ich einfach faszinierend und vor allem sympathisch.
Zwar eine animatronische Figur, aber immer noch gut dargestellt.
Ich persönlich finde, dass der Eisbär der heimliche Star des Films ist.
Selbst Kenner der Originalvorlage können sich an dieser Adaption erfreuen.

Ich jedenfalls habe diesen Film genossen.
Für Fans von Fantasymärchen ist dieser Film eine Unterhaltung und auch für die ganze Familie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
die junge gerda verliert ihren kai an eine hübsche schneekönigin, und tut alles um ihn zu retten. was mir an dieser geschichte gefällt sind die emotionallen gefühle zwischen kai und gerda, die königin macht ihre rolle auch ganz super. eine tolle geschichte für die ganze familie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €