Kundenrezensionen


136 Rezensionen
5 Sterne:
 (80)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


184 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endgültige Rezension
Nachdem ich die PowerShot 220 HS getestet und zurück gesendet hatte, wollte ich Canon noch eine Chance geben und habe mich für die Ixus 230 HS entschieden.
Hier nun zunächst mein erster Eindruck, ausführlich Test kommen später, habe die Kamera ja erst seit ein paar Stunden.
Die Kamera ist sehr klein und handlich, eine ideale Kamera...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2011 von Markus

versus
51 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kein Fortschritt
meine 6 Jahre alte Ixus40 fällt langsam auseinander (nach diversen Strapazen durchaus berechtigt). nach dem Ersteindruck im Laden und dem überzeugenden Datenblatt sollte die Ixus 230 der Nachfolger werden. Doch sie geht schnellstens zurück aus folgenden Gründen

- die Verarbeitung ist zwar ordentlich (das Gehäuse ist aus Alu!), aber man...
Veröffentlicht am 3. April 2012 von Helium


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

184 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endgültige Rezension, 11. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich die PowerShot 220 HS getestet und zurück gesendet hatte, wollte ich Canon noch eine Chance geben und habe mich für die Ixus 230 HS entschieden.
Hier nun zunächst mein erster Eindruck, ausführlich Test kommen später, habe die Kamera ja erst seit ein paar Stunden.
Die Kamera ist sehr klein und handlich, eine ideale Kamera für den Urlaub und für "immer dabei" zu haben.
Die Verarbeitung ist gut, ein ordentliches Alugehäuse. Selbst mit Akku ist sie schön leicht.
Das Display ist zum Glück nicht im 16:9 Format so das beim Fotografieren und Bilder betrachten der Bildschirm komplett gefüllt ist.
Die Qualität des Display ist ebenfalls sehr gut, schöne scharfe Darstellung.
Die meisten Funktionen sind etwas umständlicher zu erreichen, dafür sind aber angenehm wenige Knöpfe an der Kamera.
Der Blitz ist wieder in der Kamera und nicht wie dummerweise bei der PowerShot oben zum ausklappen.
Nach dem Einschalten ist die Kamera sehr schnell bereit ein Bild zu schießen, auch das Folgebild geht sehr zügig, viel schneller als bei der PS!
Die ersten Bilder die ich gemacht habe, wirken schärfer und rauschärmer als bei der PS, was womöglich an der anderen Optik liegt, dafür hat sie aber nur einen 8-fach Zoom, was ich persönlich völlig ausreichend finde.
Auch die Videoaufnahme sieht sehr gut aus, ich persönlich finde nur, Full HD braucht man nicht, ich sehe kaum einen Unterschied zu 720p, was ich jetzt schon mal als Standard eingestellt habe.
Wenn ich nicht noch etwas gravierendes finde, werde ich dieses Modell behalten.
Ausführliche weitere Tests folgen, dann werde ich weiter berichten.
Zur Zeit habe ich 4 Sterne vergeben, damit ich Luft nach Oben und Unten habe!

Nachtrag: Ich habe die Kamera jetzt eingehend getestet und bleibe bei den 4 Sternen.

Positives
Sehr gute Bildqualität
Sehr schnell
Sehr leicht
Sehr klein
Liegt wirklich gut in der Hand
Bedienung ist intuitiv, brauchte bis jetzt kaum in die Anleitung schauen

Negatives
Leichte Geräusche beim Filmen wenn man den Zoom betätigt
In geschlossenen dunklen Räumen Automatik nicht so gut, hier besser auf ISO200 stellen und blitzen
Akkulaufzeit, ist gerade noch O.K. Zweitakku ist zu empfehlen.
Bei Filmaufnahmen mit 1080p kommt es zu leichten Rucklern bei horizontalen Schwenks, Empfehlung 720p Modus nehmen, reicht von der Qualität vollkommen aus, außerdem ist es ein "FOTO"aperat mit dem man auch ein bisschen Filmen kann.

Trotz der kleinen Mängel bin ich sehr zufrieden mit der Kamera und werde sie bald im Urlaub eingehend weiter testen und dann auch ein paar Bilder hier hochladen.
Den 5 Stern hat sie sich aus meiner Sicht nicht verdient wegen der kleinen Mängel die ich aufgeführt habe.

Für alle die eine sehr kleine handliche Kamera suchen die einen stets begleitet, kann ich sie wirklich empfehlen.

07.11.2011
Letzter Nachtrag:
Wir hatten die Kamera mit im Urlaub wo sie reichlich eingesetzt worden ist. In ca 95% sind die Bilder gut bis sehr gut!
Für eine Kompakte Kamera wie ich finde ein sehr guter Wert.
Manchmal hat sie allerdings nach dem Einschalten das Problem, dass das Bild nicht scharf stellt, wenn ich den Auslöser dann antippe ist es gut, ich weiß nicht ob das ein Fehler der Kamera ist, oder eine Schwäche, es kam in 8 Tagen 3-4 Mal vor.
Wenn sehr wenig Licht ist, schafft es der Autofokus beim Filmen nicht immer alles richtig scharf zu stellen, ist aber denke ich auch normal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungene Kombination aus EINFACH, GUT und LEICHT BEDIENBAR, 13. November 2011
Von 
VB "VB" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da es viele Beweggründe gibt, eine Kamera zu kaufen, richte ich meine Bewertung mal auf den Aspekt aus, dass man eine kleine leichte, und unkompliziert zu bedienende "immer dabei Kamera" sucht. Denn sicher bieten diverse andere Kameras in einzelnen Funktionen oft mehr, aber hier liegt eine gelungene Kombination aus EINFACH, GUT und LEICHT BEDIENBAR vor.

Das Äußere wirkt modern und nicht altbacken. Sie ist klein genug um in der Hosentasche bequem zu verschwinden und kann so spontan bei jeder Gelegenheit dabei sein. Da wo bewegte Bilder mehr sagen, kann mit einem einzigen Knopfdruck auch ein Full HD Video erstellt werden. Nach dem Einschalten ist sie in ca. einer Sekunde startklar, egal ob für Foto oder Video. Einzustellen gibt es in der AUTO Einstellung kaum etwas, daher ist sie für Leute bestens geeignet die einfach nur das Motiv wählen, per Zoom eventuell den Ausschnitt wählen, und abdrücken möchten. Nicht mehr - nicht weniger.

Stellt man den Automatikmodus ab, und hangelt sich einmal durch das PDF Handbuch, entdeckt man noch einige verborgene Einstellmöglichkeiten und Effekte. So kann man z.B. prima Nachtaufnahmen von beleuchteten Städten machen. Im Nachtmodus nimmt die Kamera dazu eine ganze Reihe Bilder per Knopfdruck auf, die sie dann zu einem einzelnen zusammenfügt. Man kann sogenannte Miniatureffekte und auch eine Art Fischaugeneffekt erzielen. Außerdem gibt es eine Reihe von Einstellmöglichkeiten für diverse Farbeffekte, oder Korrekturen. Ob man im entscheidenden Moment noch immer weiß wo man das einstellen kann, lasse ich jetzt mal dahingestellt... ;-)

Ebenso kann man beispielsweise das langweilige 3:2 Format (oder 4:3) in 16:9 umstellen und hat beim Betrachten auf modernen Flatscreens keine schwarzen Ränder rechts und links. Hier kann man per HDMI Kabel in FULL HD die Fotos und Videos direkt von der Kamera abspielen. Leider ist für die Diashow nur jeweils EIN Effekt für den Übergang wählbar, und nicht eine Zufallsoption vorhanden.

Ob man die Bilder nun am TV oder Display anschaut - hier hätte ich gerne eine Einzellöschtaste gehabt. Denn sonst muss man sich etwas umständlich dazu durchs Menü hangeln.

Zu den negativen Dingen gehört für mich, die billige Handschlaufe, die wie ein Draht ständig vor dem Objektiv auftaucht wenn man sie nicht wirklich um das Handgelenk nimmt (oder gleich ganz weg lässt), sie ist ebenso einfach wie die Plastikabdeckung des HDMI /USB Anschusses. Und auch das Einsetzen des Akkus ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Mit einer Akkuladung soll man ca. 210 Bilder machen können. Das reicht für die meisten Ausflüge. Für den Urlaub empfiehlt es sich einen Zweitakku mitzunehmen, den man bequem im separat beiliegenden Ladegerät aufladen kann, während der andere benutzt wird. Oft kommt es vor, dass beim Einschalten der Kamera mit einem fast leeren Akku zuerst ein volles Akku Symbol angezeigt wird, und gleich darauf steht es auf halb und wenig später auf Minimum. Daher sollte man besser Nachladen, wenn man es nicht besser weiß.

Bei den Videoaufnahmen ist in leisen Parts der Zoom der Kamera zu hören, was bei der kompakten Bauweise nicht selten ist. Die Bildqualität bei Video ist gut, kann aber mit reinen Videocamkordern nicht mithalten. Mir persönlich wäre als Aufnahmeformat *MP4 lieber gewesen statt *mov, aber vielleicht ist es so zu Apple Produkten kompatibler.

Fazit: Wer es gerne meist einfach hat, und trotzdem gute Bilder mit natürlichen Farben möchte, seine Kamera immer schnell schussbereit dabei hat, und für gelegentlich Schnappschuss-Videos in Full HD gerüstet sein möchte, der ist mit der IXUS 230 HS gut beraten. Wer die Ruhe und Muße hat darüber hinaus noch ein wenig zu experimentieren, wird bei ihr auch noch einige zusätzliche Extras entdecken. Ein sehr guter Begleiter für Urlaub und Freizeit.

Positiv:
- Schnell startklar
- Gute Bildqualität mit natürlichen Farben
- Eingebauter Blitz kann individuell genutzt werden
- Unkompliziert zu bedienen
- Nur die notwendigsten Einstellmöglichkeiten im AUTO Modus
- Separates Ladegerät mit Leuchtanzeige
- Gute Ergebnisse im Lowlichtbereich, selbst ohne Blitz
- Modernes Äußere
- Schnell und leicht zu bedienende Video Funktion
- Großes Display
- Wahl des Bild Formates (16:9 / 4:3 / 3:2)
- Betrachten via HDMI möglich (Video + Diashow)
- Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Negativ:
- Billigste Handschlaufe
- Zoomgeräusch in Video leicht hörbar
- Keine Löschtaste
- Bei Diashow nur ein Übergangseffekt möglich
- Billige Verschluss Klappe über HDMI/USB
- AKKU etwas schwierig einzusetzen
- Manchmal ungenauer Akkustand bei fast leerem Akku
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach immer Dabei!, 7. Januar 2012
Von 
Christoph Lieb (Weerberg, Tirol, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Ich besitze diese Kamera seit 3 Tagem. Das heißt hier wird ein erster Eindruck geschildert.
Als ich Die Verpackung geöffnet habe, fiel mir eine kleine, sehr handliche und auf den ersten Blick recht stabile Kamera in die Hand.
Dazu gekauft habe ich mir eine Tasche, einen zweiten Akku und eine 8GB SDHC-Karte mit einer Schreibgeschwindigkeit von 30 MB/s.

Die Inbetriebnahme gestaltete sich sehr einfach:
- Speicherkarte rein
- Akku rein
- Einschalten
- Datum und Uhrzeit einstellen
- und Abknipsen!

Weiters war ich über den Blitz überrascht, stark und aufhellend für solch eine Kompaktkamera ist!

Nachdem ich mir die ersten Fotos auf dem Computer angesehen habe, bin ich in das Einstellungsmenü vorgedrungen, und habe einige Einstellungen bezüglich Rote Augenreduktion, Datumsstempel etc. vorgenommen.

Dies ist meine erste Canon Kamera und ich war überrascht, wie viele Einstellungen und verschieden Aufnahmemoden es gibt:
- Schwarz Weiß
- Sepia
- Portrait
- Landschaft
- Nacht
- Fischaugeneffekt
- Farbauswahl (eine Farbe auswählen, alles andere Schwarz Weiß)
- uvm.

Videos macht die Kamera in 1080p FULL HD, welche auch sehr brauchbar werden!
Nur bei Zoom während der Aufnahme ist dies am Video später leicht hörbar!

Eine weitere Funktion ist die Aufnahme eines Hochgeschwindigkeitsvideos, welches 120 Bilder pro Sekunde aufzeichnet und danach in Zeitlupe abgespielt werden kann! Diese Funktion wurde von mir nicht getestet!

Fazit:

+ ansprechendes Design
+ klein, handlich und dadurch immer Dabei
+ stabil
+ Aufnahme für Stativ
+ Sehr brauchbare Bilder im Auto Modus (siehe meine hochgeladenen Fotos)
+ Schnell Einsatzbereit
+ Anschluss an PC über miniUSB

- Zoom hörbar bei Videoaufnahme
- Trageschleife wirkt "billig" ist aber dennoch stabil

Angesichts dieser kleinen Mankos, kann man diese Kamera mit ruhigem Gewissen kaufen! Desshalb auch 5 Sterne

Ideal für alle, die einen Fotoapperat suchen, den man überall dabei hat und schnell einsatzbereit ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Bildqualität mit solider Verarbeitung, 20. Januar 2012
Von 
Matthias Proske "Freier Journalist | ValueTec... (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit der IXUS-Reihe zielt Canon allgemein auf den Markt der edlen Kameras im unteren bis mittleren Preisbereich der Kompaktklasse ab. Die neue IXUS 230 HS zählt mit zu den teuersten Modellen und kann mit soliden Spezifikationen aufwarten. Doch wie schlägt sich das neue Modell in der Praxis und ist der Preis gerechtfertigt?

.
..
Verarbeitung und Bedienung:
Die Verarbeitung ist für eine Kompaktkamera in der Preisklasse der Canon IXUS 230 HS mehr als nur überzeugend. Rundum wartet die neue IXUS mit sehr gut verarbeiteten und allgemein hochwertigen Materialien auf. Vom ersten Knopf, über das Objektiv bis zum Speicherkarten/Akku-Fach gibt es keine lockeren Bauteile geschweige denn breite Spaltmaße. Ein Grundstein für eine solide Kamera ist also gelegt.

Weniger gut hat uns allgemein die Handhabung gefallen. Bereits schnell fällt auf: Die IXUS 230 HS liegt aufgrund der geringen Größe und des sehr rundem Äußeren nicht gut in der Hand. Auch fehlen gummierte Oberflächen um auch bei Nässe einen guten Halt zu gewährleisten. Ein grundlegend griffigeres und ergonomischeres Design würde angesichts des Preises sowie der sonst guten Verarbeitung besser passen.

Die Bedienung ist so wie es Canon wohl für die Zielgruppe erdacht hat: Einfach zu bedienen mit wenig Bedienelementen. Ohne ins Handbuch zu schauen lässt sich die Kamera sehr intuitiv bedienen und schnell gute Bildergebnisse erzielen. Lediglich ambitionierte Hobby-Fotografen werden keine Freude haben, da manuelle- beziehungsweise halbmanuelle Modi (Av, Tv) nicht vorhanden sind und sich allgemein größere Eingriffe in die manuelle Bildgestaltung als kompliziert erweisen ' Ein Tribut an die wenigen Bedienelemente und die avisierte Zielgruppe.

.
..
Bildqualität:
"Nur 12 Megapixel" mag mancher meinen, richtig wäre aber: "Zum Glück nur 12 Megapixel!". Angesichts des anhaltenden 'Pixelwahns' ist Canons aktuelle Tendenz hinzu weniger Megapixeln sehr zu begrüßen und die Bildqualität kann sich durch den modernen BSI-CMOS-Sensor in Kombination mit der guten Optik durchaus sehen lassen.

Das 8-fach Zoom-Objektiv sorgt für scharfe Bilder und scheint gut auf den Bildsensor abgestimmt zu sein. Egal ob Makro oder Weitwinkel, die Bildschärfe ist allgemein gut und wenig Bildfehler zu erkennen. Lediglich bei wenig Licht und somit hohen ISO-Werten neigt die Kamera, wie so ziemlich jede Kompakte, schnell zum Bildrauschen und die eingebauten Rauschfilter sorgen für weniger Bildschärfe. Wer Nachtaufnahmen machen will, sollte zumindest ein Stativ benutzen und manuell den ISO-Wert auf 100 oder 200 fixieren.

Etwas weniger gelungen ist der Weißabgleich, bei wenig Licht neigt die Canon IXUS 230 HS leider oft zu sehr blaustichigen, selten auch gelbstichigen Aufnahmen. Am Tage gefallen die Ergebnisse jedoch meistens sehr gut.

.
..
Videomodus:
Ein FullHD-Videomodus inklusive Stereo-Ton bietet die IXUS 230 HS natürlich auch. Die Bildqualität hier ist allgemein gut, wenn auch die Bildschärfe nicht überragend ist. Besonders bei schnellen Bewegungen neigt die neue IXUS schnell zu kleinen Kompressionsartefakten, hier scheint die Datenrate nicht schnell genug erhöht zu werden. Dafür ist das Bild dank des Bildstabilisators allgemein recht ruhig, auch bei nicht ganz so ruhigen Händen oder holprigen Aufnahmen aus dem Auto, auf Ski oder ähnlichen Situationen.

Lediglich der Ton ist eher mittelmäßig. Gesprochenes gibt die IXUS klar wieder, jedoch werden Umgebungsgeräusche zu unterschwellig aufgenommen, wodurch Atmosphäre verloren geht. Auch Windgeräusche werden selbst mit aktiviertem Windfilter noch sehr laut aufgenommen.

.
..
Fazit:
Weniger kann manchmal mehr sein - Nach dem Motto wurde die IXUS 230 HS bei Canon wohl entworfen. Und die Entscheidung scheint richtig: Weniger Knöpfe machen die Bedienung sehr intuitiv, 12 Megapixel mit einem 8-fach Zoom sorgen zudem für eine ansprechende Bildqualität. Lediglich der Filmmodus sowie die etwas unhandliche Form stören den sonst guten bis sehr guten Gesamteindruck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle 'Immer-dabei' Kamera, 8. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich vor vielen Jahren noch die Grundlagen der Fotografie erlernt habe, um mit einer (wenn auch einfacheren) Spiegelreflexkamera mit diversen Zusatzobjektiven und Filtern ordentliche Bilder zu machen, folgte die Zeit des Videofilmens (Kinder). Als diese groß waren, entschloss ich mich dann, auf Kompaktkamera umzusteigen, anstatt wieder ein Haufen Equipment mit rumschleppen zu müssen.
Nachdem die Ixus 55, die über die Jahre sehr gute Dienste geleistet hat, nun doch in die Jahre gekommen ist, war es an der Zeit, für den nächsten Techniksprung. Der mit der Ixus 230 offensichtlich gut gelungen ist!
Zunächst war ich skeptisch, was ein 8-fach Zoom bei der kompakten Größe wohl zu leisten in der Lage sein kann. Während die Bilder der 55er bereits bei Ausnutzung des optischen 3-fach Zooms sichtbar an die Grenzen kamen, ist der ohne sichtbare Qualitätseinbußen nutzbare Bereich der 230er für die Größe der Gerätes wirklich toll und besser, als ich mir dies erhofft hatte! Auch wenn ich die Kamera nicht direkt mit anderen Herstellern vergleichen kann, bin ich davon überzeugt, mit der Canon wieder ein gute Wahl getroffen zu haben.
Es lohnt sich aber in jedem Fall, das erweiterte Handbuch zu studieren. Früher musste man die Fotografie verstehen, die Bedienung der Kamera war dann recht übersichtlich. Die Grundkenntnisse der Fotografie zu kennen, ist nach wie vor ein Muss (z.B. kann auch die teuerste Kamera ein Porträt im vollen Gegenlicht nicht richtig belichten). Wenn man dann noch 'versteht' was die Programme der Kamera wann tun, dann kann man mit 'der kleinen' erstaunlich gute Bilder machen, zumal zu diesem Preis!

Auch ja, nur der Vollständigkeit halber, ich habe die silberne Ausführung, made in Japan und diese hat definitiv ein Metallgehäuse und wirkt hochwertig verarbeitet. Ausserdem habe ich direkt eine Displayschutzfolie dazubestellt, was ich bei allen Geräten mit Displays dieser Größe für unabdingbar halte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kein Fortschritt, 3. April 2012
meine 6 Jahre alte Ixus40 fällt langsam auseinander (nach diversen Strapazen durchaus berechtigt). nach dem Ersteindruck im Laden und dem überzeugenden Datenblatt sollte die Ixus 230 der Nachfolger werden. Doch sie geht schnellstens zurück aus folgenden Gründen

- die Verarbeitung ist zwar ordentlich (das Gehäuse ist aus Alu!), aber man hat sofort das Gefühl: Bloß nix kaputt machen! kein Vergleich zum massiven, soliden Gehäuse der alten Ixus. Dass das Display auf der Rückseite den höchsten Punkt bildet, ist besonders förderlich für Kratzer (komischerweise ist dies heute üblich. warum?). letztlich scheint die Ixus 230 schlicht keine Cam zu sein, die man ungeschützt in der Hosentasche dabei haben kann, was bei der Größe eigentlich das Ziel sein sollte.

- das Menü ist umständlicher geworden; die Löschtaste fehlt. Im Automatik-Modus kann man nicht einmal einen zwingenden Blitz einstellen und wann der automatische Blitz auslöst, ist stets eine Überraschung. Im "manuellen" Modus gibts viele voreingestellten Modi, die ich überwiegend nutzlos finde (bin kein Profi, aber mit den Grundeinstellungen Blitz, ISO und Bildhelligkeit lassen sich die meisten Situationen meistern)

- das größte Problem dieser Cam ist jedoch die Bildqualität: sie ist tatsächlich schlechter als bei der uralten Hosentaschen-Cam Ixus 40. ich habe das mit identischen Motiven überprüft. obwohl die Ixus 230 immerhin 12 Megapixel hat und die Ixus40 nur 4 MP, bringt die Ixus 230 deutlich weniger Details aufs Bild. Die Farben werden nicht genau erfasst, sondern setzen sich zusammen aus kleinen Pixeln mit unterschiedlichsten Farben (das nennt man wohl Bildrauschen); und das selbst bei guten Lichtverhältnissen oder mit Blitz. Die Übergänge zwischen verschiedenfarbigen Flächen sind unscharf. Besonders auffällig ist das bei Haaren: sie wirken oft nur wie eine "Pixelsuppe". Die alte Ixus 40 macht das deutlich besser. (ich habe mit versch. Modi rumexperimentiert, es wird nicht besser)

- die Ixus 230 ist langsam. Insbesondere wenn man das Hilfslicht gegen rote Augen aktiviert lässt und mit Blitz aufnimmt, kann es schonmal 2-3 Sekunden dauern, bis das Bild gemacht wird (viele Motive sind dann meist vorüber, zB kleine Kinder)

- natürlich hat die Ixus 230 ggü. der alten Ixus 40 auch diverse Vorteile: zb. Zoom, Display etc., aber das bringt nichts, wenn der Vergleich auf dem PC später zeigt, dass die Bilder nix taugen

Fazit: nicht empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein, handlich, ziemlich gute Bild- + Filmqualität+ super Ton!, 8. Februar 2012
Von 
localpixel "pixelite" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Länge:: 0:36 Minuten

Sie ist klein, schmal, leicht, hat einen schönen großen 3 Zoll (7,5 cm) LCD-Display, 28 mm Weitwinkel, optischer 8-fach Zoom, macht Bilder mit bis zu einer Auflösung von 12 Megapixel und Videos in HD Qualität bis zu 1920x1080. Es gibt über 32 Aufnahmemodi, sowie viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten für den fortgeschrittenen User...
(Übersicht siehe Technische Daten-PDF hier auf der Seite und natürlich auch nachzulesen in der sehr gut verständlichen, nett
bebilderten und mit Lesezeichen versehenen, durchsuchbaren PDF-Bedienungsanleitung auf der mitgelieferten CD)

Wir haben diese Kamera aus dem Blickwinkel des Normal-Users, der nicht viel rumstellen und trotzdem gute Bilder erzielen will,
betrachtet und unter die Lupe genommen.

+ Bedienung der Navigation einfach (Kurzanleitung übersichtlich).
Praktisch ist auch, dass man mit nur einem Schalter vom Auto- zum Programm-Modus umschalten kann (die letzte Prog-Einstellung merkt sie sich), Zoom ist ideal mit dem Zeigefinger direkt beim Auslöser einzustellen (vorn - nicht hinten und ist wirklich erstaunlich gut)
+ Direkt-Button um in den Filmmodus zu wechseln
+ der Auslöser-Button ist sehr druckempfindlich, man braucht nicht großartig drücken, was das Verwacklungsrisiko minimiert, wenn man nicht immer so eine ruhige Hand hat, Auslösezeit sehr kurz
+ der Akku hat eine gute Leistungskapazität für den Normalgebrauch (keine Tages-Dauer-Fotoshootings)

+ Bilder, Filme werden automatisch pro Monat in separatem Ordner gespeichert, was die spätere Zuordnung erheblich erleichtert
+ Filmschneidefunktion direkt auf der Kamera, auch einfach zu handeln
+ auch der Ton bei Filmaufnahmen ist sehr gut, kein Rauschen, klarer Sound (Geräusche des Zooms werden leider mit aufgezeichnet)
+ "Nachtmodus ohne Stativ" einfach genial, um bei sehr schlechten, dunklen Lichtverhältnissen ohne Blitz gute Aufnahmen zu machen
+ der Blitz hat eine sehr gute Reichweite, man darf nicht zu nah stehen

Einzige Minuspunkte sind, wie wir finden:
- das Material der Kamera ist sehr glatt, "könnte" einem auch mal aus der Hand flutschen
- der Schalter für Auto/Programm-Modus kann nur mit Fingernagel verschoben werden
- Menü-Taste und Auto-Prog-Schalter sind seitlich angebracht, sodass sie während des Fotografierens nicht sehr schnell zu bedienen sind (im Gegensatz zu den vorn angebrachten Navigations-Tasten, die man mit dem Daumen gleich erreicht)

Insgesamt aber eine wirklich klasse Kamera, tolle Bilder (Beispiel-Foto Zoom hochgeladen) und brauchbare Filme (Silvester-Film hochgeladen) und das auch im Automatikmodus. Wer smarte Hande hat, dem ist sie zu empfehlen.
Am besten mal in einem Laden die Ixus in die Hand nehmen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualität zum kleinen Preis, 20. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war auf der Suche für einen Ersatz meiner FZ38, mit dieser Kamera bin ich verzweifelt. Zu viele Einstellungen für einen Amateur. Also habe ich diese verkauft und war auf der Suche nach einer kleinen, die gute Bilder macht.

Diese Kamera ist schön kompakt, passt in jede Handtasche. Eine Woche Urlaub hat sie nun hinter sich und ich muss sagen, bin sehr zufrieden.
Die Qualität ist hervorragend, wenn man draußen in der Natur bei Tag ist. In der Dämmerung und gegen Abend wird es schon schwierig die richtigen Emotionen einzufangen. Mit Blitz funktionieren diese Bilder natürlich auch, aber ich denke die Kamera kann noch mehr.

Makroaufnahmen sind sehr toll. Wird automatisch im Modus erkannt, die Qualität ist hinreißend.

Sondereinstellungen:
Diese sind ja enorm: Farbverstärkung, Miniatureffekt, Postereffekt, Fischauge, Slowmotion videos.... diese wurden auch ausgiebig im Urlaub getestet und wurden super. Vor allem der Farbwechsel bei Sonnenuntergängen fängt die Stimmung so richtig ein.

Die Kamera ist schnell einsatzbereit (sehr wichtig für mich), die Umschaltung von Auto zu Manuell geht auch recht schnell an den Seitentasten. Wobei mit der Autoeinstellung viel gehandhabt werden kann.

Der Akku hält wahrlich nicht lang, nach einem Urlaubstag voller Bilder (200 St) fängt er an zu blinken und sollte gewechelt werden, darum hab ich nach durchlesen aller Rezension, gleich beim erwerb einen neuen zusätzlichen Akku gekauft (ca.5 Euro auf Amazon, schnell gewechselt und weiter gehts. Während der eine im Hotelzimmer lädt kann man mit dem anderen weiter schießen.

Durch diese Kamera hab ich wieder Lust am Fotografieren bekommen, ganz toll auch die manuelle Langzeitbelichtung mit Stativ natürlich einfach mal den Sternenhimmel einfangen.

Also für mich die Daumen hoch. Klar ist auch, dass nicht jedes Bild ein Klassenschlager wird. Da ist einfach ausprobieren angesagt und dann lieber 2-3 mehr mit unterschiedlichen einstellungen machen. Wobei man sich auf die Automatik verlassen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein Schick und Smart, 30. November 2011
Von 
Domo - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Sehr schön kompakt kommt die IXUS 230 HS daher. Verpackt in seinem schlichten und doch schicken Metallgehäuse werkelt ein 12 Megapixel 1/2,3 CMOS Sensor. Die Bilder die er auf die SD Karte bringt können sich für ein Kompaktkamera durchaus sehen lassen. Sogar in dunklen Räumen kann man noch mit anständigen Bildern rechnen. Hier merkt man den Preisunterschied zu der Exilimklasse doch stark.

Schaltet man die Kamera ein fährt das Objektiv heraus das in einem Brennweitenbereich von 5 bis 40 mm arbeitet. Hier hat Canon gute Arbeit geleistet. Mit 8 Fachem Zoom folgt die IXUS nicht dem aktuellen Trend immer noch mehr Zoom in eine Kompaktkamera zu stopfen und das tut ihr gut. Selbst aus der Hand lassen sich mit 8 Fachem Zoom immernoch verwackelungsfreie Fotos schießen. Das liegt unter anderem an dem guten Bildstabilisator.

Canon legte wohl viel Wert auf die Software die auf dem Gerät läuft. Das Intelligent IS leistet gute Arbeit und macht das Fotografieren im Automatikmodus zu einem Spaß. Zusammen mit dem schnellen Autofokus prädestiniert für Schnapschüsse. Möchte man dann doch auswählen welchen Modus man gerne hätte lässt sich das Gerät einfach über einen an der Seite angebrachen Schiebeschalter in den Programmodus schalten. Auch ansonsten ist die Software gut gelungen und hält sich an inzwischen ungeschriebene Standards so das man sich schnell in den Menüs zurechtfindet.

Die Videoaufnahmen sind Ok, aber auch wenn Full HD draufsteht kommen die Videoschnipsel doch nicht an die meines Camcorders heran. Da ich die Funktion aber sowiso kaum nutzen werde ist mir das auch relativ egal.

Fazit : Wer eine schön Kompakte und gut verarbeitete Kleinstkamera sucht und auch eine etwas bessere Bildqualität will liegt hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera, guter Preis und Leistung stimmen, 27. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 230 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Erste Eindrücke der Kamera. Wir sind keine Profis im Fotos machen, sie soll uns aber begleiten auf Familienfeiern und Reisen.
Die Kamera ist optisch gut verarbeitet und die Farbauswahl ist vielfältig. Das "Eckige Kameragehäuse" liegt trotz allem gut in der Hand. Auch etwas größere Männerhände können die Tasten der Kamera mit etwas Feingefühl gut bedienen. Gut zu verstehendes Menü für die ersten Schnappschüsse, war das Handbuch nicht mal nötig. Um die ganzen Sachen zu vertiefen, sollte das mitgelieferte Handbuch auf CD- ROM mal gelesen werden und eventuell ausgedruckt werden.
Finden wir gut:
+ beim anschalten ist sie sofort einsatzfähig da sie keine lange Hochfahrzeit benötigt
+ keine nennenswerte Verzögerung beim Auslösen eines Bildes (Schnappschüsse sind sehr gut möglich)
+ gute Aufnahmen entstehen, auch bei schlechteren Lichverhältnissen
+ großes Display für die Kameragröße

neutral:
Akkudeckel/Speicherkartendeckel ist etwas ungewöhnlich zu Handhaben

negativ:
- das volle Handbuch bekommt man nur durch die CD-ROM (finde wir schade)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen