Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen27
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,69 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der 1986 in New Orleans geborene Troy Andrews, sicherlich als Trombone Shorty im Big Easy sozialisiert und jetzt auch unter diesem Namen vermarktet, hat für seine 25 Jahre bereits einiges vorzuweisen. Obwohl er nicht mehr der Generation angehört, die sich ausschließlich über die Straße hoch kämpfte und er stattdessen das renommierte New Orleans Center for the Creative Arts besuchte, hat er, so scheint es, den musikalischen Stoff der Straße mit der Muttermilch in sich aufgenommen. Mit sechzehn veröffentlichte er sein erstes Album, Swingin'Gate, damals bereits wohl beachtet, es folgten Praktika bei einigen Größen des Genres, bis er im letzten Jahr mit dem Album Backatown den Durchbruch schaffte.

War Backatown quasi das Signal, dass Trombone Shorty von einer längeren Entwicklungsreise zurück nach New Orleans zurückgekehrt war, so ist For True ein Bekenntnis zu diesen Wurzeln, wenn auch ein halbherziges. Denn Trombone Shorty ist natürlich auch ein Kind seiner Zeit und seine juvenilen Inspirationen kommen aus dem Hip Hop, seinerseits mit sehr starken Impulsen aus dem Funk. Auf For True erwartet den Hörer jedoch eine Mischung verschiedenster Ansätze und Genres. Quasi im Wechsel der fortlaufenden Titel beginnt mit Buckjump, For True, Langniape, Dumaine Street etc. quasi jedes zweite Stück mit dem klassischen, atemberaubenden Groove der Straßenmusik aus New Orleans, wie sie in den letzten zwei Jahrzehnten durch die Rebirth Brass Band kultiviert wurde. So ist es kein Wunder, dass Shorty Trombones eigene Band, die New Orleans Avenue, das Album zusammen mit der Rebirth Brass Band eröffnet.

Ungewöhnlich sind die alternierenden Titel, die ihrerseits nicht nur das Genre wechseln, sondern auch durch zahlreiche Gastinterpreten wie Lenny Kravitz, Jeff Beck, Warren Haynes, Kid Rock und Ledisi wie eine Promotion Tour in eigener Sache wirken. Die zum New Orleans Street Style korrespondierenden Stücke mit den Celebrities sind isoliert betrachtet nicht schlecht, aber man fragt sich schon, welchen Ton darin ein Shorty Trombone angibt oder warum sie dort sind, wo sie sind. Die Stilrichtungen werden dominiert durch die Gäste, und wie man der Liste der Namen entnehmen kann, wechseln Genres wie Rock und Blues mit Hip Hop und R&B. Alles ganz gefällig, mit einer von einem Hochtalent gespielten Posaune.

Die eigentliche Dynamik und das Atemberaubende an manchen Stellen wird inspiriert von dem Mardi-Gras-Spirit aus New Orleans, man merkt, dass Trombone Shorty dorther kommt und dorthin gehört. Stücke wie Big 12 zeigen, wie gewaltig diese Kraft ist, die sich auf den Straßen zusammenballt und in diesem Melting Pot noch einiges zusammenbringt. Und das macht das Album trotz der Inkonsistenz zu einem Ausrufungszeichen. Denn mit wem die Rebirth Brass Band spielt, der gehört schon zur ehrenwerten Familie. Ob es allerdings zum Paten reicht, liegt daran, ob Trombone Shorty auf den Kodex schwören wird. Es steht noch dahin'
22 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2011
Da ich bis dato nichts von Trombone Shorty kannte, bin ich sehr angenehm überrascht.
Ich bin sonst nicht unbedingt Fan von sogenannter "Dicke Backen Musik",
aber diese Kombination von dem typischen New Orleans Flair,
knackigen und präzisen Funk,
gemischt mit einer gehörigen Portion frischem Rock
geht übers Gehör direkt ins Blut und in die Beine - besonders, wenn es laut genossen wird.
Die illustre Schar von Gastmusikern passt hier
- gegenüber vielen anderen Scheiben, wo es allen recht gemacht werden soll -
nahtlos ins groovige Gesamtbild.
Das gefällt sogar meinen Kids (die CD wurde gleich - trotz Gegenwehr - in Beschlag genommen !)
Live muss es ein Vergnügen sein, ich werde die nächste Gelegenheit nutzen.
33 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2012
ich konnte Trombone Shorty & Orleans Avenue vor kurzem auf einem Open Air live genießen und war sehr angetan von deren Auftritt. Die Fusion aus Rock-Blues-Funk und Jazz ist hier wirklich sehr gut gelungen und weicht erheblich ab vom sonst üblichen Jazzrockgedudel, des sich gegenseitigen Ergänzens. Die vorgegebene CD ist hier schon etwas handzahmer als Liveauftritte und doch kann man bereits hier erahnen, was in dieser Band steckt. Es darf auch zukünftig noch interessantes von Trombone Shorty zu erwarten sein. Frank Zappa hätte seine Freude an ihm. Ich ebenfalls.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2016
Eine frühe CD von Trombone Shorty, gut, dicht und abwechslungsreich! Für mich ein Klassiker der modernen Fusion- Musik. Ein guter Mix mit Jazz, Funk, Rock und ... Elementen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2011
Bei der Suche nach Laura Vane & The Vipertones stieß ich durch den "Kunden kauften auch...." - Hinweis auf Trombone Shorty - Was für eine Überraschung!
Satter Funk, fette Bläser (sehr Posaunenlastig - haha) und bei 14 Tracks kein Durchhänger. Ja gibts denn das? Das coolste Album des Jahres und keine Sau weiß was davon. Hört Euch Dieses Gerät bitte an und wenns blöde klingt , dann kauft Euch eine gescheite Anlage und ärgert die Nachbarn.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Die Qualität der LP ist hervorragend, da kann man nichts bemängeln.

Beim Inhalt habe ich auch keine negativen Aspekte vorzubringen. Ich bin ein sehr großer Fan von "Trombone Shorty" und finde seine neueste Platte äußerst gelungen. Vor allem hat mir gut gefallen, dass er viel mit anderen Künstlern zusammengearbeitet hat (z.B. Kid Rock). Das macht die Musik noch einmal interessanter und belebender. Desweiteren ist die musikalische Leistung aller beteiligter wieder einmal unglaublich, überragend wie immer spielt Shorty selbst, der ein unglaubliches Talent besitzt, was sein Instrument angeht. Mit wie viel Können und auch Liebe er musiziert ist einfach unbeschreiblich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2011
Ich hatte mir schon das erste Album von Trombone Shorty gekauft und mich gefreut, dass mal wieder was junges, frisches auf New Orleans kommt. Das neue Album groovt und funkt noch großartiger als der Vorgänger und macht Laune, den Künstler mit seiner Band live zu sehen. Auch die Gaststars lassen sich sehen. Absolut empfehlenswert Nummer 8. "Mrs.Orleans" und Nummer 4. "Do to me". Einfach nur funky, groovy, und es rockt!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Freilich ist dies nur subjektiv, denn persönlich stehe ich eher auf reinen Instrumental-Jazz, wie Shorty ihn in Rhythmik und Gestaltung perfekt beherrscht. In "For True" allerdings sind zu viele Vocal-Parts dabei, alles will zu soulig wirken bis auf 3 Titel, die nachwievor genial sind. Trotzdem eine leichte Enttäuschung im Vergleich zu "Backatown".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Auch diese CD von Trombone Shorty groovt und rockt vom ersten Moment an. Irgendwie klingt das Album aber lediglich wie eine Verlängerung der CD "Backatown". Auf keinen Fall ist das schlecht, nur gibt es keine wirkliche Weiterentwicklung oder Neuerung, eher "never change a running system". Freu mich auf die nächste Platte und genieße bis dahin weiterhin "For True"!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Diese CD ist nicht nur über High-End Hifi Anlagen ein Ohrenschmaus - das rappelt auch in der Anlage im Auto heftig im Karton :-)
Ein MUSS für alle die Bläser mögen und die etwas für musikalische Bandbreite übrighaben. Ich habe Freunde aus dem Jazz Bereich und Kinder die eher auf HipHop stehen - Diese CD kommt bei beiden an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,49 €
8,99 €