Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen222
4,6 von 5 Sternen
Stil: Gorillapod Hybrid|Farbe: Grey|Ändern
Preis:31,26 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 27. August 2015
Wenn man mit dem Fotoapparat unterwegs ist, braucht man doch manchmal etwas um die Kamera zu befestigen. Ein normales Standard-Stativ – selbst die sehr kompakten Reisestative sind dabei meistens zu schwer und unhandlich. Genau hier ist der Joby Gorillapod unersetzlich.

Der GorillaPod Hybrid eignet sich bestens für Superzoom und Bridge Kameras, kann aber vermutlich auch kleinere DSLRs und Systemkameras aufnehmen

Die Anwendung
Eigentlich ganz einfach – irgendetwas in ungefähr der passenden Größe suchen – egal ob Zaun, Laternenpfahl oder sonst etwas. Das Stativ herumschlingen und dann die Kamera aufsetzen. Die Stativplatte ist einfach heraus zu nehmen und als günstiges Ersatzteil zu haben, so dass man mehrere Kameras damit bestücken kann – leider wird dadurch bei einigen Kameras der Akku-Schacht abgedeckt, aber das ist ein Konstruktionsproblem der Kamera. Die kleine Wasserwage an der Stativplatte hilft beim erst einmal grob in die richtige Lage manövrieren – Für die Feinausrichtung ist eine digitale Wasserwage in der Kamera aber besser.

Verarbeitung
in kurzen Worten: Sehr stabil. Das Plastik und Gummis sind sehr robust, brechen kann ja eh fast nichts, da das ja auf. Selbst etwas Sand oder Meerwasser konnten ihm nicht schaden, es wurde aber immer am Abend gründlich mit Leitungswasser abgespült. Der Kugelkopf lässt sich gut arretieren und hat kein Spiel mit der Kamera darauf – besser als so manches Reisestativ.

Einsatzszenarien
Eigentlich fast so universell wie ein ausgewachsenes Stativ. Man kann es zwar nur begrenzt auf freier Fläche einsetzen (dann muss man sich arg bücken). Aber sobald irgendetwas passendes in der Nähe ist kann es los gehen. Egal ob eine Stuhllehne im Restaurant für ein Gruppenbild oder der Laternenpfahl für die Langzeitbelichtung. Die Devise ist Augen aufhalten man findet mit etwas Kreativität meistens etwas Passendes.

Vergleich zu einem Reisestativ
Wie schon in den vorangegangen Punkten angedeutet liegt der Vergleich mit einem normalem Stativ nahe. Der GorillaPod ist dabei deutlich kompakter und leichter, was sich im Rucksack und bei Ausflügen deutlich bemerkbar macht. Wenn das umschlungene Objekt stabil genug ist sogar mindestens genauso unbeweglich. Außerdem geht der Aufbau merklich schneller, auspacken drumherschlingen und Kamera aufsetzen – alles in deutlich unter einer Minute. Außerdem wird man etwas weniger komisch angeschaut, wenn man dieses irgendwo aufbaut (außer von anderen Fotografen)

Fazit
Klein leicht und universal einsetzbar, also genau das was man auf reisen immer dabei haben kann und sollte. Der Preis ist dabei so günstig, dass der GorillaPod eigentlich an jede Fototasche gehört.

Diese Produktbewertung entstand meiner Freizeit. Bitte bewertet sie als hilfreich wenn euch diese Rezension weiterhelfen konnte. :)
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2011
ich habe mir das gorillapod gekauft, um einfach ein kleines, flexibel einsetzbares stativ zu haben. der vorgänger dieses modelles war mit bis zu 3000 gramm angegeben, was ich für eine falsche angabe halte. die 1000 gramm hier sind dann schon ehr treffend. ich benutze es mit einer eos 550 und im moment 18-55 mm kit (kamera, kit und tragegurt ca. 800-1000 gramm), was das stativ locker, selbst in schwierigen montagesituationen packt, wie man an meinen bildern in der gallerie erkennen kann: http://www.amazon.de/gp/customer-media/product-gallery/B005I491Z8/ref=cm_ciu_pdp_images_0?ie=UTF8&index=0

ich kann es nur weiter empfehlen. einzigste -punkte, weshalb es einen punkt abzug in der bewertung gibt sind der kugelkopf, der zu leichtgängig ist und desshalb nicht in allen lagen die kamera hält und die wechselplatte mit der schraube, die nur eine 1/4 schlitzschraube ist, wo man einen schraubenzieher dabei haben müsste, wenn man zwischen dem gorillapod und einem normalen stativ wechseln möchte
review image review image review image
0Kommentar|72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Wir haben das Stativ für unseren Urlaub gekauft. Benutzt habe ich es mit einer Canon 400d (ca. 800g schwer). Es lässt sich schnell einstellen und sehr gut befestigen, z.B. an einem Geländer. Auch auf unebenem Boden ist es schnell ausgerichtet. Wenn man allerdings längere Zeit nach oben oder schräg oben fotografiert, muss man die Schraube an der Platte nachziehen, sonst wird sie locker. Insgesamt für ein Reisestativ sehr gut geeignet: Passt auch in eine Tasche, oder gewickelt um eine Rucksackgurt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Der Gorillapod von Joby ist von der Preislage her relativ günstig angesiedelt und perfekt für jeden ambitionierten Hobbyfotografen, der es gerne praktisch hat und nicht allzu schweres Equipment bei sich tragen will. Optimal für Reisen.

POSITIV
+ günstiger Preis
+ sehr praktisch
+ leicht
+ klein
+ schnell einsatzbereit
+ Kugelkopf
+ Schnellwechselplatte
+ solide Verarbeitung
+ perfekt für Digicams, Bridgekameras und kleine DSLRs

NEGATIV (mit einer DSLR)
- kein optimaler, fester Halt (vor allem in der Vertikalen)
- besonders schwierig wird es mit Teleobjektiv, Batteriegriff oder sonstigem Zubehör, welches die Kamera schwerer macht
- geringe Standhöhe, aber die erkauft man sich natürlich mit der Kompaktheit, also von daher kein eigentlicher Minuspunkt. Man muss sich deshalb hinknien, wenn man gerade keine Befestigungsmöglichkeit zur Hand hat. Besonders ohne Klappdisplay ist dies auf die Dauer anstrengend. Jedoch hat diese Froschperspektive, vor allem für urbane Fotografie, auch etwas reizvolles und interessantes.

FAZIT: Eine gelungene Lösung für den kleinen Geldbeutel und für jeden, der kein teures Manfrotto mit sich rumschleppen will. Besonders für Reisen und nicht allzu hohe Stabilitätsansprüche empfehlenswert. Ich benutze es mit meiner Nikon D3200 und Kitobjektiv (18-55mm) und bin bis jetzt vollstens zufrieden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2015
Benutze das Gorillapod mit meiner Canon EOS 700D mit Standard-Objektiv.
Steht bombenfest.
Steht auf geradem und schrägem Untergrund.
Hält bei Tag und bei Nacht.
Hält an Geländern und Stangen.

Auch bei häufigem Gebrauch leiern die Kugelgelenke nicht aus. Ich bin beeindruckt.
Einfach DAS perfekte Stativ für unterwegs. Klein, handlich, leicht, passt in jeden Rucksack und ist damit ideal für die "Long Exposures" für Zwischendurch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Ich hatte mir das Gorillapod Hybrid vor 2 Wochen für meine Panasonic Lumix FZ-150 geholt. (Wiegt alles in allem ca. 500g)

Das Stativ ist schön kompakt und wirklich vielseitig, durch den Kugelkopf kann man auch problemlos Aufnahmen im Hochformat anfertigen. Die integrierte Wasserwaage ist ein sinnvolles Extra.
Die Schnellwechselplatte kann man an der Kamera lassen und ist so immer sofort Einsatzbereit (Funktioniert bei der FZ-150 leider nicht so gut, da das Gewinde zu nah an der Akkuklappe ist. Kann aber Joby nix dafür.)

Fazit: Absolute Kaufempfehlung für ein recht günstiges Stativ, dass in jeder Situation einsetzbar ist.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
Das Gorillapod Hybrid ist speziell für spiegellose Wechselobjektivkameras oder Bridgekameras entworfen. Es ist entsprechend Kompakt und mit einer Traglast von 800 Gramm spezifiziert. Meine Sony NEX5 mit 18-55mm Objektiv (rund 500 Gramm) wird stabil in allen nur erdenklichen Positionen gehalten.

Trotz des geringen Gewichts von rund 200 Gramm ist das GPH sehr gut verarbeitet. Kopf und Kugel sind aus Alu, der Rest aus hochwertigem Kunststoff. Die Gummierungen an den Segmenten und auch an den Füßen sind hochwertig, bombenfest und stinken nicht. Der Kugelkopf hält geeignete Kameras exakt in Position, auch wenn er nicht den sanftesten Lauf hat. Die Stellschraube fixiert sowohl die Kugel als auch die Drehbewegung des Kopfes, kann nicht herausfallen und hat einen Weg von zirka 120°. Die recht kleine Schnellwechselplatte ist gummiert und hat kein Spiel, der Entriegelungsknopf leider aber auch keine Sperre. Der Knopf ist aber stramm genug und nicht versehentlich gedrückt zu werden.

Um die Segmente zu verbiegen muss etwas mehr Kraft aufgewandt werden als ich vorher gedacht hätte. Somit machen sie den Eindruck nicht nach kurzer Zeit schon auszuleiern.

Alles in allem für den aufgerufenen Preis ein gutes Produkt.

Schaut euch auch mein Bild in der Galerie an. Hier habe ich das GPH mit der NEX5 an meiner Balkontür befestigt.
Als Ergänzung habe ich mir Infrarot FERNBEDIENUNG passend für SONY Alpha ? A230, A330, A380, A390, A450, A500, A550, A700, A850, A900, NEX-5 ersetzt RMT-DSLR1 gekauft; ebenfalls sehr zu empfehlen.
review image
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Es mag wohl robust sein aber sollte auch eventuelle Stürze aushalten können, es ist mir von ca. 1 meter auf den Boden gefallen, wobei eine halterund für eines der drei Beine angebrochen ist und somit das Stativ instabil bis gar nicht mehr steht
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Der Gorilla trägt meine PowerShot SX510 HS (350gr + Akku) mühelos und in gewohnter Gorillaqualität.
Das Kugelgelenk erleichtert das Ausrichten der Kamera enorm, die Wasserwage ist ein nettes, aber wie ich finde verzichtbares Feature.

Soweit erstmal ein guter Stativersatz. Wieso 'Ersatz' ?
Ich verwende den Gorilla auf Treckingtouren, da er im Vergleich zu einem 'echten Stativ' viel leichter ist, ein deutlich kleineres Packmaß hat und universeller einsetzbar ist. Da muss man natürlich auch gewisse Abstriche hinnehmen.

Mein einziger Meckerpunkt:
Der Steckschuh (Schnellkupplungs-Clip) wackelt minimal in der Kupplung. Das ist für Einzelaufnahmen nicht weiter dramatisch. Bei Belichtungsreihen für z.B. HDR ist das nervig weil die Bilder dann nicht mehr absolut ausgerichtet sind.
Man kann sich da mit etwas Klebeband helfen und den Clip damit dicker machen. Das Wackeln wird dadurch reduziert. Geht, ist aber nicht besonders elegant. Ich finde diese Schwäche sollte ein Originalprodukt nicht haben, ist aber tolerierbar.

Sollte ich diesen Gorilla verlieren werde ich ihm mir wieder zulegen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
Habe mir das kleine Stativ gekauft, um es auf Reisen mitzunehmen, wenn mein normales Stativ zu Hause bleiben muss. Verwende es mit einer Panasonic Lumix FZ200. Es ist gut geeignet, wenn man z.B. Nachtaufnahmen mit längerer Belichtung machen möchte. Durch die biegsamen Beine kann es sehr gut auf unebenen Flächen aufgestellt werden. Das Kugelgelenk funktioniert gut und gibt dem Gorillapod zusätzliche Flexibilität Das Befestigen an Bäumen, Zäunen usw. geht ganz gut, oft sind die Beine aber etwas kurz und die Befestigung ist etwas wackelig. Dafür wäre vielleicht das größere Modell besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 38 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)