Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Songs by Rihanna
"Loud" by Rihanna is very fun to listen to. The songs on this "Loud" collection are up-tempo and enjoyable to listen to. My favorite song on this collection by Rihanna is "Cheers (Drink to That)" with Avril Lavigne. I enjoyed the "Cheers" song because it sent a message to strive to be happy and have fun regardless of what others think or say about you. This meaning is...
Veröffentlicht am 11. September 2011 von Stella Carrier

versus
3.0 von 5 Sternen Ganz nett
Bis zum Konzert im November bleibt noch genug Zeit um mich mehr für Loud zu begeistern, bisher ist mir das noch nicht besonders gut gelungen. Das Album ist wesentlich eingängiger als der düstere Vorgänger Rated R. Rihanna hat sich wieder aufs Singen beschränkt und nicht als Songwriterin versucht, allerdings hat sie dieses Album, ihr fünftes,...
Veröffentlicht am 23. Januar 2011 von junior-soprano


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Songs by Rihanna, 11. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
"Loud" by Rihanna is very fun to listen to. The songs on this "Loud" collection are up-tempo and enjoyable to listen to. My favorite song on this collection by Rihanna is "Cheers (Drink to That)" with Avril Lavigne. I enjoyed the "Cheers" song because it sent a message to strive to be happy and have fun regardless of what others think or say about you. This meaning is essential to hear because it is more beneficial for overall well-being to avoid concerning oneself with what others may think of them. I say this more from a more aware perspective because I have personally found that others are going to think and/or say whatever they want regardless of personal joy level. Therefore, living your life towards what feels joyful is more important than being concerned about gossip. The "Cheers" musical track communicates this theme very well. "Loud" by Rihanna is great to get if you enjoy any of Rihanna's songs, especially "Umbrella" and/or "Drive". This is due to the fact that Rihanna's music on this cd is in the same upbeat spirit as those two songs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LOUD ist einfach LOUD, 12. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Rihanna ist mit ihrem Album "Good Girl Gone Bad" erwachsen geworden und hat das Image des lieben, netten Mädchen von Nebenan hinter sich gelassen. In "Rated R." verarbeitet sie ihren Schmerz und ihre Erfahrung aus der Beziehung zu Chris Brown. Das Album klingt düster (Russian Roulette, Wait Your Turn, G4L), etwas traurig (Stupid In Love, The Last Song) und in manchen Nummern sehr bestimmt (Hard, Rude Boy).

Mit LOUD lässt sie all das hinter sich. Mit neuer Einstellung, knalliger Haarfarbe und neuem Stil ist Rihanna (wieder) zurück! Mit ihrem heiß erwarteten, mittlerweile bereits 5. Studioalbum ist ihr wieder ein Treffer gelungen, in dem sie auch zeigen kann, was wür eine Kraft in ihrer Stimme liegt.

[Dass sie live nicht die allersicherste Sängerin ist möchte ich nicht bestreiten, aber wer dem Publikum eine Showeinlage mit Gesang und eventuell Tanz bietet, darf nicht verurteilt werden wenn die Stimme nicht immer bei jedem Ton sitzt. Man schaue sich nur Rihannas Kollegin und Freundin Katy Perry an - ich glaube nicht, einen Live-Auftritt von ihr gesehen zu haben bei dem nicht mindestens 5 Töne daneben lagen... Soviel zu Kritikern ihrer Live- Performances - nur um fair zu bleiben]

S&M - 10/10
Der erste Track auf dem Album ist einfach eine Dancenummer die ins Ohr geht. Fetzig, laut, schmutzig. Man kann sagen was man will, doch man wird sich mit zumindest einem Fuß, der zur Musik "mittanzt", ertappen. ;)
Dieser Song ist auch als dritte Singleauskopplung gedacht.

What's My Name feat. Drake- 8/10
Die zweite Singleauskopplung besticht durch ihren gleichbleibenden Beat und den Refrain. Die Bridge ist mein Lieblingteil... weil die Melodie einfach stimmt!

Cheers (Drink To That) - 7/10
Mit Avril Lavignes Stimme im Hintergrund (mit einem "Teil" ihres Hits "I'm With You") ist Cheers ein angenehmer, lustiger und fröhlicher Song der gut ins Album passt.

Fading - 9/10
Eines meiner Lieblingslieder des Albums. Der Anfang mag einigen bekannt vorkommen - es ist die (etwas bearbeitete) Einleitung zum Song "One By One" von Enya. Hier ist die Melodie wie fürs Träumen geschaffen, ein Song den man an regnerischen Tagen hören kann - angenehm sentimental.

Only Girl (In The World) - 10/10
Manche Lieder hört man einmal und ist gleich wie gefangen. Den Refrain vergisst man sicher nicht so schnell wieder. Zu Recht die erste Single.

California King Bed - 8/10
Eine weitere, sehr angenehme Nummer des Albums. Rihanna Stimme und die Gitarre harmonieren sehr gut miteinander.

Man Down - 8/10
"Man Down" ist eine Nummer, in der man Rihannas Wurzeln aus ihrer Stimme und der Art und Weise wie sie das Lied singt, heraushören kann(Rihanna wurde 1988 in Saint Michael, Barbados geboren). Klingt sehr nach Reggae, Strand und Sonnenschein - auch wenn der Text weniger dazu passt ;)

Raining Men - 7/10
Ich bin jetzt nicht der riesige Nicki Minaj Fan, deshalb gefällt mir das Lied nicht so gut. Aber je öfter ich es höre desto mehr gefällt mir Beat und allgemein die Stimmung die das Lied rüberbringt - vermutlich liegt es nur an mir aber ich würde es als ein Lied sehen, dass einem wie gesagt erst nach mehrmaligem Hören gefällt.

Complicated - 10/10
Mein absoluter Lieblingstrack. Rihanna zeigt, was für eine Power sie in der Stimme hat. Immer wenn ich dieses Lied höre, stelle ich mir eine lange Straße vor, links und rechts eine Allee von Bäumen, die ihre Blätter bereits verloren haben, auf der Straße geht jemand, der Himmel ist tiefblau und übersäht mit funkelnden Sternen.
Hier hat Rihanna einfach alles richtig gemacht. Ich finde auch den Text der tiefsinnig (ohne, dass man jetzt denke, ich bin der große Philosoph :P) Vor allem der Anfang "You're not easy to love, no, you're not easy to love,.." hat es mir angetan - manchmal denke ich über Songtexte nicht nach, hier komme ich nicht darum herum - es gefällt mir einfach.

Skin - 7/10
Das einzige Lied, das mir nicht so richtig ins Ohr gehen will. Eine auch eher düstere Stimmung, dadurch hätte der Song meiner Meinung nach eher ins Vorgängeralbum "Rated R." gepasst. Sicher eine Nummer zum Abschalten... wenn man in der Stimmung ist...
Edit (15.11.2010): Hab mir das Lied nun öfter angehört und muss sagen, dass es mir ähnlich wie bei "Raining Men" erging - höre ich es öfter, gefällt es mir mehr. Es ist wirklich ein Song, den man zu Hause auf dem Sofa hören kann, Augen zu und relaxen... Änderung von 6 auf 7/10 Punkte. =)

Love The Way You Lie Part II (feat. Eminem) - 10/10
Der Beat ist etwas langsamer als bei Part I, der vermutlich jedem aus dem Radio bekannt ist. Bei Part I ist es Eminem, der uns durch die Strophen führt, Rihanna begleitet nur im Refrain. Hier ist es fast umkekehrt: Rihanna singt die Strophen und den Refrain, Eminem rappt einen längeren Teil, dessen Text wirklich unter die Heut geht. Auch eines der Top-Lieder dieses Albums.

FAZIT: Die neue "Ära" von Rihanna hat begonnen. LOUD ist einfach LOUD. Rihanna hat meines Erachtens wirklich ein Album geschaffen, bei dem so gut wie jeder Track passt.

"Für mich ist LOUD frech, witzig, flirty, voller Energie.", sagt Rihanna selbst über den Albumtitel.
Ich schließe mich ihr an!

Go LOUD! :D

P.S. Mich wundert nur, dass es "Who's That Chick" feat. David Guetta nicht aufs Album geschafft hat - hätte meiner Meinung nach vielleicht "Skin" sinnvoll ersetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Album Nummer 5, 2. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Mit "LOUD" wollte Rihanna an den Erfolg von ihrem dritten Album "Good Girl Gone Bad" anknüpfen, was ihr auch gelang, denn mit über 6 Millionen verkauften CDs/Downloads ist "LOUD" ihr zweiterfolgreichstes Album.
Unglaublich wie unterschiedlich ihr letztes Album "Rated R" und dieses ist, denn auf letzterem schlug Rihanna mit Songs wie Wait Ur Turn, Rockstar101, Fire Bomb oder Rude Boy ordentlich auf die Pauke und bei "LOUD" geht Riri (Abkürzung von Rihanna, die von den Fans häufig benutzt wird) wieder in Richtung Mainstream.
Die erste Single "Only Girl" hat mich schon überzeugt und als riiiieeeßen großer Rihanna Fan musste ich mir das Album natürlich sofort am Erscheinungstag holen.
Jetzt, fast 2 Jahre (!) nach dem Release, schreibe ich die Review über das Album und muss sagen, dass ich es noch genauso gern höre und liebe wie am ersten Tag.
Hier nun die Tracks I'm einzelnen:

S&M: Unglaublich starker Eröffnungssong! In letzter Zeit sind Dance / Electronic Songs alá David Guetta keine Seltenheit mehr, doch S&M ist trotzdem etwas besonders, schon beim ersten Tacke fesselt dich der Song! Unglaublich! 5/5

Whats My Name: Der Zweite Track ist ein Feat. mit Rapper Drake und ist ein Song den man immer und immer wieder hören kann, ohne ihn als nervig zu empfinden. 5/5

Cheers: Auch dieser Song gefiel mir von Anfang an und ist jetzt mein Lieblingstrack auf "LOUD". Das Video ist schön und zeigt Einblicke in Rihannas leben während ihrer "LOUD Tour". Der Song ist ähnlich wie "Whats My Name", ein lockerer R&B Track, den man immer und immer wieder hören kann. 5/5

Fading: Ist die erste Ballade auf dem Album und als ich den Song zum ersten mal gehört habe musste ich doch tatsächlich ein klein bisschen weinen. Unglaublich schöneren Text und die Melodie ist sehr Eingängig, so dass der Song eigentlich jedem von Anfang an gefällt. 5/5

Only Girl: Toller Song, den eigentlich jeder kennt und einen ähnlich wie "S&M" in einen Bann zieht. 5/5

California King Bed: Ist die zweite Ballade auf "LOUD". Hat mir anfangs sehr gut gefallen, doch mittlerweile schalte ich bei dem Song meistens weiter, da es einfach besser Tracks gibt. 4/5

Man Down: Hier ist mein zweiter Lieblingstrack auf "LOUD". Der Reggae Song ist großartig und gehört definitiv zu Rihannas beste Tracks überbaut! Unglaubliche Sommertauglicher Ohrwurm! 5/5!!

Raining Man: Der Song geht in das Genre Hip Hop und sowas ist man von Rihanna nicht gewöhnt. Doch nach mehrmaligem hören ist auch dieser Song ein Highlight und der Rap der Talentierten Nicki Minaj gefällt mir hier suuuper!!! 5/5

Complicated: Unglaublich ausdrucksstarker Song und wahrscheinlich der beste Dance Track den ich je gehört habe! Guetta Songs sehen gegen "Complicated" alt aus.
Der Song beginnt eher langsam und zurückhalten, bricht jedoch beim zweiten Chorus auf!!! 5/5

Skin: Der Song ist düster und lasziv. "Skin" hört sich an als wäre es dem Vorgängeralbum "Rated R" entsprungen. Der langsamste Track auf "LOUD" und wirklich "laut" ist er auch nicht doch für 5 Minuten holt dich der R&B Song in eine Mystischen Welt. Einfach großartig! 5/5

Love The Way You Lie Part 2: Jeder kennt die Version von "Love The Way You Lie", in der Rihanna den Refrain Singt und Eminem die Strophen rapt. Doch auf "LOUD" präsentiert uns Rihanna "Part 2" des Songs, in dem sie Strophen und Refrain Singt, gefällt mir besser als die erste Version! Dennoch nicht der stärkste Track :( 3/5

9 von 11 Track bekamen 5 von 5 Punkten. Zurecht! Denn "LOUD" ist eines der besten Pop Alben der letzten Jahre! Doch Ihr letztes Album "Rated R" bediente eine komplett anderes Genre, mit R&B und Rock hat mich Rihannas viertes Album einfach unglaublich geflasht und da kommt "LOUD" einfach nicht ganz ran.

Album Ranking:
1. Rated R (4.Album)
2. LOUD (5.Album)
3. Good Girl Gone Bad (3.Album)
4. Talk That Talk (6.Album)
5. A Girl Like Me (2. Album)
6. Music Of The Sun (1. Album)

Aber ich liebe alle Rihanna Album über alles und das Ranking war sehr sehr sehr Schwer zu erstellen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein ausergewöhnliches Album, mit tollen Beats und einen umwerfenden Stimme, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Da ich die letzten Alben und Singel's von Rihanna doch stimmlich etc. auf sehr hohem Niveau einstufe, habe ich mir das neue Album "Loud", trotz der übermacht von schlechten Kritiken gekauft.

Ich muss zugeben, nach den ersten Eindrücken dachte ich mir ok..., etwas ganz anderes als ich erwartet habe und als man von Rihanna gewohnt ist. So ging es mir dann auch nach dem zweiten Durchlauf. Darauf habe ich mir eine ruhige Minute genommen, habe meine Ipod geholt, aufgedreht und die Musik auf mich wirken lassen. Ich muss sagen ich bin begeistert. Das Album "Loud" ist voll mit tollen und bunten Beat's, kreativen Texten und der unverkennbaren Stimme von Rihanna. Wenn man die Songs auf sich wirken lassen will und lässt, dann ist dießes Albumb ein WIRKLICH EXZELENTES WERK.

Das einzige was man "Loud" ankreiden kann, aber nicht muss, ist das es mit vielen verschiedenen Musikrichtungen gespickt ist und somit keine klaren Linien vorgibt.
Da dieße Buntheit von Rihanna und ihren Produzenten gewollt ist, ist es jedem selbst überlassen was er davon hält.

FAZIT:

Ich glaube die meisten Kritiker haben Rihanna's Album "Loud" viel zu oberflächlich bewertet und die wahre Schönheit unter dem Albumtitel nicht erkannt.
Ich gebe dem Album "Loud" 4STERNE, da es sich um ein gelungenes Werk von Rihanna handelt, das sich zurecht "LOUD" nennen darf. Es feht jedoch das gewisse Etwas wie bei Rihanna's Meisterwerk "Rated R".

Gruß Andi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muss, 12. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Rihannas 5. Studioalbum Loud hat mich von Anfang an vollkommen überzeugt. Mit diesem Album hat sie wiedereinmal bewiesen, dass sie sich immer wieder neu entdecken kann. Nach Rated R ist Loud nun viel fröhlicher, bunter und einfach lebenslustig. Auch die roten Haare stehen ihr wunderbar.

Zu den Songs:
-S&M: 10/10 (ein großartiger Start in ein großartiges Album. Gute Laune nummer mit sehr schmutzigem Text)
-Whats My Name: 10/10 (Ohrwurmalarm !! Auch wenn Drakes Part irgenwie unnötig ist)
-Cheers: 9/10 (kommt auf CD nicht perfekt rüber, aber Live ein absoluter Hit! Partysong)
-Fading: 10/10 (einfach nur wunderschön)
-Only Girl: 10/10 (Perfekt)
-California King Bed: 5/10 (Ich denke viele werden den Song mögen, aber ich schalte immer sofort weiter, einfach nicht meins)
-Man Down: 15/10 !!! (GROßARTIG!! Dieser Song verdient besondere Anerkennung! Rihanna back to the roots. Mein Liebslingslied seit ich es zum ersten mal gehört habe)
-Raining Men: 6/10 (ein bisschen nervig muss ich zugeben, vorallem da ich kein Nicki Minaj fan bin)
-Complicated: 8/10 (schön aber haut mich nicht komplett vom Hocker)
-Skin: 10/10 (Suchtgefahr! Sehr sexy Song)
-Love The Way You Lie Part II: 10/10 (Großartig, wunderschöne Stimme und auch der Part von Eminem ist toll)

Fazit: Großartiges Album, man muss es auf jedenfall gehört haben. Vorallem Man Down ist ein wirklich einzigartiger Song!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 23. Januar 2011
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Bis zum Konzert im November bleibt noch genug Zeit um mich mehr für Loud zu begeistern, bisher ist mir das noch nicht besonders gut gelungen. Das Album ist wesentlich eingängiger als der düstere Vorgänger Rated R. Rihanna hat sich wieder aufs Singen beschränkt und nicht als Songwriterin versucht, allerdings hat sie dieses Album, ihr fünftes, mitproduziert.
Avril Lavigne hat den Song Cheers mitgeschrieben, er klingt auch sehr nach der Kanadierin.
Wie bei Christina Aguileras wenig beachteten Album Bionic, das wie Loud ebenfalls 2010 erschien, gibt's im hübschen Booklet mit vielen Fotos (aber ohne die kompletten Lyrics) Grüsse an die B*****s und wie auch bei Aguilera durfte die Newcomerin Nicki Minaj bei einem Song mitwirken.
Die erste Single Only girl in the world gefällt mit auf dem Album deutlich besser als vorab als Single. Die zweite Auskopplung What's my name ist ein sehr eingängiger Gute-Laune Song.
Das es mit Love the way you lie (Part II) die Fortsetzung des Duetts mit Eminem (von seinem Album Recovery) gibt, erinnert an Jay-Z und Alicia Keys Empire State of mind.

Ein Hit für die Ewigkeit wie Umbrella fehlt auf Loud, Good girl gone bad bleibt weiter unerreicht, dafür ist Loud aber auch nicht so enttäuschend wie Rated R.

Anspieltipps: S & M, What's my name, Love the way you lie (Part II)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rihanna- loud, 17. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Ich finde das Album toll, das Cover in rot ist auch ganz toll. Vor allem "Love The Way You Lie" und "California King Bed" kann man sich echt 1000000x mal anhören und man findet sie immer noch toll. Der Rest allerdings ist sich ziemlich ähnlich und ich finde vor allem bei "S&M" kann man Rihannas Stimme zwischen dem ganzen Technosound gar nicht richtig raushören, auch wenn der Song toll ist. Darum nur 4 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so "loud" wie man gedacht hätte!, 27. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Ob lang, kurz, glatt, lockig, blond oder rot, "Rihanna" überrascht immer wieder und macht es ihren Fans äußerst schwer. Auf "Loud" präsentierte sie sich feuerrot. Aber nicht nur das, denn die elf Songs auf dem Longplayer zünden mindestens ein musikalisches Feuer. Die Sängerin gibt sich hier mal rockig, mal dancig, und mal fast klassisch. Auch wenn sich das vielfältig anhört, meine Erwartungen konnte sie mit diesem Album leider nur teilweise erfüllen.

Aus der Scheibe wurden insgesamt sieben Titel ausgekoppelt: "Cheers", "Man Down", "California King Bed", "Raining Men", "What's My Name?" und "Only Girl (In The World)". Wobei letzteres bereits vor erscheinen des Albums über zwei Millionen Mal verkauft wurde. Der Song ist eine House-Uptempo-Nummer, die der Sängerin den 16. Top-Ten-Hit in den USA eingebracht hat. Aber auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als auch in GB konnte er zum Top-Ten-Hit werden. "Only Girl (In The World)" hat die Erwartungen gleich zu Beginn an Rihannas fünftes Album hochgeschraubt. Die Entwicklung vom Popdance zu Club-Beat ist deutlich auf "Loud" zu erkennen und ganz sicher auch namenhafte Produzenten zu verdanken. Waren Rihannas vorhergegangene Titel wie "Russion Roulette" oder "Rude Boy" dunkler, so machen hier die Titel "S&M", "Complicated" und "Only Girl" dies wieder wett. Für mich gehören Songs wie "Cheers", "Man Down", "Rainig Men" und "Skin" zu den schwächsten Songs auf der CD. Wobei letzteres zwar vielversprechend beginnt, sich aber leider bei einer Länge von über fünf Minuten so gar nicht entwickelt. So war bei "S&M" die Top-Ten-Platzierung praktisch schon vorbestimmt. Weitere Knaller sind "What's My Name?" (featuring "Drake"), "Fading", "Complicated" und "Love The Way You Lie". Selbst die zweite Version von "Love The Way You Lie" macht eine äußerst gute Figur. Und hier ist nicht bei einem gemäßigten Rhythmus "Eminem" tonangebend, sondern Rihanna selbst.

Die Mischung der Songs auf "Loud" aus R'n'B, Reggae, Pop und Dance wurde zum Teil mit zu viel Autotune nachgearbeitet und beinhalten kleine Schwachstellen. Auch wenn sich Rihanna vielfältig darbietet, ist sie hier doch nicht ganz so "Loud" wie man es vielleicht gedacht hätte.

"Loud" setzte im letzten Jahr die Karriere von Rihanna zweifelsohne fort. Rihanna hatte vor Veröffentlichung des Albums bereits über 20 Millionen Tonträger verkauft, aufgrund dessen durfte sie an dieser Stelle ohne weiteres auch mal "Loud" werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur gefällig, 16. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Sehr lange habe ich auf den Release von Rihannas fünftem Studioalbum gewartet. Umso enttäuschter war ich als ich es letztlich zum ersten Mal hören durfte, hatte ich doch durchaus große Hoffnungen in diese Platte gesteckt. Nun ist seit diesem Tag einiges an Zeit vergangen weshalb ich der CD, welche im Stapel mittlerweile deutlich nach unten gerutscht ist, eine zweite Chance geben wollte, deshalb auch meine Rezension zum späten Zeitpunkt. Allerdings muss ich gestehen dass "LOUD" auch im zweiten Anlauf, meine Meinung kaum ändern konnte. Zu glatt und rund und gewollt klingt das ganze, auch wenn Rihanna es sich nicht nehmen lässt mit dem ein oder anderen Track, auf den aktuellen Einheitsbrei-Dance/House-R'n'B-HipHop-Zug aufzuspringen. Zudem patzt sie in ihrer Königsdisziplin, der Ballade. Waren diese auf dem Vorgängeralbum noch Stimmung tragendes Element die durchaus eine Art Tiefgang vermittelten, sind diese auf "LOUD" einfach zu, ja man möchte fast sagen, schnulzig. Bestes Beispiel hierfür ist wohl "California King Bed", welches wirklich sehr schön und gefühlvoll beginnt aber spätestens beim Refrain mit einem derartigen Schmalzfaktor aufwartet das einem schier hören und sehen vergeht.
Nun hört sich das alles so an als wäre diese Album ein totale Katastrophe um die man am besten einen Möglichst großen Bogen machen sollte, was wiederrum auch nicht zutrifft. Es befinden sich durchaus auch gute Stücke auf dieser CD, allen voran die zweite Single-Auskopplung "What's my name" auf der Rihanna vom Jungen amerikanischen Rapper Drake gefeatured wird. Gerade diesem Titel traue ich noch sehr großes zu, da es ein sehr gut ausbalanciertes Stück ist auf dem sich die beiden Künstler sehr gut zu Einem ergänzen. Auch die erste Single "Only Girl", die meiner Meinung nach einen der gelungeneren aktuellen Dance-R'n'B-Hybrid Titel wiederspiegelt ist durchaus hörenswert. Über den großen Rest von "LOUD" muss man leider sagen; es ist gefällig ohne zu glänzen und setzt Rihannas leichten Abwärtstrend seit "Good Girl Gone Bad" fort. Es ist eine Scheibe die auch richtig Loud angehört nicht zu sehr vom alltag ablenkt und Platzt für anderes lässt, "Nebenbei-Musik" einfach.
Da meine Meinung allerding wie alle Rezensionen hier stark subjektiv und vom persönlichen Gusto gefärbt ist, gilt auch bei diesem Album: Selbst hören und sich seine eigene Meinung bilden, und dann kaufen oder eben nicht. Für all diejenigen denen Rihanna neu ist und die blind eine CD dieser ohne Zweifel sehr talentierten Künstlerin erstehen wollen, denen lege ich ihr drittes Album "Good Girl Gone Bad" in der zweiten Auflage ans Herz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rihanna ist LOUD, 19. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Die Singleauskopplung "Only Girl" versprach bereits sehr viel, vor allem auch, dass Rihanna auf dem neuen Album wieder zu Dance-Musik zurückkehrt. Das Album heißt Loud und ist es meiner Meinung nach auch! Einige Songs sind wirkliche Kracher, es gibt aber auch 1-2 Aussetzer auf dem Album. Hier die einzelnen Bewertungen:

1 S&M: Super Opener, das fetzt gleich richtig rein! 5/5
2 What's My Name?: Am Anfang noch ganz passabel, leider aber viel zu lang und beginnt nach einer Zeit zu nerven. 3/5
3 Cheers: Der nächste Knaller. Rihanna hat einen Song von Avril Lavigne gesampelt und das ausgezeichnet! 5/5
4 Fading: Die erste Ballade auf dem Album. Gefällt mir auch sehr gut. 5/5
5 Only Girl: Die erste Single, dazu brauche ich nichts sagen 5/5
6 California King Bed: Die nächste Ballade, noch besser als die erste. Wunderschön! 5/5
7 Man Down: Eines der Highlights der CD! Eine Rihanna, wie man sie eigentlich gar nicht kennt, steht ihr aber perfekt 5/5
8 Raining Men: mit Nicki Minaj, einer der schlechteren Tracks der CD. 2/5
9 Complicated: Hier muss ich gleich nochmal Kritik ausüben. Rihanna schreit im Refrain wirklich unerträglich, sonst ist der Song aber ganz gut gelungen 3/5
10 Skin: Düster, misteriös, ungewohnt - aber super! 5/5
11 Love The Way You Lie II: Nicht schlecht, aber ich fand den ersten Teil doch etwas besser. 4/5

Also insgesamt 5 Sterne für ein rundum gelunges Album! Kann ich nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen