Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen51
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Oktober 2011
Zweieinhalb Jahre, nachdem Kelly Clarkson mit ihrem Smash-Hit "My Life Would Suck Without You" und dem Album "All I Ever Wanted" weltweit die Top10 enterte, ist sie nun mit ihrem neuen Longplayer "Stronger" wieder da!

Und dieses Album ist wirklich eine Wucht! Zum einen ist Kelly nicht, wie die meisten ihrer US-Kolleginnen, auf pures Elektrogedudel umgeschwenkt, sondern macht nach wie vor handfeste Popmusik mit einigen Rockelementen, was wirklich erfrischend klingt - und zum anderen weiß mal wieder jeder Song des Abums auf seine Art zu überzeugen.

Der Fokus des Albums liegt vor allem auf Kellys Paradedisziplin: Den kraftvollen Uptemponummern mit viel Stimmgewalt. Als erstes wäre da zum Beispiel "What Doesn't Kill You" zu nennen. Der Song ist der heißteste Favorit auf die 2. Single-Auskopplung und wurde vom schwedischen Songwriter Jörgen Elofsson geschrieben. Im Song ist die wohl wichtigste Nachricht des Albums versteckt: "Was dich nicht umbringt, macht dich stärker". Der Spruch dürfte jedem bekannt sein, aber von Kelly gesungen gewinnt er direkt noch einiges an Ausdrucksstärke hinzu.
Ein weiteres gutes Beispiel ist der Song "You Love Me", den Kelly selbst geschrieben hat. Der Song erzählt von der Verzweiflung, mit der man versucht, seine Liebe von jemandem erwidert zu sehen. Und wenn man den Song richtig auf sich wirken lässt und Kellys Stimme lauscht, dann ist man vom Song wirklich berührt.

Aber natürlich gibt es auch einige ruhigere Midtempo-Songs und Balladen zu hören. Ersteres trifft zum Beispiel auf die Leadsingle "Mr Know It All" zu, die den meisten Leuten bekannt sein dürfte. Irgendwo zwischen Midtempo und Ballade ist zB der Song "The War Is Over" einzuordnen. Und eine tolle Ballade findet man zB in "Breaking Your Own Heart".

Am meisten überzeugt, wie eh und je, Kelly Stimme. Gerade im Vergleich zu ihrem weltweiten Durchbruchs-Album "Breakaway" (kam hierzulande 2005 raus) klingt ihre Stimme ein Bisschen tiefer und deutlich gereift. So schafft sie es, einerseits Power und andererseits viel Gefühl in die Songs reinzubringen.

Bleibt noch zu sagen, wem man das Album empfehlen könnte. Nun ja, erst einmal sollte natürlich jeder in die Hörproben aller Songs bei Amazon reinhören, dann gewinnt man schon einen recht guten Eindruck, ob man ihre Musik nun mag oder nicht. Dazu kommt, dass Kelly ihrem Sound treu geblieben ist und ähnliche Wege geht, wie beim Vorgängeralbum "All I Ever Wanted" (das allerdings, ohne dass der Sound irgendwie verbraucht klingt). Wem also das Vorgängeralbum gefiel, dem wird auch "Stronger" gefallen. Wem es nicht gefiel, der sollte bei diesem Album vorsichtig sein.
Die Leadsingle "Mr Know It All" gibt übrigens nur begrenzt den Sound des Albums wider, da die meisten anderen Songs doch deutlich lauter sind.
Ebenfalls eine Empfehlung kann man an alle aussprechen, die eigentlich Fans der Popmusik sind, aber vom Elektrogedudel à la Katy Perry und Lady Gaga langsam aber sicher aber die Nase voll haben.

*******************************************************************************************************

Für alle, die interessiert sind, kommt hier noch eine detailliertere Beschreibung zu allen Songs - wobei die Bewertung der einzelnen Songs natürlich auch Geschmackssache ist!

1) "Mr Know It All" - Wie schon erwähnt, die Leadsingle des Albums. Sehr radiotauglicher Midtempo-Song! 8/10
2) "What Doesn't Kill You (Stronger)" - Wird wahrscheinliche die 2. Single, tolle Uptemponummer mit viel Power und "mutmach"-Lyrics. 10/10
3) "Dark Side" - Nach der Einleitung durch eine Spieluhr-Melodie geht es nicht ganz so dunkel weiter, wie der Titel vermuten lässt, trotzdem ein toller, typischer Kelly-Popsong. 9/10
4) "Honestly" - Die erste Ballade des Albums. Tolle Lyrics, die Melodie allerdings ist nicht ganz so eingänig wie bei den meisten anderen Songs. 6/10
5) "You Love Me" - Kelly selbst hat verraten, dass dies ihr Lieblingssong ist. Ebenfalls tolle Lyrics ("You just opened my eyes while breaking my heart") und dazu ganz viel Gefühl! 10/10
6) "Einstein" - Hier stellt Kelly (gemäß dem Titel) ihre ganz eigene Relativitätstheorie auf ("Dumb + Dumb = You"), dabei kommt ein Midtempo-Song raus, der mit häufigem Hören kontinuierlich besser wird. 10/10
7) "Standing In Front of You" - Ballade Nr 2. Meiner Ansicht nach kann Kelly aus schnelleren Songs noch mehr rausholen, der Song verliert sich zwischenzeitlich ein Bisschen. Wirklich schlecht ist er aber auch nicht. 5/10
8) "I Forgive You" - der nächste Kelly-typische Popsong mit Rockelementen, eingängiger Refrain und schöner Hook. 8/10
9) "Hello" - Der Song hat etwas vom Sound des "My December"-Albums (für alle Kelly-Experten: Mich erinnert er an "How I Feel"), allerdings kommt er doch etwas fröhlicher daher. Tolle instrumentalisierung und Ohrwurmverdächtiger Refrain. Für mich einer der Top 3 - Songs des Albums! 10/10
10) "The War Is Over" - Wie oben schon angedeutet, geht der Song etwas Richtung Ballade, gewinnt im Refrain allerdings ein Bisschen an Tempo. Schöner, gefühlvoller Gesang von Kelly. 8/10
11) "Let Me Down" - Schon die Strophen klingen dank Trommel-Einsatz mitreißend, der Refrain legt dann aber nochmal deutlich was drauf, Kelly singt sich regelrecht die Seele aus dem Leib! Super Hook und bisher mein Favorit vom Album! 10/10
12) "You Can't Win" - Klingt sehr ähnlich wie "I Forgive You" - und bekommt daher auch 8/10 Punkten.
13) "Breaking Your Own Heart" - Angenehm-ruhiger Song mit "Kerzenschein"-Atmosphäre. 6/10.
14) "Dont Wanna Stay" (mit Jason Aldean) - Anstatt einer Rock- gibts hier mal eine Countrykomponente. Die Stimmen von Kelly und Jason harmonieren sehr gut, toller Song! 8/10
15) "Alone" - ein relativ rockiger Song, im Refrain gibt Kelly wieder viel Power und brennt so die Textzeile "When I'm With You I'm Alone!" quasi in die Ohrwurmregion ein ;) 10/10
16) "Dont Be A Girl About It" - Eingänige "uuuuuuuu-uuuuuh-uuuuh"-Bridge und typischer Power-Refrain. 9/10
17) "The Sun Will Rise" (feat Kara Dioguardi) - Last but not least noch eine Ballade. Die Stimmen der beiden Frauen wirken echt gut zusammen, der Song steigert sich mehr und mehr zu einem ansehn- bzw anhörlichen Finale. 9/10

Im Endeffekt würde diese Punktzahl nicht ganz für 5/5 Sternen reichen, aber man kann so ein Album einfach nicht ausschließlich anhand der einzelnen Songs betrachten, sondern muss es als Gesamtwerk sehen. Zum einen erreicht Kelly (aus meiner Sicht) sechs Mal die absolute Höchstpunktzahl - und zum anderen gibt es keine Lückenfüller-Songs, sondern jeder Song hat auf seine Art seinen Reiz und welche Songs man persönlcih am besten findet, liegt immer am einzelnen Hörer. Eine solche Song-Qualität ist heutzutage eine absolute Seltenheit!
Achja: Und dass Kelly Clarkson ohne Frage eine der weltweit besten Stimmen im Musikbusiness hat, kommt auch noch positiv zur Geltung.

Als Fazit kann man sagen, dass viele Songs von "Stronger" ähnlich klingen - allerdings ähnlich GUT! Denn wenn ein Song gut ist, dann sind andere, ähnliche Songs ja meistens ebenfalls gut!
33 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2011
Kelly Clarkson meldet sich zurück mit ihrem inzwischen 5 Studio Album. Und dass es so gut wird, damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet nach der ersten Single Auskopplung "Mr. Know it All". Der Song ist zwar ok, bleibt bei mir dann doch nicht so hängen wie z.B. My Life would suck without you. Wer ähnlich denkt, dem sei gesagt, der Rest des Albums ist der absolute Hammer. Besonders die zweite Hälfte des Albums hat es in sich, egol ob mit leisen liebesliedern wie "Breaking your own Heart" oder pop-rockigen Ohrwürmern wie "Alone", was mein persönliches Highlight dieses Albums ist. Sehr gelungen ist auch das Duett mit Country Sänger Jason Aldean. Ein weiterer Wahnsinnssong ist auch "What doesn't kill you", welcher wohl auch die 2te Single Auskopplung wird.
So ein gutes Album habe ich schon lange nicht mehr gehört, und noch seltener war ich dermassen stolz und zufrieden über den Kauf einer CD. "Stronger" ist zwar nicht so gut wie "Breakaway" (wie auch?) aber es kommt sehr nah dran. Schlechte Songs gibt es hier nicht, so läuft das Album auch schon gut eine Woche bei mir rauf und runter und ich krieg keine Langeweile. Für mich mit Beyoncé's "4" das beste Album 2011. Kelly Clarkson Fans können bedenkenlos zugreifen, aber dann bitte die Deluxe Edition, die 4 Bonus Songs sind keine billige Dreingabe um Geld zu machen so wie bei vielen anderen Bonus Tracks, diese 4 haben es in sich und gehören zu den allerbesten Songs auf der CD.
Ein Riesenkompliment sowie ein Danke an Miss Clarkson für dieses Meisterwerk.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2012
...but I know dumb + dumb equals you.

Nicht nur die Texte in diesem Album sind erste Sahne (und teilweise sehr amüsant)! Es wird dem Titel STRONGER wirklich gerecht! Die Musik spiegelt genau das wider, wofür Kelly steht: sie ist eine Powerfrau und nichts und niemand kann sie bremsen! Lyrics stark, Stimme stark, Melodien stark, Interpretin stark. Das Album beinhaltet viele Ohrwürmer und das Zuhören macht unglaublich Spaß!
Sie hat auf jeden Fall bewiesen was für eine großartige Sängerin sie ist (abgesehen davon hat sie Sympatiepunkte gesammelt - welcher Frau gefallen solche Songtexte nicht?;)

Auf jeden Fall klare Kaufempfehlung, zumal ich selten ein Album gehört habe bei dem mir auf Anhieb 95% der Lieder gefallen haben.
__________

1. Mr. Know It All 10/10

2. Stronger (What Doesn't Kill You) 10/10

3. Dark Side 9/10

4. Honestly 10/10

5. You Love Me 10/10

6. Einstein 10/10

7. Standing In Front Of You 5/10

8. I Forgive You 6/10

9. Hello 10/10

10. The War Is Over 9/10

11. Let Me Down 10/10

12. You Can't Win 9/10

13. Breaking Your Own Heart 8/10

14. Don't You Wanna Stay 9/10

15. Alone 10/10

16. Don't Be A Girl About It 8/10

17. The Sun Will Rise 10/10
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2011
Ich war sehr gespannt auf das neue Album von Kelly Clarkson, da mir die Vorgänger durchwegs alle gut ("Thankful") bis sehr gut ("Breakaway", "My December", "All I Ever Wanted") gefallen haben. Ich hatte auch sehr hohe Erwartungen an dieses Album. Kann Kelly an ihre Vorgängeralben anschließen oder ist es diesmal nichts geworden?

Der erste Track "Mr. Know It All" hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, bietet aber eine Ausnahme auf diesem Album! Schon mit dem 2. Track ("What Doesn't Kill You (Stronger)") geht es viel rockiger los! Überhaupt finden sich auf dem Album viele sehr gute Rocknummern ("Einstein", "I Forgive You" "Alone", Don't Be A Girl About It"), aber besonders sei hier "You Can't Win" hervorgehoben! Wahrscheinlich wäre dieser Track gar nicht mal so besonders, wenn da nicht die Hammerstimme von Kelly wäre! Allgemein ist die Stimme von Kelly auf diesem Album das tragende Element, denn wirklich neu erfindet sich Kelly hier nicht (was sie auch nicht braucht)! Aber sie klingt auf diesem Album wirklich kräftiger und stärker ("Stronger" als Albumtitel passt hier perfekt) als jemals zuvor.

Auch die ruhigeren Tracks "Honestly" und "The Sun Will Rise" beginnen sehr ruhig und steigern sich bis zum Schluss zu richtig guten Powerballaden! Aber auch die restlichen ruhigeren Tracks ("Standing In Front Of You", "The War Is Over", "Breaking Your Own Heart") klingen durch die Bank sehr gut, stechen aber nicht so hervor als die zwei oben genannten.

Dann wären da noch die richtig guten Pop- Songs "You Love Me" (schön) und "Hello" (Gute- Laune- Song), das Duett mit Jason Aldean ("Don't You Wanna Stay"), das etwas andere "Dark Side" (Ballade trifft Rocksong) und der gute Rocksong "Let Me Down", der anders klingt als die oben genannten Rocknummern.

Fazit: Kelly Clarkson hat mit ihrem neuen Album sicherlich wieder einen Volltreffer gelandet! Sie erfindet sich auf diesem Album nicht neu, bleibt bei ihrem Musikstil der letzten Jahre (Pop/Rock) und macht ihre Sache auch noch sehr gut. Dass sie keinerlei Entwicklung gemacht hat trifft aber nur bedingt zu, denn Kelly's Stimme hat mit Sicherheit noch mehr Power als auf ihren vorherigen Alben. Nicht nur für Kelly Clarkson- Fans interessant, sondern für alle, die mit dieser Musikrichtung etwas anfangen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2011
Viele meiner Vorredner haben die Songs bereits auseinander genommen, deshalb sehe ich hiervon ab, das habe ich bereits gebloggt.

Was ist das für ein Album?
..........................
Wie der Name schon sagt ein wirklich starkes Album, bei dem es wie üblich um die Liebe geht. Du wirst verlassen/trennst dich und stehst trotzdem wieder auf, weil du unabhängig und stark bist. Was dich nicht umbringt, macht dich stärker und würde man auch geliebt werden, wenn man sein wahres Ich oder die dunkle Seite zeigt? Ja und außerdem kann man es niemanden Recht machen, egal was man auch tut, das ist die Wahrheit.

Ich würde das Album als "Auf-Steh"- und "Mutmach"- Album beschreiben. Die Welt geht nicht unter, wenn die Beziehung vorbei ist.
Kraftvoll wie immer "schreit" sich Kelly die Seele aus dem Leib, schreit ihn an und steht darüber. Der Typ kommt nicht gut weg bei den Songs ;D... Ich denke, wer sich von jemanden getrennt hat oder nicht so behandelt wurde, wie es hätte sein müssen, fühlt sich mit dem Album sehr wohl!
Was sagte Kelly in einem Interview? "I love raining on boys parade"...

Gesamt betrachtet erzählt Kelly wieder einmal eine Geschichte. Und sie ist spannend, stark und richtig gut.

Die besten Songs?
.................
Mr. Know It All, What Doesn't Kill You (Stronger), Dark Side, You Love Me, Einstein, I Forgive You, The War Is Over, Let Me Down, You Can't Win, Don't You Wanna Stay (ft. Jason Aldean), Alone und Don't Be A Girl About It - Allesamt eher schnellere und pop/rockigere Nummern. Anfangs findet man meistens nicht alle Songs sofort super, aber jeden Tag kommen neue Songs dazu.

(Update 04.11.2011: Ich muss sagen, es gibt eigentlich keine "besten Songs". Ich musste feststellen, dass ALLE ganz toll sind und JEDER einzelne bei mir ein Ohrwurm-Charakter hat. Die einzigen Songs die mir gar nicht gefallen sind "Standing In Front Of You" und "Hello". Bei "Hello" ist es aber eher der Refrain... )

Normal oder Deluxe Edition?
...........................
Die Deluxe Edition lohnt sich auf jeden Fall. Leider fehlen hier nur die Videos (Making Of z. B.) und sonstige kleine Extras. Aber wir haben vier weitere Songs, u. a. eben "Don't You Wanna Stay" mit Country-Star Jason Aldean. Kein schneller Song, aber kraftvoll und schön!! "Alone" ist auch die paar Euro mehr wert!!!! Wer da nicht mitgröhlen will beim Refrain.... :D Perfekt! Außerdem gut: "Don't Be A Girl About It" ... Hach ja!

Fazit
......

Das Album bekommt von mir volle Punktzahl. Ich hatte etwas angst, dass Kelly vielleicht zu schnulzig, zu popig und zu(!) radiotauglich werden würde, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Ich denke wir müssen jetzt wieder zwei Jahre warten bis das nächste kommt. :( Schade...aber das Warten lohnt sich!!

Meiner Meinung nach ist "Stronger" das beste Kelly-Album. Es gibt kaum ein Lied das ich wegdrücken müsste. Ich liebte "All I Ever Wanted", bin aber oft immer zu "Breakaway" gewechselt. Bei "Stronger" will ich am liebsten so lange bleiben, bis ich es rückwärts mitsingen kann! *lol* Für Kelly-Fans ist es tatsächlich ein MUSS.

Übrigens:
Ich hatte nach Umwandlung der CD für meinen Mp3-Player beim 16. Lied eine Störung. Egal wo und wie oft ich es umgewandelt habe. Das Abspielen der CD war ohne Fehler, aber wenn es umgewandelt wurde, immer dieser eine Fehler, daher dachte ich erst an Kopierschutz. Jetzt habe ich eine neue CD bekommen und keine Probleme mehr! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Ist es da ... Kelly's neues Meisterstück.

Ich kenne Kelly nun schon seit ihren ersten Auftritten bei American Idol und viele haben mir immer wieder gesagt,
die sei doch in ein bis zwei Jahren vergessen. Aus Castingshows kommt eh nur Müll raus, hieß es. Nun ja - hier in Good Old Germany stimmt das ja auch und quasi in jedem anderen Land auch, nur die USA machen da eine Ausnahme. Kelly Clarkson ist die ERSTE Gewinnerin von American Idol und die bislang (neben Carrie Underwood) erfolgreichste Gewinenrin überhaupt. Warum ging sie "nicht den Bach runter"? Nun - Kelly ist das geblieben, was sie von anfang an war. Das "Girl next door". Unwahrscheinlich nett und bodenständig, trotz ihres Erfolges. Daneben besitzt sie eine Hammerstimme, die wie ich finde, die beste Pop-Stimme zur Zeit ist. Sie legt keinen Wert auf Skandale und ihre Figur ist ihr eigens Ding. Mal mehr, mal weniger, aber immer so wie sie (und nicht die Presse) es will. Sollte sie doch mal von Paparazzie aufgelauert werden, geht sie nicht mit dem Schirm oder Handtasche auf sie los sondern läd sie eher zum Burgeressen ein. Zumal sie "in Zivil" fast immer ungeschminkt ausgeht. Für einen Weltstar ist das schon fast "Gotteslästerung", wenn man sich nicht aufbrezelt wenn man ausgeht.

Kelly wird von ihren Fans geliebt und wird sicherlich noch lange von sich hören lassen.

"Stronger" ist meiner Meinung nach ein Top-Album. Ich setze es mit "Breakaway" von der Güte her gleich und "Breakaway" ist mein absolutes Lieblingsalbum.

Tip: Kaufen und immer wieder anhören.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Es geht also doch. Man kann erfolgreich und talentiert zugleich sein, wenn man bei einer Castingshow gewinnt. Bestes Beispiel: Kelly Clarkson. Sie gewann 2002 bei "American Idol" und ist mittlerweile fester Bestandteil der Popwelt. Am 28. Oktober '11 veröffentlichte die Sängerin ihr fünftes Album "Stronger".

Die Platte beginnt mit der ersten Single-Auskopplung "Mr. Know It All". Eine schöne Ballade. Sie handelt von einer Person, die sich vom Partner lossagt, der stets behauptet, alles zu wissen und die Person in Wirklichkeit gar nicht richtig kennt. Es folgt der namensgebende Song "What Doesn't Kill You (Stronger)".

Ja, man besinnt sich sogar auf Nietzsche und seine Aussage: "Was dich nicht umbringt, macht dich stärker". Eine Nummer, die auf der CD hervorsticht. Zumal der Name Programm ist, denn das Leitmotiv der Songs ist eine Powerfrau, die weiß, was sie will.

Dieses Mal bekommt der Hörer mehr Dancefloor-Beats präsentiert - zum Beispiel bei "Einstein", "Hello" oder auch "Don't Be A Girl About It" -, die zum Mitwippen animieren. Und auch der Gesang klingt kraftvoller und prägnanter als auf den Platten zuvor.

Das Album ist lebhaft und sehr vielfältig, beim Hören kommt keine Langeweile auf. Ein fröhliches Popalbum, das den charismatischen Gesang der Sängerin in den Vordergrund stellt. Allerdings klingt es teilweise wie schon einmal da gewesen. Der Song "I Fogive You" erinnert doch schon sehr an "Since U Been Gone".

(Text: RP)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Das Album hat Schwung, Pepp, Elan, tolle Texte, Rhythmus und Abwechslung. Ob Ballade oder Partyalarm, hier ist für jeden was dabei. Bin total begeistert. Mein Lieblingsalbum von Kelly Clarkson ist bislang Breakaway gewesen, aber evtl. wird es durch dieses hier abgelöst ;-)

5 Sterne und zwei Daumen hoch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Einfach ein super Album von Kelly Clarkson. Habe bisher jedes ihrer Alben rauf und runter gehört und muss sagen, Kelly hat sich großartig entwickelt und hat den richtigen Stil für ihre einzigartige Stimme gefunden. In "Stronger" schließt sie mit den Männern, welche sie verletzt haben und den Situationen der Vergangenheit ab - mit Stil. Die Texte sind großartig und regen zum Nachdenken an. Für alle Frauen da draußen mit Liebeskummer und jene, die endlich in einen Neuanfang starten möchten, absolut empfehlenswert!

Ihre Texte machen einfach Mut zu sich selbst zu stehen und geben eine neue Sicht auf die Dinge. Die Songs fangen meistens ruhig an und werden dann zum absoluten Kracher, was ich an diesem Album gut finde. Langweilig wird es keinesfalls.
Songs wie "Let Me Down" oder "You Love Me" sind einfach nur klasse.
Der Titel "The Sun Will Rise" feat. Kara Dioguardi - zum Weinen schön. Der Inhalt ist gut verpackt - die Message kommt an.

Ich muss sagen, dieses Album macht einfach Spaß. Kelly ist ihren Fans treu geblieben, rockige Songs und ihre außergewöhnliche Stimme begeistern auf's Neue. Morgens auf dem Weg zur Arbeit...absolut toll. Danke Kelly! ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
... macht seinem Namen alle Ehre *.*

Ich frage mich gerade echt warum ich es nicht schon eher gekauft habe!? Kann mir das mal einer verraten? xD
Erst als ich einem Kumpel am Samstag erzählte, dass ich ein riesen Kelly Clarkson Fan bin, fasste ich mir endlich ein Herz und bestellte es zusammen mit " All I ever wanted" hier auf Amazon.
Ja und ich könnte mich wirklich selbst verkloppen, dass ich solange gebraucht habe, denn dieses Album ist einfach nur spitze. Von vorne bis hinten einfach nur genial ^^
Kelly beweist uns hier mal wieder, was für eine ausdrucksstarke Stimme sie hat, dass sie längst nicht mehr das "American Idol" ist für das wir sie alle gehalten haben ( Ich spiele darauf auf die Pretestiniertheit an, dass solche Casting- Show Gewinner ja eher schneller auf der Bildfläche verschwinden, als wie sie da drauf gekommen sind an.) und sie ist das Paradebeispiel, dass wir in Deutschland mit DSDS definitiv was falsch machen....

Dieter Bohlen und auch all die Gewinner unserer Staffeln können von dieser Frau echt noch was lernen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
6,99 €